Die Siemens Neuheiten 2022: Ein urbaner Spaziergang in die technologische Zukunft

Siemens Hausgeräte beeindruckt mit einem großflächigen „Urban Life Park“ auf dem Messegelände der IFA. Zwischen grüner Kulisse und technologischer Avantgarde stellt das Unternehmen die Siemens Neuheiten 2022 vor – dazu zählt das begehrte Smart Kitchen Dock als Schaltzentrale der Küche, ein Backofen mit integrierter Kamera und ein Kühlschrank, der aufs Wort hört. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Zukunft der intelligenten Küche.

1 – Kühlschrank öffnen per Sprachbefehl

2 – Neue Backofenserie iQ700 mit Bräunungssensor

3 – Das Smart Kitchen Dock, die intelligente Schaltzentrale

4 – Neuer Kaffeevollautomat EQ900

Der Vergleich ist ziemlich treffend: Wer dieser Tage am Siemens-Messestand in Halle 1.1 des Berliner IFA-Geländes entlangschlendert, soll sich in den Highline Park von New York versetzt fühlen. Bepflanzte Grünstreifen, grau gewölkte Betonsitzflächen und eine prächtige Hochhauskulisse auf flimmernden Großleinwänden erzeugen eine entspannte, urbane Atmosphäre, die vom geschäftigen Treiben der Messebesucherinnen und -besucher erfüllt ist. Man trinkt gemeinsam Kaffee, macht Konversation; sogar ein bisschen „window-shopping“ ist dabei. Zumindest erinnern die loftartigen Flächen des „Siemens Urban Life Park“, in den die jeweiligen Themenbereiche Kühlen, Kochen, Backen, Spülen, Kaffee sowie Waschen und Trocknen eingefasst sind, an jene großen, eingerahmten Atelierfenster, die für New Yorker Wohnungen so typisch sind. Hier wie dort spitzt man auf seinem Spaziergang hinein und erhascht einen Blick auf das Leben in der Großstadt, das bei Siemens am Messestand natürlich vielmehr einem technologisch versierten Blick in die Zukunft gleicht.

Image-Wandel von Siemens Hausgeräte: Emotional, urban, lebensnah

Die Transformation ist Siemens Hausgeräte gelungen. Auf der globalen Küchenleitmesse EuroCucina in Mailand stellte man im Juni 2022 erstmals das neue Markenimage vor, mit dem das Traditionsunternehmen künftig an seine Käuferinnen und Käufer herantritt. Der Hersteller zeigt sich nahbarer, lebendiger und designaffiner als je zuvor. Der bisherige Fokus auf Innovation und Technologie bleibt, wird jedoch ergänzt von einem warmen und einladenden Rahmen, mit dem das Unternehmen näher an die Lebensrealität seiner Konsumentinnen und Konsumenten rückt. Wurden Messestände von Siemens bislang in ein technisch kühles Blau getaucht, das Fortschritt und Vernetzung symbolisieren sollte, so wandelt man nun wortwörtlich auf den Pfaden urbanen Lebens – mit allen Emotionen, die dazugehören.

Der TV-Spot zum zentralen Motto „New Living“, das als Überthema für die Siemens Produktneuheiten 2022 gilt, dürfte bei so manchem Betrachter Gänsehaut erzeugen. Zwischenmenschliche Momente von Glück, Ekstase, Überraschung und Genuss explodieren in Form hochästhetischer Bildwelten auf dem Screen. Sie münden in Produkten von Siemens Hausgeräte, die das Leben bereichern sollen. Die wichtigsten Punkte auf der Siemens-Agenda? Werte schaffen, Gemeinschaft stiften, die eigene Zeit besser und souveräner nutzen. Und natürlich zur Nachhaltigkeit beitragen – dem großen Megatrend auf der diesjährigen IFA 2022.

Das neue Siemens-Image ist nahbarer, emotionaler - und verbindet Menschlichkeit mit technologischem Anspruch. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Das neue Siemens-Image ist nahbarer, emotionaler – und verbindet Menschlichkeit mit technologischem Anspruch. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Siemens Neuheiten 2022: Die intelligente Küche sorgt für mehr Nachhaltigkeit

Die Siemens Neuheiten 2022 sind auf eine konsequente Verbesserung ihrer Umweltbilanz ausgerichtet: Sie sollen nachhaltiger produziert, transportiert und konsumiert werden. Das funktioniert über intelligente Haushaltsgeräte, die Wasch- und Spülmittel effizient dosieren, in kürzester Zeit dampfgaren oder dank kluger Kühltechnologie für eine längere Haltbarkeit von Lebensmitteln sorgen. So manches Mal kommt sogar die derzeit viel beachtete KI, also Künstliche Intelligenz, zum Einsatz – beispielsweise im Backofen mit smart ausgesteuerten Algorithmen.

Die intelligente Küche, eines der Leitthemen der Siemens-Produktforschung, soll – neben einer effektiveren Ressourcennutzung – auch für mehr Komfort beim Kochen und Backen in der Küche sorgen. Dafür präsentiert Siemens verschiedene Ansätze in seinen Produktsparten.

Mit intelligenten Lösungen und teils KI-gesteuerten Funktionen sollen Siemens-Geräte den Küchenalltag der Konsumenten komfortabel unterstützen. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Mit intelligenten Lösungen und teils KI-gesteuerten Funktionen sollen Siemens-Geräte den Küchenalltag der Konsumenten komfortabel unterstützen. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Siemens Neuheiten 2022, Teil 1: Kühlschrank öffnen per Sprachbefehl

Die naheliegendste Lösung für mehr Nachhaltigkeit in der Küche beginnt tatsächlich im Kühlschrank. Mit gleich zwei neuen Kühlgeräten unterstützt Siemens Hausgeräte das Bestreben nach mehr Frische und Haltbarkeit.

Der Siemens iQ500

Der neue iQ500, eine Kühl-Gefrier-Kombination als Solo-Standgerät, ist das aktuell sparsamste und leiseste Produkt des Unternehmens. Trotz eines stattlichen Gesamtlagervolumen von 363 Litern auf knapp zwei Metern Höhe verbraucht der KG39NAIAT lediglich 104 kWh Strom pro Jahr. Die damit einhergehende Energieeffizienzklasse A (nach neuem EU-Energielabel) sorgt im Vergleich zu Geräten der Energieeffizienzklasse E für rund 844 Euro Ersparnis bei einer Gerätelebensdauer von 15 Jahren.

Flüsterleise: Mit nur 29 db(A) kann der Siemens iQ500 ideal im offenen Küchenwohnraum eingesetzt werden. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Flüsterleise: Mit nur 29 db(A) kann der Siemens iQ500 ideal im offenen Küchenwohnraum eingesetzt werden. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Daran ändert auch das neu integrierte Licht im Gefrierteil des Kombigeräts nichts, das mit energiesparenden LED-Lichtern ausgestattet wurde. Das „freezerLight“ sorgt für einen klaren Überblick über das Gefriergut und soll eine kürzere Öffnungsdauer des Gefrierfachs erwirken. Mit der „noFrost“-Funktion wirkt zusätzlich ein kluger Mechanismus der Ansammlung von stromzapfendem Eis entgegen. Der Abtau-Prozess entfällt komplett.

Der neue iQ500 ist überdies ein sehr leiser und unauffälliger Zeitgenosse: mit lediglich 29 db (A) ist die sparsame Kühl-Gefrierkombination von Siemens so leise, dass er selbst im offenen Koch- und Wohnbereich kaum wahrnehmbar ist.

Der Siemens iQ700

Eine weitere spektakuläre Neuerung präsentiert Siemens Hausgeräte bei seinem neuen iQ700-Kühlgerät. Das vollintegrierbare Gerät „hört aufs Wort“ – und öffnet per Sprachbefehl seine Tür automatisch. Das ist nicht nur praktisch, wenn man „alle Hände voll zu tun hat“, sondern vermeidet zusätzlich auch unnötige Fingerabdrücke am hochwertigen Frontmaterial des Küchenhochschranks. Öffnen lässt sich die Tür zusätzlich über einen sanften Druck dank „openAssist“, sodass auch ein Anstupsen mit Ellenbogen oder Finger genügt.

Wie der neue iQ500 bietet auch der iQ700-Kühlschrank einen geräumigen, blendfrei ausgeleuchteten Innenraum mit individuell anpassbaren Ablagen und dem Frischesystem hyperFresh bzw. hyperFresh Premium. In den transparenten Kühlboxen herrschen niedrigere Temperaturen (-1°C bis +3°C) als im normalen Kühlraum, sodass empfindliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse bei hoher Luftfeuchtigkeit länger knackig und frisch gelagert werden können. Fisch und Fleisch sind dort ebenfalls untergebracht, allerdings bevorzugt bei geringerer Luftfeuchtigkeit.

Parallel zum 178 cm großen iQ700-Einbaukühlschrank bietet Siemens Hausgeräte auch einen passenden Einbau-Gefrierschrank der Serie an.

Alle Hände voll? Der Siemens iQ700 lässt sich komfortabel auf Sprachbefehl hin öffnen. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Alle Hände voll? Der Siemens iQ700 lässt sich komfortabel auf Sprachbefehl hin öffnen. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Siemens Neuheiten 2022, Teil 2: Neue Backofenserie iQ700 mit Bräunungssensor

Das Design der vorgestellten Weltneuheit im Segment „Backen“ beschreibt Michael Mehnert, neuer Geschäftsführer von Siemens Hausgeräte, mit den Worten: „Schön einfach und einfach schön.“ Das trifft es genau. Gemeint ist der iQ700 Backofen der Siemens studioLine, dessen ehemaliger Bedienknebel einem großformatigen TFT-Touchdisplay gewichen ist. Das farbige, bebilderte Display ist nicht nur so intuitiv wie ein Smartphone zu bedienen, sondern regt auch an, sich auf die Künstliche Intelligenz des Geräts einzulassen.

Ein filigranes Design aus Schwarzglas und Stahl trifft auf anspruchsvolle technische Funktionen: Der neue iQ700 dürfte Designliebhaber und Gourmets gleichermaßen begeistern. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Ein filigranes Design aus Schwarzglas und Stahl trifft auf anspruchsvolle technische Funktionen: Der neue iQ700 dürfte Designliebhaber und Gourmets gleichermaßen begeistern. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Eine spektakuläre Neuerung ist nämlich die im Inneren des Garraums installierte Kamera, die gemeinsam mit einem intelligenten Algorithmus als „Bräunungssensor“ fungiert. Parallel zu Temperatur und Heizart stellen Nutzerinnen und Nutzer ihren gewünschten Bräunungsgrad beim Zubereiten der Speisen ein. In einem Zusammenspiel aus Kamera und lernbereiten Algorithmen stimmt der Ofen die Garzeit auf das Ergebnis ab. Beim Erreichen des idealen Bräunungsgrads schaltet der iQ700 anschließend automatisch ab und sendet eine Pushnachricht auf Smartphone oder Tablet. Gastgebern bleibt währenddessen genügend Zeit, sich auf ein angeregtes Gespräch mit den Gästen einzulassen, bis das Essen fertig ist. Kein waghalsiger Sprung in die Küche, kein unterdrücktes Lauschen nach dem piepsenden Backofen: Mit dem iQ700 ist ein Anbrennen oder Überkochen von Braten und Aufläufen nahezu ausgeschlossen. Übrigens: Ein Zwischenblick auf das Gericht kann selbstverständlich ebenfalls in der Home Connect App vorgenommen werden.

Zurück zum schönen Design: Der neue iQ700 besteht nahezu ausschließlich aus tiefschwarzem, spiegelndem Glas, das sich bündig und puristisch in moderne Küchengestaltungen integrieren lässt. Der schmale Türgriff aus gehärtetem Glas, den das Unternehmen auf eine Kundenumfrage hin ausdrücklich im Design belassen hat, ist nunmehr kaum wahrnehmbar innerhalb der einheitlichen und überaus eleganten Optik des Backofens. Neben dem schnellen Zugriff dank des Türgriffs lässt sich der Ofen auch via Sprachbefehl öffnen.

Ein großformatiges Display ersetzt alle Bedienknebel und verleiht dem iQ700-Backofen eine gehobene Design-Aura. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Ein großformatiges Display ersetzt alle Bedienknebel und verleiht dem iQ700-Backofen eine gehobene Design-Aura. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Siemens Neuheiten 2022, Teil 3: Das Smart Kitchen Dock, die intelligente Schaltzentrale

Die Sprache steht ohnehin im Zentrum der Siemens Neuheiten 2022/23. Das demonstrierte die Marke bereits auf der vergangenen IFA 2021, als das Smart Kitchen Dock der Öffentlichkeit noch als virtueller Prototyp vorgestellt wurde. Nun erwacht die „intelligente Küche“ durch das Produkt zum Leben – und vernetzt geräteübergreifend alle Handlungsprozesse im Wohn- und Kochbereich.

Das durchdachte Gerät ähnelt einem Tablet-Halter, auf dem das eigene mobile Endgerät positioniert werden kann. Siemens bezeichnet das Smart Kitchen Dock als „Voice-First-Smart-Display“: Die besonders sensiblen Mikrofone des Smart Kitchen Docks kompensieren den alltäglichen Lärm eines Küchenraums und reagieren auf Sprachaufforderungen von allen Seiten. Zusätzlich lässt sich die virtuelle „Schaltzentrale“ der Küche mit einer handlichen Gestensteuerung kontaktlos bedienen. Das macht sich bei schmutziger Küchenarbeit, die mit Wasser, Fett und Öl einhergeht, besonders verdient.

Angebunden an das haushaltsspezifische Ökosystem Home Connect von Siemens, kann über das Smart Kitchen Dock beispielsweise die komplette Aussteuerung der Hausgeräte erfolgen. Ebenso lassen sich Rezepte abrufen, Musik abspielen, Fragen beantworten oder das Licht in der Küche an einem Siemens-Produkt (beispielsweise am Siemens glassdraft Air) atmosphärisch dimmen. Das innovative Gerät lässt erahnen, was in den kommenden Jahren auf uns zukommt im Bereich von Kochen und Wohnen: Alle Abläufe werden sich zunehmend auf Sprachsteuerung und Automatisierung verlagern sowie geräteübergreifend miteinander in Einklang stehen.

Über das Smart Kitchen Dock lassen sich Rezepte abrufen, aber auch die gesamten vernetzten Haushaltsvorgänge steuern. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Über das Smart Kitchen Dock lassen sich Rezepte abrufen, aber auch die gesamten vernetzten Haushaltsvorgänge steuern. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Siemens Neuheiten 2022, Teil 4: Neuer Kaffeevollautomat EQ900

Siemens Hausgeräte kreiert für seine Produktneuheiten 2022/23 ein neues Wort: die „Bohnenintelligenz“.  Diese soll der neue Kaffeevollautomat EQ900 besitzen, der laut Aussage des Unternehmens „Kaffeezubereitung auf ein neues Level hebt“ – genauer gesagt, auf Profi-Niveau.

Das Standgerät besitzt die Fähigkeit, sich dank kluger Sensoren auf unterschiedliche Bohnensorten einzustellen und diese mit perfektem Mahlgrad zu zerkleinern. Das sogenannte „beanIdent“-System bereitet den gewünschten Kaffee anschließend mit den idealen Brüheinstellungen zu. Erkannt werden sollen langfristig alle im Handel gängigen Bohnensorten.

Der neue EQ900 von Siemens ist ein Allrounder in Sachen Kaffee: Mit dem "comfortMode" und dem "baristaMode" wird er verschiedenen Ansprüchen gerecht - mit genussvollem Kaffee-Erlebnis. (Foto: Siemens Hausgeräte)
Der neue EQ900 von Siemens ist ein Allrounder in Sachen Kaffee: Mit dem „comfortMode“ und dem „baristaMode“ wird er verschiedenen Ansprüchen gerecht – mit genussvollem Kaffee-Erlebnis. (Foto: Siemens Hausgeräte)

Kaffee-Afficionados, die von dieser Art der morgendlichen Getränkezubereitung nicht genug bekommen können, erwartet zusätzlich die professionelle Funktion „baristaMode“. Damit lassen sich alle Parameter des Kaffeekochens individuell auf die eigenen Vorlieben anpassen. Darunter fallen die ideale Wasser- und Kaffeemenge, der Mahlgrad, die Brühtemperatur sowie auf Wunsch auch die Milchmenge. Der perfekt abgestimmte Kaffee kann anschließend im persönlichen Profil abgespeichert werden.

Kaffee ist übrigens nicht gleich Kaffee: Der EQ900 von Siemens bietet im Menü der „Siemens coffeeWorld“ neben neun klassischen Heißgetränken auch 10 Spezialitäten aus acht verschiedenen Ländern an. In der verknüpfbaren Home Connect App können sogar bis zu 21 länderspezifische Getränke abgerufen werden.

Fazit zu den Siemens Neuheiten 2022: Das Tor der Künstlichen Intelligenz

Ein spektakulärer Messe-Auftritt, der den technologischen Anspruch von Siemens als Hausgeräte-Marke Nummer 1 unterstreicht, trifft auf ein modernes, frisches Image mit emotionalem Mehrwert: Der IFA-Auftakt 2022 ist Siemens außerordentlich gut gelungen.

Was fast untergeht im aufregenden Nebeneinander der Siemens Neuheiten 2022, ist das 175-jährige Jubiläum der Marke Siemens. Gekonnt verknüpft Geschäftsführer Michael Mehnert die in Aussicht gestellten Zukunftsvisionen der Marke mit einem historischen Wort des Firmengründers Werner von Siemens: Der beschwor einst den „Fortschritt im Dienste des Menschen.“

Michael Mehnert schließt diesen Worten einen spannenden Hinweis an. Man habe „das Tor der Künstlichen Intelligenz“ mit dem New Living-Programm gerade erst aufgestoßen. Die Zukunft halte noch viel bereit. Wir dürfen gespannt sein.

What's next? Die Zukunft der intelligenten Haushaltsgeräte hält noch viel bereit: Das versprechen die Siemens Neuheiten 2022/23. (Foto: Siemens Hausgeräte)
What’s next? Die Zukunft der intelligenten Haushaltsgeräte hält noch viel bereit: Das versprechen die Siemens Neuheiten 2022/23. (Foto: Siemens Hausgeräte)

>>> Lassen Sie sich im Studio vor Ort zu den Siemens Neuheiten 2022/23 beraten. Unsere ausgewählten Partner zeigen Ihnen die Technik direkt in der Ausstellung.

Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Weiterführende Artikel

None found