Franke-Armatur Mondial: Heißwasser auf Knopfdruck

11.10.2017 | Jesper Thiersemann
Mit Mondial bringt Franke eine Heißwasserarmatur auf den Markt, die - ähnlich dem Quooker - kochend heißes Wasser auf Knopfdruck bereitstellt. (Foto: house4kitchen)

Frage: Was hat die neue Armatur Mondial des schweizerischen Spülen- und Geräteherstellers Franke, was die Konkurrenz nicht hat? Die Antwort: Alles vereint in einem Produkt. Wo ein Quooker sich bekanntermaßen als Armatur für Heißwasser empfiehlt, aus der sofort 100° kochend heißes Wasser heraussprudelt, und ein Grohe BlueHome-System klar gefiltertes Wasser aus der Leitung strömen lässt, sind diese Funktionen ab sofort in einer Armatur vereint erhältlich: Dem Modell Mondial von Franke.

 

 

Der Mondial 3-in-1-Auslauf: Auf Knopfdruck kochendes Wasser

Franke stellte mit dem Heißwasserauslauf Mondial auf der vergangenen Küchenmeile A30 in Löhne gleich zwei neue Armaturen vor, die ihrem Nutzer künftig das Kistenschleppen von Mineralwasser sowie das Benutzen eines Wasserkochers ersparen. Der Mondial 3-in-1-Festauslauf stellt neben normal warmem und kaltem Wasser dauerhaft 100°C heißes Wasser bereit, in dem ein Druckknopf auf der linken Seite der Armatur aktiviert wird. Der farbig leuchtende Ring rund um den Knopf zeigt dann per roter LED-Leuchte an, dass ab nun heißes, gefiltertes Wasser aus dem Hahn strömen wird. Beim nächsten Ein- und Ausschalten des Wasserhahns springt die Armatur automatisch wieder auf den normalen Warm-/Kalt-Betrieb und der Ring leuchtet blau.

 

 

Das Design der Mondial-Armatur passt sich puristisch und elegant an die Spüle an - lediglich der bunte Druckring links verrät, welche Temperatur gerade eingestellt ist. (Foto: Franke)

Das Design der Mondial-Armatur passt sich puristisch und elegant an die Spüle an – lediglich der bunte Druckring links verrät, welche Temperatur gerade eingestellt ist. (Foto: Franke)

 

 

Der Mondial 4-in-1-Auslauf: Gefiltertes kühles Wasser als 4. Option

Mit der Franke Mondial-4-in-1-Armatur kann man diese drei Funktionen ebenfalls nutzen, erhält aber für kaltes Wasser ebenso noch Option 4 mit gefiltertem kühlen Wasser dazu. Das erspart das lästige Kistenschleppen und liefert den Bewohnern gesundes Leitungswasser, das von Kalkresten und anderen mikroskopisch kleinen Unreinheiten der Leitungen gesäubert wurde.

Speziell die Heißwasserfunktion der Armatur hatte es den Besuchern bereits auf der Messe angetan: „Praktisch und sicher“, lautete das Urteil der Begutachter. Das Modell ersetzt damit Wasserkocher oder Teekessel und lässt Benutzer in Sekundenschnelle Tee aufsetzen, Gemüse blanchieren oder Kochgeschirr leichter von groben Verkrustungen reinigen.

 

 

Interessierte Besucher testen die Armatur Mondial mit ihren kochend-heißen Funktionen auf der Küchenmeile im "house4kitchen". (Foto: Scheffer)

Interessierte Besucher testen die Armatur Mondial mit ihren kochend-heißen Funktionen auf der Küchenmeile im „house4kitchen“. (Foto: Scheffer)

 

 

Franke sorgt damit für Komfort, aber auch Nachhaltigkeit in der Küche

Neben der Zeitersparnis tragen die beiden Mondial-Armaturen aber vor allem zu mehr Nachhaltigkeit in der Küche bei: Da das Wasser in einem Kessel konstant warmgehalten wird, verursacht die auf einem niedrigen Level zugegebene Energie weniger Kosten, als eine separate Erwärmung durch einen Wasserkocher oder auf der Kochplatte verbrauchen würde. Zudem kann der Wasserverbrauch bei vielen Anwendungen in der Küche durch die sofortige hohe Temperatur nachweislich gesenkt werden.

Die beiden Franke-Armaturen des Modells „Mondial“ sind beide mit einem Side Lever als Bedienhebel ausgestattet und können um 360° geschwenkt werden. Wer in Zukunft also Zeit beim Kochen sparen oder frisch gefiltertes Trinkwasser direkt aus der Leitung gewinnen möchte, sollte sich Mondial näher ansehen: Hier bekommen Sie 3 bzw. 4 Produkte in einem.

 

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.