Lebensraum Küche: LEICHT zeigt 5 Modelle für jeden Geschmack

22.01.2019 | Frederik Dix
LEICHT zeigte sich auf der LivingKitchen mit gleich 5 Versionen des zukünftigen "Lebensraum Küche". GARDENING war eine davon. (Foto: LEICHT)

Was bedeutet der Lebensraum Küche für Sie? Ist es der große Esstisch, an dem die ganze Familie zusammenkommt? Die perfekt inszenierte, geradlinige Optik aus Möbeln und Geräten? Oder das aufregende Zusammenspiel moderner Hightech-Materialien und frischer Farben? LEICHT präsentierte auf der LivingKitchen 2019 fünf Küchenprogramme, die ganz unterschiedliche Geschmäcker treffen sollen. Wir stellen Ihnen DORADO, BARRIQUE, GARDENING, BARISTA und FAMILY vor.

 

 

Küchenhersteller LEICHT: immer stärker beim Endkunden wahrgenommen

LEICHT war lange Zeit ein Küchenunternehmen, das für den Endverbraucher eher im Stillen operierte. Ein Hersteller, der zumeist für den kleinen Mann produzierte, aber auch einige außergewöhnliche Planungsexemplare für anspruchsvolle Kunden vorweisen konnte. Oft unter einem anderen Namen, um Händlern die Möglichkeit zu bieten, gute Qualität für einen fairen Preis an Kunden zu liefern.

Doch langsam beginnen diese Grenzen zu verschwimmen: seit LEICHT sich mit innovativen Planungsideen einen Namen gemacht hat und nun auch als Marke beim Endkunden wahrgenommen wird, interessieren sich zunehmend Privatkäufer für das baden-württembergische Unternehmen. LEICHT dringt in den gehobenen Premiumsektor der Küchenplanung vor, was sich auch auf die Ausgestaltung der Küchenräume auswirkt.

 

 

Die Firma LEICHT steht seit mehr als 90 Jahren für innovative Küchenräume - und wendet sich nun verstärkt als Architekturmarke dem gehobenen Endkundensegment zu. (Foto: LEICHT)

Die Firma LEICHT steht seit mehr als 90 Jahren für innovative Küchenräume – und wendet sich nun verstärkt als Architekturmarke dem gehobenen Endkundensegment zu. (Foto: LEICHT)

 

 

LEICHT auf der LivingKitchen 2019: 5 Entwürfe zum Lebensraum Küche

Auf der Küchenmesse LivingKitchen 2019 präsentierte sich LEICHT daher mit gleich fünf verschiedenen Küchenräumen, die alle ein „Bekenntnis zu Moderne und Wohnlichkeit“ darstellen, aber auch völlig unterschiedliche Käufertypen ansprechen sollen. Das ist einerseits aufregend, weil von der genussfreudigen „BARISTA“-Küche über eine hochelegante „BARRIQUE“-Küche bis hin zur modernen und aufgeschlossenen „FAMILY“-Version tatsächlich für jeden etwas dabei ist. Doch der Wandel zur luxusorientierten „Architekturmarke“, wie sich LEICHT nun selbst bezeichnet, darf die bisherigen Kunden nicht auf der Strecke lassen.

Das Geheimnis des dennoch andauernden Firmenerfolgs mag die beständig hohe Qualität der Küchen sein, die in unterschiedlichen Ausführungen für jeden Geldbeutel angeboten werden. Vor allem aber ist es die Innovationskraft und Freude, mit der die LEICHT-Planer neue Küchenräume zu ersinnen scheinen: bei LEICHT werden keine blanken Möbel verkauft, sondern stets ein gut durchdachtes Konzept – eben der Lebensraum Küche.

 

5 verschiedene Küchenmodelle präsentierte LEICHT auf der LivingKitchen 2019. Welches wäre Ihr Favorit? (Fotos: LEICHT; Quelle: KüchenDesignMagazin)

5 verschiedene Küchenmodelle präsentierte LEICHT auf der LivingKitchen 2019. Welches wäre Ihr Favorit? (Fotos: LEICHT; Quelle: KüchenDesignMagazin)

 

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Ausführungen zum Lebensraum Küche vor, den LEICHT auf der LivingKitchen 2019 präsentiert hat.

 

 

Lebensraum Küche, 1: DORADO

Ungewöhnlich intensiven Glanz und Glamour strahlt das LEICHT-Modell DORADO aus. Neben dem bewährten Bestseller-Programm CONCRETE, das eine Oberfläche aus Feinbeton mit faszinierender Haptik darstellt und zu den am häufigsten nachgefragten Küchenmaterialien derzeit zählt, setzt LEICHT bei DORADO eine supermatte Schichtstoff-Oberfläche ein, die den Küchenraum dank ihrer golden schimmernden Farbe „oro luz“, spanisch für „goldenes Licht“, eine ästhetische metallische Optik verleiht.

Um diesen Effekt zu verstärken, weist die vorderseitig mit gebürstetem Echtmetall verkleidete Verbundplatte eine zusätzliche Acryl-Nanobeschichtung auf, die die softmatte Haptik glänzen lässt und einen No-Finger-Print-Effekt erzielt. In Kombination mit den dunklen Nuancen und der leicht rauen Struktur des Beton-Tons „brasilia“ entsteht ein glamouröser Lebensraum Küche, der zu Dinnerabenden und Aperitifs einlädt. Diese Küche spricht gesellige Netzwerker an, die puristische Geradlinigkeit und glanzvolle Effekte zu schätzen wissen.

 

 

DORADO kombiniert Feinbeton einer edel glänzenden Oberfläche in "oro luz" - goldenes Licht. Es ist die glamouröse Version des Lebensraum Küche. (Foto: LEICHT)

DORADO kombiniert Feinbeton einer edel glänzenden Oberfläche in “oro luz” – goldenes Licht. Es ist die glamouröse Version des Lebensraum Küche. (Foto: LEICHT)

 

 

Lebensraum Küche, 2: BARRIQUE

Der Name des Modells ist Programm: ähnlich einem alten, hochwertigen Barrique-Fass aus Eiche, das einen guten Tropfen Wein gegen äußere Umwelteinflüsse schützt, ist auch der Küchenraum BARRIQUE von LEICHT mit einem dunklen, behaglichen Eichenholzton an Front und Wange der monumentalen Kücheninsel verkleidet.

Das Holz steht in starkem Kontrast zum eigentlichen Herzstück des Lebensraum Küche: ein raumprägender Inselblock aus grau-grünlichem Naturstein, der als massive Platte auf das feine Eichenholz aufgelegt ist und in ein extravagantes, großflächiges Spülbecken am Kopfende des Arbeitsbereiches ausläuft. LEICHT möchte damit die Bedeutung der Wasserstelle – ähnlich des neuen Konzeptes von bulthaup, das auf der EuroCucina 2018 vorgestellt wurde – stärken.

Der beeindruckende Granitblock vermittelt in Kombination mit dem dunklen Eichenholz einen beinahe archaischen Eindruck. Die Küche wird mit einem geschlossenen Wandpaneel „Concept 40“ begrenzt, hinter dessen elektrisch schließendenSchranktüren sich Stauraum für Küchenutensilien verbirgt. Es ist in der Schattenfarbe „umbra“ der Kollektion „Les Coleurs® Le Corbusier“ gehalten. Dieser Lebensraum Küche wurde von LEICHT für Kunden mit absolutem Premiumanspruch an Materialien sowie eine feinsinnige und elegante Ästhetik gefertigt.

 

 

Mit BARRIQUE bewegt LEICHT sich auf den luxuriösen Premiumbereich zu. Hochwertiges Eichenholz wird hier zu schwerem Granitstein kombiniert. (Foto: LEICHT)

Mit BARRIQUE bewegt LEICHT sich auf den luxuriösen Premiumbereich zu. Hochwertiges Eichenholz wird hier zu schwerem Granitstein kombiniert. (Foto: LEICHT)

 

 

Lebensraum Küche, 3: GARDENING

„GARDENING“ war der erste Blickfang für alle Besucher des großzügigen Messekubus von LEICHT. Eingebettet in einen klaren, kühlen Küchenkorpus aus weißen Fronten und matten Glasplatten mit filigraner Alueinfassung, fiel zuerst die grüne Oase auf, die LEICHT in die Mitte der Arbeitsfläche in großzügigem Umfang integriert hatte. Das Unternehmen wendet sich damit dem Megatrend „Urban Gardening“ / „Indoor Farming“ zu, der verstärkt nach vertikalen Anbaumöglichkeiten von frischen Kräutern und Gartenpflanzen in den eigenen vier Wänden sucht, um Mahlzeiten frisch, regional und saisonal zubereiten zu können.

Im Falle von „GARDENING“ ist Nutzern dies mit einer Art Hochbeet möglich, das in die Mitte der Kücheninsel integriert und von beiden Seiten des Arbeitsbereichs gut zugänglich ist. Küchenkäufer können so im Eigenanbau auf der Stelle pflegen, ernten, putzen, schneiden und verarbeiten. Die restliche Küche tritt optisch als hochwertige weiße Leinwand zurück, um dem grünen Thema den Vortritt zu lassen. Funktionale Stauraummöglichkeiten unterstützen jedoch den Hobbygärtner in seiner Küchenarbeit: die zentral ausgerichtete Spüle geht direkt vom Hochbeet ab; ein Relingsystem aus gebürstetem Aluminium bietet schnell und übersichtlich Zugriff auf Messer, Gewürze und Behälter.

Lebensmittelvorräte können trocken und sicher im angrenzenden Kubus, dem LEICHT „Raum im Raum“, verstaut werden, der sich mit hochglanzlackierten Schrankseiten bewusst zurückhaltend in die Küchenszenerie einfügt. Die Zielgruppe von GARDENING ist neuen Ernährungstrends aufgeschlossen und interessiert sich für frische, regionale Bio-Kost, die platzsparend und schonend im Lebensraum Küche angebaut werden kann.

 

 

GARDENING adressiert den urbanen Küchenkäufer, der frische Einrichtungskonzepte für moderne Ernährungsformen sucht. (Foto: LEICHT)

GARDENING adressiert den urbanen Küchenkäufer, der frische Einrichtungskonzepte für moderne Ernährungsformen sucht. (Foto: LEICHT)

 

 

Lebensraum Küche, 4: BARISTA

Einem frisch aufgebrühten, cremigen „Caffè Italiano“ soll die Farbgebung des Küchenraums BARISTA laut LEICHT ähneln. Tatsächlich ist die Kombination aus schimmerndem Kastanienholz, carbongrauen Arbeitsflächen und den pulverbeschichten Stahlbügelrahmen des offenen Regalsystems FIOS ein geschmackvoller und moderner Mix für urbane, anspruchsvolle Küchenkäufer.

Um das bronzefarbene Schimmern der wohnlichen Küchenwand zu erzeugen, wurde das große Furnierbild thermisch behandelt. Die formale Geschlossenheit der Schrankzeile vermittelt ein ruhiges und ästhetisches Küchenbild.

Aufregender Blickfang dazwischen ist FIOS, dessen Bügelrahmen sich in den schwarzen lackierten Griffprofilen und Metallfüßen der Insel widerspiegelt und somit eine optische Klammer setzt. Die offenen Regaleinsätze lockern das klare, streng geradlinige Bild auf und können individuell mit Objekten und Küchenutensilien bestückt werden.

 

 

BARISTA weckt sofort Assoziationen an die bronzefarbene Optik eines frisch aufgebrühten Röstkaffees. Das Konzept spricht urbane Puristen an. (Foto: LEICHT)

BARISTA weckt sofort Assoziationen an die bronzefarbene Optik eines frisch aufgebrühten Röstkaffees. Das Konzept spricht urbane Puristen an. (Foto: LEICHT)

 

 

Lebensraum Küche, 5: FAMILY

Die Küche wird gern als Mittelpunkt des Geschehens inszeniert. Hier sollen Familie und Freunde zusammenkommen, hier soll gegessen, gekocht, gelacht und geredet werden. Nur: viele hochästhetische Küchenräume vermitteln diese Funktionen nicht mehr, weil sie sich zu stark aufs Design fokussieren. Wie ideal Design und Funktion aber Hand in Hand gehen können, zeigt das aufgeräumte und freundliche Küchenprogramm FAMILY von LEICHT. Der Lebensraum Küche wird hier bereits optisch für jeden Besucher deutlich unterteilt.

Ein warmer, charaktervoller Holzton Alpineiche Natur bildet den linken Teil der Kücheninsel, der mit einer aufgesetzten Bartheke zum geselligen Sitzen und Essen einlädt. Der funktionale, rechte Teil der Kücheninsel, dem die Aufgabenfelder Vor- und Zubereitung zukommen, ist in einem Olivgrau gehalten und mit einer 1 cm-starken Keramikarbeitsplatte ausgestattet. Die widerstandsfähige und pflegeleichte Oberfläche mit angenehmer Haptik deckt die gesamte Fläche der Arbeitsplatte ab und zieht auch als visuell strukturierendes, hauchdünnes Element knapp unter dem warmen Eichenholz ein. So sind beide Inselbereiche optisch miteinander verbunden. Zusätzliche schwarz lackierte Griffleisten und ein schwarz lackierter Sockel nehmen der großzügigen Kochinsel die Schwere.

Auch zum Programm FAMILY gehört ein „Raum im Raum“, der den Lebensraum Küche als großzügiges Stauraummodul unterstützt. Er ist mit einer dezenten Schwingtür ausgestattet, die von außen nicht sofort sichtbar ist und sich wohnlich in die olivgrau gemaserte Küchenwand einfügt. FAMILY soll Kunden, die gern kochen und häufig Besuch zu sich einladen, eine Möglichkeit geben, wohnliche Geselligkeit mit funktionalem Arbeitsraum zu verbinden.

 

 

Die "Werkbank" von FAMILY verbindet den funktionalen Teil (dargestellt durch Keramik-Arbeitsplatte und olivgraue Fronten) mit dem geselligen Teil in Alpineiche Natur. (Foto: LEICHT)

Die “Werkbank” von FAMILY verbindet den funktionalen Teil (dargestellt durch Keramik-Arbeitsplatte und olivgraue Fronten) mit dem geselligen Teil in Alpineiche Natur. (Foto: LEICHT)

 

Finden Sie Ihren persönlichen LEICHT-Ansprechpartner in Ihrer Umgebung mit unserer Postleitzahlensuche. Holen Sie sich Beratung zu Ihrem individuellen LEICHT-Küchenraum ein.

 

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.