4x Geschirr für den Frühling

05.04.2017 | Dilara Suzuka
Geschirr für den Frühling: u.a. mit den Skandinaviern von Broste Copenhagen. (Foto: brostecpg)

Mit Geschirrkollektionen, die zur Jahreszeit passen, ist das ja so eine Sache. Man kann sie nur einige Wochen aufdecken, muss genügend Geschirrteile einplanen, wenn Gäste kommen – und etwas kitschig können Oster- oder Weihnachtskollektionen obendrein wirken, wenn Häschen oder Rentiere über Teller und Tassen hoppeln.

Wer sich aber dennoch Geschirr für den Frühling in seine Küche holen will, ist gut beraten mit zeitlosen Mustern und Farben, die die hellere Jahreszeit einläuten und längerfristig nutzbar sind. Wir haben fröhliche Geschirrkollektionen gefunden, bei denen für jeden Typ etwas dabei ist.

Daher stellen wir Ihnen von verspielten Herzen über bunte Farbtöne bis hin zu klarem, minimalistischem Design 4x Geschirr für den Frühling vor, das Ihren Geschmack treffen könnte.

 

4 verschiedene Kollektionen Geschirr für den Frühling

Die Minimalisten, die Farbenfrohen, die Verspielten, die SkandinavierCIRCLE von Depot, puristisch, romantisch, Schale, weiß

 

1 Die Minimalisten

Wer derzeit frischen Wind auf den gedeckten Tisch bringen möchte, muss nicht extra Geschirr für den Frühling kaufen. Das weiße Porzellan der Serie „CIRCLE“ von Depot ist mit einem feinen Muster aus Kreisen und Rauten überzogen und wirkt festlich und verspielt zugleich.

Das Service eignet sich darüber hinaus auch für sommerlich gedeckte Tafeln und wird Minimalisten wie Romantiker überzeugen. CIRCLE enthält große und kleine Teller, Kaffeebecher, Schüsseln und Gläser.

 

Bunte Kollektion "Thomas" von Rosenthal, my mini sunny day (Foto: Rosenthal)

 

2 Die Farbenfrohen

Für viele Menschen ist der Frühling und auch Ostern untrennbar mit frischen, bunten Farben verwoben. Das soll sich bitte auch im Geschirr für die frühlingshaft gedeckte Tafel widerspiegeln. Rosenthal hat zu diesem Zweck fernab seiner anderen, eleganten Kollektionen eine junge Marke namens „Thomas“ gelauncht, die zu erschwinglichen Preisen bunte Schüsseln, Teller, Tassen und Platzdeckchen anbietet.

Das Geschirr für den Frühling passt perfekt zu Glockenblumen und Ostergras: Es ist in den Farben hellblau, sonnengelb, rasengrün und babyrosa erhältlich und kann auch beliebig kombiniert werden im Set.

 

 

3 Die VerspieltenHutschenreuther, Kollektion Heart, Rosenthal, grün-weißes Geschirr, Herzen

Der Mama zum Muttertag oder beim Osterbrunch mal auf ganz raffinierte Weise sagen, wie gern man sie hat. Oder seinem Partner. Oder der lieben restlichen Familie. Mit dem neu gelaunchten Set „Hearts“ des Hutschenreuthers Geschirr für den Frühling können Sie den Tisch nicht nur mit liebevollen Herz- und Naturmotiven im angesagten Kreuzstichlook decken, sondern auch auf originelle Weise eine Botschaft rüberbringen.

Die Geschirrkollektion, die bei Rosenthal im Onlineshop und in ausgesuchten Läden erhältlich ist, gibt es in frühlingshaftem Rosé, hübschem Grün oder sommerlichen Rot- und Blautönen. In der Serie enthalten sind Schalen, Teller, Henkelbecher sowie Tischaccessoires wie Tischlichter, Dosen und Servietten.

 

 

"Grod" von Broste Copenhagen. (Foto: wild-swans.com)4 Die Skandinavier

Wie schön, dass die neue Geschirrkollektion von Broste Copenhagen in Zusammenarbeit mit der Restaurantbotique Grød und der nahende Frühling so ideal zusammenfallen. Die minimalistische Serie aus mintgrün und grau gebranntem Steingut passt nämlich perfekt auf den Ostertisch, ohne kitschig zu wirken und vereint damit mal wieder das Händchen der Skandinavier für fröhliche Leichtigkeit.

Grød ist allerdings nicht nur äußerlich ein puristisches Liebhaberobjekt, sondern auch in limitierter Auflage erhältlich: Die Kollektion enthält lediglich zwei unterschiedlich große Schalen, einen tiefen Teller und einen Becher. Das reicht, um als das skandinavische Geschirr für den Frühling 2017 durchzugehen. Hier ist weniger einfach mehr!

 

 

Zum Autor
Dilara Suzuka
Redakteurin

Die Küche war für Dilara schon immer ein magischer Anziehungspunkt; als Nesthäkchen mit vier Geschwistern drehte sich schon im Familienhaushalt immer alles um den heiligen Ort des Zusammenseins beim Essen, Kochen, Hausaufgaben machen, Malen, Diskutieren, Entscheidungen verkünden. Auch in ihrer WG während des Studiums kreuzten sich in der Küche sämtliche Lebenswege. Die Webdesignerin entschied deshalb, dass es an der Zeit wäre, diesem Altar des Essens und der Entscheidungen auch im Internet ein bisschen mehr Leben einzuhauchen. Los geht’s.