Aktuelles von der LivingKitchen

19.01.2017 | Susanne Scheffer
Gaggenau auf der LivingKitchen: Mit extra Dampf wird dem Besucher suggeriert, wieviel Wrasen die neue Muldenlüftung abzuziehen imstande ist. (Foto: Susanne Scheffer)

Die Küchenmesse LivingKitchen 2017 ist in vollem Gange und wir haben uns bereits an drei Messetagen exklusiv für Sie umgesehen: Welche Neuigkeiten im Küchenbereich gibt es, welche schönen Küchen sind uns ins Auge gefallen – und wessen Dunstabzughaube singt neuerdings? Unsere News vom Wochenanfang:

 

Der Dampfgarer von Gaggenau reinigt sich mit Wasser plus Entkalker selbst - der Backofen darunter via Pyrolyse. (Foto: Scheffer)

Der Dampfgarer von Gaggenau reinigt sich mit Wasser plus Entkalker selbst – der Backofen darunter via Pyrolyse. (Foto: Scheffer)

Gaggenau auf der LivingKitchen

Der Luxushersteller hochwertiger Küchengeräte beschäftigt sich auf der LivingKitchen 2017 besonders intensiv mit seinen Backofen-Serien und der Frage, wie diese mühelos automatisch gereinigt werden können. Während an der Effizienz der Pyrolyse beständig gearbeitet wird, lässt sich das Problem für Dampfgarer weniger leicht lösen: Diese sind nicht für die extrem hohen Temperaturen einer Pyrolyse ausgelegt.

Bei Gaggenau wird hierfür auf der LivingKitchen 2017 ein selbstreinigender Dampfgarer, der seit 2015 im Sortiment ist, in verbesserter Technik in den Fokus gerückt: Mittels Wasserdruck aus einem mittig angebrachten Sprinkler wird der Dampfgarer gesäubert, wobei das Wasser selbst mit einem schonenden Entkalker versetzt ist. Das schont die Umwelt sowie Nerven und Geld.

Außerdem vorgestellt wird die neueste Variation des EB 333-Backofens, ein neuer Espresso-Vollautomat und das lang erwartete Flex-Induktionskochfeld mit integrierter Muldenlüftung. Erfahren Sie hier mehr darüber.

 

 

Bosch auf der LivingKitchen

Perfect Cook, Perfect Bake, Perfect Air: Bosch demonstriert das ideale Kochfeld mit Dunstabzugshaube. (Foto: Scheffer)

Perfect Cook, Perfect Bake, Perfect Air: Bosch demonstriert das ideale Kochfeld mit Dunstabzugshaube. (Foto: Scheffer)

Kochen und Backen war nie einfacher, wenn man das Schicksal seines Essens in die automatisierten Hände der Küchentechnik legt: Das vermittelt uns das Küchengeräte-Urgestein Bosch auf der LivingKitchen 2017. Der Bosch „Assist“ ist sowohl im Backofen als auch im Kochfeld verbaut und gibt genaue Anweisungen zu Rezept und Kochablauf. Eine Feuchtigkeitsmessung im Backofen stellt fest, wann der Kuchen fluffig und der Braten gar ist – Sensorik ist hier das große Stichwort.

Auch am Kochfeld kommunizieren die Geräte miteinander; die besonders leise Schrägesse passt den Abzug der Wrasen mit der „Perfect Air“-Technologie an die Dichte des Kochdunstes an. Es reiht sich nahtlos in das diesjährige Messemottos Boschs ein, die ideale Küche mittels perfekter Geräte zu schaffen: Perfect Air (Dunstabzug), Perfect Cook (Koch-Assistent), Perfect Bake (Back-Assistent) und Perfect Dry (Geschirrspüler).

 

Leicht auf der LivingKitchen

Der LEICHT-Stand beeindruckt mit seinen künstlerischen Farben-Arrangements. (Foto: Scheffer)

Der LEICHT-Stand beeindruckt mit seinen künstlerischen Farben-Arrangements. (Foto: Scheffer)

Als einer der überzeugendsten Stände der LivingKitchen 2017 gilt schon jetzt die Erlebnis-Farbwelt von LEICHT in Kooperation mit dem schweizerisch-französischen Architekten Le Corbusier. Im Gegensatz zur Konkurrenz fokussiert der beliebte Küchenhersteller nicht auf Technik oder neue Möbel, sondern auf die Vielschichtigkeit der Farbpalette, in denen sich Küchenräume gestalten lassen.

LEICHT lässt damit die Küche noch eleganter – und auf intensive Art und Weise – mit der umgebenden Raumarchitektur verschmelzen und zeigt, wie individuell Farbnuancen die Küche ausgestalten können. Überdies wartet der baden-württembergische Küchenhersteller mit neuen Anti-Finger-Print-Oberflächen und der Gestaltungslinie EVO für Premiumküchen auf, die eine nur fünf Millimeter sichtbare Arbeitsplattenkante mit sich bringt.

Dafür hat EVO von LEICHT bereits die Iconic Awards: „Interior Innovation Winner“-Auszeichnung erhalten.

 

 

Auch im aktuellen Neff-Backofen steckt die faszinierende Slide & Hide-Backofentür. Nie wieder Verbrennen! (Foto: Scheffer)

Auch im aktuellen Neff-Backofen steckt die faszinierende Slide & Hide-Backofentür. Nie wieder Verbrennen! (Foto: Scheffer)

Neff auf der LivingKitchen

Mit einem großzügigen Messestand, der den eigenen vier (Backstein-)Wänden ähnelt und in dem man sich sofort wohlfühlt, ist Neff auf der diesjährigen LivingKitchen 2017 vertreten. Für Händler besonders interessant ist Neffs Medienraum: Hier bildet ein großer Flachbildfernseher mit passender App ab, wie dem Kunden im Studio zukünftig verschiedene Dunstabzugshauben anschaulich präsentiert werden können – inklusive Test, welche hiervon am besten zu Wunschdenken und Küchenplanung passt.

Neben hoher Verarbeitungsqualität seiner Küchengeräte und modernen, frischen Farben setzt Neff vor allem auf Content, der begeistert: Rezepte, Lebensläufe und Geschichten aus dem Neff-Alltag über Neff-Benutzer können von Kunden problemlos jeden Monat neu abgerufen werden; sorgfältig aufbereitete Texte und Animationen machen Interessenten mit der Marke vertraut.

Auch in Sachen Geräte denkt Neff um die Ecke: So wird auf der LivingKitchen eindrucksvoll dokumentiert, wie mit einer Vakuumierschublade nicht nur Lebensmittel für das Sous-Vide-Garen vorbereitet, sondern auch angebrochene Gläser für Pesto oder Marmelade luftdicht verschlossen werden können.

 

Der neue Quooker Flex ist da! Bei Betätigung des Auszugs stoppt das 100°C heiße Wasser automatisch. (Foto: Scheffer)

Der neue Quooker Flex ist da! Bei Betätigung des Auszugs stoppt das 100°C heiße Wasser automatisch. (Foto: Scheffer)

Quooker auf der LivingKitchen

Der Quooker-Wasserhahn ist mittlerweile so bekannt, dass die Marke als gleichwertiges Synonym zum Produkt benutzt wird: Ein Wasserhahn, der mittels eines Reservoirs im Schrankinneren neben kaltem Wasser auch stets 100°C warmes Wasser bereithält, das zum Kochen und Aufbrühen verwendet werden kann.

Auf der LivingKitchen 2017 wurde nun der Quooker Flex vorgestellt: Ein Wasserhahn mit Zugauslauf, der zusätzliche Reichweite bietet und ähnlich einem Schlauch genutzt werden kann. Der besondere Clou: Der eingebaute Sicherheitsmechanismus schützt Kinderhände vor dem kochend heißen Wasser. Sobald der Flexauszug-Hebel betätigt und herausgezogen wird, kühlt das Wasser auf Normaltemperatur herunter. Die Kochfunktion lässt sich also nur in normalem Zustand der Armatur abrufen.

 

BORA auf der LivingKitchen

BORA beeindruckt mit einer riesigen Experimentierstation - besinnt sich aber mit dem Messestand auch auf "seine Leisten" zurück. (Foto: Scheffer)

BORA beeindruckt mit einer riesigen Experimentierstation – besinnt sich aber mit dem Messestand auch auf “seine Leisten” zurück. (Foto: Scheffer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Innovationen hält sich Kochfeldabzug-Hersteller BORA auf der LivingKitchen 2017 etwas bedeckt. Stattdessen feiert man am überdimensional großen Messestand die drei bekannten professionellen Dunstabzüge und deren mechanische wie optische Perfektionierung. Es gibt neue Edelstahlgitter, die als Verblendung eingesetzt werden und ein neues Dichtungskonzept, mit dem 20% weniger Druckverlust erfolgt.

Zudem wurde das BORA Professional-System 2.0 ausgerufen: Im neuen Professional Kochfeldabzugssystem, kurz PKAS genannt, kommunizieren Kochfeld und Kochfeldabzug mittels eines neuen Bedienknebels miteinander. Eine optimierte Luftströmung, ein höherer Fettabscheidegrad und eine leichtere Reinigung sorgen für noch mehr Komfort beim wrasenfreien Kochgenuss. Weitere Informationen zu den BORA-Messeneuheiten erfahren Sie hier.

 

Miele auf der LivingKitchen

Miele holte sich professionelle Kochverstärkung zum Stand hinzu, um die neuen Geräteserien und Dunstabzugshauben vorzuführen. (Foto: Scheffer)

Miele holte sich professionelle Kochverstärkung zum Stand hinzu, um die neuen Geräteserien und Dunstabzugshauben vorzuführen. (Foto: Scheffer)

Mieles großer Messestand auf der LivingKitchen 2017 gleicht einem Showpalast: An allen Ecken wird gebraten und gekocht, die Kameras laufen, die Leute staunen. Die Einbaugeräte der Serie ArtLine werden prominent ausgestellt in den drei Farben Brillantweiß, Graphitgrau und Obsidianschwarz; ebenso fokussiert werden die neuen Highlight-Serien „Active“ und „SmartLine“ (hier gibt es dazu mehr Informationen).

Ein weiterer Clou ist die Dunstabzugshaube Black Wing Music, die per Bluetooth von allen gängigen Endgeräten aus mit Musik beschallt werden kann. Zwei versteckte Lautsprecher und ein Verstärker sorgen die musikalische Dunstabzugshaube, die das Haubengehäuse als Resonanzkörper nutzt. So einfach, so genial. Warum ist da noch niemand früher draufgekommen?

 

 

Zum Autor
Susanne Scheffer
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.