8 Küchenhelfer für den Sommer

01.06.2017 | Dilara Suzuka
Eine Wassermelonen-Zapfanlage? Das ist nur eine von 8 witzigen Küchenhelfern für den Sommer, die man mit einem Augenzwinkern für die nächste Party in Betracht ziehen kann. (Foto: Radbag)

Es gibt große und kleine Haushaltsgeräte, die zur Standardausstattung einer jeden Küche gehören. Und dann gibt es Küchenhelfer, die witzig, interessant, smart erdacht oder sogar praktisch sind, aber bisher niemandem gefehlt haben. Wir möchten betonen: Bisher. Für die nahende Ferien-, Urlaubs- und Grillsaison haben wir für Sie nun acht Küchenhelfer für den Sommer herausgesucht, die sich als „mobile Küche“ für unterwegs nützlich machen oder der Hingucker auf der nächsten Gartenparty sind. Überzeugen Sie sich selbst!

Ganz klar: So wunderschön die eigenen vier Küchenwände auch sein mögen, so gern möchte man doch bei traumhaftem Sommerwetter lieber ein Picknick am Fluss machen oder die warme Abendluft im Garten genießen – gern auch mit Freunden und einer kleinen Grillparty. Wir haben ein paar nette Küchenhelfer für den Sommer entdeckt, mit denen Sie Ihre Gäste überraschen oder sich schlichtweg selbst das Leben leichter (und schöner) machen können.

 

8 Küchenhelfer für den Sommer: Teil 1  – Das Essen

 

(1) Der Elgento EO10 Kartoffelschäler plus Salatschleuder 

Der Elgento EO10 potato peeler and salad spinner: Hält den Rücken frei für wichtigere Dinge. (Foto: sowaswillichauch.de)

Der Elgento EO10 potato peeler and salad spinner: Hält den Rücken frei für wichtigere Dinge. (Foto: sowaswillichauch.de)

Schneller Zwischenanruf, ob Sie zu der seit vier Wochen geplanten Grillparty „eben doch nochmal schnell einen Salat mitbringen könnten“?  Lassen Sie sich nicht stressen, denn die Elgento Küchenmaschine erledigt das fast ganz von selbst. Ausgestattet mit sechs hochwertigen, rostfreien Stahlklingen und einem 70 Watt-Motor schält der Küchenhelfer für den Sommer bis zu ein Kilogramm Kartoffeln ganz von selbst. Integriert ist übrigens auch eine automatische Salatschleuder, mit der Sie frisch gewaschenen Salat von überschüssigem Wasser befreien können – fertig zum Servieren oder Anrichten.

 

3 in 1: Der Pasta Server von Saga kann Pasta abmessen, verteilen - und Käse hobeln. Ein Traum. (Foto: sowaswillichauch.de)

3 in 1: Der Pasta Server von Saga kann Pasta abmessen, verteilen – und Käse hobeln. Ein Traum. (Foto: sowaswillichauch.de)

(2) Der Sagaform Pasta Server mit Parmesanreibe

Wenn Sie den Spagat zwischen Job, Familie und Haushalt an einem lauen Sommerabend mit einer guten Portion Spaghetti beenden wollen, so haben wir wenigstens im Küchenbereich eine clevere Koch-Vorrichtung für Sie entdeckt. Das handliche Edelstahl-Produkt von Sagaform kommt gleich mit drei Funktionen daher: Der eingebaute Messtrichter lässt Sie die gewünschte Portionsgröße an Nudeln abschätzen, mit den kräftigen Metallzangen können Sie die Nudelstreifen nach dem Kochen perfekt portionieren und servieren und die Rückseite des Pasta Servers wurde überdies mit einer Parmesanreibe ausgestattet. Mit ihren feinen scharfen Zähnen sorgt die Reibe dafür, dass der Käse flockig-locker über die angerichtete Pasta fällt. Achja: Von weniger Abwasch profitieren Sie auch noch.

 

 

Ruckzuck hat der Sushi Bazooka die Sushirolle formiert - mit oder ohne Algenmantel. (Foto: RADBAG)

Ruckzuck hat der Sushi Bazooka die Sushirolle formiert – mit oder ohne Algenmantel. (Foto: RADBAG)

(3) Der Sushi Bazooka-Roller
Im Sommer stehen Salat und Sushi hoch oben auf der Favoritenliste, weil sie – richtig zubereitet – kalorienarme, schmackhafte und vor allem leichte Kost sind. Mit dem Selbermachen von Sushi kann man ganze Abende mit Freunden füllen, aber eben auch ziemliches Chaos in die Küche bringen. Mit dem Sushi Bazooka-Roller von RADBAG präsentieren wir Ihnen augenzwinkernd den gesunden Küchenhelfer für den Sommer: Einfach die beiden Hälften des Rollers mit den gewünschten Zutaten (z.B. Reis, Frischkäse, Avocado) füllen und nach anschließender Drehung behutsam auf die Algenmatte herausdrücken – fertig! So kann auch endlich Sushi genießen, wer kein Freund der Algenummantelung ist.

 

 

8 Küchenhelfer für den Sommer: Teil 2 – Getränke und Snacks

Ja. Es ist kein Traum. Die Zapfanlage für Wassermelonen gibt es wirklich. (Foto: RADBAG)

Ja. Es ist kein Traum. Die Zapfanlage für Wassermelonen gibt es wirklich. (Foto: RADBAG)

(4) Die Wassermelonen Zapf-Anlage

Ja, Sie haben richtig gelesen! Diese Zapfanlage wird der große Schrei auf Ihrer nächsten Gartenparty. Was den Herren das Bierfass ist, könnte für die Damen die Wassermelonen-Anlage werden. Dazu muss ein Deckel in eine Wassermelone (oder eine ähnlich große, stabile Frucht wie z.B. der Kürbis) geschnitten und diese ausgehöhlt werden. Anschließend kann man mit einem mitgelieferten Werkzeug ein Loch in den Bauch der Melone stechen, das die optimale Größe für den Zapfhahn hat. Nun darf die Melone mit Wasser, Fruchtgetränken oder Cocktails befüllt werden und sorgt für ein spritzig-frisches Vergnügen an heißen Sommertagen.

 

 

Der "Waffle Bowl Maker" von Emerio. Für glückliche Kinder, Ehen und Partygäste. (Foto: coolstuff.de)

Der “Waffle Bowl Maker” von Emerio. Für glückliche Kinder, Ehen und Partygäste. (Foto: coolstuff.de)

(5) Waffelschaleneisen
Ein Waffeleisen kennt jeder, und wir möchten auch gar nicht abstreiten, dass sich dieses mit frischem Obst und Puderzucker ebenso gut auf einer Gartenparty macht. Ein richtiger Hingucker wird es allerdings erst, wenn man den Vorspeisensalat oder das cremige Eis zum Dessert in selbstgemachten kleinen Waffelschälchen serviert! In nur 3 ½ Minuten wird mit dem antihaftbeschichteten Gerät und einem selbst angerührtem Teig (Rezeptheft liegt bei!) eine Waffelschale ausgebacken. Die Waffelschalen machen sich wunderbar auf einem Gartenbuffet und können mit herzhaften Salaten, Rühreiern, Gemüsesticks oder der süßen Variante, also Eis, Marmelade oder kleinen Küchlein, gefüllt werden. So schmeckt der (Küchenhelfer für den) Sommer!

 

Ohne Saftspritzer und tropfendes Kinn: Der Verzehr einer Melone wird mit diesem raffinierten Schneidegerät kinderleicht. (Foto: coolstuff.de)

Ohne Saftspritzer und tropfendes Kinn: Der Verzehr einer Melone wird mit diesem raffinierten Schneidegerät kinderleicht. (Foto: coolstuff.de)

(6) Der Melonenschneider

Wir sind mal wieder bei einer Lieblings-Sommerfrucht der Deutschen angekommen. Über 362.000 Tonnen Wassermelonen werden jährlich hier eingefahren und vor allem in den Sommermonaten gerne verzehrt. Trotz des sagenhaften 96%-igen Wassergehaltes, der die Melone zu einer sehr kalorienarmen Frucht macht, enthält die süße Kugel auch nicht unerheblich Fruchtzucker – und der macht sich beim Schneiden ziemlich bemerkbar. Allein aufgrund der Form geht viel Fruchtfleisch verloren, aber auch die klebrigen Spritzer sind alles andere als ansehnlich auf einem schönen Partykleid. Die Lösung ist so simpel wie gut: Der Melonenschneider wurde mit einem dünnen, harten Drahtseil ausgestattet, der die halbierte Melone in handlich große Stücke schneidet und mit der ebenfalls integrierten Griffzange später leicht herausheben lässt. Jetzt müssen Sie nur noch unfallfrei essen.

 

 

8 Küchenhelfer für den Sommer: Teil 3 – Cocktails

Ob Basilikum, Rosmarin oder Minze: Mit dem smarten Kräutergarten gedeihen Ihre Gewürze zum Kochen oder Cocktailmixen fast von allein. (Foto: RADBAG)

Ob Basilikum, Rosmarin oder Minze: Mit dem smarten Kräutergarten gedeihen Ihre Gewürze zum Kochen oder Cocktailmixen fast von allein. (Foto: RADBAG)

 

(7) Der Click & Grow Smarter Kräutergarten
Hierfür braucht man keinen grünen Daumen – der Click & Grow Smarter Kräutergarten lässt sich einfach bedienen, sieht gut aus und ist transportabel – sprich: Pflanzen Sie in ihm die Cocktailpflänzchen, die Sie für Ihre Lieblingsdrinks benötigen (z.B. Basilikum, Minze) und sorgen Sie bei Ihrer nächsten Feier für einen niedlichen Hingucker. Die speziell entwickelte Pflanzenerde mit Luftlöchern gewährleistet optimales Wachstum und gibt die in einen Wassertank gefüllte Feuchtigkeit nur nach und nach an die Pflanzen ab. Die eingebaute LED-Wachstumslampe ist sparsam im Stromverbrauch und steigert das Pflanzenwachstum in einem frühen Stadium sanft. Aber planen Sie schon mal vor mit Ihrem Küchenhelfer für den Sommer: Die ersten Sprossen erscheinen nach zwei bis drei Wochen, die erste Ernte wiederum können Sie dann in sechs bis acht Monaten genießen. Zum Glück ist der mobile Kräutergarten auch im Haus überlebensfähig. Und mit dem eigenständigen Befeuchtungssystem können Sie auch problemlos in den Urlaub fahren, ohne Ihren Kräutergarten zu vernachlässigen. Der kommt dann erst auf der Willkommensparty wieder zum Einsatz.

Frisch gebrühter Kaffeegenuss aus eigener Hand: Mit der Handpresso Pump schon heute möglich - ideal auch zum Wandern oder Picknicken. (Foto: handpresso.de)

Frisch gebrühter Kaffeegenuss aus eigener Hand: Mit der Handpresso Pump schon heute möglich – ideal auch zum Wandern oder Picknicken. (Foto: handpresso.de)

 

(8) Handpresso Wild Hybrid: Espresso to go

„Kaffee to go“ bekommt jetzt nach dem ersten Bekanntheitsschub, in dessen Blüte sich Pappbecher und schnelllebige Coffeeshops entfalten konnten, nochmal eine völlig neue Bedeutung. Jetzt können Sie Ihren Kaffee nämlich tatsächlich selbst überall mit hinnehmen – und vor Ort brühen! Gut, Sie benötigen die handelsüblichen ESE-Pads oder zumindest den frisch gemahlenen Espressokaffee sowie heißes Wasser. Mithilfe der Handpresso-Maschine aber eben: Sonst nichts! Ohne Stromanschluss funktioniert diese kleine Maschine auf Knopfdruck und erzeugt mit 16 Bar genug Druck, um einen aromatisch heißen Espresso zu produzieren. Ob beim Picknick, auf dem Berg, beim Zelten, bei der Autorast oder als Gag zu späterer Stunde auf der Gartenparty – nicht nur Kaffeeliebhaber werden das kleine hochwertige, smarte Handpresso-Produkt lieben.

 

Zum Autor
Dilara Suzuka
Redakteurin

Alles im Leben hat zwei Seiten: Für die Recherche dieses Artikels ist unsere Autorin auf erstaunliche Dinge gestoßen, von denen sie vorher noch nie etwas gehört hatte. Praktisches, Witziges, Kitschiges – und auch ziemlich viele Geschenkideen. Aber was soll man machen, solange noch Sommer ist: Der Postbote ist schon unterwegs.