Occhio Mito linear: stringenter Minimalismus in Leuchtenform

28.06.2019 | Susanne Scheffer
Die Occhio Mito linear ist ebenso elegant und ästhetisch designt wie die anderen Serienprodukte - allerdings viel geradliniger und puristischer. (Foto: Occhio)

Occhio ist bekannt für seine sinnlichen Wohnleuchten in harmonischem, kreisförmigem Design. Mit der Occhio Mito linear präsentiert der Leuchtenhersteller ein äußerst geradliniges, stringentes Leuchtensystem. Es verspricht Kunden den „use of joy“ – lesen Sie, warum:

 

 

Mito, der Mythos: Serienbeginn mit der Mito sospeso

Mito“, das erscheint wie ein Kunstwort und doch vertraut. Klangvoll, künstlerisch, rund. Tatsächlich bedeutet „Mito“ im Italienischen soviel wie „Mythos“ und folgt mit seinem Leuchtenkörper dem Klang des Namens. Sinnlich rund wirkt die Mito sospeso, das erste Produkt aus einer ganzen Serie hocheleganter Leuchten, die Occhio seit Ende 2017 als Pendelleuchte anbietet. Fast unwirklich schön schwebt der – einem Heiligenschein ähnelnde – Lichtkegel über dem Tisch an drei nahezu unsichtbaren Drähten.

Mito wird allein über Gesten gesteuert; die Leuchte lässt sich dadurch dimmen, im Lichtkegel nach oben und unten ausrichten, hoch- und herunterfahren. Mito war lange Zeit ein funktionaler Mythos am Leuchtenmarkt, dessen Hype Occhio durch seine Folgeprodukte auszubauen wusste.

 

 

Die hochästhetische Mito sospeso hatte bereits Ende 2017 mit ihrer berührungslosen Gestensteuerung für Furore gesorgt. (Foto: Occhio)

Die hochästhetische Mito sospeso hatte bereits Ende 2017 mit ihrer berührungslosen Gestensteuerung für Furore gesorgt. (Foto: Occhio)

 

 

Kollektion erweitert mit Mito raggio & Mito largo – bis zur Euroluce 2019

2018 kamen die Modelle Mito raggio und Mito largo auf den Markt, die nach der Pendelleuchte Mito sospeso das Sortiment um eine Steh- und eine Bogenleuchte erweiterten. Auch hier: ein konisch, glanzvoll geschwungener Körper, ein zarter Metallring als Leuchtenkopf, eine einzigartige Funktionalität dank intuitiver Gesten, die die Leuchten berührungslos steuern. Prominente Charakterköpfe wie der Schauspieler Mads Mikkelsen und die Schauspielerin und Tänzerin Sofia Boutella stehen Pate für funktionelle Perfektion und äußerste Ästhetik.

Und nun? Occhio präsentierte auf der Euroluce 2019, die parallel in Mailand zum Salone del Mobile lief, das neue Leuchtensystem Mito linear. Es ist eine logische Erweiterung der Kollektion, mit der künftig auch Büroräume und Außenfassaden beleuchtet werden können. Dennoch unterscheidet sich das Design der Mito linear erheblich von ihren Vorgängern: der Betrachter erblickt eine schmale Lichtleiste, die weniger stilprägend denn funktional in Erscheinung tritt und mithilfe eines großzügigen Lichtkegels und präzisen Linsenoptiken große Flächen ausleuchtet.

 

 

Occhio setzte das Heiligenschein-ähnliche Design der Mito-Serie mit der Bogenleuchte Mito largo sowie der Stehleuchte Mito raggio weiter. Was beim neuen Modell Mito linear bleibt, ist die beeindruckende Gestensteuerung - doch das Design wird geradlinig. (Foto: Occhio)

Occhio setzte das Heiligenschein-ähnliche Design der Mito-Serie mit der Bogenleuchte Mito largo sowie der Stehleuchte Mito raggio weiter. Was beim neuen Modell Mito linear bleibt, ist die beeindruckende Gestensteuerung – doch das Design wird geradlinig. (Foto: Occhio)

 

 

Die Mito linear: stabförmiger Körber, berührungslose Gestensteuerung

Minimalismus in seiner schönsten Form“, titelt Occhio zur Neuerscheinung Mito linear. Tatsächlich kann der schmale, stabförmige Körper multifunktional eingesetzt werden und findet sich in Pendel-, Steh- und Deckenausführung sowie als Wallwasher wieder. Allen gleich ist die berührungslose Gestensteuerung am Leuchtenkopf, die – wie der Rest der Mito-Serie – mit intuitivem Handschwenk gedimmt, von Ober- zu Unterlicht gewechselt oder sogar in der Lichtfarbe („color tune“) von warmem Atmosphärenlicht zu kühlem Arbeitslicht einstellen lässt. „Joy of use“ nennt Occhio das.

Das ganzheitliche Leuchtensystem Mito linear soll nun all diejenigen ansprechen, die sich funktional und kalkuliert, stringent und geradlinig einrichten. Eine Welt, in die die warme, familiäre Form der Mito sospeso oder raggio nicht passt. Es ist das Kontrastprogramm zur bisherigen Ausrichtung der Leuchtenkollektion, aber dennoch ein „Mythos“, den allein Occhio zu erzeugen weiß: wieder ist das Produkt ästhetisch ansprechend und funktional überzeugend, obwohl es viele Hunderte ähnlicher Pendelleuchten in schlanker Büro- und Arztzimmer-Optik gibt.

 

 

Die Mito linear ist in den gleichen soft touch-Farben gehalten wie die restliche Mito-Kollektion - jedoch mit völlig neuem, röhrenförmigem Aufbau. (Foto: Occhio)

Die Mito linear ist in den gleichen soft touch-Farben gehalten wie die restliche Mito-Kollektion – jedoch mit völlig neuem, röhrenförmigem Aufbau. (Foto: Occhio)

 

 

Mito linear als Steh- und Pendelleuchte sowie “Wallwasher” verfügbar – in 6 ästhetischen Farben

Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo zwischen dem ästhetischen Design – in soft touch-Farben wie weiß matt, schwarz matt, silber und gold matt sowie rosé gold und bronze getaucht – und der präzisen Funktionalität, dem „joy of use“. Die Stehleuchte der Mito linear-Serie, „Mito terra“ genannt, kann beispielsweise dank präziser Ausleuchtungstechnik sowohl einen Einzel- als auch einen Doppelarbeitsplatz mit nur einer Leuchte ausleuchten. Ebenso gibt es eine höhenverstellbare Version, die dank einer Gasdruckfeder mit verstellbaren Tischen im Büro „mitwachsen“ kann. Das ist speziell für die Pendelleuchte Mito volo interessant. Sondermodell Mito terra 3d ist wiederum dreidimensional angeordnet und verleiht seinem Lichtkegel einen nahezu skulpturalen Ausdruck.

Eine vollkommene Neuheit bietet Occhio im Zuge seiner Mito-Kollektionserweiterung dann aber doch an: das Unternehmen stellt den ersten „Wallwasher“ seines gesamten Produktportfolios vor, der ebenfalls in graziler Mito linear-Ausführung gehalten ist. Als „Wallwasher“ bezeichnet man die homogene Wandaufhellung an Fassaden im Innen- und Außenbereich, die mit aufwändiger Lichttechnik einhergeht. Mit der Deckenleuchte Mito alto side komplettiert Occhio das Angebot sowie die Anwendungsmöglichkeiten der gesamten Mito-Serie.

Es bleibt abzuwarten, ob der Mythos Mito von Occhio in eine 4. Runde geht.

 

 

Die Occhio Mito linear-Kollektion ist vor allem auf große Räumlichkeiten wie Büros und Meetingräume zugeschnitten, kann aber auch als schmale Stehleuchte glänzen. Mit dem „Wallwasher“ können auch Fassaden umfassend beleuchtet werden. (Foto: Occhio)

Die Occhio Mito linear-Kollektion ist vor allem auf große Räumlichkeiten wie Büros und Meetingräume zugeschnitten, kann aber auch als schmale Stehleuchte glänzen. Mit dem „Wallwasher“ können auch Fassaden umfassend beleuchtet werden. (Foto: Occhio)

 

 

>>> Im Küchenstudio Ihres Vertrauens erhalten Sie neben einer Küchen- und Raumplanung oft auch Tipps für die ideal ergänzende Lichtplanung. Nutzen Sie das! Ihr Küchenstudio kann die Leuchtensysteme von Occhio käuflich erwerben und für Sie verbauen. Adressen für Fachplaner finden Sie hier.

 

Zum Autor
Susanne Scheffer
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.