Gaggenau auf der LivingKitchen: Eine Vorschau

03.01.2017 | Jesper Thiersemann
Das Flex-Induktionskochfeld von Gaggenau ist eines der Highlights der LivingKitchen 2017. (Foto: Gaggenau)

Gaggenau nimmt sich für seine Messeauftritte nicht weniger vor, als den perfekten Messestand zu kreieren – und räumt dafür regelmäßig renommierte Auszeichnungen ab. Mit besonderer Spannung wird der Auftritt auf der LivingKitchen 2017 erwartet, nachdem der Messestand zwei Jahre zuvor bereits mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde.

 

Mit seinen Messeständen hat Gaggenau schon einige Auszeichnungen und Awards gewonnen. (Foto: Gaggenau)

Mit seinen Messeständen hat Gaggenau schon einige Auszeichnungen und Awards gewonnen. (Foto: Gaggenau)

Gaggenau auf der LivingKitchen: Ein Messestand als Galerie-Besuch

Was kann der Besucher also dieses Jahr von der einstigen Hammer- und Nagelschmiede aus dem Schwarzwald erwarten? Gaggenau kündigt raffinierte Technik und die gewohnt minimalistische Ausgestaltung neuer Geräte an – in künstlerischem Rahmen.

Zur Präsentation seiner 333-jährigen Geschichte dient dem Küchengerätehersteller ein Messestand, der einer Kunstausstellung gleicht, sodass ein Rundgang durch die Galerie einem Spaziergang durch die gesellschaftlichen Veränderungen und den technischen Fortschritt der letzten Jahrhunderte gleichkommt. Den Mittelpunkt bildet schließlich die Moderne, ein futuristischer Glaskubus, der aktuelle Produkthighlights beherbergt und den Besucher zu visuellen wie auch haptischen Erlebnissen einlädt.

 

Das sind die Produkthighlights der Gaggenau-Gerätewelt

Zu den neuen Produkthighlights, die Gaggenau auf der LivingKitchen 2017 vorstellt, zählt der Jubiläumsbackofen EB 333, der mit 90 Zentimetern ein extrabreites Versprechen für kulinarische Meisterwerke ist. Zum Vergleich: Ein normaler Backofen kommt auf etwa 55 Zentimeter Breite im Durchschnitt.

Der Jubiläumsbackofen EB333 ist mit 90 cm extra breit: So gelingen garantiert auch Familienfeste! (Foto: Gaggenau)

Der Jubiläumsbackofen EB333 ist mit 90 cm extra breit: So gelingen garantiert auch Familienfeste! (Foto: Gaggenau)

Ebenfalls zur LivingKitchen erscheint ein neuer Espresso-Vollautomat als Einbaugerät für die perfekte Küche: Komfortabler und individueller wurde Kaffee nie zubereitet. Der Vollautomat ist mit neuer Technologie und einem Festwasseranschluss ausgestattet und in bewährter minimalistischer Gaggenau-Optik erhältlich.

 

Eine extrem leise Wandesse oder eine hocheffiziente Muldenlüftung?

Wer sich noch nicht zwischen Wandesse, Dunstabzug und Muldenlüftung entschieden hat, kann sich am Stand von Gaggenau live überzeugen lassen: Das Unternehmen stellt zum einen die neuen, hocheffizienten Wandessen der Serie 200 mit vertikalem oder schrägem Schwadenschirm und einer extrem leisen Mechanik vor; zum anderen aber auch die perfekte Weiterentwicklung des derzeitigen Dauerbrenners, eine ins Kochfeld integrierte Muldenlüftung.

Dieser Kochfeldabzug tauchte 1976 das erste Mal im Sortiment Gaggenaus auf und wurde seitdem kontinuierlich an die jeweiligen Kochfelder seiner Zeit angepasst. Das neueste Modell wählt zum Beispiel die Abluftstärke selbständig nach dem jeweiligen Kochdunst. Auch das dazugehörige Kochfeld wartet mit vielen Raffinessen auf.

 

Die hochwertige, hauchdünne Wandesse der Serie 200 wird auf der LivingKitchen in verbesserter Form vorgestellt. Sie ist extrem leise und hocheffizient. (Foto: Gaggenau)

Die hochwertige, hauchdünne Wandesse der Serie 200 wird auf der LivingKitchen in verbesserter Form vorgestellt. Sie ist extrem leise und hocheffizient. (Foto: Gaggenau)

Das Flex-Induktionskochfeld von Gaggenau

Das jetzige Flex-Induktionskochfeld verbindet einzelne Kochzonen, weswegen auch großes Kochgeschirr problemlos quer über das Kochfeld platziert und ideal erwärmt werden kann. Enorm praktisch ist auch die Profikoch-Funktion: Damit lässt sich die Kochfläche in drei Temperaturzonen teilen und das Kochgeschirr kann vom Anbraten übers Fortkochen einfach in die jeweilige Temperaturzone verschoben werden.

Darüber hinaus bietet das Flex-Induktionskochfeld von Gaggenau eine Warmhalte-Funktion, eine Booster-Funktion zum kräftigen Anbraten oder schnellen Erhitzen von Lebensmitteln, einen Kochsensor mit Temperaturanzeige sowie einen Bratsensor, der die Temperatur des Garguts konstant hält und ein Anbrennen vermeidet.

Gaggenau empfiehlt sich mit seinem Messestand auf der LivingKitchen also nicht nur optisch erneut für Awards und Designpreise. Auch bei der Technik haben die Schwarzwäldler seit Jahrhunderten die Nase vorn – und der Konsument die Qual der Wahl.

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.