Holländisches Bauernhaus wird kreativer Rückzugsort

08.11.2016 | Jesper Thiersemann
Die Küche als mittelalterlicher, gemütlicher Rückzugsort im hochmodernen Bauernhof. Foto: ina-matt.com

Zwei heruntergekommene Kuhställe werden von einem holländischen Designerpaar über Monate hinweg aufwändig entkernt und renoviert. Es entsteht ein skandinavischer Wohntraum an der friesischen Küste mit rustikal-ländlichen Elementen – und viel Platz zum Kochen und Genießen. Sehen Sie selbst.

 

Leerstehende Bauernhäuser werden seit Jahren von der zivilisationsgeplagten Stadtbevölkerung aufgekauft und als romantischer Rückzugsort für ein verlängertes Wochenende umgebaut. Man muss viel Fantasie und auch Geld mitbringen, um die oftmals heruntergekommenen Scheunen wohnlich zu machen und sie heutigen technischen Standards in Dämmung, Belüftung und Schalldämpfung anzupassen.

 

 

Vorher: Das alte Gehöft mit 2 Scheunen im holländisch-friesischen Pingjum war verlassen und unbewohnbar. (Foto: ina-matt.com)

Vorher: Das alte Gehöft mit 2 Scheunen im holländisch-friesischen Pingjum war verlassen und unbewohnbar. (Foto: ina-matt.com)

 

Das holländische Bauernhaus war Liebe auf den ersten Blick

Das holländische Designerpaar Ina Meijer und Matthijs van Cruijsen musste deshalb lange nach einem Domizil suchen: Nicht nur als Rückzugsort fürs Wochenende, sondern zeitgleich als Wohnort und Kreativwerkstatt für ihr 2001 gegründetes Architekturstudio INAMATT. Als sie das Bauernhaus an der friesischen Küste der Niederlande entdeckten, war es Liebe auf den ersten Blick. Die nötigen Baubewilligungen im kleinen Örtchen Pingjum nahmen allerdings ein weiteres Jahr in Anspruch, in denen sich das Paar viele Gedanken um den Ausbau und die Ausgestaltung der zwei verlassenen Scheunen machen konnte.

Bei Baubeginn stand fest, dass eine Scheune als großzügiger Wohn- und Kochbereich genutzt werden sollte, die andere für kreative Arbeiten in ihrem Studio. Und Kreativität bedurfte es hier bereits von Anfang an: Die alten Stallungen wurden entkernt, ihre Verbindungsgänge aufgebrochen und vereint und unnötige Balken zur Raumtrennung, die keinerlei Stützfunktion besaßen, entfernt. Das alte Dachgebälk wurde zur Abbildung der rustikalen Umgebung beibehalten und aufgehellt.

 

 

Hinterher: Das Bauernhaus wirkt hell, aufgeräumt, modern und gemütlich. Alte Elemente wie die Stalltüren werden ganz natürlich ins neue Design miteinbezogen. (Foto: ina-matt.com)

Hinterher: Das Bauernhaus wirkt hell, aufgeräumt, modern und gemütlich. Alte Elemente wie die Stalltüren werden ganz natürlich ins neue Design miteinbezogen. (Foto: ina-matt.com)

 

Skandinavisch Wohnen mit industriellen Elementen

Der große Essbereich geht fließend in Wohnbereich und Küche (um die Ecke) über und grenzt sich durch einen Teppich leicht vom Rest des hellen Zimmers ab. (Foto: ina-matt.com)

Der große Essbereich des holländischen Bauernhauses geht fließend in Wohnbereich und Küche (um die Ecke) über und grenzt sich durch einen Teppich leicht vom Rest des hellen Zimmers ab. (Foto: ina-matt.com)

Für einen besseren Lichteinfall wurden, zusätzlich zur Vergrößerung des Raumes, weitere Fenster und verglaste Türen eingesetzt. Der grau gewölkte Estrich des Fußbodens, die weiß getünchten Holzlatten und Metrofliesen im Küchenbereich und die offenen Holzregale geben dem Koch- und Essbereich einen modernen skandinavischen Anstrich mit kühlen Farben und maximaler Natürlichkeit. Pflanzen, Flickenteppiche und ein langer, alter Holztisch spenden Herzlichkeit und Wärme. Altmodische Kerzenständer, gusseiserne Töpfe und Metallhocker am Esstisch lassen hier und da den Industrial-Stil hervorblitzen, den das Haus aus dem 19. Jahrhundert noch in seinen Grundmauern verankert hat.

 

 

Eine Kücheninsel aus hellen Steinen

Die offene, großzügige Küche ist in einem warmen Cremeweiß gehalten. Die spiegelnden, modernen Metrofliesen finden sich in matter Steinform in der großen Kücheninsel wieder, in der ein schwarzer Gasherd zum Kochen mit Blick auf den Raum einlädt. Das verleiht dem Küchenbereich etwas sehr Ursprüngliches – so als sei diese Kücheninsel nie woanders gestanden, so als wären hier vielleicht andere Arbeiten für den Stall ausgeführt worden. Der hintere Bereich der Küchenzeile ist mit einer hellbraunen Eichenholz-Arbeitsplatte versehen. Dieses natürliche Material taucht sowohl als Regalbrett im offenen Küchenregal erneut auf, als auch in der tiefhängenden, restaurierten Holzdecke. Die clevere Aussparung in der gekachelten Wand integriert das Küchenregal fabelhaft in den Raum, ohne Platz wegzunehmen.

Metrofliesen und Estrich-Boden lassen Sauberkeit und Modernität in das frisch renovierte Bauernhaus einziehen. Die alte Nische fürs Küchenregal und Holzelemente erinnern an die rustikale Vergangenheit. (Foto: ina-matt.com)

Metrofliesen und Estrich-Boden lassen Sauberkeit und Modernität in das frisch renovierte Bauernhaus einziehen. Die alte Nische fürs Küchenregal und Holzelemente erinnern an die rustikale Vergangenheit. (Foto: ina-matt.com)

Gegessen wird gleich ums Eck im selben Raum, der neben der Essecke auch einen gemütlichen Wohnzimmerplatz abbildet. Helle, große Fenster durchfluten den Raum mit Licht, der mit bunten Farben das 450 qm² große Bauernhaus fröhlich zum Leben erweckt. Im anderen Scheunenabschnitt wurde mittlerweile das Studio eingerichtet, das mit großen Fenstern und einem komplett weißen Anstrich vom Fußboden bis zur Decke Raum bietet, um sich kreativ neu zu erfinden.

Das Warten hat sich für Ina und Matt gelohnt. Hier lässt es sich nicht nur am Wochenende ausspannen, sondern leben, lieben, lachen und arbeiten. Wo man mit Herzblut wohnen will, muss man selbiges eben erstmal hineinstecken.

 

 

 

Wohnzimmer und Essbereich unterscheiden sich in ihrer Farbgebung (bunt bzw. gedeckt), wirken im Gesamtbild durch den durchgängigen Estrichboden und die Dachbalken als harmonisierendes Element aber stimmig. (Foto: ina-matt.com)

Wohnzimmer und Essbereich unterscheiden sich in ihrer Farbgebung (bunt bzw. gedeckt), wirken im Gesamtbild durch den durchgängigen Estrichboden und die Dachbalken als harmonisierendes Element aber stimmig. (Foto: ina-matt.com)

 

Die weiße Küche wirkt im Kontrast zu ihrer Vorgeschichte besonders rein und aufgeräumt, erinnert aber dank rustikaler Fliesen und warmer Holzelemente an die bäuerische Idylle. (Foto: ina-matt.com)

Die weiße Küche wirkt im Kontrast zu ihrer Vorgeschichte besonders rein und aufgeräumt, erinnert aber dank rustikaler Fliesen und warmer Holzelemente an die bäuerische Idylle. (Foto: ina-matt.com)

 

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.