Franke Fraceram und Fragranit: Besser als die Natur

03.11.2017 | Dilara Suzuka
Elegant, hochwertig und unzerstörbar: Fraceram- und Fragranit-Spülen von Franke ergänzen hochwertige Küchenräume absolut professionell und durchdesignt. (Foto: Franke)

Wenn die Natur nicht gut genug ist, muss man manchmal ein wenig nachhelfen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. So geschehen beim Schweizer Spülenhersteller Franke, der seit nahezu 100 Jahren hochwertige Spültische, Spülbecken und Armaturen produziert und die Ergebnisse konstant kontrolliert und verbessert. Daraus entstanden sind die einzigartigen Materialien Fraceram und Fragranit.

 

 

Keramik und Natursteinspülen: Hochwertig, aber nicht unfehlbar

Keramik und Naturstein waren seit jeher Materialien, die Anwendung im Küchenbereich fanden, beispielsweise in Arbeitsplatten, Fronten und nicht zuletzt im Spülenbereich. Sie bieten absolute Lebensmittelechtheit, einen hygienischen Kochvorgang aufgrund ihrer porenfreien Oberflächen und sind säurebeständig, feuerfest und pflegeleicht. So weit, so gut.

Beide Materialien jedoch haben von Natur aus auch Eigenschaften, die Unsicherheit in den Qualitätsprozess der Küchenplanung bringen: Keramik ist nicht zu 100% stoß- und schlagfest und kann im Einsatz als Keramikspüle bei unsanfter Behandlung einen Risikofaktor durch einen Bruch darstellen. Granit wiederum ist naturgemäß extrem kostspielig und muss behandelt werden, um poröse Stellen von Umwelteinflüssen der Natur zu schließen.

 

 

Franke entwickelt Fraceram und Fragranit: Verbesserte Hygiene und Stabilität

Für beide Materialien, die aufgrund ihrer Hochwertigkeit und natürlichen Eleganz gern im Küchenbereich verbaut werden, hat die Schweizer Firma Franke weiterentwickelte Versionen patentieren lassen. An die Stelle von Keramik tritt das Franke Fraceram und für Granit wird das Franke Fragranit eingesetzt: Beiden Materialien ist gleich, dass sie zwar gemäß ihrer Herkunft für einen natürlichen Auftritt in der Küche sorgen, aber dennoch an den Maßstäben künstlicher Verbundwerkstoffe gemessen werden können.

 

 

Die hochwertigen Materialien Fraceram und Fragranit von Franke sind elegant und robust zugleich. Sie können flächenbündig sowie als Unterbau- und Einbauspüle eingesetzt werden. (Foto: Franke)

Die hochwertigen Materialien Fraceram und Fragranit von Franke sind elegant und robust zugleich. Sie können flächenbündig sowie als Unterbau- und Einbauspüle eingesetzt werden. (Foto: Franke)

 

Was ist Franke Fraceram?

Das Franke Fraceram wird aus einer flüssigen Keramikmasse, bestehend aus Ton, Kaolin, Quarz und Feldspat, in einem speziellen Herstellungsverfahren besonders robust und widerstandsfähig gemacht. So entsteht das patentierte Spezialmaterial Fraceram, dem Schnitte, Stöße und Schläge nichts anhaben können. Die glänzende, glatte Oberfläche natürlicher Keramik wird erreicht, indem das Produkt unter hohem Druck in eine Form gespritzt und kleinste Unebenheiten sofort mit weichen Schwämmen und Wasser ausgeglichen werden.

Nachdem bestimmt wird, ob die Franke Fraceram-Spüle flächenbündig, als Unterbau- oder Einbauspüle eingesetzt wird, kann die Spülenform bei Zimmertemperatur mehrere Tage vortrocknen. Danach erfolgt die Endtrocknung bei 160°C für etwa 40 Stunden, um danach noch einmal 20 Stunden lang bei 1200°C im Tunnelofen gebrannt zu werden. Ein hoher Aufwand für eine einzige Spüle, die aber nur dank des speziellen Herstellungsverfahrens derart hochwertig und perfekt für den täglichen, jahrelangen Gebrauch produziert werden kann.

Um eine endgültige, perfekt glatte Oberfläche zu erhalten, wird die Franke Fraceram-Spüle nach dem Trocknen und Brennen noch einmal von Hand geglättet und deren Endglasur aufgesprüht. Glasurstärke und Farbkonsistenz werden genau überwacht, weswegen eine Fraceram-Spüle im Gegensatz zur Natur nicht nur unglaublich schlagfest, sondern auch ebenmäßig und ideal geformt ist.

 

 

Das Fraceram von Franke sieht aus wie natürliche Keramik, wird aber tatsächlich in einem Spezialverfahren hergestellt - und so besonders robust gemacht. (Foto: Franke/ kuechenplaner-magazin.de)

Das Fraceram von Franke sieht aus wie natürliche Keramik, wird aber tatsächlich in einem Spezialverfahren hergestellt – und so besonders robust gemacht. (Foto: Franke/ kuechenplaner-magazin.de)

 

 

Was ist Franke Fragranit?

Granit zählt zu den härtesten Steinoberflächen der Welt, ist allerdings von Natur aus porös. Das Material lässt somit Feuchtigkeit eindringen, was zu Verschmutzungen und Flecken führen kann. Für eine oft benutzte Küchenoberfläche – so zum Beispiel bei einer Spüle – wäre das ein Nährboden für Bakterien und eine ernstzunehmende Bedrohung für Lebensmittel.

Um Kunden die Möglichkeit einer hocheleganten Spüle aus Granit zu bieten, die den Anforderungen einer modernen Küche gewachsen ist, hat Franke das Material Fragranit entwickelt: Dieser Verbundwerkstoff besteht zu 80% aus Quarzsand und zu 20% aus sehr hartem Acrylharz und hinterlässt die Oberfläche daher fein texturiert, aber nicht porös. Die Fragranit-Spüle ist mit einem leichten Glanz versehen und weist eine warme Oberflächenstruktur auf, die allerdings unverwüstlich ist und höchste Hygienestandards erfüllt.

 

 

Fragranit mit Sanitized®-Wirkung: 99% bakterienfrei

Dazu trägt auch die spezielle „Sanitized®“-Ausstattung des Franke Fragranits bei. Die im Granitverbundwerkstoff integrierte Formel reduziert das Bakterienwachstum auf Fragranit-Oberflächen um 99%. Möglich macht das der biozide (bakterien-abtötende Mikroorganismen) Wirkstoff Silber Phosphatglas. Über die absolute bakterienfreie Oberfläche hinaus ist Fragranit+ von Franke zusätzlich schmutzabweisend und hitzebeständig bis zu 280°C.

Wie bei allen Granit-Oberflächen dieser Welt gilt bei Franke Fragranit lediglich, Obacht im Falle der Reinigung walten zu lassen. Auch wenn das Material weitaus weniger empfindlich als sein natürliches Gegenstück ist, verträgt Fragranit keinerlei Scheuermittel, Bleichmittel oder Abflussreiniger. In den meisten Fällen genügt etwas handelsübliches Spülmittel und ein Reinigungsschwamm, um die Oberflächen in kreisenden Bewegungen sanft zu reinigen, um den herkömmlichen, luxuriösen Glanz wiederherzustellen.

 

 

Das Material Fragranit ist eine Zusammensetzung aus Quarzsand und Acrylharz. Das macht die Oberfläche porenfrei und widerstandsfähig zugleich. Granit entwickelt seine volle Hochwertigkeit in der unkaputtbaren Spüle von Franke. (Foto: Franke)

Das Material Fragranit ist eine Zusammensetzung aus Quarzsand und Acrylharz. Das macht die Oberfläche porenfrei und widerstandsfähig zugleich. Granit entwickelt seine volle Hochwertigkeit in der unkaputtbaren Spüle von Franke. (Foto: Franke)

 

 

Franke Fraceram und Fragranit als Einbau-, Unterbau- und flächenbündige Spüle

Die Franke Fraceram- und Fragranit-Spülen können sowohl als Einbau- und Unterbauspülen sowie als hochwertiges Designelement auch flächenbündig eingesetzt werden. Sie harmonieren optimal mit weiteren Stein- und Holzoberflächen und sind dank der fugenlosen Verarbeitung höchst hygienisch und pflegeleicht.

Erkundigen Sie sich hier beim Fachhändler Ihres Vertrauens nach den stilvollen und unkaputtbaren Franke Fraceram- und Fragranit-Spülen!

 

Zum Autor
Dilara Suzuka
Redakteurin

Die Küche war für Dilara schon immer ein magischer Anziehungspunkt; als Nesthäkchen mit vier Geschwistern drehte sich schon im Familienhaushalt immer alles um den heiligen Ort des Zusammenseins beim Essen, Kochen, Hausaufgaben machen, Malen, Diskutieren, Entscheidungen verkünden. Auch in ihrer WG während des Studiums kreuzten sich in der Küche sämtliche Lebenswege. Die Webdesignerin entschied deshalb, dass es an der Zeit wäre, diesem Altar des Essens und der Entscheidungen auch im Internet ein bisschen mehr Leben einzuhauchen. Los geht’s.