Neue Dekton-Designs 2020: zwischen Himmel und Meer

Dekton zählt zu den widerstandsfähigsten Materialien für Arbeitsplatten in der Küche und erfreut sich daher großer Beliebtheit am modernen Küchenmarkt. Der Mutterkonzern Cosentino überrascht nun mit zahlreichen neuen Dekton-Designs 2020, die von der Natur inspiriert sind und nicht nur prunkvolle Steine, sondern auch Meer, Wolken, Magma oder Wald imitieren.

Der beste Maler ist immer noch die Natur, heißt es. Das mag einer von vielen Gründen sein, warum sich Küchenkäufer wieder verstärkt für Naturmaterialien im Küchenraum entscheiden, also beispielsweise für Echtholz oder Naturstein, obwohl diese anspruchsvoller in der Pflege sind und Flecken oder Hitze nur schwer verzeihen.

Verbundwerkstoffe als Arbeitsplatte: das Beste aus zwei Welten in einem Material

Was aber, wenn das Bewusstsein für natürliche Materialien mit einer anspruchsvollen Haltung einhergeht, die auf Widerstandsfähigkeit, Langlebigkeit und ein makelloses Design Wert legt? Mehrere moderne Arbeitsplattenhersteller, darunter der spanische Konzern Cosentino, haben darauf vermeintlich eine Antwort gefunden.

Sie lautet „Verbundwerkstoffe“ – also Materialien, die sich aus echten, natürlichen Stoffen wie Quarz, Keramik und Glas zusammensetzen und in einem aufwändigen Prozess unter sehr hohem Druck und geballten Temperaturen zu einem technisch neuen Produkt gepresst werden. Das Ergebnis ist derart widerstandsfähig, dass es im Küchenraum als Oberfläche genauso gut eingesetzt werden kann wie als Bodenplatte oder Außenverkleidung. Die wirkliche Herausforderung dabei ist, die Schönheit der Natur in einer technisch perfekten Platte zu konservieren – und sich immer wieder neu von Farben und Mustern inspirieren zu lassen, die die Natur uns bietet.

Täuschend echt imitiert der Verbundwerkstoff Dekton natürliche Materialien wie Marmor, die für einen Einsatz im Küchenraum selbst viel zu empfindlich wären. (Foto: Cosentino)
Täuschend echt imitiert der Verbundwerkstoff Dekton natürliche Materialien wie Marmor, die für einen Einsatz im Küchenraum selbst viel zu empfindlich wären. (Foto: Cosentino)

Was ist Dekton? Kratzfester, feuerfester, fleckenresistenter Kunststein von Cosentino

Zu den beliebtesten Oberflächen am Küchenmarkt zählt Dekton von Cosentino: das Material ist ultraverdichtet und damit feuerfest, flüssigkeitsabweisend und fleckenresistent. Selbst Reinigungsmittel mit Chemikalien oder Säuren können Dekton, im Gegensatz zu den meisten anderen Oberflächen, nichts anhaben. Da versteht es sich von selbst, dass das ausgehärtete Material nebenbei bemerkt auch kratzfest, schnittfest und farbecht ist. Im Grunde genommen darf auf einer Dekton-Arbeitsplatte ohne Unterlage gearbeitet werden – das wäre aber auf Dauer für die Schärfe der Messer nicht so gut.

Lesen Sie mehr zum Verarbeitungsprozess, die Vor- und Nachteile von Dekton sowie einen Vergleich zu Granit in diesem Artikel.

Dekton ist ein Verbundwerkstoff, der sich aus Glas, Keramik und Quarz zusammensetzt - und unter hohem Druck nahezu porenfrei verpresst wird. (Foto: Cosentino)
Dekton ist ein Verbundwerkstoff, der sich aus Glas, Keramik und Quarz zusammensetzt – und unter hohem Druck nahezu porenfrei verpresst wird. (Foto: Cosentino)

Neue Dekton-Designs 2020: vier Designlinien in extravaganter Stein- und Mattlack-Optik

Küchenkäufer sind mitunter überrascht, wie viele verschiedene Dekton-Designs es bereits gibt. Aus über 50 verschiedenen Farbvarianten kann zwischen leuchtenden Marmor-Repliken und dunklen Quarziten, rötlich-dunklen Wüstensteinen und grünlichem Alpengestein gewählt werden. Alle imitieren die Natur täuschend echt – und mit den Dekton-Designs 2020 setzt das Mutterunternehmen Cosentino sogar noch einmal eins drauf.

Gleich vier neue Designlinien mit 16 Farbvarianten prägen die Dekton-Kollektion 2020. Sie unterscheiden sich untereinander enorm in Stil und Ausführung und wurden zum Teil in Zusammenarbeit mit externen Designern als Impulsgebern realisiert. Wir stellen Ihnen die vier neuen Dekton-Designs der „Avant-Garde“-Serie, „Portfolio“-Serie, „Liquid“-Serie und „Chromica“-Serie im Überblick vor.

The sky is the limit? Mit dieser Dekton-Verkleidung namens "Liquid Sky", die auch für Küchenfronten und -arbeitsplatten erhältlich ist, ist zumindest bereits der Name Programm. (Foto: Cosentino)
The sky is the limit? Mit dieser Dekton-Verkleidung namens „Liquid Sky“, die auch für Küchenfronten und -arbeitsplatten erhältlich ist, ist zumindest bereits der Name Programm. (Foto: Cosentino)

Neue Dekton-Designs 2020, 1) Dekton Avant-Garde

„Dekton Avant-Garde“ besteht aus drei Farbtönen, die Dekton als die „meistbegehrten Natursteine“ identifiziert hat. Entsprechend ist die Avant-Garde-Serie auch eine absolute High End-Kollektion, die mit außergewöhnlichen Mustern für luxuriöse Oberflächen überzeugt.

Farbton bzw. Modell Laurent imitiert den Naturstein „Port Laurent“ und besteht aus einem sehr dunklen, schokoladigen Braun, der von auffälligen goldenen Äderchen prunkvoll durchzogen wird. (Zu finden in der Kollektion Dekton® Natural Collection.)

Dekton ist als Material immer sehr hochwertig und entsprechend teuer. Mit der Serie „Avant-Garde“ setzt das Unternehmen die Messlatte für seine Dekton-Designs 2020 aber noch einmal höher. (Foto: Cosentino, Dekton Laurent)

Modell Helena wurde einem hellen Onyx nachempfunden, der mit grau-weiß gewölkter Oberfläche einem Spaziergang in den Wolken gleichkommt. (Zu finden in der Kollektion Dekton® XGloss Stonika Collection.)

Ein wunderschönes Dekor ist "Helena" in Dekton. Auch für Küchen einsetzbar. (Foto: Cosentino)
Ein wunderschönes Dekor ist „Helena“ in Dekton. Auch für Küchen einsetzbar. (Foto: Cosentino)

Modell Khalo ist enorm ungewöhnlich und definitiv Geschmackssache. Es imitiert einen Patagonia-Stein, einen sehr wertvollen Granitstein, der in rauer grau-weißer Schraffur einen sehr lebendigen Eindruck in der Küche hinterlässt. (Zu finden in der Kollektion Dekton® XGloss Stonika Collection.)

Eindrucksvoll und definitiv ungewöhnlich: Dekton Khalo. (Foto: Cosentino)
Eindrucksvoll und definitiv ungewöhnlich: Dekton Khalo. (Foto: Cosentino)

Neue Dekton-Designs 2020, 2) Dekton Liquid

Für die außergewöhnlichen Dekton-Designs 2020 der „Dekton Liquid“-Kollektion hat sich Cosentino mit dem Londoner Designstudio PATTERNITY zusammengeschlossen, dessen Inhaberinnen Anna Murray und Grace Winteringham eine „state-of-the-art“-Serie entwerfen sollten.

Die beiden Frauen beschlossen, sich von den berauschenden Natureinflüssen des Meeres inspirieren zu lassen: vom aufgewirbelten Sand am Meeresgrund, der zwischen Dunkelheit am Boden und der hellen Wasseroberfläche als Sediment schwebt; vom schnell hinwegziehenden Wolkenspiegel, der sich an grauen Tagen im Meer reflektiert; und von Meeresgestein wie Seestern und Muschel, die beständig vom über sie hinwegrollenden Wasser geformt und gebleicht werden.

Modell Liquid Sky bringt die Gezeiten zum Ausdruck und die Verbindung von Himmel und Meer: so, wie der Mond die zu- und abfließenden Ströme des Meeres diktiert, verschwimmen auch die gedeckten, weißen und grauen Farbtöne zu träumerischen Schlieren auf dieser Oberfläche.

Die "Dekton Liquid"-Kollektion wurde mit zwei Designerinnen aus London entworfen und bildet Wind, Wolken und Meer im Zusammenspiel ab. (Foto: Cosentino, Credit: alberto Rojas Portada)
Die „Dekton Liquid“-Kollektion wurde mit zwei Designerinnen aus London entworfen und bildet Wind, Wolken und Meer im Zusammenspiel ab. Li.: Liquid Sky, re.: Liquid Shell. (Foto: Cosentino, Credit: Alberto Rojas Portada)

Modell Liquid Shell ist ein nüchtern weißes, reliefartiges geprägtes Design, das tatsächlich an die Einkerbungen auf Muscheln und Sandgut erinnert, die Wind und Wetter täglich verursachen. Es erzählt im Küchenraum eine ganz eigene Geschichte.

Modell Liquid Embers ist furios dem tiefen, dunklen, unzugänglichen Meeresboden nachempfunden; einer Stelle, an der die heiße Magmaschicht der Erde an die darüberliegende Wasserschicht angrenzt. Das sehr dunkle, mit carbongrauen Einflüssen durchzogene Material soll Beginn und Ende der Erde symbolisieren und einen Ort beschreiben, der kaum jemandem zugänglich ist.

"Liquid Embers" (zu dt.: flüssige Glut) ist dem Erdboden unter dem Meer nachempfunden, in dem die flüssige Lava schwelt. (Foto: Cosentino, Credit: Alberto Rojas Baja)
„Liquid Embers“ (zu dt.: flüssige Glut) ist dem Erdboden unter dem Meer nachempfunden, in dem die flüssige Lava schwelt. (Foto: Cosentino, Credit: Alberto Rojas Baja)

Neue Dekton-Designs 2020, 3) Dekton Portfolio

Während viele der neuen Dekton-Designs 2020 eine Geschichte erzählen, zählt die Serie „Dekton Portfolio“ zum hochwertigen, aber soliden Grundstock des Unternehmens. Massimo Ballucchi, leitender Marketingdirektor für Amerika, erklärt, die Besonderheit von „Portfolio“ läge darin, dass es sowohl im Luxushotel als auch im ganz normalen Privathaus Anwendung finde – und durch das ruhige Design der ausgewählten Töne sowohl für Wände, Böden als auch Arbeitsplatten gewählt werden könne. „Dekton Portfolio“ setzt sich aus sieben verschiedenen Farben und Strukturen zusammen.

Modell Bromo wird von Dekton als „dark blue shade“, also dunkelblaue Schattierung, beschrieben, wirkt tatsächlich jedoch eher wie ein schwarzer Schieferstein. Von diesem sei er auch inspiriert. Das Gute: Im Gegensatz zum fleckenanfälligen Schiefer ist „Bromo“ definitiv eine sichere Wahl für pflegeleichte Oberflächen mit gehaltvollem Stein-Charakter.

Schieferartig schimmert die Dekton-Variante BROMO als Neuzugang der Dekton-Designs 2020 in der Küche. (Foto: Cosentino)
Schieferartig schimmert die Dekton-Variante BROMO als Neuzugang der Dekton-Designs 2020 in der Küche. (Foto: Cosentino)

Ein weiterer dunkler, klassischer Ton der Portfolio-Serie ist „Milar“: mit seiner graubraun gesprenkelten Marmorierung imitiert die Oberfläche erodierte Erde, die den Einflüssen der Natur ausgesetzt ist. Die spannende Oberfläche kommt höchst elegant in dunklen Küchenräumen zur Geltung, die derzeit sehr angesagt sind.

Dekton "Milar" wirkt auf den ersten Blick wie ein graubrauner Basalt und macht sich gut in hochwertigem Holz-Ambiente. (Foto: Cosentino)
Dekton „Milar“ wirkt auf den ersten Blick wie ein graubrauner Basalt und macht sich gut in hochwertigem Holz-Ambiente. (Foto: Cosentino)

Der dritte Ton weicht vom dunklen Gefüge von „Portfolio“ ab: „Rem“ ähnelt mit seinen hellen brau-graunen Schlieren in Marmor-Optik der eleganten Serie „Helena“, ist als Gesamtstein aber deutlich geometrischer aufgebaut.

Ähnlich wie Dekton "Helena" imitiert auch "Rem" eine wunderschöne Marmor-Optik, allerdings mit dunkelgrauen Schlieren statt gewölktem Design. (Foto: Cosentino)
Ähnlich wie Dekton „Helena“ imitiert auch „Rem“ eine wunderschöne Marmor-Optik, allerdings mit dunkelgrauen Schlieren statt gewölktem Design. (Foto: Cosentino)

Weitere geschmackvolle Arrangements lassen sich mit „Aeris“ (Cremeton, inspiriert von White Limestone), „Eter“ (dunkle Granitstruktur), „Sasea“ (beiger Naturstein nach Vorbild des Sahel Limestones) und Kovik (glatte graue Oberfläche ähnlich Beton) sowohl in der Küche als auch im Wohnraum erzeugen.

Enorm stilvoll: "Eter" ist einem schwarzbraunen Granit täuschend ähnlich und äußerst widerstandsfähig. (Foto: Cosentino)
Enorm stilvoll: „Eter“ ist einem schwarzbraunen Granit täuschend ähnlich und äußerst widerstandsfähig. (Foto: Cosentino)

Neue Dekton-Designs 2020, 4) Dekton Chromica

Ganz anders als die anderen drei neuen Dekton-Designs 2020 gestaltet sich die vierte KollektionDekton Chromica“. Sie besteht aus zwei satten, dunklen Farbtönen in matter Optik und weicht damit deutlich von den Dekton-typischen Steinimitationen ab. Der dunkelblaue und dunkelgrüne Farbton wurde in Zusammenarbeit mit Daniel Germani Designs aus Arizona entwickelt und ist, Cosentino zufolge, „von den abgelegensten Orten der Natur inspiriert“.

Modell Baltic: die „Baltic Sea“ ist wörtlich übersetzt die Ostsee, aber auch außerhalb dessen beschreibt das Wort die bisweilen furchterregenden, in jedem Fall unbekannten Tiefen des Meeres. Entsprechend ist der Farbton ein tiefes, dunkles Blau, das seidig wie Mattlack schimmert und dennoch die unverwüstlichen Eigenschaften eines klassischen Dekton-Designs aufweist.

Verblüffend: wer Dekton bislang vor allem mit täuschend echten Stein-Optiken in Zusammenhang gebracht hat, stellt überrascht fest, dass die Kollektion BALTIC eine softe Mattlack-Optik in Dunkelblau (Bild) und Dunkelgrün bereithält. (Foto: Cosentino)
Verblüffend: wer Dekton bislang vor allem mit täuschend echten Stein-Optiken in Zusammenhang gebracht hat, stellt überrascht fest, dass die Kollektion BALTIC eine softe Mattlack-Optik in Dunkelblau (Bild) und Dunkelgrün bereithält. (Foto: Cosentino)

Modell Feroe: der tiefe, unbekannte Wald hat eine ebenso faszinierende Anziehungskraft auf Menschen. Ihm gewidmet ist der Farbton Feroe, der durch seine glatte, matt glänzende Oberfläche einen distinguierten Eindruck hinterlässt und ideal zu warmen, harmonischen Küchenmaterialien wie Holz und Keramik passt.

Ein sattes, warmes Grün definiert den Look der Dekton-Oberfläche Feroe in der Kollektion "Chromica". (Foto: Cosentino)
Ein sattes, warmes Grün definiert den Look der Dekton-Oberfläche Feroe in der Kollektion „Chromica“. (Foto: Cosentino)

Fazit zu den neuen Dekton-Designs 2020: die Qual der Wahl bei über 50 Varianten

So manch einer mag verzweifelt sein ob der Qual der Wahl, die sich jedem Käufer und jeder Käuferin mit mehr als 50 Designvarianten von Dekton bieten. Und zugegeben, einige Töne, die der Natur nachempfunden sein sollen, ähneln sich untereinander im Repertoire Cosentinos.

Da macht es Sinn, sich seine Favoriten herauszusuchen und im Küchenstudio des Vertrauens persönlich zu begutachten. Anfassen, mit anderen gewählten Küchenmaterialien vergleichen und die herausragenden Eigenschaften des Materials testen. Doch aufgepasst: bei 50 Gestaltungsvarianten bleibt es nicht. Es gilt immer noch, zwischen unterschiedlichen Oberflächenverarbeitungen zu wählen, beispielsweise polierten oder matt gebürsteten Dekton-Varianten oder solchen mit Gloss-Finish.

Gleich drei Aspekte für anspruchsvolle Küchenkäufer erfüllen sich also mit den Dekton-Designs 2020: die Hingabe zu echten Materialien, die absolute Widerstandsfähigkeit – und die außergewöhnlichen Möglichkeiten der Individualisierung.

>>> Informieren Sie sich unter diesem klickbaren Link zu den Eigenschaften des Materials Dekton. In einem Küchenstudio beraten Sie Fachplaner gern zu den jeweiligen Einsatzmöglichkeiten und Farbnuancen für Ihren Küchenraum. Ausgewählte Studios für Dekton-Oberflächen finden Sie unter diesem Link.

Avatar
Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Weiterführende Artikel

None found