Iris Ceramica und Diesel Living: Küchenwand und Boden im Industrial Look

27.02.2019 | Frederik Dix
Diese Küchenwandgestaltung ist, halten Sie sich fest, oxidiertem Wellblech nachempfunden. Ungewöhnliche Ideen für Küchenwände und Küchenböden liefert die Kollaboration zwischen Iris Ceramica und Diesel Living. (Foto: Iris Ceramica Group)

Ein Küchenraum definiert sich nicht nur über Möbel und Geräte, sondern auch über einen einheitlichen Gestaltungsstil für Küchenwände und Küchenböden. Attraktive Lösungen für den urbanen Industrial Style kommen nun aus Italien: hier haben Keramikplattenhersteller Iris Ceramica und Diesel Living eine Kollektion mit 18 Mustern für hochwertige Fliesen und Kacheln gelauncht. Im Mittelpunkt: Beton, Metall und Glas. Welcher Stil passt zu Ihrem Küchenraum?

 

 

Mode- und Lifestyle-Marken in der Küche: Porsche, Armani, Diesel Living

Längst ist das Wohnen nicht nur ein Hort der Gemütlichkeit. Sondern auch ein Ausdruck unseres persönlichen Lebensgefühls, unseres Milieus, unseres Stils. Nur so ist es auch zu erklären, dass dann und wann fachfremde Lifestyle-Marken, die Autos, Parfums oder Laufstegmode vertreiben, sich zu Kooperationen mit angesehenen Küchenherstellern zusammenschließen oder gleich eine eigene Möbel- und Fliesenkollektion herausbringen.

Diese fruchtbare Zusammenarbeit bringt Objekte hervor, die nicht nur mit Fachwissen produziert wird, sondern auch im Design die Attitüde der angesehenen Lifestyle-Marke mitschwingen lassen und so die Wertigkeit gleichfach erhöhen. Zu beobachten ist das beispielsweise beim luxuriösen deutschen Autohersteller Porsche, der bereits vor einigen Jahren mit dem Luxusküchenhersteller Poggenpohl die Küchenkollektionen P‘7340 und P‘7350 launchte und darüber die Schnittigkeit und Männlichkeit seiner Autos auf ein Küchenkonzept zu übertragen versuchte.

In Italien, wo das Küchendesign schon lange vor den bewährten deutschen Funktionsküchen großgeschrieben wurde, gibt es eine ähnliche Kooperation zwischen Modedesigner Armani und den eleganten Dada Kitchen. Eine Küche ist für diese Käufer nicht nur ein Ort des Zusammentreffens, sondern gewissermaßen auch ein Statement des persönlichen Stils.

 

 

Weil die Küche immer mehr zum Lebensmittelpunkt und Lifestyle-Objekt wird, nehmen sich zusehends auch Designermarken der Gestaltung an. Hier: Porsche trifft Poggenpohl. Modell P'7350. (Foto: Poggenpohl)

Weil die Küche immer mehr zum Lebensmittelpunkt und Lifestyle-Objekt wird, nehmen sich zusehends auch Designermarken der Gestaltung an. Hier: Porsche trifft Poggenpohl. Modell P’7350. (Foto: Poggenpohl)

 

 

Iris Ceramica und Diesel Living: Wand- und Bodenverkleidungen für Küche und Wohnraum

Seit Januar 2019 gibt es nun eine neue, interessante Kooperation für den europäischen Interior-Markt. Die Lifestyle-Marke Diesel Living, die auf dem deutschsprachigen Markt eher für Denim-Jeans, Düfte und Accessoires wie Uhren und Brillen bekannt ist, debütierte auf der LivingKitchen in Köln mit einer abwechslungsreichen Boden- und Wandverkleidungskollektion – gemeinsam mit dem renommierten Keramikplattenhersteller der Iris Ceramica Group.

Im Wirken der beiden italienischen Unternehmen Iris Ceramica und Diesel Living entstehen Arbeitsplatten, Kacheln und Fliesen, Bodenbeläge und Wandverkleidungen. Die Expertise der Iris Ceramica Group – nämlich die Herstellung hochwertiger Keramikplatten, die durch eine spezielle Technik zunächst gesintert und damit höchst widerstandsfähig gemacht werden, um anschließend mit einem aufwendigen Verfahren bedruckt zu werden – trifft auf den urbanen Lifestyle der Marke Diesel Living, die ihrerseits für einen ausdrucksstarken Auftritt im Kleidungs- und Möbelbereich steht.

Ziel der Zusammenarbeit von Iris Ceramica und Diesel Living ist es, innovative Muster und Farben für moderne Wohnlandschaften mit technisch avanciertem Feinsteinzeug zu kombinieren und das Bewusstsein der Kunden für die Umgebungsgestaltung – rund um Möbel, Lampen und Deko – zu schärfen. Diesel Living und Iris Ceramica gehen dabei besonders auf den rauen, etwas kaltschnäuzigen „urban look“ ein, den simple Baumaterialien wie Beton, Zement, Metall und industrielles Glas als starken Kontrast zu eleganter Einrichtung mit sich bringen.

 

 

Der Keramikplattenhersteller Iris Ceramica und Diesel Living, die Lifestylemarke der bekannten Jeans-Firma, haben sich zusammengetan, um hochwertige neue Fliesen für Böden und Wände in der Küche zu schaffen. Vorrangiges Motiv: der Beton-Grunge-Look. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

18 Wand- und Bodenlösungen für die Küche von Iris Ceramica und Diesel Living

Um die Vielfalt urbanen Lebens abzubilden und den individuellen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden, haben Iris Ceramica und Diesel Living satte 18 Lösungen für Wand- und Bodenverkleidungen sowie Arbeitsoberflächen in Wohnraum und Küche entwickelt, die sich an der Industrie- und Stadtlandschaft orientieren und vom angesagten Industrial Style bis zur hocheleganten Natursteinoptik erstrecken.

Auf der LivingKitchen 2019 wurden zunächst bewusst die sehr unterschiedlichen und gleichermaßen faszinierenden Kollektionen „Grunge Concrete“ und „Glass Blocks“ gezeigt. „Grunge Concrete“ ist eine hyperrealistische Interpretation des angesagten Beton-Trends, der in gleich drei verschiedenen Gestaltungsmustern mit jeweils drei Oberflächenveredelungen erhältlich ist und den bezeichnenden Namen „Rebel“ trägt. Man muss mutig sein, um eine dunkle, optisch absichtlich rissige und gealterte Wand- und Bodenstruktur in den Küchenraum zu integrieren. „Wie Graffiti, das (…) von der Zeit gezeichnet und abgenutzt ist“, nennt das Gestaltungsduo den Artlook. Wer sich für das Dekor „Rebel Black“, „Rebel Grey“ oder „Rebel White“ entscheidet, kann damit aber höchst elegante Effekte im Zusammenspiel mit schwarzen Küchen, Holzelementen und Stahlapplikationen erzielen.

In den „Glass Blocks“ von Iris Ceramica und Diesel Living treffen die modernen Baumaterialien Glas und Beton aufeinander. Der sogenannte Glasbeton entsteht durch die Mischung von Zement und Glasschaum in einem Klebe- oder Schmelzverfahren. Hierdurch erhalten die quadratisch angeordneten Kacheln die hitze- und feuchtigkeitsbeständigen Eigenschaften der Keramik, sind aber milchig-transparent wie Glas. Im Wohnraum schafft das eine Leichtigkeit, ohne durchschaubar zu wirken. Speziell in großzügig geschnittenen, offenen Räumlichkeiten kann eine eingezogene Küchenwand mit Glasbeton ein Entwurf zum „broken plan living“, also dem halbverdeckten, offenen Wohnen, sein.

 

 

Glasbeton, hier in der Ausführung "Glass Blocks" von Iris Ceramica und Diesel Living, bringt einen urbanen Look in die Küche und kann zur sanften Abgrenzung halboffener Küchenräume genutzt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

Glasbeton, hier in der Ausführung “Glass Blocks” von Iris Ceramica und Diesel Living, bringt einen urbanen Look in die Küche und kann zur sanften Abgrenzung halboffener Küchenräume genutzt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Glas, Metall, Beton: Iris Ceramica und Diesel Living überraschen mit mutigen Mustern

Glas, Metall, Beton: in der Optik dieser drei Materialien sind auch die übrigen 16 Wand- und Bodenverkleidungen von Iris Ceramica und Diesel Living geschaffen.

 

Oberflächen in Betonoptik für die Küche

Mit „Arizona Concrete“ ist man nahezu beim Baustellenzement angelangt, der – in heller oder glatter Politur – die unwirtlichen klimatischen Strukturen des Wüstenstaats Arizona nachzeichnen soll und in Anthrazit, Schwarz, Greige und Stahl-Optik erhältlich ist. „Solid Concrete“ ist weicher, mit fein gezeichneten Patinaspuren auf hellem, grau-weißem oder dunklem Untergrund. Nüchterner in den Raum integrieren lässt sich „Cement Mexican“ mit leicht angerauter Struktur und warmen Farben, darunter „Slight Orange“, „Rugged Deep Green“ und „Slight Blue“.

 

Beton ist das Material der Stunde: für "Grunge Concrete" (Bild), "Arizona Concrete" oder "Solid Concrete" wurde das raue Material in verschiedenen hellen und dunklen Optiken aufbereitet - mit beabsichtigten Gebrauchsspuren. (Foto: Iris Ceramica Group)

Beton ist das Material der Stunde: für “Grunge Concrete” (Bild), “Arizona Concrete” oder “Solid Concrete” wurde das raue Material in verschiedenen hellen und dunklen Optiken aufbereitet – mit beabsichtigten Gebrauchsspuren. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

Eine täuschend echte Optik: "Arizona Concrete" besteht aus einer feinen Keramikplatte, die im Beton-Look bedruckt ist. (Foto: Iris Ceramica Group)

Eine täuschend echte Optik: “Arizona Concrete” besteht aus einer feinen Keramikplatte, die im Beton-Look bedruckt ist. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Oberflächen in Metalloptik für die Küche

Eine große Auswahl gibt es für die Verwendung metallähnlicher Oberfächen: „Ribbed Oxide“ imitiert oxidiertes Wellblech mit rostiger Note. „Stage“ erinnert an korrodiertes Metall mit leicht geriffelter Struktur, das den Industrial Style kompromisslos wiedergibt. Für die Küche unnatürlich hart, kann man es sich dennoch gut in modernen öffentlichen Räumen, beispielsweise einem Café, vorstellen. „Metal Perf“ lässt die Stahl- und Aluminiumoptik durch Risse in Kupfer und Bronze lebendig werden.

 

Oxidiertes Wellblech: der Gedanke daran lässt einen zunächst schlucken. Tatsächlich sieht die Küchenwand aus der Kollektion von Iris Ceramica und Diesel Living aber höchst stilvoll aus. (Foto: Iris Ceramica Group)

Oxidiertes Wellblech: der Gedanke daran lässt einen zunächst schlucken. Tatsächlich sieht die Küchenwand aus der Kollektion von Iris Ceramica und Diesel Living aber höchst stilvoll aus. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

"Metal Perf" imitiert den Industrial Style durch Küchenfliesen und -kacheln mit fein gezeichneten Äderchen aus Bronze und Kupfer. (Foto: Iris Ceramica Group)

“Metal Perf” imitiert den Industrial Style durch Küchenfliesen und -kacheln mit fein gezeichneten Äderchen aus Bronze und Kupfer. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

Scheinbar korrodierte Fliesen werden zu hochwertigem, neuem Interieur kombiniert: der urbane Industrial Look ist nicht nur in Cafés, sondern auch daheim angesagt. (Foto: Iris Ceramica Group)

Scheinbar korrodierte Fliesen werden zu hochwertigem, neuem Interieur kombiniert: der urbane Industrial Look ist nicht nur in Cafés, sondern auch daheim angesagt. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Oberflächen in Glasoptik für die Küche

Ein überraschendes Spiel aus Keramik und Glas erzeugen die Wand- und Bodenverkleidungen für die Küche von „Ribbed“, „Fence“ und „Shades of Blinds“, die alten Industrieglasfenstern nachempfunden sind und die Optik lackierter Scheiben mit ausdrucksstarken Metallgitterstrukturen in die Küche bringen.

 

Breite Glaskacheln in "Ribbed Taupe" an den Wänden bringen ein rustikales Flair in einen puristisch-glatten Küchenraum. (Foto: Iris Ceramica Group)

Breite Glaskacheln in “Ribbed Taupe” an den Wänden bringen ein rustikales Flair in einen puristisch-glatten Küchenraum. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

Mit der Wandverkleidung "Fence" von Iris Ceramica und Diesel Living können stilistisch ungewöhnliche Effekte im Kücheninterieur erzielt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

Mit der Wandverkleidung “Fence” von Iris Ceramica und Diesel Living können stilistisch ungewöhnliche Effekte im Kücheninterieur erzielt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

Wie ein schnurgerades Rollo verläuft der Achsenschnitt der Wandkacheln "Shades of Blinds" von Iris Ceramica und Diesel Living. Die Küchenwandgestaltung ist enorm auffällig und sollte nur auf kleinem Raum eingesetzt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

Wie ein schnurgerades Rollo verläuft der Achsenschnitt der Wandkacheln “Shades of Blinds” von Iris Ceramica und Diesel Living. Die Küchenwandgestaltung ist enorm auffällig und sollte nur auf kleinem Raum eingesetzt werden. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Ungewöhnlichste Kollektionen von Iris Ceramica und Diesel Living

Einige Kollektionen für Wand und Boden in Küche und Wohnraum, die aus der Kollaboration von Iris Ceramica und Diesel Living hervorgegangen sind, sind weder der Gruppe von Metall oder Glas noch Beton zuzuordnen und in ihrer Optik ungewöhnlich, doch damit durchaus herausragend.

Camp“ vermittelt als Lösung für Bodenfliesen oder Wandkacheln die charakteristische Diesel Living-Note im nachempfundenen Military-Style. Die Materialien Leinen und Jute werden hier optisch aufgegriffen und mit harten Steinoberflächen kombiniert. Es entstehen Bodenfliesen und Wandkacheln in den Tönen „Camp Army Green“, „Army Canvas White“ und „Camp Army Blue“.

 

"Camp" als Wand- und Bodengestaltung in der Küche erinnert an den für Diesel typischem Army-Style. (Foto: Iris Ceramica Group)

“Camp” als Wand- und Bodengestaltung in der Küche erinnert an den für Diesel typischem Army-Style. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Hard leather“ soll die optische Beschaffenheit von Leder aufgreifen. „Leder in Keramik“ kann man sich dann als Bodenfliese in dunklen Tönen, darunter „Moss“, „Tobacco“ und „Slate“, einsetzen lassen.

Combustion Crackle“ besitzt die Optik von verkohltem Holz – kein Scherz. Die abgenutzte und verschlissene Optik wurde nach Aussage von Iris Ceramica und Diesel Living durch „flächiges Ankohlen von echtem Holz erreicht“, das mit zerkratzten und verkohlten Oberflächen die vom Feuer hinterlassenen Spuren imitieren und eine künstlich gealterte Komponente in moderne Räume bringen soll.

 

Wie verkohltes Holz: "Combustion Crackle" von Iris Ceramica und Diesel Living greift ein ungewöhnlich raues Motiv für Arbeitsplatten und Küchenboden auf. Es passt zum modernen Landhaus und rustikalen Industrial Style. (Foto: Iris Ceramica Group)

Wie verkohltes Holz: “Combustion Crackle” von Iris Ceramica und Diesel Living greift ein ungewöhnlich raues Motiv für Arbeitsplatten und Küchenboden auf. Es passt zum modernen Landhaus und rustikalen Industrial Style. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

Wer es doch lieber elegant mag, hat mit „Cosmic Marble“ fantastische Oberflächen von grazil gezeichnetem Feinsteinzeug zur Auswahl, die das Universum und dessen kosmischen Zauber, von den feinen Zügen der Milchstraße bis zu den satten Farben der Planeten, abbilden soll. Zur Wahl stehen „Lune“ (Honiggelb-Weiß), „Mars“ (ein rostiges Rot), „Saturn“ (in vornehmem Grau-Gelb), „Uranus“ (Royalblau), „Pluton“ (in Schwarz-Gelb) und „Venus“ (Mintgrün). Diese sanften Farben mit ihrem faszinierend gezeichneten Farbverlauf sind nicht nur für Wände und Böden, sondern auch hervorragend für eine extravagante Arbeitsplatte in der Küche, beispielsweise für einen zentralen Inselblock, geeignet.

 

Kosmisch schöne Wandverkleidungen für das gesamte Haus: mit der "Cosmic Marble"-Kollektion bieten Iris Ceramica und Diesel Living neben Beton- und Glasoptik auch eine inspirierende Naturstein-Optiken an. (Foto: Iris Ceramica Group)

Kosmisch schöne Wandverkleidungen für das gesamte Haus: mit der “Cosmic Marble”-Kollektion bieten Iris Ceramica und Diesel Living neben Beton- und Glasoptik auch eine inspirierende Naturstein-Optiken an. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Fazit zur Kollaboration von Iris Ceramica und Diesel Living

Die beeindruckend vielfältigen Lösungen für Wand- und Bodengestaltung der Iris Ceramica Group und Diesel Living sind ein geschmackvoller Ansatz, Küchenräume nicht mehr nur nach ihrer Möbelauswahl, sondern ganzheitlich inklusive ihres Fliesenspiegels zu beurteilen. Mit den unterschiedlichen Optiken von Beton über Metall bis hin zu Glas kann der Urban und Industrial Style, der derzeit seinen Höhepunkt im Küchenraum erlebt, außergewöhnlich intensiv gelebt werden.

Gleichzeitig erfordert es unweigerlich Mut zu einem extravaganten Küchenraum, der mit seiner Wand- und Bodengestaltung Akzente setzt. Wer den charakteristischen Diesel Lifestyle bislang bereits bei Kleidung und Accessoires zu schätzen wusste, wird in den urbanen Fliesenkollektionen die für ihn passende Markenidentität wiederfinden – eingekleidet in eine hochwertige Keramikplatte mit dem Know How der Iris Ceramica Group, deren Produkte für langlebige Qualität und eine perfekte Ausführung stehen.

 

 

Denken Sie doch mal um! Ein Küchenraum ist immer als Einheit zu betrachten. Auf diesem Bild sehen Sie, wie ausdrucksstark sich Küchenwand- und Küchenbodengestaltung auf das Erscheinungsbild der gesamten Küche auswirken. (Foto: Iris Ceramica Group)

Denken Sie doch mal um! Ein Küchenraum ist immer als Einheit zu betrachten. Auf diesem Bild sehen Sie, wie ausdrucksstark sich Küchenwand- und Küchenbodengestaltung auf das Erscheinungsbild der gesamten Küche auswirken. (Foto: Iris Ceramica Group)

 

 

Kontaktieren Sie bei Interesse hier ein Studio in Ihrer Nähe, um sich nach Arbeitsplatten, Bodenfliesen und Wandkacheln der o.g. Hersteller für Ihre Küche zu erkundigen.

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.