Die Wandfarbe in der Küche: Inspo, Tipps und eine tolle Neuentdeckung

Lust auf Veränderung? Wenn Sie die folgenden Küchenfotos sehen, sind wir uns sicher, dass auch Sie bald das Projekt „Wandfarbe in der Küche“ angehen wollen. Wir erklären Ihnen, warum Farbe so ein toller Mitspieler in der Raumgestaltung ist, welche Küchenfarben und Wandfarben harmonieren und warum Sie künftig nie mehr Sorgenfalten wegen vollgekritzelter Wände oder Saucenspritzer auf der Tapete haben müssen.

Planung einer Küche: welche Farbe soll die Küchenwand haben?

Farben bedeuten Faszination. Bei Küchenräumen wird dies oft nur unterschwellig wahrgenommen: natürlich entscheiden wir uns bewusst für die Farbe der Küchenfronten und Arbeitsplatten, für den Bezug der Polsterbank in der Essecke oder einen farbigen Teppich unter dem Tisch.

Viel mächtiger wirkt Farbe aber, wenn sie als Wandfarbe eingesetzt ein Raumbild vervollkommnet, weil sie die perfekte Kombination – oder ein attraktiver Gegenspieler – zur Einrichtung ist. Betrachten Sie mal die Küchenbilder, die Sie sich auf Ihrem Handy gespeichert oder bei Pinterest angeklickt haben. Was hat Sie daran so fasziniert, dass das Bild zu einem Vorbild avanciert ist? Sie werden schnell feststellen, dass die Farbgebung eine immense Rolle dabei spielt. Erst durch sie wird eine Einrichtung lebendig und persönlich.

Jetzt mal ehrlich: diese puristische weiße Küche entfaltet ihre Anziehungskraft erst im Zusammenspiel mit der außergewöhnlichen Tapete. (Foto: Farrow & Ball)
Jetzt mal ehrlich: diese puristische weiße Küche entfaltet ihre Anziehungskraft erst im Zusammenspiel mit der außergewöhnlichen Tapete. (Foto: Farrow & Ball)

Wandfarbe in der Küche: wichtiges Element der Innenraumgestaltung

Mitunter ist die Wandfarbe in der Küche sogar der eigentliche Star, der sich im Hintergrund hält. Betrachtet man das Bild genauer, stellt man fest, dass die Küche, an der man so sehr Gefallen gefunden hat, womöglich ganz schlicht und puristisch gehalten ist – beispielsweise in Weiß und grifflos. Und dass sie genau deshalb so aufregend schön wirkt, weil sie mit einer Wandfarbe gemeinsam in Szene gesetzt wurde.

Der US-amerikanische Journalist Prentice Mulford stellte einst fest: „Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper.“ Grund genug in diesen mitunter zähen und oft sehr graukalten Januartagen, Ihrer Küche einen neuen Anstrich zu verleihen – oder sich bewusst mit verschiedenen Farbkombinationen für die Planung Ihrer neuen Küche zu beschäftigen.

Alles grau und trist da draußen? Gestalten mithilfe der Wandfarbe in Ihrer Küche einen Ort, an den Sie gerne zurückkehren. (Foto: Little Greene)
Alles grau und trist da draußen? Gestalten mithilfe der Wandfarbe in Ihrer Küche einen Ort, an den Sie gerne zurückkehren. (Foto: Little Greene)

Welche Wandfarben passen zu welchen Küchenfarben?

Die gängigste Küchenfarbe ist immer noch das solide Weiß. Es lässt sich wunderbar mit den sehr angesagten, weil wohlfühligen Nude-Tönen kombinieren, die derzeit Kissen, Decken und Wände in warme Nuancen tauchen. Dazu zählen Beige, Hellgrau, Hellbraun, aber auch abgewandelte Weiß-Töne wie Creme oder Apricot. Ein Vorteil dieser Wandfarbe in der Küche ist, dass sie sich absolut zeitlos und unauffällig ins Raumgefüge einpasst und dieses damit abrundet.

Ein sanfter Farbton, der bereits Abwechslung zum Einheitsweiß bringt, ist das warme Apricot von Kolorat. (Foto: Kolorat)
Ein sanfter Farbton, der bereits Abwechslung zum Einheitsweiß bringt, ist das warme Apricot von Kolorat. (Foto: Kolorat)

Wichtig: setzen Sie Farbkontraste zwischen Möbel und Wand nur dann, wenn die auffällige Wandfarbe erneut in einzelnen Elementen der Küche auftaucht; beispielsweise ein kräftiges Dunkelblau zu weißen Fronten, das wiederum als Barhocker vor der Kücheninsel oder in Form des Wasserkochers noch einmal auftaucht. So verknüpfen Sie Wandfarben und Küchenfarben harmonisch und fühlen sich nicht bereits nach kurzer Zeit unwohl mit dem schroffen Gegensatz.

Farbkontraste müssen klug gewählt sein und sollten sich in verschiedenen Raumaccessoires widerspiegeln. (Foto: Little Greene)
Farbkontraste müssen klug gewählt sein und sollten sich in verschiedenen Raumaccessoires widerspiegeln. (Foto: Little Greene)

Für dunkle Küchen, die in Schwarz, Anthrazit oder grauen Tönen gehalten sind, empfiehlt es sich, die gleiche Farbe in einer helleren Nuance für die Küchenwand zu wählen. Der dominante Küchenstil wird in sanfter Form weitergeführt und darf „ausfaden“, also gezielt abgeschwächt werden. Ebenso imposant kommen dunkle Küchenräume mit anderen kräftigen Farben an der Wand daher, beispielsweise ein herbes Tannengrün, ein vollmundiges Bordeaux-Rot oder ein tiefes Blau. Kleine Auflockerungen der intensiven Farbgebung können durch Holzelemente und Küchenutensilien gewählt werden.

Schwarze Küchen vertragen fein abgestufte Nuancen als Wandfarbe, beispielsweise ein Dunkelgrau. (Foto: Peshkova)
Schwarze Küchen vertragen fein abgestufte Nuancen als Wandfarbe, beispielsweise ein Dunkelgrau. (Foto: Peshkova)

Apropos Holz: viel freie Hand in der Wahl der richtigen Wandfarbe für die Küche lassen die derzeit besonders beliebten Holzküchen zu. Das geschmeidige, natürliche Material wirkt stets warm und herzlich (Eiche), frisch und modern (Birke, Ahorn) oder zutiefst elegant (Walnuss, Ahorn, Räuchereiche). Dazu lassen sich nach Belieben Farben kombinieren, die die gesamte Farbpalette von lebensfroh (Grün, Gelb), zart und zeitlos (Pastelltöne) bis hin zu ruhig und harmonisch (Greige, Braun) bespielen.

Holzküchen sind eine tolle Voraussetzung für den Einsatz von Farbe in der Küche. Jedes noch so auffällige Muster gleichen sie durch bodenständige Wärme aus. (Foto: Dross&Schaffer Ingolstadt)
Holzküchen sind eine tolle Voraussetzung für den Einsatz von Farbe in der Küche. Jedes noch so auffällige Muster gleichen sie durch bodenständige Wärme aus. (Foto: Dross&Schaffer Ingolstadt)

Worauf Sie bei Ihrer Wandfarbe in der Küche achten sollten: niedriger VOC-Wert

Spritzwassergeschützte und feuchtigkeitsresistente Tapeten oder Farblacke werden in der Küche gern für Rückwände eingesetzt, an denen ein Spülbecken oder eine Arbeitsfläche andockt. So können Flüssigkeiten und Lebensmittelflecken unkompliziert weggewischt werden. Der Vorteil eines abwischbaren Lackes: Sie müssen keine Glasrückwand oder spezielle Verkleidung für die Nische einsetzen lassen, sondern können den Farbton an die übrige Küchenwandfarbe anpassen.

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: diese Wandfarbe in der Küche ist abwischbar und spritzwassergeschützt und bedarf keiner zusätzlichen Verglasung im Koch- oder Spülbereich. (Foto: Dross&Schaffer Ludwig 6)
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: diese Wandfarbe in der Küche ist abwischbar und spritzwassergeschützt und bedarf keiner zusätzlichen Verglasung im Koch- oder Spülbereich. (Foto: Dross&Schaffer Ludwig 6)

Selbstverständlich ist es bei jeglicher Farb-Lust in der Küche aber auch wichtig, auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit der Lacke und Stoffe zu achten. Die messbare Skala für Ausdünstungen durch Farben wird durch die Einheit VOC („volatile organic compounds“ = flüchtige organische Substanzen) gekennzeichnet. Die Moleküle ermöglichen eine einheitliche Farbverteilung und einen schnelleren Trocknungsgrad. Große Farb- und Tapetenhersteller wie Little Greene oder Farrow&Ball haben es sich zur Aufgabe gemacht, den VOC-Wert ihrer Farben möglichst gering zu halten, sodass keine unangenehmen Dämpfe beim Streichen oder anschließendem Ausdünsten eingeatmet werden müssen. Zudem werden sämtliche Farben auf Wasserbasis hergestellt und verzichten daher auf schädliche Lösungsmittel.

Achten Sie bei Ihrer Wandfarbe in der Küche stets darauf, dass der Lack ungefährlich für im Haushalt lebende Kinder, Tiere und natürlich auch Sie selbst ist.

Wandfarbe in der Küche sollte atmungsaktiv, aber sicher vor Ausdünstungen sein für Mensch und Tier. (Foto: stock/ Teksomolika)
Wandfarbe in der Küche sollte atmungsaktiv, aber sicher vor Ausdünstungen sein für Mensch und Tier. (Foto: stock/ Teksomolika)

Neuheit aus England: „Modern Emulsion“, die abwaschbare Wandfarbe in der Küche

Noch ein Grund mehr, den Farbpinsel in die Hand zu nehmen, ist ein vom Farbinstitut Farrow & Ball neu entwickelter Wandlack „Modern Emulsion“. Er eignet sich perfekt für eine Küche, in der gern gekocht werden oder in welcher Kinder Teil des Haushalts sind. Warum?

Die spezielle Formel von „Modern Emulsion“ verwandelt eine herkömmliche Wandfarbe in einen wisch- und abriebfesten, schimmel- und wasserresistenten und damit unglaublich widerstandsfähigen Lack. Entwickelt wurde das besondere Produkt von den hauseigenen Chemikern bei Farrow&Ball. Sie haben „Modern Emulsion“ im Labor auf Herz und Nieren geprüft: Rotweinflecken, Ketchup, Schmutz, Tee und Zahnpasta lassen sich mit erstaunlicher Leichtigkeit wieder von der Wandfarbe entfernen. Möglich macht das ein besonders dichtes Netz an Farbmolekülen, die „wie eine feuchtigkeitsresistente Jacke“ gegen Flecken wirke. Zudem sei die Oberfläche der Wandfarbe so porenrein und gleichmäßig, dass Schmutz sich dadurch gar nicht erst festsetzen könne.

Damit Ihre Küchenwände vor Schmutz, Kinderhänden und Fettspritzern geschützt sind, hat Farrow & Ball "Modern Emulsion" entwickelt - die abwasch- und abwischbare Wandfarbe. (Foto: Farrow & Ball)
Damit Ihre Küchenwände vor Schmutz, Kinderhänden und Fettspritzern geschützt sind, hat Farrow & Ball „Modern Emulsion“ entwickelt – die abwasch- und abwischbare Wandfarbe. (Foto: Farrow & Ball)

Integrierte Mineralien und leistungsstarke Bindemittel sorgen für eine kratz- und stoßfeste Oberfläche, die dem robusten Hantieren mit Kochtöpfen in der Küche gut standhält. Konservierungsmittel sorgen dafür, dass hartnäckige Kochdämpfe sich nicht festsetzen und für Schimmelbildung sorgen können. Zusätzlich hat Farrow&Ball seinen Lack „Modern Emulsion“ mit einer wasserresistenten Schutzschicht ausgestattet, die ein einfaches Wegwischen von Flecken ermöglicht und dabei die leuchtende Wandfarbe erhält. Denn das mag eine der besten Eigenschaften von „Modern Emulsion“ sein: sie ist in allen 148 Farben von Farrow&Ball erhältlich. Und die überlebt künftig sogar wilde Kritzeleien unbeaufsichtigter Kinder.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ausgefallene Wandfarbe in der Küche: Lacke und Tapeten von Little Greene

Eine kleine Vorwarnung: geradezu süchtig machen die Farbinspirationen des ebenfalls britischstämmigen Farbunternehmens Little Greene. Bereits seit 1773 werden am Stadtrand von Manchester die Farben von Little Greene gemischt und produziert, weshalb das Unternehmen zu den ältesten Farblieferanten des Vereinigten Königreiches zählt. Auch Tapeten entstammen der Kreativfabrik von Little Greene, die auf hochwertigem und umweltfreundlichem Papier gedruckt werden.

Lust auf Veränderung? Die kreativen und schön designten Wandfarben und Tapeten von Little Greene machen es möglich. (Foto: Little Greene)
Lust auf Veränderung? Die kreativen und schön designten Wandfarben und Tapeten von Little Greene machen es möglich. (Foto: Little Greene)

Die kreativen Inspirationsgalerien von Little Greene machen Lust auf Veränderung in der Küche und zeigen auf beste Art und Weise, was wir bereits eingangs dieses Artikels prophezeit haben: selbst solide Küchen wirken durch die richtige Wandfarbe durchdacht und außergewöhnlich. Hochwertige Designküchen gar avantgardistisch. Und jeder, wirklich jeder Küchenraum erhält durch eine eigene Wandfarbe oder -tapete einen sehr individuellen Anstrich. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Egal, ob ungewöhnlich oder harmonisierend im Farbton: mit einer guten Wandfarbe in der Küche wirkt jeder Raum ganz einfach individuell. (Foto: Little Greene)
Egal, ob ungewöhnlich oder harmonisierend im Farbton: mit einer guten Wandfarbe in der Küche wirkt jeder Raum ganz einfach individuell. (Foto: Little Greene)

>>> Lassen Sie sich von unseren Händlern umfassend zu Küchenplanung und Raumgestaltung beraten. Auch die richtige Wandfarbe in der Küche findet auf Wunsch Eingang in Ihre Planung. Studios der Dross&Schaffer Gruppe finden Sie verteilt in ganz Deutschland und Österreich – sicher auch in Ihrer Nähe. Jedes Küchenfachgeschäft wird mit Blick auf die architektonische Einbettung der Küche in Ihr Zuhause geführt. Profitieren Sie von einer ganzheitlichen Planung!

Avatar
Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Related Posts

None found