Les Couleurs® Le Corbusier: Farblehre in der Küche

05.05.2017 | Susanne Scheffer
Les Couleurs® Le Corbusier ist ein wunderbares Projekt zwischen der LEICHT Küchen-GmbH und der Farbenlehre des berühmten Schweizer Architekten Le Corbusier. (Foto: LEICHT)

„Die Farbe ist in der Architektur ein ebenso kräftiges Mittel wie der Grundriss und der Schnitt. Oder besser: Die Polychromie, (ist) ein Bestandteil des Grundrisses und des Schnittes selbst.“

Mit diesen Worten bringt der schweizerisch-französische Künstler Le Corbusier, einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, die Wichtigkeit seiner Farblehre zum Ausdruck. Die von ihm geschaffenen „Les Coleurs®“ (dt. „Die Farben“) spielen noch heute eine große Rolle in der Möbelindustrie und Architektur.

 

 

Le Corbusier, mit bürgerlichem Namen eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris, war einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. (Foto: LEICHT)

Le Corbusier, mit bürgerlichem Namen eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris, war einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. (Foto: LEICHT)

Die Zusammenarbeit von LEICHT mit Les Couleurs® Le Corbusier

Le Corbusier plädierte für ein Zusammenspiel von Farben und Formen, um Gebäude und Möbelstücke in architektonische Meisterleistungen zu verwandeln. Diese Einstellung nutzt der Küchenhersteller LEICHT, um sich 2017 von anderen Küchenherstellern abzusetzen: Als einziger deutscher Küchenhersteller darf der baden-württembergische Produzent die Farben von Le Corbusier nutzen und seine Küchen damit zu einem einzigartigen Profil aus Form, Material und Farbe verhelfen.

Die aufwändig geschützte Farblehre des 1965 verstorbenen Le Corbusier wird heute exklusiv von der Les Couleurs® Suisse AG mit Sitz in Zürich vergeben. Die sogenannte „Polychromie Architecturale“ beinhaltet 63 faszinierende Farbtöne, die laut Le Corbusier „…der neuzeitlichen Wohnung eine streng architektonische Fähigkeit zu geben (vermögen), die gleichzeitig dem natürlichen Empfinden und den tiefen Bedürfnissen des Einzelnen entspricht.“

 

 

LEICHT experimentiert mit zeitlosen Küchen und Farben, wie hier den Tönen Rost-Ocker und Braun. (Foto: LEICHT)

LEICHT experimentiert mit zeitlosen Küchen und Farben, wie hier den Tönen Rost-Ocker und Braun. (Foto: LEICHT)

Welche Farben von Le Corbusier verwendet LEICHT?

Küchenhersteller LEICHT hat dieses Bedürfnis nach Farben in der Küche erkannt, mit denen der Anwender seine eigene Individualität auf den Küchenraum projizieren kann. Le Corbusier nutzte dazu die Natur als Vorbild: Blau schafft Weite, Grau bringt Ruhe, Rot festigt sich in der Fläche, Weiß macht sichtbar. Alle 63 Farben sind so gewählt, dass sie einfach miteinander kombiniert werden können und negative Wirkungen ausgeschlossen sind.

LEICHT hat für die Gestaltung seiner Küchenräume fünf Farben mit jeweils 3 Farbspektren von Les Coleurs® Le Corbusier ausgewählt. Rot-Ocker wird mit Braun kombiniert, Schwarz mit Grau; Grün, Blau und Umbra dominieren den Küchenraum unifarben. Dabei werden ganz unterschiedliche Wirkungen und Emotionen erzielt: Bei Rot-Ocker/Braun vermischen sich helles Ziegelrot und lehmige, weiche Töne, im Grünton finden sich distinguiertes Englischgrün und vornehme Zurückhaltung wieder. Die graue Küche soll zurückhaltend und elegant wirken, die türkisblaue sommerlich und kraftvoll, die umbra-farbene diskret und ausgewogen.

 

 

Farbe in der Küche erzeugt nicht nur Leben und Leichtigkeit, sondern unterstreicht auch das architektonische Zusammenspiel von Farbe und Form. (Foto: LEICHT)

Farbe in der Küche erzeugt nicht nur Leben und Leichtigkeit, sondern unterstreicht auch das architektonische Zusammenspiel von Farbe und Form. (Foto: LEICHT)

Wie werden die Farben in der Küche eingesetzt?

Jede Farbauswahl wird anders im Küchenraum eingesetzt, wobei mit den jeweiligen 3 Farbspektren zusätzlich gespielt wird. Während bei der grau-schwarzen Küche sowohl Küchenwand als auch die Kücheninsel in das Farbspektrum einbezogen werden, dominieren bei Rot, Grün und Braun eher nur die Küchenzeilen von der intensiven Farbgebung. Hier werden die Kücheninseln in eine harmonische Farbe (sand, weiß, beige), um einen ruhigen Kontrast zu schaffen.

Blau wird im Küchenraum vorsichtig eingesetzt, da die von Le Corbusier eingesetzten Farben sehr kräftig und dominant wirken. Um eine ideale Einheit von Form und Farbe zu erhalten, muss beides aber gleichwohl einander bedingen, anstatt zu dominieren.

LEICHT-Küchen hat mit Les Couleurs® von Le Corbusier nicht nur einen Coup in Sachen Einzigartigkeit gelandet, sondern auch die Philosophie von Farbenlehre, Design und Architektur zurück in die Küche und Köpfe der Planer gebracht. Die Entwicklung der Küche geht weiter – immer noch.

Zum Autor
Susanne Scheffer
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.