3 weiße Küchen mit unterschiedlichem Stil: Landhaus, Design, Purismus

28.03.2019 | Susanne Scheffer

Weiße Küchen zählen nach wie vor zu den gefragtesten Küchenräumen, die landauf und landab in der Planung entstehen. Tatsächlich ist die blanke (Nicht-)Farbe nicht mit Ausdruckslosigkeit gleichzusetzen: wir zeigen Ihnen 3 weiße Küchen des Küchenherstellers Rotpunkt, die sich im Stil bedeutend unterscheidend – und alle auf ihre Art ästhetisch, modern und funktional sind.

 

 

Weiße Küchen: richtig kombinieren, vielfältige Stile erzeugen

Weiß gilt als die Farbe der Reinheit, der Unschuld, der Makellosigkeit. Das mag im Interieur-Bereich zunächst etwas anspruchslos klingen. Weiß ist eben auch die Farbe, die auf Nummer sicher geht. Und doch: weiße Küchen, die Umfragen zufolge noch immer überdurchschnittlich häufig für den deutschen Durchschnittsküchenraum gewählt werden, sind eigentlich eine perfekte Grundlage, um sich individuell im Küchenraum auszuleben.

Wer Weiß als Basisfarbe des Korpus wählt, hat beispielsweise freie Hand in der Küchenwandgestaltung oder in der Bestückung der Küche mit Accessoires. Stellen Sie sich doch beispielsweise mal eine weiße Küchenzeile mit handgespachtelter Beton-Rückwand vor: Sie erzeugen damit einen grazilen Industrial Style, der nüchtern und betont puristisch auf den Betrachter wirkt. Ein ganz anderes Gefühl erzeugen weiße Küchen, die mit Holz und Pflanzen kombiniert werden: das kann mal modern-minimalistisch, mal skandinavisch-gemütlich angehaucht sein – und ist in jedem Fall wohnlich. Weiß in Kombination mit Edelstahl und schwarzen Elementen wirkt schließlich überaus streng und kühl: vielleicht ist genau das die Wirkungsweise, die Sie sich für ein modernes, offenes Loft vorstellen?

Der variationsreiche Charme weißer Küchen erschöpft sich nicht in der Umgebungsgestaltung. Auch am Korpus selbst laufen unterschiedliche Oberflächen wie Arbeitsplatte, Front, Wange und Griffe zusammen, die in der Komposition mit Weiß eine beeindruckend vielfältige Wechselwirkung erzeugen. Wie unterschiedlich weiße Küchen aussehen können, beweist der Küchenhersteller Rotpunkt aus dem ostwestfälischen Bünde.

 

 

Weiße Küchen sind hier und da ein Streitthema: die einen wählen sie aufgrund ihrer Zeitlosigkeit, die anderen finden sie schlichtweg ausdrucksarm. Unsere 3 Variationen zeigen, wie vielfältig der helle Farbton tatsächlich einsetzbar ist. (Foto: Rotpunkt)

Weiße Küchen sind hier und da ein Streitthema: die einen wählen sie aufgrund ihrer Zeitlosigkeit, die anderen finden sie schlichtweg ausdrucksarm. Unsere 3 Variationen zeigen, wie vielfältig der helle Farbton tatsächlich einsetzbar ist. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Küchenhersteller Rotpunkt: hochwertige Küchen zu fairen Preisen

Die Küchenmanufaktur, die seit vielen Jahren am Markt ist, aber bislang vor allem Qualitätshändlern ein Begriff war, dringt zunehmend als Küchenmarke auch zum Endverbraucher durch. Rotpunkt hat sich einen Namen gemacht für hochwertige Küchen zu fairen Preisen, die auf Wunsch auch komplett in Bio-Qualität gefertigt werden. Anders als großen Mitbewerbern ist es Rotpunkt gelungen, sich mit Vielfalt durchzusetzen, ohne den Markt mit beliebig vielen Küchenvariationen zu überschwemmen, bei denen der Kunde sich zunehmend überfordert fühlt.

Die feinfühlige Varianz an Küchenräumen von Rotpunkt zeigt sich im Vergleich von verschiedenen Kollektionen der Ostwestfalen mit Blick auf weiße Küchen. Die Basis der Modelle „Melody Zerox“, „Home“ und „Power Slash“ bildet jeweils ein weißer Küchenkorpus, der aber so individuell ausgestaltet ist, dass er ganz unterschiedliche Einrichtungsstile bedient. So entstehen drei weiße Küchen, die im modernen Landhausstil, im puristischen Loftstil und im industriell angehauchten Designstil angesiedelt sind.

 

 

Weiße Küchen von Rotpunkt in 3 unterschiedlichen Stilen

Weiße Küchen von Rotpunkt, Teil 1: der moderne Landhausstil beim Modell „Home“

 

Das Modell "Home" von Rotpunkt ist eine Mischung aus modernem Landhausstil und Scandi-Look. (Foto: Rotpunkt)

Das Modell “Home” von Rotpunkt ist eine Mischung aus modernem Landhausstil und Scandi-Look. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Lange Zeit hat der Landhausstil im Küchenfachbereich jenes Unbehagen hervorgerufen, das mit dunklen Wohnzimmerschrankwänden und Blumenprinttapeten einherging: es war einmal. Im Zuge der Begeisterung für schlichtes, aber gemütliches Scandi-Interior kehrt der Landhausstil nun aber seit Jahren verstärkt in moderne Küchenräume zurück.

Eine geschickte Kombination aus Landhaus und Scandi wählt die Manufaktur Rotpunkt für sein Modell „Home“, das mit den typischen Charakteristika beider Stile gespickt ist und sich vermutlich deshalb auf den ersten Blick sofort wohlig-vertraut anfühlt. Hier ist der Name Programm. „Home“ wurde sowohl für den Korpus als auch die Fronten mit dem Farbton „White“ ausgestattet und zeigt sich mit fein geprägten Kassettenfronten, die innerhalb des Rahmens zusätzlich mit vertikal angedeuteten Holzlamellen, sogenannten Kranzleisten, versehen wurden – ähnlich eines skandinavischen Holzhäuschens.

Moderne Aspekte erhält „Home“ durch die Integration schwarzer Designelemente, darunter die für den Landhausstil typischen Bügelgriffe in „Vintage Steel Grey“, eine schwarze Sockelleiste, die das Pendant zur schwarzen Arbeitsplatte bildet, und schwarze Oberschränke, die mit klassischem „Quadrat Glass“ versehen ist. Dieses milchige Glas bietet Schutz vor neugierigen Blicken und sorgt zusammen mit einer sanften LED-Hinterleuchtung für ein gemütliches Flair in der Küche. Schwarze Küchengeräte und ein schwarzes Wandbord verleihen der Landhausküche zusätzlich ein puristisches, zeitgemäßes Flair.

 

 

Das sogenannte "Quadrat Glass" wird gern im modernen Landhausstil eingesetzt. (Foto: Rotpunkt)

Das sogenannte “Quadrat Glass” wird gern im modernen Landhausstil eingesetzt. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Weiße Küchen von Rotpunkt, Teil 2: der industrielle Stil beim Modell „Melody Zerox“

 

Weiße Küchen können puristisch erscheinen, in der richtigen Kombination aber durchaus auch rustikal in Szene gesetzt werden. Modell: Melody Zerox. (Foto: Rotpunkt)

Weiße Küchen können puristisch erscheinen, in der richtigen Kombination aber durchaus auch rustikal in Szene gesetzt werden. Modell: Melody Zerox. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Wer bei einer Designküche an blanke Kanten und kalte Farbtöne denkt, wird mit dieser absolut puristischen und dennoch wohnlich verwurzelten Küche eines Besseren belehrt. Das Modell „Melody Zerox“ von Rotpunkt zählt aufgrund seiner reinweißen Korpusfarbe in „Snow FM“ zu den weißen Küchen des Küchenproduzenten, ist aber auch eine attraktive Wahl für Design- und Holzliebhaber, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind.

Die grifflose weiße Küchen-Insel ist enorm fein kalibriert und wirkt mit ihrer dünnen Arbeitsplatte und den dünnen Aussteifungen streng, sachlich und klar. Auf ihr finden sich die drei wichtigsten Arbeitszonen der Küche in handlicher Abfolge wieder, nämlich das Spülen, Schneiden und Kochen. Das klare Understatement von „Melody Zerox“ zeigt zugleich den Vorteil, den weiße Küchen bieten: der Fokus wird auf die atemberaubend schöne Holzküchenwand in Pastel Smoke-Sierrado gelenkt, deren aufgeraute Struktur an das typische Lärchenholz eines Tiroler Nadelwaldes erinnert.

Die rustikale Ausstrahlung der Holzwand wird in ihrem industriellen Flair mit speziellen Metallgriffen in Vintage-Optik verstärkt. Dahinter verbirgt sich eine vollintegrierte Kühl-Gefrierkombination.  Spielerisch, weil unregelmäßig verbaut finden sich offene Nischen im Wandschrank wieder, die als Ausstellungsfläche genutzt werden können und dem Modell „Melody Zerox“ einen wilden Look vermitteln. Hier ist nichts geordnet und dennoch in kunstvollem Küchendesign umgesetzt. Den gestalterischen Mittelpunkt der Küche setzt der flächenbündig integrierte Kombiherd mit industriellen Edelstahl-Elementen.

 

 

Die markanten Edelstahlgriffe im Vintage-Look und die leicht aufgeraute Struktur des Holzes lassen diese Küche im Industrial Style sehr authentisch erscheinen. (Foto: Rotpunkt)

Die markanten Edelstahlgriffe im Vintage-Look und die leicht aufgeraute Struktur des Holzes lassen diese Küche im Industrial Style sehr authentisch erscheinen. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Weiße Küchen von Rotpunkt, Teil 3: der puristische Stil beim Modell „Power Slash“

 

Das Modell "Power Slash" ist ein besonders kühl, glatt und zeitlos geplanter Küchenraum - perfekt für moderne Lofts geeignet. (Foto: Rotpunkt)

Das Modell “Power Slash” ist ein besonders kühl, glatt und zeitlos geplanter Küchenraum – perfekt für moderne Lofts geeignet. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Eine kraftvolle Kälte strahlt das Modell „Power Slash“ von Rotpunkt aus. Die im kühlen Weißton „Snow“ gehaltene Küche stellt eine großzügige Kücheninsel in ihren Mittelpunkt, deren grifflose Fronten durch ein strenges, vertikales Linienspiel strukturiert werden. Die umlaufenden horizontalen Gestaltungslinien lassen die Kücheninsel kompakt und mächtig erscheinen, wobei die zurückgesetzte Sockelleiste für einen angehobenen Effekt sorgt.

Zu den breiten Korpusfronten kombiniert Rotpunkt eine extradünne Arbeitsplatte, die sich scheinbar schwebend absetzt. Die horizontale und vertikale Linienführung greift Rotpunkt im umliegenden Küchenraum auf. Während die ebenfalls schmalen, offenen Wandpaneelen mit horizontaler LED-Unterbeleuchtung versehen sind und hiermit attraktive Designakzente setzen, findet sich die vertikale Strukturierung der Insel in den extra-langen, vertikalen Griffen aus kühlem Edelstahl am Küchenschrank wieder.

Kleine Besonderheiten finden sich im optionalen Schubladenschrank mit kombiniertem Oberschrank, die beide analog zum puristischen Auftreten der Küche komplett grifflos gehalten sind. Hier spenden quadratische LED-Spots an der Unterseite des Hängeschranks professionell-kaltweißes Arbeitslicht für die freie Fläche. Der darunterliegende Schrank ohne Fronten unterbricht die weiße Gleichförmigkeit mit Schubladenfarben in Tessilo-Grau und bietet durch seine hohe Eingriffleiste schnellen Zugriff auf alle benötigten Küchenutensilien.

 

 

Eine Abwechslung in den kühlen, weißen Küchenraum bringt dieser Schrank ohne Fronten in einem weichen Tessilo-Grau, der schnellen Zugriff auf die Küchenutensilien ermöglicht. (Foto: Rotpunkt)

Eine Abwechslung in den kühlen, weißen Küchenraum bringt dieser Schrank ohne Fronten in einem weichen Tessilo-Grau, der schnellen Zugriff auf die Küchenutensilien ermöglicht. (Foto: Rotpunkt)

 

 

Fazit: weiße Küchen ganz nach Ihrem Geschmack

Diese drei Küchenmodelle von Rotpunkt zeigen die beliebige Wandelbarkeit weißer Küchen, die so selbstverständlich auch mit Küchenräumen aller anderen Hersteller reproduzierbar sind. Ändern sich kleine Ausstattungsdetails, so zum Beispiel farbige Accessoires, braune statt schwarze Oberflächen oder eine lackierte Wand anstelle von aufgerautem Holz, kann ein gänzlich neuer Look erzeugt werden.

Informieren Sie sich bei ausgewählten Händlern nach Rotpunkt-Küchen oder auch anderen weißen Küchen-Modellen eines Herstellers Ihrer Wahl: eine Liste mit Küchenstudios finden Sie unter diesem Link.

Zum Autor
Susanne Scheffer
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.