STRASSER Steine: Kochinseln der Superlative

30.01.2020 | Susanne Maerzke
Majestätisch, monolithisch, in höchster Qualität: die Superlative für die hochwertigen Kochinseln von STRASSER Steine steigern den Wert der Küchen ins Unermessliche. (Foto: Strasser)

Das österreichische Unternehmen STRASSER Steine denkt groß: aktuell wird der Weltmarkt von Moskau bis New York mit den Kochinseln der Serie ST-ONE erobert, die mit der besten Qualität, den exklusivsten Materialien und der gewaltigsten Größe überzeugen sollen. Das Konzept geht auf.

 

 

STRASSER Steine: große Kochinseln, großes Selbstbewusstsein

Unglaublich groß und unglaublich schwer sind sie, die Natursteinblöcke der österreichischen Firma STRASSER Steine, die im firmeneigenen Natursteinwerk in St. Martin/Erdmannsdorf angeliefert werden.  Kaum zu glauben, dass diese aus groben Steinbrüchen geschlagenen Brocken einmal zu filigranen Fronten, makellosen Arbeitsplatten und majestätischen Küchenblöcken verarbeitet werden sollen.

In ihrer schieren Wucht ähneln sie dem Selbstbewusstsein des Unternehmens, bei dem alles in Superlativen gehandelt wird. Als „Botschafter für guten Geschmack und handwerkliche Präzision“ bezeichnet Johannes Artmayr, Geschäftsführer von STRASSER Steine, das vor 15 Jahren übernommene und zum mitteleuropäischen Marktführer für Natursteine ausgebaute Unternehmen. Das eigens entwickelte High End-Produkt ST-ONE, eine gänzlich mit Stein ummantelte Kücheninsel aus Massivholz, sei gar „der höchste Maßstab an Perfektion in der Branche“ und verbinde „beste Qualität, Individualität und edelstes Design mit erstklassiger Mechanik und höchster Funktionalität“. Was soll der staunende Betrachter da noch erwidern? Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.

 

 

Beste Verarbeitung, edelstes Design, höchste Funktionalität: die Superlative für STRASSER Küchen sprechen für ein gesundes Selbstbewusstsein - und außergewöhnliche Küchenprodukte. (Foto: Strasser)

Beste Verarbeitung, edelstes Design, höchste Funktionalität: die Superlative für STRASSER Küchen sprechen für ein gesundes Selbstbewusstsein – und außergewöhnliche Küchenprodukte. (Foto: Strasser)

 

 

STRASSER Steine: Natursteinarbeitsplatten und Kochinseln in luxuriöser Ausführung

Weit gekommen ist STRASSER Steine in der Tat: Artmayr baute das Unternehmen für hochwertige Naturstein-Arbeitsplatten im Jahr 2015 zum selbständigen Küchenhersteller aus, in dem man die eigene Stein-Kochinsel-Linie ST-ONE ausgründete. Das Unternehmen selbst feierte zu diesem Zeitpunkt bereits sein 52-jähriges Firmenjubiläum.

ST-ONE wurde als Gegensatz zum herkömmlichen Arbeitsplatten-Segment sogleich im Luxus-Segment positioniert und verschafft STRASSER STEINE seither Gehör in Flagshipstores rund um den Globus, darunter Moskau, New York, Shanghai und in Mallorcas Luxushafen Port d’Andratx. Die Nachfrage nach Naturstein ist ungebrochen hoch, zumal die Käufer im Hochwert-Segment weniger empfindlich gegenüber teuren Preisspannen sind, wie es Arbeitsplatten und Fronten aus Naturstein es sich nun einmal kosten lassen.

 

 

Bis das luxuriöse Kochinsel-Konzept ST-ONE 2015 eingeführt wurde, vertrieb STRASSER Steine hauptsächlich Arbeitsplatten und Oberflächen aus Naturstein. Hier der regional gescoutete "Alpengrün". (Foto: Strasser)

Bis das luxuriöse Kochinsel-Konzept ST-ONE 2015 eingeführt wurde, vertrieb STRASSER Steine hauptsächlich Arbeitsplatten und Oberflächen aus Naturstein. Hier der regional gescoutete “Alpengrün”. (Foto: Strasser)

 

 

ST-ONE von STRASSER Steine: Kochinseln der Superlative „made in Austria“

Das attraktive Sortiment von ST-ONE by STRASSER lockt mit dem Wink auf seine handwerkliche Fertigung, bei dem das Label „made in Austria“ dem deutschen Gütesiegel international gleichkommt, und fasziniert zugleich mit einem spannenden Angebot aus regionalem Alpenstein und exotischem Gestein aus Südamerika. Alpencharme trifft auf Südseeflair. Begeisterte Abnehmer gibt es auf beiden Seiten.

Denn ganz gleich, ob sich die Käufer der exklusiven Naturstein-Produkte nach regionaler Herkunft, Abbau und Verarbeitung vor Ort, sorgfältiger Manufaktur und kurzen Exportwegen sehnen, oder ein besonders außergewöhnliches Highlight mit kosmopolitischem Hintergrund als Kücheninsel in ihre Wohnung verpflanzen wollen, bleibt doch die große Stärke von STRASSER Steine der Aspekt der Individualität. „Die Natur ist nicht kopierbar“, schlussfolgert CEO Johannes Artmayr folgerichtig und ergänzt: „Eine Natursteinarbeitsplatte behält immer ihre individuelle Struktur und Ausstrahlung und macht jede Küche dadurch zu einem Unikat.“

 

 

Luxus neu definiert: wie aus einem Guss wirken die hochwertigen Steinkubus-Inseln von ST-ONE. Individuell verbaut werden können Schubladen, Auszüge und technische Geräte. Ein besonderer Hingucker: der beleuchtete Untersockel. (Foto: Strasser)

Luxus neu definiert: wie aus einem Guss wirken die hochwertigen Steinkubus-Inseln von ST-ONE. Individuell verbaut werden können Schubladen, Auszüge und technische Geräte. Ein besonderer Hingucker: der beleuchtete Untersockel. (Foto: Strasser)

 

 

ST-ONE mit extravaganter Vielfalt: von „Alpengrün“ bis zu „Snow Desert“

Extravagant sind nicht nur die Farbstellungen, die bei STRASSER von speziell angestellten „Steinscouts“ auf der ganzen Welt gesucht und abgebaut werden, sondern auch die klangvollen Namen der luxuriösen Steine, die allein beim Titel ein stimmiges Erwartungsbild erzeugen sollen. Die Palette reicht vom rustikal-alpinen „Gletscherbach“ und „Alpengrün“ über den schroffen „Iceberg Leather Look“ bis hin zur filigranen, kühlen „Snow Desert“-Ausführung in hellem Weiß. Der prächtige Farbverlauf, durchzogen von feinen, weißen Gesteinsäderchen und fluoreszierenden Ornamenten, fasziniert den Betrachter und sorgt gleichzeitig dafür, dass keine andere Küchenarbeitsplatte dieser Welt einem exakt identischen Muster zugrunde liegt.

Die eigenhändige Verarbeitung von Steinen und Arbeitsplatten führt dazu, dass STRASSER seine Natursteinoberflächen in beeindruckenden Formaten anbieten kann, die über 3 Meter lang und 1,4 Meter breit sein können. Für den beliebten Sternekoch Johann Lafer schuf das Unternehmen gar eine sieben Meter lange Naturstein-Kochinsel, die in Lafers Kochschule „Table d’Or“ tagtäglich benutzt wird und so ganz professionell für Naturstein im Küchenumfeld wirbt – natürlich auch für den Privathaushalt geeignet.

 

 

Satte 7 Meter misst die Naturstein-Kücheninsel, die STRASSER Steine für den Starkoch Johann Lafer in dessen Kochschule verbauen durfte. Gutes Marketing inklusive... (Foto: Strasser)

Satte 7 Meter misst die Naturstein-Kücheninsel, die STRASSER Steine für den Starkoch Johann Lafer in dessen Kochschule verbauen durfte. Gutes Marketing inklusive… (Foto: Strasser)

 

 

ST-ONE von Strasser Steine: ein schwebender Edelstein mit individueller Fertigung

Eine Spur Superlative legt STRASSER für die luxuriöse Kücheninsel-Serie ST-ONE parallel zu den hochwertigen Arbeitsplatten obenauf. Das Produkt wird als Kubus oder Quader angeboten und soll auf den Betrachter „wie ein geschliffener Edelstein“ wirken. Korpus und Laden sind aus hochwertigem Massivholz gefertigt und daher, entgegen der Annahme des Nutzers, leicht und sehr stabil. Zur Auswahl stehen Eiche natur hell, dunkel oder das elegante Nussbaum.

Auch die Schubladenböden werden in Lederoptik oder einem sanften Beige gehalten. Veredelt werden die hauchdünnen Fronten aus Naturstein oder Keramik mit Bekantungen in Edelstahloptik. Dank des schrittweise zusammengesetzten Aufbaus kann – im Gegensatz zur Fertigung des Küchenblocks aus einem einzigen Stück Gestein – auf eine individuelle Nutzung der Kücheninsel eingegangen werden, so beispielsweise auf die Platzierung des Induktionsherds, Geschirrspülers, der Muldenlüftung oder des Weinkühlschranks.

Den krönenden Abschluss der höchst individuellen Fertigung von ST-ONE bildet der beleuchtete Sockel, der die Naturstein-Kochinsel von STRASSER Steine förmlich schweben lässt. Daraus ergibt sich ein magischer Kontrast aus schwerem Stein und filigraner Verarbeitung. Kücheninseln dieser Art müssen präzise geplant und architektonisch auf den Küchenraum zugeschnitten werden, weshalb ST-ONE auch nur in federführenden Küchenstudios Deutschlands, Österreichs und den Hauptstädten dieser Welt vertrieben wird.

 

 

Sogenannte "Steinscouts" suchen auf der ganzen Welt nach hochwertigen und exklusiven Materialien für STRASSER. Darunter ist auch dieser hochwertige "Iceberg Leather Look" mit leicht aufgerauter Patina. (Foto: Strasser)

Sogenannte “Steinscouts” suchen auf der ganzen Welt nach hochwertigen und exklusiven Materialien für STRASSER. Darunter ist auch dieser hochwertige “Iceberg Leather Look” mit leicht aufgerauter Patina. (Foto: Strasser)

 

 

Naturstein vs. Verbundwerkstoff: die Natur ist durch und durch einzigartig

Auch, wenn der Fokus bei STRASSER Steine ganz klar auf Ästhetik und Design der STRASSER-Natursteinarbeitsplatten liegt, betont der Produzent ebenso die funktionalen Vorteile des kühlen, kostbaren Gesteins. Unumstritten hygienisch und pflegeleicht ist veredelter Naturstein in der Küche, insofern er abgeschliffen und poliert ist. Er ist hitzebeständig, farbecht und weitgehend kratz- und schnittfest. Im letzten Punkt büßen Hersteller „echter“ Natursteinarbeitsplatten zwar regelmäßig Punkte gegen die neuen kunstvollen Verbundwerkstoffe ein, die von spanischen und italienischen Firmen immer stärker in den Küchenraum drängen und unter Namen wie Dekton, Corian und Silestone als unkaputtbar und kratzfest vertrieben werden. Doch die Natur hat einen Vorteil: sie ist nicht bedruckt – sondern durch und durch einzigartig.

 

 

Naturstein-Arbeitsplatten sind absolut hygienisch, hitze- und feuerfest und ideal für einen langlebigen Küchenraum. Sie sind nicht gänzlich kratz- und schnittfest - das muss der Liebhaber des "echten" Steins zugestehen. (Foto: Strasser)

Naturstein-Arbeitsplatten sind absolut hygienisch, hitze- und feuerfest und ideal für einen langlebigen Küchenraum. Sie sind nicht gänzlich kratz- und schnittfest – das muss der Liebhaber des “echten” Steins zugestehen. (Foto: Strasser)

 

 

Fazit zu STRASSER Steine: erst der Anfang einer langen Reise

Monolithische Küchenblöcke, modernste Veredelungstechniken und eine gute, große Portion Selbstbewusstsein haben STRASSER Steine und ihr High End-Produkt ST-ONE in die Welt der Premiumküchen und Superlative katapultiert. Erst im Mai 2019 wurde das Unternehmen auf der Architektur- und Designmesse ICFF in New York mit der Auszeichnung als „beste Küche“ prämiert. Eines ist sicher: für den Schritt nach Übersee bedarf es keiner Bescheidenheit. Es bedarf eines gesunden Größenwahns. Wir sind gespannt, wohin die Reise für STRASSER Steine also noch geht…

 

 

>>> Interessieren Sie sich für die hochwertigen Naturstein-Kücheninseln von STRASSER Steine? In unserer Studioauswahl bieten wir Ihnen erstklassige Planungsadressen für Premiumküchen, bei denen Sie die Verfügbarkeit von STRASSER anfragen können. 

 

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.