Food-Blogs und Rezepte-Apps: Bosch Hausgeräte mit smarter Schnittstelle

Um unser täglich‘ Brot von der bloßen Nahrungsaufnahme zum Genussmoment zu veredeln, konsultieren viele Menschen regelmäßig Food-Blogs im Internet. Wer sich von der schieren Auswahl überfordert fühlt, dürfte sich über das kuratierte Angebot des Herstellers Bosch Hausgeräte freuen: Beliebte Rezepte-Apps wie „Simply Yummy“, „kitchen stories“ und „Sally’s Welt“ besitzen eine direkte Schnittstelle zu Bosch-Geräten. Dadurch können sämtliche Einstellungen mit nur einem Klick an den smarten Backofen gesendet werden.

Hunger ist der beste Koch: Dieses Sprichwort nutzten angeblich schon die alten Römer. Schade nur, dass Hunger nicht auch unsere Kreativität beflügelt, sobald uns der Magen knurrt. Oft muss dann eine kurzweilige Lösung herhalten, die weder Koch noch Genießerin befriedigt – und obendrein so gar nicht den vielen Zubereitungsarten moderner Backöfen gerecht wird.

Springen Sie hier direkt zu den Rezepte-Apps vor, die eine direkte Schnittstelle zum smarten Backofen von Bosch anbieten.

Was darf's heute sein? Die tagtägliche Frage nach einem Rezept beschäftigt das Internet in zahlreichen Food Blogs. (Foto: stock/ cottonbro)
Was darf’s heute sein? Die tagtägliche Frage nach einem Rezept beschäftigt das Internet in zahlreichen Food Blogs. (Foto: stock/ cottonbro)

Kochbücher? Eine tolle Idee – nur nicht, wenn es schnell gehen soll

Die Anzahl an Kochbüchern in deutschen und österreichischen Haushalten dürfte nach wie vor hoch sein. Schließlich eignen sich die Rezepte nebst großformatigen Fotografien und dem damit verbundenen Storytelling hervorragend als warmherziges Geschenk oder für entspannte Stunden zum Stöbern und Nachkochen. Einziger Haken: Im Alltag bleibt dafür selten Zeit. Wer Arbeit, Haushalt, Freunde und Kinder oder womöglich noch ein Haustier jongliert, ist an einer ebenso kurzen Informationsbeschaffung wie Nahrungszubereitung interessiert.

Mit anderen Worten: das Internet muss mal wieder herhalten. Auch diese Suche stößt im ungeahnten Dschungel an Möglichkeiten selten auf fruchtbaren Boden. Unvollständige Anleitungen, kuriose Rezeptfotos oder fehlende Zutaten lassen die Wahl auf die üblichen fünf Gerichte fallen, die man schon öfter zubereitet hat – Prädikat: Jetzt bitte nicht noch etwas schiefgehen lassen.

Bosch Hausgeräte: Food Blogs mit direkter Home Connect-Schnittstelle

Es geht jedoch auch anders. Mittlerweile haben eingesessene Gerätehersteller, so unter anderem Bosch Hausgeräte, die Problematik und Chance dieser Thematik erkannt: Mit kuratierten Food-Blogs und Rezepte-Apps lässt sich nicht nur das Nutzererlebnis rund um Genuss und Rezeptvielfalt steigern, sondern auch die Herangehensweise an die bereitgestellten Backofenprogramme.

Das lohnt sich. Neben Backen, Erwärmen, Grillen und Gratinieren bieten die gängigen (Dampf-)Backöfen auf dem Markt beispielsweise auch die Funktionen Dampfgaren, Sanftgaren, Warmhalten, Regenerieren oder eine Pizzabackstufe. Ausgefallenere Modi sehen Gären, Flächengrill, Kompaktgrill und Backsteine vor, ebenso wie eine spezielle Bräterfunktion. Kabellose Speisethermometer überwachen das perfekte Garvolumen von Fleisch und Fisch, Kameras zeichnen den Bräunungsverlauf auf und senden hochauflösende Fotos an das Smartphone des Nutzers.

Selbst mehrere Zutaten eines Gerichts lassen sich mittlerweile in speziell konzipierten Backöfen parallel zubereiten. Intelligente Sensoren erledigen die Arbeit fast von selbst. Und dann gibt es ja noch die besagten Food-Blogs und Rezepte-Apps: Die ideale Kombination aus Ideensammlung und Backofenanleitung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der smarte Backofen von Bosch lässt sich dank einer Schnittstelle von mehreren Rezepte-Apps aus ansteuern. Einstellungen können so direkt übertragen werden. (Video: Bosch)

Rezepte-Vielfalt bei Bosch: Sally‘s Welt, Simply Yummy, kitchen stories

„Simply Yummy“, „kitchen stories“ oder „Sallys‘ Welt“: Die Liste an beliebten Food-Blogs und Rezepte-Apps ist so lang wie vielfältig. Längst haben sie sich von bloßen Rezepte-Ansammlungen zu einem kreativen Contentpool entwickelt, bei dem garantiert jeder Nutzer und jede Nutzerin das richtige Deckelchen – pardon, Rezept – für sich findet.

Der Clou: Gleich mehrere dieser beliebten Rezeptportale verfügen über eine Home Connect-Schnittstelle und haben so eine direkte Anbindung an Backöfen von Bosch. Dadurch können Einstellungen aus den Rezepten heraus direkt an das Gerät gesendet werden. Je nachdem, ob man sich detaillierte Schritt-für-Schritt-Videos wünscht (z.B. bei kitchen stories), auf Lebensmittelunverträglichkeiten achten möchte (z.B. bei Innit) oder in die ganze Welt des Kochens und Backens samt Accessoires und Utensilien eintauchen will (z.B. Sally’s Welt), lässt sich die jeweilige Food-App unkompliziert mit Home Connect vernetzen.

Anleitungen, Zutaten und Dauer werden auf Wunsch sofort an das registrierte Gerät gesendet und vom selbigen überwacht. Sie merken schon: Der Dschungel an Möglichkeiten ist nach wie vor groß, lichtet sich aber langsam.

Im Folgenden geben wir einen Überblick über verschiedene Food-Blogs, bei denen Sie von einer Home Connect-Schnittstelle mit Ihrem Bosch Backofen profitieren.

Food-Blogs für den Bosch Backofen, 1: Sally’s Welt

An ihr kommt keiner vorbei: Die Baden-Württembergerin Saliha („Sally“) Özcan ist die erfolgreichste Food-YouTuberin im deutschsprachigen Raum und hat sich ein Imperium an Mitarbeiter:innen, Marken und Kooperationen rund um ihre Koch- und Backkünste aufgebaut. Über zwei Millionen Abonnentinnen und Abonnenten auf YouTube und rund 1,5 Millionen Follower auf Instagram und Facebook verfolgen die Rezeptvideos auf „Sally’s Welt“, die kurzweilig und ansprechend gefilmt sind und zum Nachmachen einladen.

Sally ist die bekannteste und erfolgreichste deutsche Food-YouTuberin und arbeitet eng mit Bosch Hausgeräte zusammen. (Foto: Bosch)
Sally ist die bekannteste und erfolgreichste deutsche Food-YouTuberin und arbeitet eng mit Bosch Hausgeräte zusammen. (Foto: Bosch)

Spannend für ihre Fans dürfte ebenso der Einblick in Sally’s Privatleben sein: Als Influencerin nimmt sie ihre Community längst auch mit auf Familienausflüge und Shoppingtouren. Sally’s Welt dreht sich jedoch nicht nur ums Kochen und Backen, sondern auch um die richtige Handhabung von Einbaugeräten und Kochutensilien.

Dadurch erfahren Nutzerinnen und Nutzer, wie sie die Funktionen ihres Bosch-Backofens ideal einsetzen können oder welche Tricks es gibt, um Brot krosser und Kuchen fluffiger werden zu lassen. Mit Bosch Hausgeräte führt Sally eine exklusive Kooperation, sodass Käuferinnen und Käufer von Bosch-Produkten sich Rezepte und Anleitungen der YouTube-Queen direkt auf ihr Gerät senden lassen können.

Genuss, der nicht nur gut aussieht, sondern auch im Handumdrehen zubereitet ist: Sally zeigt, wie's geht. (Foto: Bosch)
Genuss, der nicht nur gut aussieht, sondern auch im Handumdrehen zubereitet ist: Sally zeigt, wie’s geht. (Foto: Bosch)

Food-Blogs für den Bosch Backofen, 2: Simply Yummy

Der Name ist Programm: Rezepte des Portals „Simply Yummy“ sind so einfach gehalten, dass sie auch Kochanfängerinnen und -anfänger problemlos nachkochen können – und so lecker (engl. „yummy“), dass man sich dort immer wieder aufs Neue Inspiration zum Kochen und Backen holen möchte. Die Auswahl an Rezepten auf dem Food-Blog reicht von modernen Interpretationen („Erdbeer-Schmand-Tarte mit Haferflockenboden“) bis hin zu absoluten Klassikern („Donauwelle mit Buttercreme“).

"Simply Yummy": Der Name ist Programm. Die Rezepte sind abwechslungsreich und dennoch leicht nachzukochen. (Foto: Bosch)
„Simply Yummy“: Der Name ist Programm. Die Rezepte sind abwechslungsreich und dennoch leicht nachzukochen. (Foto: Bosch)

Sehr hilfreich dürften die Tipps und Tricks von Bosch für viele Backfans sein, die spielerisch in den Rezeptablauf eingebunden werden: So verrät der Markenhersteller hier beispielsweise, wie genau der PerfectBake Backsensor arbeitet oder warum dank PerfectFry auf dem Kochfeld nichts mehr anbrennt. Selbstverständlich findet sich auch eine Verlinkung zu den besten Rezepten für den Bosch Cookit wieder – der neue Liebling unter den Küchenmaschinen, der kochen, dampfgaren, braten, umrühren, fermentieren, abwiegen, häckseln, kneten und emulgieren kann.

Der „Simply Yummy“-Food-Blog kommt online und auf den Social Media-Plattformen Facebook, Instagram und Pinterest derart gut an, dass Bosch das Rezepteportal regelmäßig auch als gedruckte Printversion herausbringt. Ein Hochglanzheft, das Lust auf Kochen und Backen macht, aber im Gegensatz zum Kochbuch auch den Schmutz am Kochfeld nicht scheut.

Nicht nur als Food-Blog, sondern auch als Magazin erfolgreich: Das begleitende "Simply Yummy"-Heft als Printversion. (Foto: Bosch)
Nicht nur als Food-Blog, sondern auch als Magazin erfolgreich: Das begleitende „Simply Yummy“-Heft als Printversion. (Foto: Bosch)

Food-Blogs für den Bosch Backofen, 3: Kitchen Stories

Das Start-Up „kitchen stories“ ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte unter den deutschsprachigen Food-Blogs. Gegenüber unzähligen Angeboten im Internet haben sich die Gründerinnen Verena Hubertz und Mengting Gao mit ihren liebevoll gestalteten Kochanleitungen durchgesetzt. Unter dem Motto „Anyone can cook!“ hat das Unternehmen eine multimediale Kochwelt erschaffen, in der Rezepte gelingsicher bis ins Detail erklärt werden.

Der Vorteil gegenüber anderen Plattformen: Selbst vermeintlich gelernte Vorgänge wie das richtige Hacken von Kräutern oder das Filetieren eines Fischs werden in hochwertigen Videos anschaulich dargestellt. Das macht Spaß und erhöht die Bereitschaft, sich auszuprobieren.

Stories rund ums Kochen, Backen, Aufbewahren, Würzen und Zubereiten: Das Portal kitchen stories überzeugt mit durchdachten Inhalten. (Foto: kitchen stories)
Stories rund ums Kochen, Backen, Aufbewahren, Würzen und Zubereiten: Das Portal kitchen stories überzeugt mit durchdachten Inhalten. (Foto: kitchen stories)

Zudem liefert der Food-Blog neben Rezepten auch die namensgebenden „Stories“: Das sind unterhaltsame Artikel über allgemeine Themen rund ums Kochen und Backen, beispielsweise wie Gewürze länger haltbar gemacht werden können oder wie man Marmelade richtig einkocht.

Bosch Hausgeräte hat dieses Potenzial bereits vor rund fünf Jahren erkannt und beteiligt sich mit einer Unternehmenstochter zu 65% an Kitchen Stories. So profitieren Bosch-Kundinnen und -Kunden von wöchentlich frischen Rezeptideen und ansprechenden Storyformaten. Mit Home Connect lassen sich die Zutaten eines Rezepts ganz einfach auf eine Einkaufsliste setzen oder als Anweisung an das eigene Gerät zuhause senden. Gelingsicher und abwechslungsreich für jedermann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genussvoll kochen mit den durchdachten Ideen von kitchen stories und Bosch. (Video: Bosch)

Weitere spannende Food-Blogs für Bosch-Kundinnen und -Kunden

Das Home Connect-Portal bietet noch zahlreiche weitere spannende Rezepte-Apps für Bosch-Kundinnen und -Kunden. So sammelt das Start-Up „myTaste“ die Rezepte von unzähligen Food-Blogs im Internet und lässt seine Nutzerinnen und Nutzer daraus ein ganz persönliches Kochbuch kreieren. Die angelegten Favoriten aus über 200.000 Rezepten lassen sich per Smartphone einfach an das eigene Bosch-Gerät zuhause senden.

Einen nachhaltigen Ansatz verfolgt das Unternehmen „foodfittery“, das Bosch ebenfalls mit einer Schnittstelle an seiner Home Connect-App beteiligt. Das Start-Up geht gegen Lebensmittelverschwendung vor und lässt Nutzerinnen und Nutzer auflisten, was sich noch zuhause im Kühlschrank befindet. Daraus kreiert der Algorithmus der App ein kreatives Gericht zum Nachkochen. Ebenso lassen sich Rezepte nach persönlichem Gusto anpassen, um hier und da auf Low Carb oder besonders viel Gemüse zu setzen und sich die Möglichkeiten innerhalb der App anzeigen zu lassen.

Was ist noch im Kühlschrank - und was davon darf auf dem Teller landen? Die App foodfittery hilft beim Austüfteln kreativer Rezepte - und geht so gegen Lebensmittelverschwendung vor. (Foto: foodfittery)
Was ist noch im Kühlschrank – und was davon darf auf dem Teller landen? Die App foodfittery hilft beim Austüfteln kreativer Rezepte – und geht so gegen Lebensmittelverschwendung vor. (Foto: foodfittery)

Fazit zu den Food-Blogs der Bosch Home Connect App: Hunger und Neugier stillen

Die zahlreichen Schnittstellen der Home Connect-App von Bosch Hausgeräte sind eine großartige Erleichterung im Kochalltag. So lässt sich bequem alles aus einer Hand beziehen: Ideen für Rezepte, Anleitungen zum Schneiden und Zubereiten sowie How-to-Videos werden mit smarten Automatisierungsprogrammen für Backofen und Kochfeld verknüpft. Die Vielzahl an Food-Blogs und Rezeptedatenbanken bietet für jeden Gaumen das entsprechende Menü.

Übrigens: erinnern Sie sich an das eingangs erwähnte Zitat, dass Hunger der beste Koch sei? Nun, im Italienischen lautet der Spruch wortwörtlich: „Chi ha fame non ha bisogno di condimenti“. Wer Hunger hat, benötigt keine Gewürze. Aber Kochideen eben schon. Beides dürfte sich mit den Food Apps bei Bosch Hausgeräten glücklicherweise schnell stillen lassen.

Rezept aussuchen, Zutaten einkaufen, Anleitung an den Backofen senden: Mit den Food Blogs, die eine Schnittstelle zum Bosch Backofen haben, ist der Hunger schnell gestillt. (Foto: Bosch)
Rezept aussuchen, Zutaten einkaufen, Anleitung an den Backofen senden: Mit den Food Blogs, die eine Schnittstelle zum Bosch Backofen haben, ist der Hunger schnell gestillt. (Foto: Bosch)

>>> Lassen Sie sich beim Händler vor Ort umfassend zu Bosch-Geräten für Ihre Küche beraten. Viele Geräte sind in den jeweiligen Ausstellungen angeschlossen und können ausgetestet werden. Küchenstudios in Ihrer Umgebung finden Sie unter diesem Link.

Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Weiterführende Artikel

None found