Poliform Shape: die Kücheninsel als individuelle Werkbank

24.04.2019 | Susanne Maerzke
Eine markante Edelstahlfront mit überkragender Arbeitsplatte und eine elegante Geräteschrankwand: Poliform Shape ist die perfekte Mischung aus Edelstahl-Hightech und hochwertigen Naturmaterialien. (Foto: Poliform)

Der italienische Küchenhersteller Poliform setzt auf markante Materialien und perfekte Ästhetik im Küchenraum. Mit dem neuen Modell Poliform Shape überzeugt das Unternehmen obendrein mit höchster Funktionalität: die Kücheninsel kann als Werkbank individuell mit Stauraum bestückt werden.

 

 

Küchendesign der Zukunft: von Italien in die Welt

Die Zukunft der Küche liegt in den Händen der Italiener. Zumindest, wenn es um ihre beständige Erneuerung und Entwicklung geht. Wer etwas über die Trends der Küche von morgen wissen will, muss heute schon ins Land der Designer blicken: in Italien ist die Küche Ausdruck von Handwerk und Ästhetik zugleich, und nahezu alle Design-Innovationen der Branche in den vergangenen Jahren sind hier entstanden.

Die offene Küche, die hierzulande immer noch als Sensation durchs Dorf getrieben wird, entstand vor vielen Jahrzehnten als Teil der italienischen Kochkultur, die die ganze Familie um sich herum versammeln wollte; welche ihre Gäste lieber in der Küche bei Antipasti und Wein begrüßt, als steif im Wohnzimmer mit Tischdecke und Blumenbouquet.

Auch der Mut zeichnet italienische Küchen aus, die schon immer geprägt waren vom großen Auftritt, der italienischen Grandezza, ohne schwerfällig oder gar fehl am Platz zu wirken. Wenig verwunderlich daher, dass ebenso die großflächige Verkleidung mit wertvollem Naturstein, dunklem Ebenholz oder professionellem Edelstahl ihren Weg in die heimische italienische Küche zuerst fand, bevor die europäischen Nachbarländer mit der sicheren weißen Weste sich diesen anspruchsvollen Materialien öffneten.

 

 

Italienische Grandezza: das Zusammenspiel aus ehrwürdigem Naturholz, puristisch-kühlem Stahl und einer ganz besonderen Inselform prägt das Erscheinungsbild von Poliform Shape. (Foto: Poliform)

Italienische Grandezza: das Zusammenspiel aus ehrwürdigem Naturholz, puristisch-kühlem Stahl und einer ganz besonderen Inselform prägt das Erscheinungsbild von Poliform Shape. (Foto: Poliform)

 

 

Poliform: ästhetische Möbel und Küchen aus Italien

Ein entscheidender italienischer Name auf dem Gebiet der ästhetischen Raumgestaltung, sei es in der Küche oder in deren Umgebung durch das Arrangement von Teppichen, Stühlen und Wohnmöbeln, ist hierbei das Unternehmen Poliform. Erst vergangenes Jahr ist der traditionsreiche italienische Küchenhersteller Varenna in dem Unternehmen für anspruchsvolle Wohnkultur aufgegangen. Nun blickt die Branche erwartungsvoll dem ersten gemeinsamen Küchenentwurf entgegen: „Shape“ ist ein Modell, dessen Name aufgrund seines Variantenreichtums und seiner ungewöhnlichen Formen nicht besser hätte getroffen sein können.

 

 

Poliform Shape: einzigartige Inselgestaltung mit funktionalen Stauraum-Optionen

Poliform Shape vereint nüchterne moderne Materialien wie Schwarzstahl und Edelstahl mit hochwertigen natürlichen Ressourcen, so zum Beispiel Naturstein und Holz. Dieses Zusammenspiel drückt Eleganz und Professionalität aus, definiert jedoch noch nicht die Einzigartigkeit dieses neuen Modells. Die Innovation von Poliform Shape liegt vielmehr in seiner Struktur: eine zentrale Kücheninsel, an der gekocht, gespült und gearbeitet wird, dominiert den Raum, wobei die Insel selbst in einen repräsentativen vorderen Bereich und einen Arbeitsbereich unterteilt ist.

Das kennzeichnen aufgesetzte, massive Blöcke aus Edelstahl, die den Arbeitsplatz deutlich vom Rest der Insel abheben und auf Wunsch auch als überkragende Arbeitsplatte mit frei schwebendem Kochfeld konzipiert werden – Tisch auf Tisch quasi. In den aufgesetzten, maßgefertigten Blöcken finden Küchenutensilien aller Art Platz. Eine kreisrunde Öffnung mit Glashaltern stützt Kochlöffel und Rührbesen, ein passgenaues Rechteck dient als Aussparung für das Nudelholz.

Neben dem individuell geschnittenen Kochfeld, das ebenfalls als Rechteck in den Edelstahlblock eingelassen wird, finden Holzschneidebretter ideal angepasst ihren Platz und können bei Bedarf auf der Arbeitsplatte nach links und rechts verschoben werden. Da dies auf gleicher Höhe mit dem als Unterbauspüle eingelassenen Becken erfolgt, können Lebensmittel auch von der Spüle direkt zum Arbeitsplatz befördert werden. In der funktionalen Arbeitszeile finden sich auch integrierte Messerblöcke und Steckdosen wieder.

Die stark strukturierte Oberflächenplatte von Poliform Shape wird als Unikat auf die Wünsche des Kunden in seiner Anordnung konzipiert und unterstützt alle handwerklichen Prozesse auf höchst funktionale Weise. Tatsächlich wirkt die Arbeitsplatte durch die passgenauen Formen aber nicht zerklüftet, sondern mithilfe der glatten, glänzenden Oberflächen von warm gewalztem Edelstahl und poliertem Naturstein durchaus ästhetisch.

 

 

Alles an seinem Platz: Besonderheit Nr. 1 von Poliform Shape ist die individuelle Bestückbarkeit der Arbeitsoberfläche auf der Kücheninsel. (Foto: Poliform)

Alles an seinem Platz: Besonderheit Nr. 1 von Poliform Shape ist die individuelle Bestückbarkeit der Arbeitsoberfläche auf der Kücheninsel. (Foto: Poliform)

 

 

Poliform Shape ist grifflos mit konischer Griffmulde: gestalterischer Hinguckgucker

Eine weitere Besonderheit beim Modell Poliform Shape ist die Gestaltung der Frontgriffe, die allein mit einer charakteristischen Einkerbung auskommt und damit den horizontal unterteilten Schubladen der Kücheninsel ein attraktives Äußeres verleiht. Die Einkerbung ist vielmehr eine Griffmulde und wurde in einem konischen Schnitt zur Front gesetzt. Dieser schräge, weiche Ansatz wird in der Gestaltung der Sockelleiste ebenfalls aufgegriffen.

Kücheninsel und Geräteschrankwand von Poliform Shape wirken damit grifflos und können doch in ihren Schubladen und Auszügen denkbar leicht aufgezogen werden für eine zügige Funktionalität während des Kochprozesses. Da die Arbeitsplatte der Kücheninsel hauchdünn in wenigen Millimetern Edelstahl aufliegt und nicht etwa übersteht, kommt die Griffmulde noch besser zur Geltung. Ebenso verhält es sich mit der flächenbündig eingelassenen Geräteschrankwand, aus der kein überstehender Griff im puristischen Gesamt-Ensemble herausragt.

 

 

Die zweite Besonderheit der Poliform Shape-Modelle ist die konisch geformte Griffmulde, die als "grifflos" bezeichnet werden darf und dennoch den leichten Zugriff auf Schubladen und Auszüge ermöglicht. (Foto: Poliform)

Die zweite Besonderheit der Poliform Shape-Modelle ist die konisch geformte Griffmulde, die als “grifflos” bezeichnet werden darf und dennoch den leichten Zugriff auf Schubladen und Auszüge ermöglicht. (Foto: Poliform)

 

 

Charakteristisches Küchenmerkmal bei Poliform Shape: Edelstahl-Gestell mit Dunstabzug

Ein weiteres zukunftsweisendes Detail der Küchengestaltung ist der bewusste Einsatz eines herabhängenden Edelstahl-Gestells, das die gesamte Länge der Arbeitsfläche spiegelt und zum einen als Verkleidung des massiven Dunstabzugskörpers genutzt wird, zum anderen als Abstellfläche für Öle, Gewürze und Kräuter dient und mit praktischen Hängevorrichtungen versehen ist, an die weiteres Küchenzubehör griffbereit eingehängt werden kann.

Poliform Shape setzt damit bewusst einen Gegentrend zu den aktuellen Kochfeldabzügen, die eine ungehinderte Sicht auf den Küchenraum ermöglichen, und erinnert mit dem Edelstahl-Gestell abermals an eine professionelle Gastronomie-Küche, in der das Küchenwerkzeug griffbereit in Kopfhöhe hängt. Die großflächige Regalgestaltung wirkt sich stilprägend auf den Küchenraum aus und verleiht ihm damit ein Charakteristikum, das ihn von den vielen gesichtslosen Kücheninsel-Geräteschrank-Modellen unterscheidet. Das muss allerdings gefallen. Ein großzügig geschnittener Küchenraum ist von Vorteil, um das Element nicht erdrückend wirken zu lassen.

 

 

Auch im zweiten vorgestellten Modell von Poliform Shape findet sich das charakteristische Edelstahl-Regal wieder, das als 3. Besonderheit gelten darf. Es greift ein Stauraumelement der Profiküche auf. (Foto: Poliform)

Auch im zweiten vorgestellten Modell von Poliform Shape findet sich das charakteristische Edelstahl-Regal wieder, das als 3. Besonderheit gelten darf. Es greift ein Stauraumelement der Profiküche auf. (Foto: Poliform)

 

 

Poliform Shape: Modelle in Holz und Lack

Mit zwei sehr unterschiedlichen Modellen hatte Poliform Shape sich bereits auf der Eurocucina im April 2018 angekündigt. Damit will das Unternehmen verdeutlichen, dass jegliche Materialwahl und Oberflächengestaltung bausteinartig auf den Kunden angepasst werden kann. Neben dem modern-eleganten Edelstahl-Holz-Modell, das industriell angehaucht ist, findet sich auch ein edles Exemplar in klassischen Farben, das von Hochglanzlack-Fronten und rotem Naturstein als Arbeitsplatte charakterisiert wird. Das markante Edelstahl-Hängegestell findet sich auch in diesem Entwurf wieder.

 

 

Im Modell aus Hochglanzlack und Naturstein kommt ebenfalls die höchst individualisierte Arbeitsplatte zum Tragen, auf der komfortabel gearbeitet werden kann. (Foto: Poliform)

Im Modell aus Hochglanzlack und Naturstein kommt ebenfalls die höchst individualisierte Arbeitsplatte zum Tragen, auf der komfortabel gearbeitet werden kann. (Foto: Poliform)

 

 

In Deutschland und Österreich ist Poliform in ausgewählten Monostudios sowie Einrichtungshäusern vertreten.

 

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.