Gaggenau: Hier hat Luxus Tradition

0
Gaggenau: Hier hat Luxus Tradition
Der Gaggenau Showroom in München: Ein tolles Umfeld, um sich vom luxuriösen Geräte-Sortiment Gaggenaus zu überzeugen. (Foto: Gaggenau)

Luxus und Ästhetik im Küchenraum sind eng mit dem Namen Gaggenau verbunden. Das Unternehmen aus dem Schwarzwald gilt als Hersteller luxuriöser Einbaugeräte, die sich auf ein funktionsübergreifendes Sortiment erstrecken: Dampfbacköfen, Kochfelder, Dunstabzugshauben, Kühl- und Gefriergeräte sowie Geschirrspüler können in elegantem, klarem und einheitlichem Design kombiniert werden und überzeugen mit anspruchsvoller Technik.

Die Historie von Gaggenau: Einstige Hammer- und Nagelschmiede aus 1683

Die Expertise von Gaggenau bildet den Kern einer beeindruckenden Firmenhistorie. Bereits 1683 wurde das Unternehmen von Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden als Hammer- und Nagelschmiede gegründet. Das Wissen um Gebrauchsgüter aus Stahl und Metall vertiefte sich im 19. Jahrhundert, als die „Eisenwerke Gaggenau A.G.“ Fahrräder und Öfen in Manufakturarbeit produzierte.

In dieser Zeit wurde erstmals das robuste, enorm hitzebeständige Backofen-Emaille für Kohle- und Gasherde entwickelt, das Käuferinnen und Käufer noch heute im Innern ihrer Backöfen vorfinden. Mittlerweile gilt das typische blaue Emaille als Markenzeichen von Gaggenau – und erinnert an die Anfänge des Unternehmens mit einem Wertekanon aus Qualität und Langlebigkeit, der nach wie vor Bestand in der Firmenphilosophie hat.

Luxus als Unternehmenstradition: Das Unternehmen Gaggenau existiert seit 1683. (Foto: Gaggenau)
Luxus als Unternehmenstradition: Das Unternehmen Gaggenau existiert seit 1683. (Foto: Gaggenau)

Inspiriert von der Profi-Gastronomie: Gaggenau Einbaugeräte mit hohem Funktionsanspruch

Die Hochwertigkeit von Gaggenau Kücheneinbaugeräten beruht nicht allein auf der Tradition des Handwerks, die mit einer derartigen Historie geradezu „verpflichten“ muss. Im beständigen Streben nach Innovationen im Küchenumfeld orientiert sich der Luxusgerätehersteller auch an der professionellen Gastronomie. Das dürfte besonders für ambitionierte Hobbyköche interessant sein.

Gaggenau Geräte sollen den Küchenalltag auf komfortable und genussvolle Weise unterstützen. Sie gehen jedoch über den üblichen Anspruch, eine warme Mahlzeit zu kochen oder zu backen, weit hinaus. Mit Gaggenau Kochfeldern und Backöfen, beispielsweise den stark nachgefragten Dampfbacköfen, lassen sich gesunde und anspruchsvolle Menüs entwickeln. Sie lehnen sich in ihrer hochautomatisierten Technik und der gradgenauen Zubereitung an die moderne Sterneküche an.

Auch optisch stehen die Einbaugeräte für den Privathaushalt ihrem professionellen Pendant in nichts nach. Wertige Materialien aus Glas, Stahl und Emaille veredeln die verborgene Technik mit einem puristischen Gehäuse, das sich ästhetisch in ein gehobenes Küchendesign integrieren lässt. Wer auf Gaggenau setzt, möchte dies häufig auch zeigen: Mit dem geschliffenen Design und der geräteübergreifenden Optik lässt sich eine beeindruckende Gerätewand als Statement-Piece im Küchenraum realisieren.

Glas, Stahl und das berühmte Emaille: Gaggenau Geräte werden aus exklusiven und langlebigen Materialien gefertigt. (Foto: Gaggenau)
Glas, Stahl und das berühmte Emaille: Gaggenau Geräte werden aus exklusiven und langlebigen Materialien gefertigt. (Foto: Gaggenau)

Die Gaggenau Serien 200 und 400

Kühlen, Kochen, Backen, Spülen: In jeder Produktsparte haben Gaggenau Kundinnen und Kunden die Wahl zwischen der Gaggenau Serie 200 und der Gaggenau Serie 400. Beide eint der Anspruch an ein makelloses Design und außergewöhnliche technische Features.

Einige Unterschiede gibt es hinsichtlich der Ausgestaltung dann aber doch: In der Serie 200 setzt Gaggenau auf ein puristisches, geradliniges Äußeres, das flächenbündig in der geschlossenen Frontgestaltung zurücktritt. Die dezente Ästhetik lässt einer kulinarischen Vielfalt den Vortritt, mit der Hobbyköche die ganze Intensität der Profiküche auskosten und sich voll und ganz aufs Kochen konzentrieren können.

Elegantes Understatement: Die Geräte der Gaggenau Serie 200. (Foto: Gaggenau)
Elegantes Understatement: Die Geräte der Gaggenau Serie 200. (Foto: Gaggenau)

Die Serie 400 von Gaggenau ist wiederum auf skulpturale Präsenz ausgelegt. Die markanten Einbaugeräte werden mit leichtem Frontüberstand in Küchenhochschränke integriert und nehmen den Betrachter damit umgehend für sich ein. Die technische sowie optische Ausstattung wird in exklusiven Superlativen gedacht: intuitive TFT-Touchdisplays, Vierfachverglasung, spezielle Beschichtungen, eindrucksvolle Größenordnungen von Garräumen und Kochzonen. Nur die besten und bewährtesten Materialien kommen in der Gaggenau Serie 400 zum Einsatz.

Skulptural und präsent: Die Gaggenau Serie 400. (Foto: Gaggenau)
Skulptural und präsent: Die Gaggenau Serie 400. (Foto: Gaggenau)

Gaggenau Expertise: Dunstabzug

Die heutigen Anforderungen an einen Dunstabzug in der Küche sind hoch: Neben maximaler Effizienz sollen die Geräte nahezu lautlos arbeiten und möglichst unsichtbar sein. Gaggenau gilt als Wegbereiter des heutigen Kochfeld-Dunstabzugs. Das Unternehmen präsentierte erstmals 1976 seinen „Muldenlüfter“, der den aufsteigenden Wrasen direkt an der Kochzone absaugen sollte. Schien die Zeit damals noch nicht reif für diese Innovation gewesen zu sein, erfreut sich genau diese Vorrichtung heute größter Beliebtheit im Küchenraum.

Gaggenau bietet gleich mehrere Modelle an, mit denen sich Kochdünste und Gerüche schnell und effektiv beseitigen lassen – und die Ästhetik im Küchenraum dennoch gewahrt bleibt. Eines davon ist das Flex-Induktionskochfeld der Serie 400 mit integrierter Lüftung, dessen tiefschwarze, flächenbündige Ausgestaltung mit rahmenloser Umrandung eine unauffällige Integration in Küchenoberflächen ermöglicht. Schwarze Bedienknebel, die bei Benutzung in einem satten Orange aufleuchten, werden sowohl als funktionales, haptisches Element, wie auch als Designstatement im Küchenraum eingesetzt.

Die Flex Induktionskochfelder von Gaggenau ziehen Gerüche und Kochdünste unauffällig nach unten ab. Der Blick auf den Küchenraum bleibt gewahrt. (Foto: Gaggenau)
Die Flex Induktionskochfelder von Gaggenau ziehen Gerüche und Kochdünste unauffällig nach unten ab. Der Blick auf den Küchenraum bleibt gewahrt. (Foto: Gaggenau)

Die Vario Muldenlüftung von Gaggenau zielt wiederum auf optische Präsenz ab. Die in Edelstahl eingefassten Lüftungsschlitze lassen sich perfekt mit allen Vario Kochfeldern der Serie 400 zu einem individuellen Arbeitsbereich kombinieren, der sich aus Induktionskochzonen, Wok-, Gas- und Grillmodulen zusammensetzen kann.

Edles Arrangement in Edelstahl: Die Vario Muldenlüftung von Gaggenau. (Foto: Gaggenau)
Edles Arrangement in Edelstahl: Die Vario Muldenlüftung von Gaggenau. (Foto: Gaggenau)

Eine dritte Alternative für den Dunstabzug am Kochfeld bietet Gaggenau mit der ausfahrbaren Tischlüftung aus Glas, deren transparentes Lüftungspanel nahezu unsichtbar Wrasen absaugt. Das am Kopf des Kochfeldes integrierte Modul bildet eine optische Einheit mit den rahmenlosen Induktionskochfeldern in 80 cm und 90 cm und verschwindet bei Nichtgebrauch vollständig unter einer flächenbündigen, eloxierten Abdeckung.

Ein nahezu unsichtbares Glaspanel, das den Kochwrasen hocheffizient absaugt: Das ist mit dem Tischlüfter AL 200 von Gaggenau möglich. (Foto: Gaggenau)
Ein nahezu unsichtbares Glaspanel, das den Kochwrasen hocheffizient absaugt: Das ist mit dem Tischlüfter AL 200 von Gaggenau möglich. (Foto: Gaggenau)

Gaggenau Expertise: Backofen

Gaggenau Backöfen besitzen einen hohen Wiedererkennungswert im Küchenraum. Achten Sie mal darauf: Die kreisrunden Bedienräder, die zentral unterhalb des Displays ins Design integriert sind, machen sich als markantes Gestaltungselement in gehobenen Küchenprojekten bemerkbar. Doch nicht nur optisch, sondern auch technisch bevorzugen viele ambitionierte Köche die Expertise des Schwarzwälder Luxusgeräteherstellers, dessen Backöfen aus edlen Materialien handgefertigt werden.

Ein besonders attraktives Gerät ist der kombinierte Backofen mit Dampfgarer – der Dampfbackofen. Hiermit können viele verschiedene Koch- und Backvorgänge realisiert werden, beispielsweise das Dampfgaren, Schmoren, Backen, Grillen, Gratinieren, Regenerieren und Sous-Vide-Garen. Das der Profiküche nachempfundene Kochgerät sorgt dafür, dass Vitamine, Mineral- und Geschmacksstoffe in Speisen nahezu vollständig erhalten bleiben und die zusätzliche Heißluft einen schnellen Kochprozess mit perfekter Konsistenz gewährleistet.

Optisch ein monumentales Statement, funktional angelehnt an die Sterneküche: Der Dampfbackofen von Gaggenau. (Foto: Gaggenau)
Optisch ein monumentales Statement, funktional angelehnt an die Sterneküche: Der Dampfbackofen von Gaggenau. (Foto: Gaggenau)

Gaggenau Expertise: Kühlen

Ein weiteres Kerngeschäft von Gaggenau, Hersteller luxuriöser Einbaugeräte, ist das Segment rund um Kühl- und Gefriergeräte sowie Weinklimaschränke. Die vollintegrierbaren Module, die sowohl mit individueller Front als auch mit Edelstahl- oder Glastüren versehen werden können, lassen sich zu einer markanten Kühlwand kombinieren. Eloxierte Aluminiumelemente in dunklem Anthrazit, klare Glasplatten mit stufenloser Anpassbarkeit im Innenraum und eine blendfreie, warmweiße LED-Beleuchtung sorgen für die geschmackvolle und sichere Lagerung von Lebensmitteln. Die technisch durchdachten Eigenschaften der Kühlgeräte stellen eine temperaturgerechte Lagerung sicher.

Die zugehörigen Weinklimaschränke der Serien 400 und 200 überzeugen mit vibrationsarmen und geräuschlosen Motoren, organischen Buchen- und Eichenholzstäben zur Lagerung kostbarer Flaschen sowie einer gedämpften Beleuchtung im Innenraum, die zu einer stimmungsvollen Atmosphäre in der Küche beiträgt.

Lernen Sie Gaggenau kennen: Engagement in und außerhalb des Showrooms

Das G in Gaggenau steht für Genuss – das wissen Liebhaber und Kenner der Marke seit vielen Jahrzehnten zu schätzen. Die außergewöhnliche Positionierung des Unternehmens im absoluten Luxussegment und die damit verbundenen Erwartungen an eine gehobene Firmenphilosophie erfüllt Gaggenau nicht nur mit beständigen Innovationen bei gleichbleibend hoher Qualität, sondern auch mit Engagement abseits der bloßen Technik.

Tatsächlich erleben Gaggenau Kunden die Vielschichtigkeit der Luxusmarke durch eine beachtliche Anzahl an Kooperationen und Projekten, die auf einen gehobenen Lebensstil einzahlen. Hierfür wurde beispielsweise die Initiative „Respected by Gaggenau“ ins Leben gerufen, die außergewöhnliche Persönlichkeiten und Unternehmen aus den Bereichen Kulinarik, Weinkultur und Design würdigt.

Sinnbildlich für die Hingabe zu präzisem Handwerk und Genuss stehen ebenso die herausragenden Sterneköche, die als exklusive Markenbotschafter mit Gaggenau zusammenarbeiten. Bekannte Namen wie der 3-Sterne-Koch Christian Jürgens und der 2-Sterne-Koch Tohru Nakamura verkörpern die Expertise Gaggenaus, mit der die professionelle Küche funktional auf die eigenen vier Wände übertragen werden soll.

Wer sich selbst von Ästhetik, Technik und Sternegenuss ein Bild machen möchte, kann die Gelegenheit für einen Besuch im Gaggenau Showroom in München-Bogenhausen wahrnehmen. In zahlreichen „Gaggenau live“-Kochveranstaltungen bringen geschulte Kochtrainer die Funktionen der Gaggenau Einbaugeräte schnell und unkompliziert näher. Auch der ein oder andere Sternekoch schaut vorbei, um so manchem Gericht eine überraschende und individuelle Note zu verleihen.

Ab Juni 2022 kann der Gaggenau Showroom an vier Tagen in der Woche besucht werden: Von Dienstag bis Freitag sind Termine zwischen 10 und 18 Uhr möglich. Auf großzügiger Fläche werden Historie und Innovation von Gaggenau geschmackvoll erlebbar. Es lohnt sich, vorbeizuschauen: Ein Genuss für alle Sinne.