Geräteserie Linea: die puristische Seite von SMEG

16.11.2018 | Jesper Thiersemann
SMEG Linea ist eine puristische und stringente Einbaugeräteserie, die sich deutlich von den üblichen traditionellen Retrogeräten der italienischen Marke abhebt. (Foto: SMEG)

Das italienische Unternehmen SMEG tritt in der Öffentlichkeit gerne mit traditionell designten Retro-Geräten auf. Doch SMEG kann auch anders: mit der Kollektion Linea zeigt der Hersteller seine puristisch-kühle und hochelegante Seite.

 

 

SMEG, das steht für: italienische Lebensfreude, farbenfrohe Designs und voluminöse Kochgeräte, auf denen „la mamma“ etwas für die ganze Familie zubereiten kann. Mit den kultigen Retro-Geräten ist das ehemalige Schmiede-Unternehmen, das in den 50er Jahren von Vittorio Bertazzoni gegründet wurde, inzwischen weltbekannt. Kollaborationen mit Dolce & Gabbana oder Disney für aufregend gestaltete Sondereditionen werden jedes Jahr aufs Neue von Designfans und Sammlern sehnsüchtig erwartet.

Und doch: SMEG kann auch anders, wie das italienische Hausgeräte-Unternehmen mit seiner neu aufgelegten Einbaugeräteserie SMEG Linea beweist. Die Designlinie überrascht mit glatten Spiegelfronten, zierlichen Edelstahl-Griffleisten und einer durchweg puristischen Farbgebung in Anthrazit, Silber und Schwarz. Damit fügt sich LINEA äußerst hochwertig in exklusive Küchenumgebungen ein.

 

Glasklar, puristisch und stringent fügt sich die Gerätekollektion Linea in moderne Küchen ein. SMEG beweist damit, dass die Kult-Retro-Marke auch anders kann. (Foto: SMEG)

Glasklar, puristisch und stringent fügt sich die Gerätekollektion Linea in moderne Küchen ein. SMEG beweist damit, dass die Kult-Retro-Marke auch anders kann. (Foto: SMEG)

 

 

Design von Linea: Silberglas, Metallgriffe, extragroße Sichtfenster

Linea wurde als Gegensatz zu Retroknöpfen und Gusseisen geschaffen, zwei Elemente, die die Arbeit SMEGs über Jahrzehnte hinweg definiert haben. Bereits in der ersten Ausführung trat die Serie in glattem Feinschliff und dunklen Tönen auf, mit Edelstahlleisten und Schwarzglas. Nun, einige Jahre später, hat SMEG nicht nur das luxuriöse Design behutsam überarbeitet, sondern auch eine Vielzahl fein durchdachter Modifikationen an den Einbaugeräten von LINEA vorgenommen.

Die neue Linea-Line wurde für ein Backofenvolumen von 79 Litern und 5 Backebenen – statt zuvor  50 Litern und 3 Backebenen – konzipiert. Dem wurde mit extragroßen Sichtfenstern Rechnung getragen, die in die hochwertige Vollglasfront aus Silberglas eingelassen sind. Die großzügigen Glasfronten wurden mit leicht abgerundeten Ecken versehen und sind, neben dem Farbton Anthrazit vom vorherigen Modell, nun auch in Schwarz und Silber erhältlich.

Silbrig glänzt auch der remodellierte Edelstahlgriff zum Öffnen des Geräts, der geradliniger und schmaler als sein Vorgänger konzipiert wurde. Die zuvor transparent gehaltenen Drehknebel des Kaffeevollautomaten werden in der neuen Linea-Serie bewusst ins Design einbezogen. Sie sind aus massivem Metall gefertigt und werden hochwertig hinterleuchtet bei Benutzung.

 

 

Das überarbeitete Design der Serie arbeitet mit großen Sichtfenstern, stringenten Metallgriffen und elegantem Silberglas. (Foto: SMEG)

Das überarbeitete Design der Serie arbeitet mit großen Sichtfenstern, stringenten Metallgriffen und elegantem Silberglas. (Foto: SMEG)

 

 

Funktionalität von Linea: Eco-Funktion und Sabbath-Taste

Die Multifunktionalität von Linea mit 20 Automatikprogrammen und 10 Beheizungsarten wurde auch in der neuen Linie beibehalten. Sie alle können intuitiv auf dem ins Gerät integrierten Display angesteuert werden, das farblich auf die Fronten abgestimmt wird.

Neu bei Linea 2018 sind Profiprogramme wie Grill-Heißluft und Turbo-Heißluft, die den Backprozess beschleunigen sollen. Zudem gibt es seit diesem Jahr auch eine ECO-Backfunktion, die den Energieverbrauch reduziert. Mit dieser Neuerung unterstreicht SMEG sein grünes Firmenimage, das seit jeher von umweltfreundlichen Merkmalen geprägt ist. Die Italiener achten auf qualitativ reine, recycelbare Materialien wie Glas, Stahl und Messing, verzichten auf schädliche Bleizusätze und produzieren 30% weniger Abfall sowie 40% weniger Wasser als noch vor 10 Jahren.

Übrigens: die hohe Leistungseffizienz der Geräte bei niedrigem Verbrauch kommt nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Mensch persönlich zugute. Mit der „Sabbath“-Taste können Lebensmittel im Ofen über einen ganzen Tag hinweg auf niedrigster Stufe geköchelt oder gebacken werden, ohne, dass das Gerät sich selbst ausschaltet. Für Gläubige, die an diesem Tag keine elektrischen Knöpfe bedienen dürfen und somit 24 Stunden lang auf Herd und Ofen zurückgreifen müssen, stellt das eine immense Erleichterung ihres wöchentlichen Alltags dar.

 

 

Neben zahlreichen Automatikprogrammen und Profifunktionen bietet SMEG in seiner Serie Linea auch funktionelle neue Küchengeräte wie die Vakuumier- oder Wärmeschublade an. (Foto: SMEG)

Neben zahlreichen Automatikprogrammen und Profifunktionen bietet SMEG in seiner Serie Linea auch funktionelle neue Küchengeräte wie die Vakuumier- oder Wärmeschublade an. (Foto: SMEG)

 

 

Komplette Geräteserie: Linea auch für Weinklimaschrank & Co.

Die puristische Eleganz von SMEGs Linea-Serie findet sich nicht nur in Backofen und Dampfgarer, sondern als Restyling in allen Linea-Einbaugeräten wieder. So können Wand- und Inselhauben, Gaskochmulde und Wärmeschublade, Pizza-Backofen und Einbau-Kaffeevollautomat stilsicher aufeinander abgestimmt werden.

Ergänzt wird die neue Linea-Serie durch einen hochwertigen Kompakt-Weinklimaschrank, der mit sämtlichen technischen Raffinessen – von der „Direct Touch Control“ bis zur WiFi-fähigen Smeg Connect-Verbindung – ausgestattet wurde. Er ist mit einer Vollglas-Außentür im typischen Silberglas-Design versehen und beherbergt sogar als besonderes Schmankerl eine Sommelierschublade, die mit Premium-Wein-Accessoires ausgestattet ist. Korkenzieher, Vakuum-Weinpumpe, Kellnerbesteck, Flaschenausgießer, Champagnerzange und weitere Objekte erhalten hier einen übersichtlichen Lagerplatz, der den Gastgeber ehrt und Gäste beeindruckt.

 

 

Zur re-designten Serie Linea gehört ein Weinkühler, der sich optisch den anderen Elektrogeräten anpasst - und im Inneren eine raffinierte Sommelierschublade offenbart. (Foto: SMEG)

Zur re-designten Serie Linea gehört ein Weinkühler, der sich optisch den anderen Elektrogeräten anpasst – und im Inneren eine raffinierte Sommelierschublade offenbart. (Foto: SMEG)

 

Mehr italienische Designdetails von SMEG zum Verlieben finden Sie bei unseren Handelspartnern. Suchen Sie hier einen Händler in Ihrer Nähe.

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.