Lifestyle-Küche von Ballerina: nachhaltig organisiert

HomeAccessoiresLifestyle-Küche von Ballerina: nachhaltig organisiert

Was verbirgt sich hinter einer Lifestyle-Küche? Überraschenderweise mehr als kurzlebige Trends. Die Zeichen stehen bei Ballerina Küchen vielmehr auf nachhaltige Schrank- und Schubladenlösungen, die die Küche organisieren und strukturieren. Das reduziert Lebensmittelverschwendung und macht auch noch Spaß – viele Planungsideen lassen sich nämlich ganz individuell umsetzen. Wir zeigen, was alles möglich ist.

Kaufst du noch oder lebst du schon?

Wie wird eine Küche hergestellt? Woher stammen die Materialien? Wie sehen die Lieferketten aus? Und wie wird mit den Mitarbeitenden umgegangen? Fakt ist: Nachhaltigkeit hat auch im Küchenraum viele Facetten – die soziale, die ökologische und die ökonomische.

Beim Kauf einer Küche können sich Kundinnen und Kunden vorab informieren, sich beraten lassen und gegebenenfalls nachhaken. Aber sie können die Produktion nicht beeinflussen. Umgekehrt können Hersteller sich weiterbilden, sie können Optionen anbieten und nachhaltige Innovationen umsetzen. Doch haben sie keinen Einfluss darauf, wie nach dem Kauf in der Küche gelebt wird. Oder überspitzt formuliert: Beide Seiten müssen sich also aufeinander zubewegen, wenn die Küche der Zukunft grüner werden soll. Genau das bietet Ballerina nun mit der Lifestyle-Küche an.

Aktive Nachhaltigkeit: Die Lifestyle-Küche von Ballerina beweist, dass Umweltbewusstsein nicht beim Küchenkauf aufhört. (Foto: Ballerina Küchen)
Aktive Nachhaltigkeit: Die Lifestyle-Küche von Ballerina beweist, dass Umweltbewusstsein nicht beim Küchenkauf aufhört. (Foto: Ballerina Küchen)

Lifestyle-Küche von Ballerina: nachhaltig & organisiert

Unverpackte Lebensmittel in der Küche organisieren

Rund 226,5 Kilo Verpackungsmüll produzieren wir in Deutschland durchschnittlich pro Kopf und Jahr. Die Recyclingquote für Kunststoffverpackungen liegt hier bei lediglich 50 Prozent – da ist noch Luft nach oben. Was aber jeder schon jetzt tun kann: Beim Einkauf auf unverpackte Lebensmittel zurückgreifen.

Zu Hause müssen diese dann aber richtig gelagert werden, damit sie ebenso lange halten wie die in Plastik gehüllten Alternativen. Dafür eignen sich die Keramik-Vorratsdosen von Ballerina-Küchen ideal. Mit ihnen lassen sich vor allem Mehl, Zucker, Reis und Co. in der Küche perfekt organisieren. Aber auch Nudeln, Kaffee oder Snacks finden hier ihren Platz. Und: Individuell beschriftet sieht man auf den ersten Blick, in welchem Behälter sich welches Lebensmittel befindet.

Drin steckt, was draufsteht. Die Keramikdosen lassen sich einfach und schnell mit einem Kreidestift beschriften. (Foto: Ballerina Küchen)
Drin steckt, was draufsteht. Die Keramikdosen lassen sich einfach und schnell mit einem Kreidestift beschriften. (Foto: Ballerina Küchen)

Eine weitere praktische Möglichkeit, die Küche nachhaltig zu organisieren, sind Schüttenregale. Sie beherbergen neben Zucker, und Mehl auch andere Dinge, wie Verschlussclips oder Spülmaschinentabs – und sorgen dabei für einen aufgeräumten Look. Ob auf der Arbeitsplatte oder in einem Schrank verstaut, ob hochkant oder quer gestellt: Dank des zeitlosen Designs und des kompakten Formats lässt sich das Schüttenregal flexibel integrieren.

Speziell für Müsli ist der Cerealienspender aus Glas und Edelstahl gedacht: Er vereinfacht das Dosieren und der Aromaschutz-Deckel hält den Inhalt lange knackig und frisch – und die Arbeitsplatte krümelfrei. Tipp: Auch für Trockenobst, Nussmischungen oder sogar Tierfutter eignet sich der Cerealienspender hervorragend. Angebracht wird dieser mithilfe einer passenden Echtholzhalterung an Nischenrückwände, Hochschrank-Außenseiten oder Schranktür-Innenseiten.

Weniger haltbare Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Brot können bei falscher Lagerung besonders schnell verderben. Die „Pantry-Box“ fungiert als eine Art Mini-Speisekammer im Unterschrank (sie lässt sich in einen 60 cm breiten Auszug integrieren) und hält die Lebensmittel besonders lange frisch. Der Clou: Durch einen gehärteten Glas-Schiebedeckel werden die Lebensmittel hygienisch abgedeckt, bleiben aber sichtbar – eine Grundvoraussetzung, um eine Küche leicht und schnell zu organisieren.

Als Basis dient eine Kunststoffwanne, welche sich leicht auswischen lässt. Holz-Einlegeböden mit Lüftungsschlitzen sind perfekt für Brot und andere Backwaren, eine Multischale mit Griff lässt sich einfach herausnehmen und bietet genügend Platz, um Kartoffeln, Äpfel und andere Obst- und Gemüsesorten getrennt voneinander zu lagern.

Intelligente Stauraumsysteme in der Lifestyle-Küche

Oft sind es die kleinen Dinge, die den Alltag enorm erleichtern. In diese Kategorie fällt auch das innovative Auszugssystem „TakeAway“ von Ballerina Küchen. Der Schubkasten ist nicht nur in verschiedenen Ausführungen erhältlich – etwa ganz aus Holz oder mit Glas-Einsätzen – sondern lässt sich zudem komplett herausnehmen und wird so zum mobilen Stauraum.

So lässt sich „TakeAway“ zum Beispiel in der Vorratskammer befüllen und wie ein Tablett zurück in die Lifestyle-Küche tragen – wo der Schubkasten einfach wieder an seinen ursprünglichen Platz zurückgeschoben wird. Die gekonnte Verbindung von Ästhetik und Funktionalität überzeugte auch die Jury des „German Innovation Award“ und des „German Design Award“, die „TakeAway“ mit den begehrten Preisen auszeichnete.

Abgerundet wird die Lifestyle-Küche von Ballerina durch praktische, passgenaue Container für Schrankauszüge. So behält man stets den Überblick über alle Lebensmittel und angebrochene Packungen geraten nicht in Vergessenheit. Auch das Besteck bekommt ein nachhaltiges Zuhause: mit der „OrganiQ“-Besteckeinteilung, welche zu 78 Prozent aus Naturfasern besteht.

Küche organisieren: Wenn Müll, dann richtig!

Eine Küche clever und nachhaltig zu organisieren, bedeutet nicht nur, Lebensmittel geschickt zu verstauen, sondern auch, den Müll sauber zu trennen und aufzubewahren. Wiederverwendbare Wertstoffbeutel können hier eine gute und sinnvolle Hilfe sein, vor allem für Pfandflaschen und Altpapier. Die Beutel lassen sich problemlos in den Unterschrank integrieren und vollständig herausnehmen. Die leichte und schnelle Handhabung beendet vielleicht nicht die tägliche Diskussion, wer den Müll rausbringen muss – doch die Umwelt freut sich über die Mehrfachnutzung.

Frische Kräuter und Sprossen – da, wo sie gebraucht werden

Wer seine Küche langfristig clever organisieren will, sollte auf flexible Elemente setzen. So passen sich die Gegenstände dem Alltag an – und nicht umgekehrt. Die praktische „FreeBridge“ etwa ist ein kleiner, mobiler Aufsatztisch mit austauschbaren Funktionselementen, der sich überall positionieren lässt. So hält die „FreeBridge“ beispielsweise nicht nur Tablets (ideal zum Nachlesen von Rezepten) und Messer beim Kochen bereit, sondern auch frische Kräuter. Diese müssen dadurch nicht mehr verpackt gekauft werden.

Von Basilikum bis Thymian: Dank der „FreeBridge“ müssen Kräuter nicht mehr verpackt gekauft werden. (Foto: Ballerina Küchen)
Von Basilikum bis Thymian: Dank der „FreeBridge“ müssen Kräuter nicht mehr verpackt gekauft werden. (Foto: Ballerina Küchen)

Indoor-Farming lässt sich in einer Lifestyle-Küche aber noch weiter organisieren und optimieren: Mit einem „Micro Garden“ in der Schublade. Richtig gelesen: in der geschlossenen Schublade! Ein integriertes Lichtmodul sorgt dafür, dass Kräuter und Sprossen ohne Sonnenlicht und Regen, also vollkommen witterungs- und saisonunabhängig, sowie platzsparend in einem Schubkasten gedeihen. So kommt das Superfood jederzeit frisch aus der Schublade auf den Teller.

Ein Kräutergarten in der Schublade vereint gekonnt modernen Lifestyle, Regionalität und Nachhaltigkeit. (Foto: Ballerina Küchen)
Ein Kräutergarten in der Schublade vereint gekonnt modernen Lifestyle, Regionalität und Nachhaltigkeit. (Foto: Ballerina Küchen)

Fazit zur gut organisierten Lifestyle-Küche von Ballerina

Viele kleine Entscheidungen summieren sich zu einer großen Wirkung. Das gilt für die Umwelt ebenso wie für unser Gemüt. Denn die „Lifestyle-Küche“ von Ballerina sorgt nicht nur dafür, dass der Alltag mit kleinen Kniffen nachhaltiger wird. Sie schont auch unsere Nerven durch eine gut organisierte und aufgeräumte Küche. Und das beweist: Umweltbewusstsein und Komfort können durchaus Hand in Hand gehen. Man muss sie nur ausstrecken.

>>> Lassen Sie sich von Händlern in Ihrer Umgebung die Funktionalität der Lifestyle-Küche von Ballerina zeigen. Von uns zertifizierte Ballerina Küchen-Studios finden Sie unter diesem Link.

Lisa Demmel
Lisa Demmel
Party-Mittelpunkt, Home-Office, Frühstücks-Platz: An die perfekte Küche hat unsere Redaktionsleiterin viele Ansprüche. Beim Kochen sind für sie Schnelligkeit und Effizienz wichtig, bei der Ästhetik wiederum Formgefühl und Nachhaltigkeit. Um ihre Küche noch organisierter, funktionaler oder schöner zu machen, durchforstet sie das Internet nach eindrucksvollen Trends, smarten Geräten und cleveren Hacks.

Weiterführende Artikel

None found