Start Arbeitsplatten im Überblick: Welche Materialien gibt es?

Arbeitsplatten im Überblick: Welche Materialien gibt es?

Arbeitsplatten im Überblick: Wer eine neue Küche plant, sieht sich bei der Entscheidung für die richtige Arbeitsplatte mit einer großen Materialvielfalt konfrontiert. Von Naturstein über Schicht- und Verbundwerkstoffe bis hin zu Echtholz – die Auswahl ist enorm.

Dekton, Fenix, Keramik, Granit

Da wäre zum Beispiel der Verbundwerkstoff Dekton vom spanischen Arbeitsplattenhersteller Cosentino, das mitunter als das härteste und beständigste Material gilt, das der Markt derzeit zu bieten hat. Ebenfalls sehr beliebt ist das Material Fenix NTM in eleganter Mattlack-Optik, das sich vor allem wegen seiner enormen Unempfindlichkeit und seiner bestechenden Anti-Fingerprint-Eigenschaft einen Namen gemacht hat.

Ein beliebter Klassiker ist der pure Naturstein Granit, der als einer der härtesten Steine besonders unempfindlich gegenüber Hitze und Kratzern ist. Auch Liebhaber von elegantem, aber höchst empfindlichem Naturgestein wie Marmor haben mittlerweile die Möglichkeit, sich die erhabene Optik des Materials in die Küche zu holen, ohne auf eine ausgesprochene Materialresistenz im rauen Küchenalltag verzichten zu müssen: Hersteller wie SapienStone aus Italien stellen Arbeitsplatten aus Keramik her, die höchste Widerstandsfähigkeit mit der filigranen Optik feinsten Marmors kombinieren.

Edelstahl, Glas, Beton, Linoleum

Arbeitsplatten im Überblick: In dieser Fotogalerie finden sich auch einige Überraschungskandidaten. Materialien wie Edelstahl, Glas, Beton oder gar Linoleum mögen zunächst eher untypisch anmuten, wenn es um den Anspruch an Widerstandsfähigkeit und Designwert im Küchenraum geht. Warum alle dieser vermeintlich ungewöhnlichen Arbeitsplatten-Materialien durchaus überzeugende Eigenschaften mitbringen, erfahren Sie in dieser Fotogalerie.