Moderne Küche mit alten Elementen

01.03.2017 | Jesper Thiersemann
Die Küche des Hauses im nordspanischen Sant Cugat del Vallès in Barcelona: Eine moderne neue Küche trifft auf alte Elemente. (Foto: domusweb.it)

Sie möchten Ihre Küche modern gestalten, aber alte Flohmarktfunde im „used-Look“ darin unterbringen? Wir zeigen Ihnen ein tolles Beispiel für eine gelungene Integration von Altem und Neuem, die sich in einem wunderbar gemütlichen, hellen Küchenraum im Industrial Look niederschlägt.

 

Ein ungewöhnliches Projekt setzten die Architekten von Harquitectes in der nordspanischen Kleinstadt Sant Cugat del Vallès um: Die Bauherren, zwei Kunstsammler und Eltern dreier Kinder, wünschten sich einen modernen Kubus als Wohnhaus, jedoch durchzogen von alten Elementen in Material und Design. Dieser Wunsch spiegelt sich nun sowohl in der Fassade des Hauses aus Backstein, als auch in der hochmodernen weißen Küche wider, die mit neuer Technik und alten Geschirrschränken zum Herzstück der Wohnung avanciert ist.

 

Diese moderne Küche mit alten Elementen ist schick und gemütlich zugleich: Ein heller Raum trifft auf den Industrial Style. (Foto: Adrià Goula)

Diese moderne Küche mit alten Elementen ist schick und gemütlich zugleich: Ein heller Raum trifft auf den Industrial Style. (Foto: Adrià Goula)

 

So entsteht eine moderne Küche mit alten Elementen

Das Faszinierende an dem spanischen Haus und der überdimensionalen Küche ist, dass es wie ein renovierter Bau aus alten Tagen aussieht, tatsächlich aber komplett neu erbaut wurde. Dieser Eindruck entsteht durch die vier Meter hohen Decken, die so im heutigen Baustil nicht mehr üblich sind, und die mit weißgestrichenen Brettern verkleidete Decke, die an ein ehemaliges Stallgebäude erinnert.

Das Spiel mit Materialien verdeutlicht nicht nur den Unterschied zwischen einer modernen Küche mit alten Elementen, sondern erinnert in seiner Komposition auch an den beliebten Industrial Style. Altholz, Estrich, Backstein und Edelstahl kommen alle in der großzügigen Küche zur Geltung und lassen sie so hell und aufgeräumt, aber auch familiär und gemütlich wirken. Nicht umsonst haben die Architekten von Harquitectes die Küche zum Herzstück des Hauses gemacht.

 

Überbleibsel: Gewürzregal, Speisekammer, Esstisch

Eine langgezogene Küchenzeile aus weißen Fronten und weißer Lackarbeitsplatte bietet dank der Größe der Küche genügend Stauraum, sodass auf einengende Oberschränke verzichtet werden kann. Hier haben die Küchenplaner lediglich ein altes Element, das klassische Gewürzregal, neben einer bewusst präsent gestalteten Dunstabzugshaube aus Edelstahl platziert.

Ein kleiner Mauerdurchgang hinter dem Esstisch verrät, dass eine kleine separate Speisekammer zur zusätzlichen Aufbewahrung von Lebensmitteln verhilft. Auch das war eher früher üblich – und kämpft sich allmählich in die moderne Küchenplanung zurück. Mittelpunkt der Küche ist sicherlich der breite, große Esstisch aus Eichenholz, der mit modernen Vitra-Stühlen und kunstvollen Leuchten bestückt wurde und somit einmal mehr ein Beispiel für die moderne Küche mit alten Elementen ist.

 

Die Küche der nordspanischen Villa ist als Durchgang konzipiert - von hier aus erreicht man auch schnell die Terrasse neben der Küche, die zum Frühstücken einlädt. (Foto: Adrià Goula)

Die Küche der nordspanischen Villa ist als Durchgang konzipiert – von hier aus erreicht man auch schnell die Terrasse neben der Küche, die zum Frühstücken einlädt. (Foto: Adrià Goula)

 

Bauen Sie Flohmarktfunde mit ein!

Neben der hochmodernen Küchenzeile sticht ebenfalls ein alter Flohmarktfund hervor: Der mintgrüne Küchenschrank aus Altholz, in dem Porzellan und Gläser untergebracht sind. Auch er erinnert als Reliquie an ein altes Bauernhaus, das nun Einzug in die moderne Küche halten durfte.

Übrigens: Damit der Küchenraum trotz der dunklen Elemente des Industrial Styles nicht zu düster gerät, wurde die moderne Küche als Durchgang gestaltet zwischen dem hellen, backsteinverkleideten Wohnzimmer und einer Tür zum Garten, in dem bei spanischen Sonnenschein auf der Terrasse gefrühstückt werden darf.

Wer hinguckt, entdeckt noch mehr Unikate in diesem modernen Küchenraum mit alten Elementen – Tatsache ist aber, dass man sich allein vom Ansehen der Bilder fast schon zuhause fühlt. Man kann sich vorstellen, wie die Familie mit ihren drei Kindern hier herumtobt. Daher: Für ein wenig mehr Gemütlichkeit darf’s im neuen Küchenraum auch mal was Altes, Gebrauchtes und Geliehenes sein!

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.