Das BORA Professional 2.0 All Black: Statement für Design und Technik

08.03.2019 | Susanne Maerzke
Das BORA Professional 2.0 All Black ist eine enorm stilvolle Hommage an den derzeit beliebtesten Farbton in der Küche: der Trend geht eindeutig in Richtung schwarzer oder dunkler Küchenräume. (Foto: BORA)

Das anspruchsvollste aller BORA-Kochfelder ist ab sofort mit bewährter Technik, aber neuer Optik erhältlich: Designliebhaber können nun das BORA Professional 2.0 All Black erwerben. Vor allem die technischen Vorzüge machen es aber gegenüber Mitbewerbern überlegen.

 

 

Das BORA Professional 2.0 All Black: ein schwarzes Design-Statement

Fast wäre ein weiteres Highlight aus dem aktuellen BORA-Produktsortiment in der öffentlichen Wahrnehmung untergegangen. Mit der Präsentation des neuen Kochfeldabzuges BORA Pure und der überarbeiteten Version des BORA Classic 2.0 konnte das Unternehmen aus dem bayerischen Raubling im Januar 2019 viel Aufmerksamkeit auf der internationalen Küchenbühne für sich verbuchen.

Ein kleines, aber feines Detail wartet dennoch auf seine Entdeckung unter BORA-Puristen: die High End-Version des BORA-Kochfeldabzugs, das Professional 2.0, ist nun auch komplett in Schwarz erhältlich. Die „BORA Professional 2.0 All Black“-Variante sieht neben dem glänzenden, schwarzen Kochfeld aus hochwertiger Glaskeramik auch eine motorisierte Lüfterabdeckung in Schwarz sowie durchgängig schwarze Bedienknebel vor. Die neue Optik ist neben der bewährten Funktionalität vor allem ein ästhetisches Design-Statement.

 

 

Black is beautiful: beim neuen BORA Professional 2.0 All Black-Kochfeld sind neben der dunklen Glaskeramik auch Lüfterabdeckung und Bedienknebel mit einem satten, schwarzen Metallic-Ton verkleidet. (Foto: BORA)

Black is beautiful: beim neuen BORA Professional 2.0 All Black-Kochfeld sind neben der dunklen Glaskeramik auch Lüfterabdeckung und Bedienknebel mit einem satten, schwarzen Metallic-Ton verkleidet. (Foto: BORA)

 

 

BORA Professional 2.0 All Black im perfekten Zusammenspiel mit dunklen Oberflächen

Mit seiner schwarzen Optik passt sich das BORA Professional 2.0 All Black-Kochfeld mit integriertem Kochfeldabzug auf höchst stilvolle, verborgene Weise dem derzeitigen Trend von schwarzen Küchen und schwarzen Arbeitsoberflächen in der Küche an. Das puristische schwarze Kochfeld fügt sich in ausgeschaltetem Zustand flächenbündig in dunkle Arbeitsplatten ein. Während der Benutzung schimmern die roten Ziffern des haptisch angenehmen Bedienknebels nahezu mystisch aus der schwarzen Verschlussklappe heraus.

Das BORA Professional 2.0 All Black ist eine Hommage an perfektionistisches Küchendesign, den offenen Küchenraum und eine ruhige, harmonische, glatte Linienführung in der Küchenplanung. Es kann, ebenso wie das originale BORA Professional 2.0 in Edelstahl, modular mit verschiedenen Kochfeldern geplant werden und beinhaltet alle Funktionen, die das Kochen mit diesem Modell so angenehm wie professionell sein lassen.

 

 

Auf der Küchenmesse LivingKitchen 2019 wurde das BORA Professional 2.0 All Black-Kochfeld der Öffentlichkeit vorgestellt - und stieß sofort auf positive Resonanz, auch bei designaffinen Kunden. (Foto: Susanne Scheffer / KüchenDesignMagazin)

Auf der Küchenmesse LivingKitchen 2019 wurde das BORA Professional 2.0 All Black-Kochfeld der Öffentlichkeit vorgestellt – und stieß sofort auf positive Resonanz, auch bei designaffinen Kunden. (Foto: Susanne Scheffer / KüchenDesignMagazin)

 

 

Was bietet das BORA Professional 2.0 All Black gegenüber anderen Kochfeldabzügen?

Wer sich für einen Kochfeldabzug von BORA entscheidet, wählt damit eines der profiliertesten Unternehmen für Abzugtechnik derzeit am Markt. Konsens aller Modelle des BORA-Sortiments ist die effiziente Leistung des Kochfeldabzugs, die sowohl beim BORA Basic, BORA Pure und BORA Classic, als auch beim BORA Professional 2.0 über einen innovativen Motor erzielt wird. In Kombination mit der richtigen Ablufttechnik, die mit einer effektiven Querströmung alle beim Kochen entstehenden Wrasen abzieht, bevor diese aufsteigen können, hinterlassen sämtliche BORA-Kochfeldabzüge nichts – außer sauberer Luft.

Dennoch unterscheidet sich das BORA Professional 2.0 All Black ebenso wie die herkömmliche Edelstahlvariante von den drei anderen BORA-Kochfeldabzügen. Fünf Eigenschaften sind hierbei ganz besonders signifikant.

 

 

1) Das BORA Professional 2.0 All Black / Edelstahl als ganzheitliches System

Um die Effektivität des Premium-Kochfeldabzugs BORA Professional in der Variante 2.0 zu perfektionieren, wurde seitens des Unternehmens ein eigenes Kanalsystem mit darauf abgestimmten Mauerkasten entwickelt. BORA Ecotube (Kanal) und BORA 3box sind feste Bestandteile des Professional 2.0-Systems und harmonieren optimal mit Kochfeld, Abzug, Motor und Filter. Das gewährleistet nicht nur eine bessere Performance, sondern auch eine höhere Montagefreundlichkeit und Flexibilität in der Küchenplanung.

 

 

All in one: das BORA Professional 2.0 All Black oder Edelstahl (hier im Bild) bietet verschiedene Module, die Ablufttechnik, Filter, Motor und Kanäle als Gesamtpaket an. (Foto: BORA)

All in one: das BORA Professional 2.0 All Black oder Edelstahl (hier im Bild) bietet verschiedene Module, die Ablufttechnik, Filter, Motor und Kanäle als Gesamtpaket an. (Foto: BORA)

 

 

2) Der Bedienknebel des BORA Professional 2.0 All Black / Edelstahl: Alles im Griff

Er ist das Charakteristikum der BORA Professional 2.0-Serie: der haptisch angeraute und damit griffige Bedienknebel, der sich optisch durchaus auffällig und dennoch ästhetisch in moderne Küchenräume einfügt. Oftmals sind die leicht herausstehenden, kreisrunden Bedienknebel das Einzige, das bei einer grifflosen Kücheninsel mit flächenbündig integrierten Geräten zu sehen ist.

Doch nicht nur optisch kommt dem Bedienknebel, der in der BORA Professional 2.0 All Black-Version ebenfalls in schwarzes Metall gehüllt ist, eine besondere Rolle zu. Sein Herzstück ist das User Interface auf der Frontfläche, das die exakte Temperatur des Kochfelds angibt und sich intuitiv durch Touch- und Drehbedienung justieren lässt. Jeder Kochprozess kann hier gradgenau eingestellt werden. Auch die Kochfeldabzugssteuerung wird mit dem Bedienknebel dirigiert, wobei diese automatisch mit dem Kochfeld kommuniziert und sich bei erhöhter Leistung anpasst.

Ideal ist der Bedienknebel in Bezug auf Sauberkeit und Kindersicherung: die äußere Metallhülle lässt sich nach getaner Arbeit abnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Ohne diesen Aufsatz schaltet sich auch das Kochfeld nicht an – und ist vor neugierigen Kinderhänden geschützt.

 

 

Die Bedienknebel des BORA Professional 2.0 All Black /Edelstahl-Modells sind oftmals das Einzige, das aus einem puristischen Küchenblock herausragt. Mit der schwarzen Farbe integriert sich der Knebel nun noch ästhetischer in dunkle Oberflächen. (Foto: Susanne Scheffer / KüchenDesignMagazin)

Die Bedienknebel des BORA Professional 2.0 All Black /Edelstahl-Modells sind oftmals das Einzige, das aus einem puristischen Küchenblock herausragt. Mit der schwarzen Farbe integriert sich der Knebel nun noch ästhetischer in dunkle Oberflächen. (Foto: Susanne Scheffer / KüchenDesignMagazin)

 

 

3) Zwei Einbauarten des BORA Professional 2.0: für mehr Freiheit in der Küchenplanung

In diesem Punkt unterscheidet sich das BORA Professional 2.0 All Black / Edelstahl-System gehörig von den anderen Kochfeldabzügen am Markt. Dennoch werden eher Küchenplaner etwas damit anfangen können. Das Professional 2.0 ist einerseits, wie bisher, als komplett flexibles System erhältlich, innerhalb dessen sowohl die Kochmodule – Teppan Yaki, Wokmulde, Gaskochfeld, Induktionsfeld – als auch die einzelnen Baubestandteile frei kombinierbar sind.

Neu ist nun die Variante als Plug & Play-Version: hierbei bilden Motor und Kochfeldabzug des BORA Professional 2.0 eine Einheit, weshalb die Umluft-Variante des vereinfachten, vorkonfigurierten Systems auch in freischwebenden Arbeitsplatten mit 199 mm Einbauhöhe verbaut werden kann. Das birgt einen attraktiven planerischen Reiz.

 

 

Betörend schlank und elegant: durch die Plug & Play-Variante des BORA Professional 2.0 lässt sich der Kochfeldabzug auch in anspruchsvoller, freischwebender Küchenarchitektur verbauen. (Foto: BORA)

Betörend schlank und elegant: durch die Plug & Play-Variante des BORA Professional 2.0 lässt sich der Kochfeldabzug auch in anspruchsvoller, freischwebender Küchenarchitektur verbauen. (Foto: BORA)

 

 

4) Die Übertiefe des BORA Professional 2.0 All Black / Edelstahl-Modells

Das BORA Professional 2.0-System zählt zu den größten Kochfeldern mit den größten Kochzonen am Markt. Dies wird garantiert durch übertiefe Dimensionen von 54 cm, die in eine Arbeitsplatte mit entsprechendem Profil eingelassen werden können. BORA bietet hierdurch auch großen Brätern und Pfannen Platz, deren Wrasen durch die korrelierende Länge des Kochfeldabzugs zuverlässig abgezogen werden.

 

 

Das BORA Professional 2.0 ist auch in Übertiefe (bis 54 cm) erhältlich und zählt zu den mit am größten Kochfeldern des Marktes. (Foto: BORA)

Das BORA Professional 2.0 ist auch in Übertiefe (bis 54 cm) erhältlich und zählt zu den mit am größten Kochfeldern des Marktes. (Foto: BORA)

 

 

5) Zwei Design-Optionen für BORA Professional 2.0

Diesen Punkt müssen wir sicher nicht mehr ausführen, wenn Sie den Beginn dieses Artikels gelesen haben. Der Vollständigkeit halber soll hier aber nochmal erwähnt werden, dass das BORA Professional 2.0 All Black und das BORA Professional 2.0 Edelstahl zwei hochwertige optische Varianten des Abluftgehäuses sowie der Bedienknebel darstellen.

Kompromisslose Qualität existiert in beiden Versionen – „alles, was aussieht wie Edelstahl, ist auch Edelstahl“, so BORA. Mit der neuen All Black-Version wird das umtriebige Unternehmen höchsten Designansprüchen in der Küche gerecht. Das bietet bislang kein anderer Hersteller an.

 

Übrigens: "All Black" gibt es bei BORA auch für die Einstiegsvariante. Das BORA Basic-Kochfeld mit Kochfeldabzug wurde 2018 herausgebracht. (Foto: BORA)

Übrigens: “All Black” gibt es bei BORA auch für die Einstiegsvariante. Das BORA Basic-Kochfeld mit Kochfeldabzug wurde 2018 herausgebracht. (Foto: BORA)

 

Lassen Sie sich im Studio vor Ort die Produkte BORA Pure, BORA Basic, BORA Classic 2.0 und BORA Professional 2.0 vorführen. Ein Küchenfachberater kennt Ihre Wohnsituation und kann am besten beurteilen, welches der hochwertigen Produkte am besten zu Ihnen passt. Profitieren Sie in allen Versionen von intuitiver Handhabung und geruchlosen, geräuscharmen Kochvorgängen.

BORA-Händler in Ihrer Umgebung finden Sie hier.

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.