Die Occhio Mito sospeso: Lichtgewordene Sinnlichkeit

24.11.2017 | Susanne Scheffer
Die Mito sospeso ist eine Designleuchte, die an sinnlicher Eleganz und technischem Komfort kaum zu überbieten ist. (Foto: Occhio)

Mit der Mito sospeso präsentiert Premium-Leuchtenhersteller Occhio ein Produkt, das viel mehr ist als eine Lichtquelle: Die Leuchte bestimmt aktiv die Ästhetik und Atmosphäre eines Raums. Lesen Sie hier, wie sich die Mito sospeso smart steuern lässt und wo sie eingesetzt werden kann.

 

Licht ist für den Menschen essentiell. Es spendet Wärme, Trost und Orientierung und kreiert, richtig eingesetzt, eine ganz besondere Atmosphäre in unseren Räumlichkeiten, die sogar Stimmungen beeinflussen kann. Die Firma Occhio aus München setzt schon seit Jahren Licht in filigrane Designleuchten um, die den Raum ästhetisch in Szene setzen und so die Bedeutung einer ganzheitlichen Raumplanung unterstreichen.

Während die ersten Produkte Occhios wie die „Sento sospeso“, die „Più“ oder die „io spotlights“ bereits zu den Klassikern einer gehobenen Einrichtung zählen, kommt nun mit der „Mito sospeso“ ein neues Produkt auf den Markt, das an Eleganz kaum zu überbieten ist.

 

 

Die Mito sospeso ist in Gold matt, Silber matt, Bronze, Roségold, Schwarz matt und Weiß matt erhältlich. Sie verbreitet eine elegante Wohlfühlatmosphäre voller technischer Highlights. (Foto: Occhio)

Die Mito sospeso ist in Gold matt, Silber matt, Bronze, Roségold, Schwarz matt und Weiß matt erhältlich. Sie verbreitet eine elegante Wohlfühlatmosphäre voller technischer Highlights. (Foto: Occhio)

 

 

Die Mito sospeso in Gold, Silber und Bronze – für den Esstisch oder im Büro

Die Mito sospeso von Occhio ist lichtgewordene Sinnlichkeit. Die brillant minimalistisch gehaltene Leuchte stellt einen einzelnen schmalen Ring aus Edelmetall dar, der an dünnen Drähten gehaltenen wird und von der Decke schwebt. Der Ring ist nicht ganz geschlossen und verheißt somit gleichzeitig Anfang und Ende des Lichtbogens. Er ist in Gold, Silber und einem kupferfarbenen Bronzeton erhältlich.

Der elegante Ring der Mito sospeso verleiht sowohl einem Esstisch in der Küche, als auch einer Lounge oder einem Bürogebäude Eleganz und kosmopolitisches Flair. Doch nicht nur das Design der Mito sospeso überzeugt. Auch die Funktionalität der Leuchte überzeugt mit vielen, individuell einstellbaren Faktoren.

 

 

Die Mito sospeso besteht aus einem schmalen Leuchtring, der via Infrarot-Sensorik berührungslos gesteuert werden kann. (Foto: Occhio)

Die Mito sospeso besteht aus einem schmalen Leuchtring, der via Infrarot-Sensorik berührungslos gesteuert werden kann. (Foto: Occhio)

 

 

Hochgradig funktionell: Steuern der Mito sospeso dank „touchless control“

Für eine Mito sospeso von Occhio wird kein Schalter, kein Dimmer, kein Knopfdruck mehr benötigt. Dank der Funktion „touchless control“ lässt sich die Leuchte durch einfache Gesten im Handbereich berührungslos steuern. Das funktioniert über eine innovative Infrarot-Sensorik, mit der sowohl die Lichtintensität – also der Grad des Dimmens – als auch die Lichtfarbe selbst bestimmt wird, die von einem hellen Arbeitslicht zu einem warmen Wohnlicht wechseln kann.

Die Übergänge vom 2700 K warmem Lichtton hin zum 4000 K kühlen, anregenden Lichtton lassen sich stufenlos regulieren. Auch eine feste Einstellung der Lichtfarbe ist durch das dazugehörige Steuerelement Occhio air möglich.

 

 

Die atmosphärische Designleuchte kann warmes Licht von 2700 K oder kühles Licht bis zu 4000 K hin aussenden. So kann man zwischen einem wohnlichen Ambiente und einer sachlichen Bürobeleuchtung hin- und herwechseln. (Foto: Occhio)

Die atmosphärische Designleuchte kann warmes Licht von 2700 K und auch kühles Licht hin bis zu 4000 K hin aussenden. So kann zwischen einem wohnlichen Ambiente und einer sachlichen Bürobeleuchtung hin- und hergewechselt werden. (Foto: Occhio)

 

 

Völlig neue Möglichkeiten zum Ausleuchten eines Raums

Mit der Funktion „up/down fading“ lässt sich das Licht der Occhio Mito sospenso sogar dirigieren: Das Licht kann so stufenlos von einer Seite auf die andere bewegt werden, um völlig neue Möglichkeiten der Rauminszenierung auszuloten. Damit bietet Occhio einen bislang nicht dagewesenen Grad an Individualisierung in der Ausleuchtung eines Raumes.

Selbstverständlich lässt sich die Mito sospeso auch in der Höhe individuell anpassen. Die Pendellänge kann zwischen 50 cm und 200 cm verändert werden, wobei ein ausgeklügelter Aufrollmechanismus dafür sorgt, dass der Leuchtring immer waagerecht in der gewünschten Höhe bleibt. In höherer Position verschwindet das Kabel im Baldachin oder, je nach Installation, sogar unsichtbar in der Decke.

 

Auch im Büro kann die Mito sospeso von Occhio eingesetzt werden, um eine erhellende, kreative Arbeitsatmosphäre zu schaffen. (Foto: Occhio)

Auch im Büro kann die Mito sospeso von Occhio eingesetzt werden, um eine erhellende, kreative Arbeitsatmosphäre zu schaffen. (Foto: Occhio)

 

 

Mito sospeso auch als Mito soffitto erhältlich: Deckenstrahler über App steuerbar

Die Mito sospeso ist auch als Mito soffitto erhältlich: Hier findet sich die raffinierte Lichttechnik ebenfalls in einem Leuchtring wieder, der als Strahler direkt unter die Decke montiert ist und nicht an Drähten im Raum schwebt. Dennoch können dank des dimmbaren Lichts und der veränderbaren Strahlstruktur tolle Lichteffekte erzielt werden. In diesem Fall bietet sich zum Dimmen das kleine Schaltpad Occhio air an, das über Bluetooth mit dem Handy verbunden werden kann und dort zur Steuerung des Lichts in der gesamten Wohnung intuitiv benutzt werden kann.

 

Abgewandelt als Mito soffitto kann die Leuchte ideal in schmalen Fluren und Räumlichkeiten als Deckenring zur Ausleuchtung genutzt werden. (Foto: Occhio)

Abgewandelt als Mito soffitto kann die Leuchte ideal in schmalen Fluren und Räumlichkeiten als Deckenring zur Ausleuchtung genutzt werden. (Foto: Occhio)

 

Viele Küchenstudios bieten heute neben einer umfassenden Raum- und Möbelplanung auch die Lichtplanung mit an – oder sind so gut vernetzt, dass sie ihren Kunden professionelle Lichtplaner empfehlen können. Erkundigen Sie sich hier beim Studio Ihres Vertrauens nach einer integrierten Lichtplanung, wenn Sie die Occhio Mito sospeso in Ihrem Küchenraum integrieren wollen. Die Leuchte wird ab Ende November 2017 erhältlich sein und voraussichtlich 1.880 EUR kosten.

Zum Autor
Susanne Scheffer
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.