Bürogebäude wird zum Wohngebäude

Das Bürogebäude aus den 50er Jahren wurde aufwändig saniert und in ein Wohngebäude umgebaut. Die Grundidee dieser Küche war die Schaffung eines „warmen Umfeldes“ in Kontrast zur klaren und geradlinigen Architektur des Gebäudes. Die Besonderheiten der Küche sind: Muschelkalkboden, Monor (Naturstein), Arebitsplatte und Bildfurnier in Räuchereiche.

Avatar
Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Related Posts

None found