Arbeitsplatten aus Stein und Keramik: Die “Supreme-Line” von STRASSER

21.11.2017 | Frederik Dix
Faszinierende Muster und Formen direkt aus der Natur: STRASSER präsentiert 3 neue Arbeitsplatten aus Stein sowie den Werkstoff Keramik. (Foto: STRASSER)

Der österreichische Oberflächenspezialist STRASSER präsentiert diesen Herbst drei neue Arbeitsplatten aus Stein, mit denen die wilde Kraft der Natur in die Küche vordringt. Mit der vierten Neuerscheinung, einer Platte aus Keramik, bedient man zudem die hohe Nachfrage nach dem absolut hygienischen, pflegeleichten und stylischen Trendmaterial.

 

 

Eine neue Küche sollte vor allem drei Dinge erfüllen: Der Besitzer muss sich darin wohlfühlen, das verwendete Material für Oberflächen und Fronten muss belastbar sein und das ganze Konstrukt sollte die nächsten 15 bis 20 Jahre überdauern. So gesehen sind Arbeitsplatten aus Stein eine kluge Wahl, denn ihre hochwertige Beschaffenheit und ihre natürliche Struktur sorgen für ein gutes Klima in der Küche, das nahezu unzerstörbar ist.

 

Die österreichische Firma STRASSER ist bekannt für seine monumentalen Arbeitsplatten aus Stein. 2006 schuf die Firma mit "ST-ONE" sogar die erste Küche mit Steinfronten. (Foto: STRASSER)

Die österreichische Firma STRASSER ist bekannt für seine monumentalen Arbeitsplatten aus Stein. 2006 schuf die Firma mit “ST-ONE” sogar die erste Küche mit Steinfronten. (Foto: STRASSER)

 

 

STRASSER sind Spezialisten für Arbeitsplatten aus Stein

Die Firma STRASSER aus Österreich hat sich auf Arbeitsplatten aus Stein spezialisiert. Der extrem robuste Baustoff bietet von Natur aus bereits eine Vielzahl an Farbnuancen, die Strasser durch geschickte Verarbeitung in elegante Küchenoberflächen umwandelt. 2016 stellte das Unternehmen sogar erstmalig ein Modell aus Steinfronten vor namens „ST-ONE“. Aufgrund des relativ teuren Einkaufspreises sind aber nach wie vor einzelne Arbeitsplatten aus Stein interessanter als eine gesamte Küche aus Stein.

Um neben den gängigen Steinoberflächen wie Granit, Marmor, Quarzit und Travertin auch beständig neue Natursteinfarben zu finden, entsendet STRASSER regelmäßig „Steinscouts“ hinaus in die Welt, die besonders edle und ansprechende Natursteine für die heimische Verarbeitung finden sollen. Auf Basis der neuesten Entdeckungen bringt Strasser nun gleich drei neue Arbeitsplatten aus Stein heraus, die sogenannte „Supreme Line“. Die drei Designs tragen mit „Black Canyon“, „Golden Wizard“ und „Eternity“ abenteuerliche Namen und sollen ein Stück wilder Natur in eleganter Verarbeitung in die Küche hineinbringen.

 

Die eleganten neuen Arbeitsplatten aus Stein von STRASSER tragen fantasievolle Namen - und erwecken Bilder aus der Natur zum Leben, wie beispielsweise "Golden Wizard" einen Lavastrom. (Foto: STRASSER)

Die eleganten neuen Arbeitsplatten aus Stein von STRASSER tragen fantasievolle Namen – und erwecken Bilder aus der Natur zum Leben, wie beispielsweise “Golden Wizard” einen Lavastrom. (Foto: STRASSER)

 

 

3 neue Farben: Black Canyon, Golden Wizard, Eternity

Black Canyon ist ein dunkler, kräftiger Naturstein, der mit seiner schwarzgrauen fließenden Marmorierung den Eindruck eines tiefen, dunklen Wasserstroms perfekt in der Küche simuliert. Er selbst ist natürlich zu einhundert Prozent wasserdicht und stoßfest und lädt das Küchenumfeld mit unbändiger Energie auf. Der Black Canyon-Naturstein harmoniert besonders mit Fronten in Holzoptik oder verschiedenen Graunuancen.

Die zweite Arbeitsplatte aus Stein namens „Golden Wizard“ ist ein ganz besonderer Hingucker in der Küche: Elegant wie ein Gemälde schlängeln sich die golden und dunkel gefärbten Linien über die Arbeitsoberfläche, verschlingen einander und scheinen sich wie feurige Lava-Ströme ihren Weg zu bahnen. Das mitreißende Muster zeigt Natur in seiner schönsten Form und zieht garantiert alle Blicke von Gästen auf sich. Zeitgleich lässt das „Golden Wizard“ dank seiner goldig-erdigen Tönung gut mit hellen wie dunklen Küchenfronten kombinieren.

Das dritte neue Format der STRASSER-„Supreme“-Line ist das Steinmaterial „Eternity“, das mit seinem weichen, großformatigen Muster die unverwüstliche Urkraft der Natur zum Ausdruck bringt und besonders gut zu feinen Materialien wie Glas oder behandeltes Holz eingesetzt werden kann. Wie die beiden anderen Arbeitsplatten aus Stein bringt auch „Eternity“ die unschlagbaren Vorteile von Naturstein mit in die Küche. Über die Aufnahme von “Eternity” ins Sortiment wird derzeit allerdings noch verhandelt – fragen Sie hier Ihren Küchenpartner nach ähnlichen Mustern an.

 

Arbeitsoberflächen aus Stein sind hart - und damit weitestgehend schnitt- und kratzfest genug, um Lebensmittel direkt auf ihnen schneiden zu können. Ihre hygienisch-porenfreie Oberfläche und ihre Lebensmittelechtheit sorgen zusätzlich für Sicherheit. (Foto: STRASSER)

Arbeitsoberflächen aus Stein sind hart – und damit weitestgehend schnitt- und kratzfest genug, um Lebensmittel direkt auf ihnen schneiden zu können. Ihre hygienisch-porenfreie Oberfläche und ihre Lebensmittelechtheit sorgen zusätzlich für Sicherheit. (Foto: STRASSER)

 

 

Die Vorteile von Arbeitsplatten aus Stein in der Küche

Naturstein ist enorm hochwertig, solide und langlebig. Auf Naturstein zu arbeiten ist sehr hygienisch, da dieser kaum Abrieb hat und keine Farbe oder Materialteilchen aufs Essen überträgt. Dank der weitestgehenden Kratz- und Schnittfestigkeit kann also direkt auf der Arbeitsplatte aus Stein gearbeitet werden. Ein besonderer Vorteil gegenüber anderen Materialien ist die Hitzebeständigkeit: Heiße Töpfe und Pfannen können auf dem Naturstein direkt abgestellt werden. Zudem ist das Material – einmal mit Speziallack zum Verschließen der Poren behandelt – extrem pflegeleicht und kann mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel rasch wieder gereinigt werden.

Nahezu alle STRASSER-Arbeitsplatten aus Stein können übrigens poliert oder im „Leather Look“ erworben werden. Die mit Wasser aufpolierten Steine bestechen durch einen spiegelnden Glanz und zeitlose Eleganz und lassen sich noch leichter reinigen. Die Oberflächen im „Leather Look“ sind optisch seidig-matt aufgeraut und verleihen der Arbeitsplatte daher eine noch natürlichere, angenehm warme Haptik mit charmantem Charakter, wie sie der Natur durchaus entsprungen sein kann.

 

 

Oberflächen aus Keramik sind ein Megatrend - die Platten sehen sehr hochwertig aus und bringen einen warmen Glanz in die Wohnküche. Daher stellt nun auch STRASSER eine neue Keramik-Linie vor. (Foto: STRASSER)

Oberflächen aus Keramik sind ein Megatrend – die Platten sehen sehr hochwertig aus und bringen einen warmen Glanz in die Wohnküche. Daher stellt nun auch STRASSER eine neue Keramik-Linie vor. (Foto: STRASSER)

 

 

STRASSER stellt Keramik als vierte Neuheit vor

Ein viertes Material aus dem Hause STRASSER, das nicht nur neuen „Supreme“-Line gehört, aber ebenfalls erstmalig auf der area30 im Herbst 2017 vorgestellt wurde, ist Keramik. Das Material ist ein sehr beliebter Werkstoff für Arbeitsoberflächen, weil er besonders hygienisch und robust ist und Küchenzeilen ein ländliches und doch modernes Aussehen verleiht.

Keramik ist eine natürliche Mischung aus Quarzpartikel, Feldspat, Porzellanerde und Ton, die mit 1.200 Grad gebrannt wird und somit äußerst strapazierfähig für den täglichen Küchengebrauch ist. STRASSER als Spezialist für Arbeitsplatten aus Stein hat nun auch Arbeitsplatten aus Keramik im Gepäck, die mit einer Bandbreite von 12 Millimetern Stärke bis 120 Millimetern Stärke erhältlich sind und damit so dünn wie der Boden einer Bratpfanne, aber so stabil wie ein robuster Stein sein können.

 

Auch von den neuen Keramik-Arbeitsplatten aus dem Hause STRASSER gibt es verschiedene Modelle und Farben. Sie variieren zudem von 12 mm zu 120 mm Stärke. (Foto: STRASSER)

Auch von den neuen Keramik-Arbeitsplatten aus dem Hause STRASSER gibt es verschiedene Modelle und Farben. Sie variieren zudem von 12 mm zu 120 mm Stärke. (Foto: STRASSER)

 

 

Keramikarbeitsplatten auch in überdimensionaler Größe ohne Verklebung

Die STRASSER-Keramikarbeitsplatten werden ohne Verklebung hergestellt. Dennoch sind sogar übergroße Formate von 3,1 Meter Länge und 1,4 Meter Breite möglich – so können auch große Kücheninseln ohne Teilung mit dem hochwertigen Material ausgestattet werden. Zudem kann die Keramik von STRASSER wahlweise als marmorierte Edition erworben werden. Diese weist eine durchgängige Struktur an der Kante auf und sieht daher noch natürlicher im Küchenbild aus.

Wenn Sie sich für Arbeitsplatten aus Stein und Keramik von STRASSER interessieren, kontaktieren Sie bitte hier Ihr nächstes Fachstudio, das Sie über den Einsatz der Oberflächen in einer zukünftigen – oder bestehenden – Küche informieren kann.

 

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.