Einfach mal blau machen – in der Küche

19.09.2016 | Frederik Dix
44 Ormiston Grove, London W12 by AU Architects.

Draußen zeigt der Himmel sein herbstliches Allerlei-Grau mit tiefhängenden Wolken und Nieselregen. Wir ziehen daraus zwei Schlüsse: Es ist Zeit, das eigene Heim wieder zum gemütlichen Nest umzufunktionieren. Und das Blau des Sommerhimmels holen wir uns jetzt einfach in die Küche zurück!

 

Küche: Craig O'Connell, blau weiß gold

Blaue Küchenfront, weiße tiefe Oberschränke, großes Keramikbecken und ein sattes Walnussholz als Arbeitsfläche: Eine majestätische Küche, mit goldenen Tellern veredelt. Geht doch. (Küche: Craig O’Connell)

 

Blau als ungewöhnliche Küchenfarbe

Blau ist eine ungewöhnliche Küchenfarbe. Menschen kaufen sich lieber blaue Autos, tragen blaue Jeanshemden und -hosen, schreiben mit blauer Tinte oder wählen das blaue Keramikgeschirr und blaue Couchkissen, um Farbakzente zuhause zu setzen.  Aber eine blaue Küche? – Eher selten. Die Farbe ist beliebt und zeitgleich als Einrichtungselement mit Vorsicht zu genießen, da sie in tiefer Sättigung schnell kühl und in großem Rahmen auch beengend wirken kann.

Zum Glück hat uns die Natur aber sehr viele Farbnuancen ihres Himmelblaues mit auf den Weg gegeben, die eine bessere Reputation zu verzeichnen haben: So wird Blau nachgesagt, Ruhe und Harmonie auszustrahlen, die Farbe des Friedens und der Entspannung zu sein, ein Farbton, der Menschen ruhig und ausgeglichen zurücklässt. Blau spiegelt eben auch die unendlichen Weiten von Himmel und Meer wider, und das sind nur zwei Gründe, weshalb wir uns mit dieser Farbe in der Inneneinrichtung durchaus auseinandersetzen sollten.

 

Blau ist nicht gleich blau: Mit Farbnuancen spielen

Die Zeit eignet sich nun besonders gut: Zum einen ist der September einer der relevantesten Umzugsmonate, in denen Menschen neue Jobs antreten, Veränderungen auf sich nehmen, in eine neue Stadt ziehen. Zum anderen kommt mit dem September der Herbst in unaufhaltsam großen Schritten, und wenn der Wind erst so richtig um die Häuserecken pfeift, wünscht man sich in ein modern eingerichtetes Zuhause mit frischen Akzenten und gemütlichen Winkeln, in dem man sich wohlfühlt. Außerdem fehlen Sonne und Himmelsblau – und letzteres holen wir uns nun einfach zurück in die Küche.

Blau ist sowieso nicht gleich Blau. Männer und Frauen würden diese Farbe gänzlich anders definieren: Männer sehen sie als die Farbe des HSV oder des neuen BMW 1er-Modells; Frauen reden eher von Farbnuancen. Türkis, Aquamarin, Babyblau, Taubenblau, Dunkelblau, Petroleum, Himmelblau, Cyan, Azurblau, Arktis, Pariserblau, Ultramarin, Kornblume, Mittelblau und Karibikblau sind nur einige der Facetten, die ein Blauton so aufweisen kann. Und diese Farbvielfalt lässt sich auch in der Küche herrlich ausspielen und kombinieren.

 

Dunkelblaue Küchen brauchen viel Raum, Licht und Luft - und wie hier eine gegensätzliche Wandfarbe und Arbeitsplatte, vorzugsweise in Weiß/Marmor. (Küche: Peek Architecture and Design; Foto: Simon Maxwell/ Alex Maguire)

Dunkelblaue Küchen brauchen viel Raum, Licht und Luft – und wie hier eine gegensätzliche Wandfarbe und Arbeitsplatte, vorzugsweise in Weiß/Marmor. (Küche: Peek Architecture and Design; Foto: Simon Maxwell/ Alex Maguire)

Das sollte man bei blauen Küchen beachten

Ist Ihr Küchenraum sehr klein, kann ein kräftiges Blau bedrohlich wirken und den Raum einengen. Vornehmlich sollte dieser Farbton in hellen, offen geschnittenen Räumen verwendet werden, um dem weitläufigen Küchenraum Halt zu geben. Zudem sollten Sie mit Ihren Küchenschränken oder der Arbeitsplatte möglichst nur blaue Akzente setzen. Eine großflächige blaue Küchenwand kann nämlich zu Trägheit und Melancholie führen und lässt den Raum kühl und ungemütlich erscheinen. Zudem sollte Blau nicht in einem Raum verwendet werden, der für körperliche Aktivitäten wie Sport verwendet wird. Zum Kochen und Backen benötigen Sie jedoch nur den richtigen Farbton: Dann wirkt Blau beruhigend oder wird als klar und frisch wahrgenommen.

Übrigens muss es auch nicht immer gleich die ganze Küchenwand sein. Mit blauen Farbtönen lassen sich hervorragende Farbtupfer beim Geschirr, dem Kräutergarten, Textilien wie Küchenvorhängen oder Geschirrhandtüchern sowie Küchenlampen und Flickenteppichen erzielen.

 

Diese Farben harmonieren mit blauen Küchen

(Küche: Air Kitchen Enamel lightblue von devolkitchens)

Eine taubenblaue Küche ist ein verspielter Hingucker – und perfekt mit einzelnen, ebenfalls farbigen Accessoires wie Ockergelb, der Komplementärfarbe Orange, Minztönen oder hellem Holz und Weiß zu kombinieren. (Küche: Air Kitchen Enamel lightblue von devolkitchens)

Blau harmoniert mit den Primärfarben Gelb und Rot sowieso seiner Komplementärfarbe Orange. Wer zukünftig aber nicht im Legoland kochen möchte, hält sich bei den ergänzenden Farben eher bedeckt: Weiß und Gold gehen immer, wirken majestätisch und maritim. Mit Arbeitsplatten in hellem Holz und dunkelgrauen Interieur wirkt Blau frisch, modern und dennoch minimalistisch; mit dunklem Holz zieht ein zusätzlich stolzer, seriöser Anstrich in die Küche ein. Softe Grautöne und Perlmuttfarben passen ebenfalls sehr gut zu blauen Küchen, um die Farbintensität auszugleichen. Je nach Farbton kann ein kräftiges Weiß zu stark konkurrieren.

Fällt nur wenig Licht in Ihre Küche, ist es ebenso ratsam, zu hellblauen Pastelltönen zu greifen und diese mit Minze, Rosé oder Weiß zu kombinieren, um ein helles Farbenspiel zu kreieren und den Raum dadurch optisch freundlicher und größer wirken zu lassen. Die abrundenden Farbelemente können dabei vorzugsweise aus Holz, Marmor, Leder, Keramik oder Steingut sein, also kräftigen Materialien, die der blauen Farbe Einhalt gebieten und sie in einen farblich richtigen Rahmen einsortieren.

 

Unsere Beispiele für blaue Küchen

Sie haben immer noch Bedenken, dass Sie einer blauen Farbe überdrüssig werden könnten? Oder können sich schlichtweg nicht so richtig vorstellen, wie man Blau harmonisch und geschmackvoll in der Küche kombiniert? Wir haben tolle Beispiele blauer Küchen herausgesucht, die optisch ideal an die räumlichen Begebenheiten und ihren Besitzer angepasst wurden. Sie sind modern, minimalistisch, eindrucksvoll und harmonisch zugleich. Und sie wirken Wunder bei diesem grauen Herbstwetter: Holen wir uns Himmel und Meer doch einfach nach Hause.

 

Eine weiße Marmorarbeitsplatte und goldene Pendelleuchten tragen zum majestätisch-maritimen Flair der Küche bei. (Küche: Craig O'Connell)

Eine weiße Marmorarbeitsplatte und goldene Pendelleuchten tragen zum majestätisch-maritimen Flair der Küche bei. (Küche: Craig O’Connell)

 

In Graublau geht's auch: Goldene Akzente werden hier nur bei den Griffen und Armaturen gesetzt, ansonsten bleibt die Küche bodenständig mit mattweißen Metro-Kacheln. (Foto: Devolkitchens, East Dulwich Kitchen)

In Graublau geht’s auch: Goldene Akzente werden hier nur bei den Griffen und Armaturen gesetzt, ansonsten bleibt die Küche bodenständig mit mattweißen Metro-Kacheln. (Foto: Devolkitchens, East Dulwich Kitchen)

 

Dem industriellen Küchenflair nähert man sich mit dieser petrolfarbenen Küche mit Stahlstühlen und dunkeln Pendelleuchten. Rustikal und doch elegant. (Küche: Denton Developments, Hermosa Beach Design)

Dem industriellen Küchenflair nähert man sich mit dieser petrolfarbenen Küche mit Stahlstühlen und dunkeln Pendelleuchten. Rustikal und doch elegant. (Küche: Denton Developments, Hermosa Beach Design)

 

Aquamarine Küchen sind für Mutige: Leicht Küchen hat einem Modell hier den idealen Schliff mit gehärtetem Glas, hellgrauen Oberschränken und kleinen Holzelementen gegeben. (Küche: Leicht, Largo-FG IOS-M)

Aquamarine Küchen sind für Mutige: Leicht Küchen hat einem Modell hier den idealen Schliff mit gehärtetem Glas, hellgrauen Oberschränken und kleinen Holzelementen gegeben. (Küche: Leicht, Largo-FG IOS-M)

 

Dunkelblaue Küchenschränke wirken beruhigend und haben eine kraftvolle Ausstrahlung. Hier kombiniert in großem Raum und mit massiven Holzelementen. (Küche: Noel Dempsey, Indigo Blue Matt Glass)

Dunkelblaue Küchenschränke wirken beruhigend und haben eine kraftvolle Ausstrahlung. Hier kombiniert in großem Raum und mit massiven Holzelementen. (Küche: Noel Dempsey, Indigo Blue Matt Glass)

 

Das "New Rural Design" bei Dross & Schaffer Ludwig 6: Hier wird das skandinavische Gefühl durch klassische Kassettenfronten in warmem Matt-Blau aufgegriffen und durch moderne Elemente wie der Natursteinarbeitsplatte aus Quarzit und grau lackierten Metrofliesen abgerundet. (Küche: Dross & Schaffer Ludwig 6, Architekt: Stan Rusch)

Das “New Rural Design” bei Dross & Schaffer Ludwig 6: Hier wird das skandinavische Gefühl durch klassische Kassettenfronten in warmem Matt-Blau aufgegriffen und durch moderne Elemente wie der Natursteinarbeitsplatte aus Quarzit und grau lackierten Metrofliesen abgerundet. (Küche: Dross & Schaffer Ludwig 6, Architekt: Stan Rusch)

 

Ländlich wird es auch mit diesen dunkelblauen Holzverschlägen einer Küche im britischen Herefordshire: Die Kücheninsel ist Hingucker und Herzstück zugleich. (Küche: devolkitchens, Herefordshire Cottage)

Ländlich wird es auch mit diesen dunkelblauen Holzverschlägen einer Küche im britischen Herefordshire: Die Kücheninsel ist Hingucker und Herzstück zugleich. (Küche: devolkitchens, Herefordshire Cottage)

 

Ein ultramarinblauer Hingucker wie die Artematica New Logica von Valcucine ist mit Materialien aus gehärtetem Glas ein echter Ferrari unter den Küchen, bedarf aber auch genügend Platz und Freiraum, um den Raum nicht zu überwältigen. Küche: Valcucine)

Ein ultramarinblauer Hingucker wie die Artematica New Logica von Valcucine ist mit Materialien aus gehärtetem Glas ein echter Ferrari unter den Küchen, bedarf aber auch genügend Platz und Freiraum, um den Raum nicht zu überwältigen. (Küche: Valcucine)

 

Das exzentrische Architekturstudio von Neuland van Exel entwarf diese ungewöhnliche hellblaue Küche mit Holzbordüren, die beim Licht mit der Komplementärfarbe Orange gespiegelt wird. (Küche: Neulant van Excel, Bootsküche)

Das exzentrische Architekturstudio von Neuland van Exel entwarf diese ungewöhnliche hellblaue Küche mit Holzbordüren, die in der Küchenleuchte mit der Komplementärfarbe Orange gespiegelt wird. (Küche: Neulant van Excel, Bootsküche)

 

©2013 Ben Gebo Photography

Eine graublaue Küche fügt sich hervorragend in helle Backsteinbauten ein, wenn Weiß mal wieder zu klassisch ist und es eines dezenten Lichtblicks bedarf. Uns gefällt’s. (Küche: Pinney Designs, Foto: Ben Gebo Photography)

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.