Unauffälliger Dunstabzug in der Küche: es muss kein Muldenlüfter sein

13.05.2020 | Frederik Dix
Eine elegante Küche mit einer kaum wahrnehmbaren Lösung für den ewig präsenten Dunstabzug: der Lüfterbaustein der Novy Fusion Pro ist unauffällig im Oberschrank eingelassen. (Foto: Novy)

Sie mögen den perfekt inszenierten Anblick moderner Küchen, in dem Möbel und Geräte fließend ineinander übergehen und eine puristische Einheit bilden, die mit versteckten Funktionen für Ihren Alltag glänzt? Dann kommen Sie nicht umhin, eine Lösung für Ihren Dunstabzug zu finden. Früher laut und präsent, gibt es mittlerweile viele kluge Designideen, um Dunstabzüge zu verstecken. Ein unauffälliger Dunstabzug ist übrigens mitnichten allein der vielbeschworene Muldenlüfter – wir zeigen Ihnen vier Alternativen, die ebenso funktional wie ästhetisch sind.

 

 

Purismus in modernen Küchen: ein unauffälliger Dunstabzug ist gefragt

Moderne Küchen haben sich häufig dem Purismus verschrieben. Glatte und grifflose Fronten, angenehm zeitlose Farben sowie vollständig in Küchenschränke integrierte Einbaugeräte gehen nahtlos in einen harmonischen Ess- und Wohnbereich über, der oft sogar aus dem sprichwörtlich gleichen Holz geschnitzt ist. Zwar mag ein Küchenentwurf mit offenen und geschlossenen Regalen oder unterschiedlichen Arbeitshöhen spielen, doch der Gesamteindruck bleibt ausgewogen und abgestimmt.

Im Gegensatz zu Kühlschränken, die sich hinter Fronten verstecken lassen; Kleingeräten, die im Pocketschrank verschwinden; oder Einbaugeräten, die flächenbündig im Schrank untertauchen, musste der Dunstabzug schon immer kunstvoll verbaut werden, um möglichst unsichtbar im Küchenraum zu agieren. Entsprechend groß ist das Interesse von Industrie und Kundschaft an der seit Jahren wachsenden Zahl an Muldenlüftern.

 

 

Klar: unter den unauffälligen Dunstabzügen rangiert der Muldenlüfter, auch Kochfeldabzug oder Downdraft genannt, immer noch an vorderster Stelle. Doch es gibt tolle Alternativen. (Foto: BORA)

Klar: unter den unauffälligen Dunstabzügen rangiert der Muldenlüfter, auch Kochfeldabzug oder Downdraft genannt, immer noch an vorderster Stelle. Doch es gibt tolle Alternativen. (Foto: BORA)

 

 

Nachteil von Muldenlüftern: gebunden an ein Kochfeld

Muldenlüfter, auch Kochfeldabzüge oder Downdrafts genannt, stellen den Inbegriff einer makellosen Einheit von Möbel und Geräten dar. Nahezu unsichtbar verschwinden sie in einer flächenbündigen Kochfeldfläche, in deren Mitte sie – häufig nur durch schmale Schlitze oder Lüftungsgitter wahrnehmbar – fest integriert sitzen.

Die ebenmäßige Einheit offenbart aber auch den Nachteil eines Muldenlüfters: als unauffälliger Dunstabzug ist er unweigerlich mit dem Kauf eines Kochfelds von ein- und derselben Marke verbunden. Wer das nicht möchte, weil er bereits ein Kochfeld besitzt, von einer bestimmten (anderen) Kochfeld-Marke überzeugt ist oder generell nicht mit einem Muldenlüfter arbeiten möchte, hat jedoch durchaus weitere Optionen.

Ein unauffälliger Dunstabzug in der Küche muss kein Muldenlüfter sein – wir zeigen Ihnen vier Optionen der Marken Elica, Gaggenau, berbel und Novy auf, die technisch anspruchsvoll sind und sich auch optisch elegant in moderne Küchenräume einfügen.

 

 

Wer auf den Kochfeldabzug setzt, ist an das dazugehörige Kochfeld des Herstellers gebunden. Wer ungern "2 in 1" kauft, kann auf unauffällige Dunstabzüge im Schrak oder an der Decke setzen. (Foto: Novy)

Wer auf den Kochfeldabzug setzt, ist an das dazugehörige Kochfeld des Herstellers gebunden. Wer ungern “2 in 1” kauft, kann auf unauffällige Dunstabzüge im Schrank oder an der Decke setzen. (Foto: Novy)

 

 

Unauffälliger Dunstabzug in der Küche: 4 Alternativen zum Muldenlüfter

 

1 Der integrierte Deckenlüfter: „Illusion“ von Elica wird tapeziert

Wunderbar wandelbar und damit auch höchst unauffällig ist der Deckenlüfter „Illusion“ von Elica, der dem Design des Italieners Fabrizio Crisà entspringt und lediglich als schmale, rechteckige Platte in der Decke über dem Kochfeld eingelassen ist. Der Großteil des Gerätekörpers verschwindet in einem (echten oder „falschen“, d.h. zusätzlich gemauerten) Wandvorsprung.

Der Clou dieses speziellen Modells: selbst der sehr schmale Edelstahlrahmen und der weiße Dunsthauben-Körper können auf magische Weise verschwinden – indem das Modell tapeziert wird. Hierzu kann eine Gipskartonage beim Kauf des Geräts angefordert werden, die als Abdeckung auf der Haube angebracht und mit der entsprechenden Zimmerfarbe übertüncht wird. Der tapezierbare Deckenlüfter wird so zum unauffälligen Dunstabzug.

Eine zusätzliche Stärke des Modells ist seine zeitgleiche Funktion als ästhetische Deckenleuchte. „Illusion“ von Elica ist mit dimmbaren LEDs ausgestattet, die sich der Tageszeit oder der gewünschten Aktivität anpassen und für eine unterschiedliche, lichtgesteuerte Atmosphäre sorgen. Von einem warmen, wohnlichen Lichtblick mit 2.400 Kelvin bis hin zur sterilen Arbeitsatmosphäre von 5.000 Kelvin ist die Deckenleuchte variabel einsetzbar.

„Ganz nebenbei“ sorgt das Produkt als unauffälliger Deckenlüfter für einen nachhaltigen Austausch der Küchenluft, da der eingebaute, regenerative Geruchsfilter für bis zu drei Jahre Verwendung findet und damit eine vergleichsweise rund 60% höhere Filterleistung als herkömmliche Aktivkohlefilter erbringt. Das sorgt nicht nur für sorglose, lange Nutzzeiten, sondern wirkt zugleich gegen Verschwendung von Rohstoffen und Energie.

 

 

Faszinierend unauffällig: der Deckenlüfter "Illusion" von Elica kann dank einer Gipskartonage als Abdeckung ganz einfach in der gewünschten Deckenfarbe überstrichen werden. (Foto: Elica)

Faszinierend unauffällig: der Deckenlüfter “Illusion” von Elica kann dank einer Gipskartonage als Abdeckung ganz einfach in der gewünschten Deckenfarbe überstrichen werden. (Foto: Elica)

 

 

2 Die Zwischenbau-/Unterbauhaube: Novy versteckt Lüfter im Küchenoberschrank

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts: möglicherweise einer der unauffälligsten Dunstabzüge in der Küche überhaupt ist die sogenannte Zwischenbau- bzw. Unterbauhaube. Der Lüfterkörper wird hierbei in einem wandmontierten Küchenschrank – idealerweise direkt über dem Kochfeld – integriert und spendet neben einer nahezu geräuschlosen Abzugsleistung auch häufig dimmbare LED-Lichter direkt am Kochfeld.

Eine große Auswahl ästhetischer und zugleich unauffälliger Dunstabzüge bietet das belgische Unternehmen Novy, dessen Schrankhauben und Lüfterbausteine sich von 60 bis 90 cm Breite erstrecken, wahlweise in Edelstahl, Weiß oder Anthrazit gehalten und mit einigen komfortablen Zusatzfunktionen ausgestattet sind. Dazu zählt der schwenkbare Glasschirm des Modells Fusion Pro 8710 zum optimalen Auffangen und Leiten der Kochdämpfe, die ausziehbaren Teleskopschieber der Schrankhaube 692 oder die flexible Installation des Cubic-Motors für mehr Platzierungsmöglichkeiten beim Modell Mini Pure’line 811.

Doch diese makellose Schönheit hat ihren Preis: so sind die Oberschränke, in denen sich die gesamte Technik des Dunstabzugs verbergen muss, lediglich mit funktionslosen Blenden ausgestattet oder maximal als Gewürzregal nutzbar. Zudem ist der Zugriff auf die im Schrank verborgene Technik für den Laien ungleich schwieriger, was oftmals ein vernachlässigtes Säubern der Fettfilter nach sich zieht.

 

 

Die elegant in den Oberschrank eingelassene Unterbauhaube "Mini Pureline" von Novy ist nur aus einem bestimmten Blickwinkel sichtbar - und saugt dennoch effektiv ab. (Foto: Novy)

Die elegant in den Oberschrank eingelassene Unterbauhaube “Mini Pureline” von Novy ist nur aus einem bestimmten Blickwinkel sichtbar – und saugt dennoch effektiv ab. (Foto: Novy)

 

 

3) Der Lüfterbaustein: architektonische Einheit mit Kochfeld von Gaggenau

Ein vollständig in der Decke integrierter Lüfter, der darin unauffällig verschwinden soll (siehe Option1), benötigt Platz. Den kann nicht jeder Kunde bieten – vor allem nicht in Mietwohnungen, die das Bearbeiten von Decke und Wänden nicht erlauben. Eine mögliche Lösung abseits der Muldenlüftung lautet in diesem Fall, zu einem Lüfterbaustein zu greifen, dessen Minimalismus sich im Design widerspiegelt.

Ein hochwertiges Modell aus Edelstahl und ästhetischem Präzisionsaluminium in der Farbe Hellbronze bietet der Premiumgerätehersteller Gaggenau an. Der 105 cm breite Deckenlüfter der Vario Serie 200       soll wie eine architektonische Spiegelung des Kochfelds wirken und wird daher exakt darüber an der Decke angebracht. Speziell bei großen Kochfeldern von bis zu 90 cm Breite fungieren Kochfeldrahmen und Lüfterbaustein im optischen Einklang. Der unauffällige Dunstabzug arbeitet über eine effiziente Randabsaugung. Ein leistungsstarker, bürstenloser Gleichstrommotor verrichtet die Arbeit besonders geräuscharm und kann über eine Fernbedienung gesteuert werden.

Allerdings: damit sich der kastenförmige Deckenlüfter auch wirklich harmonisch integriert, sollte die Küche in entsprechend dunklen Farben gehalten werden werden. Erst dann tritt der Lüfterbaustein von Gaggenau als visuell stimmiges Element des Gesamtküchenbilds auf.

 

 

Der elegant verarbeitete Lüfterbaustein von Gaggenau in Edelstahl und Aluminium sitzt relativ unauffällig und parallel zum Kochfeld an der Decke - quasi als architektonische Spiegelung des Kochbereichs. (Foto: Gaggenau)

Der elegant verarbeitete Lüfterbaustein von Gaggenau in Edelstahl und Aluminium sitzt relativ unauffällig und parallel zum Kochfeld an der Decke – quasi als architektonische Spiegelung des Kochbereichs. (Foto: Gaggenau)

 

 

4) Die Deckenlifthaube: ausfahrbare Modelle von berbel

Zugegeben, eine Deckenlifthaube verschwindet nie ganz aus dem Küchenblickfeld. Zurückgezogen und leise sitzt sie an entsprechend positionierter Stelle über dem Kochfeld und wartet auf ihren großen Auftritt. Auf Knopfdruck sirrt sie leise an filigranen, leistungsstarken Seilen herab, die die Deckenlifthaube ganz nah an den Mittelpunkt des Kochfelds heranfahren. Dort erfolgt anschließend die schnelle und effektive Absaugung von Wrasen während des Kochprozesses.

Diese Bauweise hat das innovative deutsche Unternehmen berbel, seines Zeichens Dunstabzugsspezialist und mit dem „berbel Prinzip“ tatsächlich Erfinder eines patentierten Dunstabzugssystems ohne Fettfilter, perfektioniert. Das Modell der „Skyline“ ist eines der Zugpferde des erfolgreichen Unternehmens – und wird seit Jahren immer wieder neu erfunden. In seiner Grundausstattung ist die Deckenlifthaube Skyline mit einer Liftfunktion, einem energieeffizienten EC-Lüftermotor und verschiedenen Beleuchtungsmodi ausgestattet. So kann der Kunde neben dem eigentlichen Dunstabzug ebenso auf die praktische LED-Kochfeldausleuchtung zugreifen oder auf eine individuell steuerbare Effektbeleuchtung beim Essen setzen.

Verschiedene Modelle haben die Nachfragen der Kunden in den letzten Jahren auf kuriose Weise bedient, sei es mit einem individuellen Haubendekor, das sich an die Küchenfronten anpassen lässt, oder einem integrierten Sound-Modul, das sich mit dem Smartphone vernetzt und eine präzise Tontechnik der eigenen Lieblingssongs zum Kochen beisteuert.

Die vielfältigen Funktionen der berbel-Deckenlifthauben tragen dazu bei, dass auch diese charismatischen Geräte als unauffälliger Dunstabzug agieren; liegt doch das Augenmerk auf der praktischen zusätzlichen Lichtquelle oder dem Außendesign des Geräts. Zudem bietet das Unternehmen verschiedene Deckenanschlussmöglichkeiten, mit denen die „Skyline“ sogar – je nach Deckenvolumen – teilweise oder voll versenkt werden und nur zum Gebrauch ausgefahren werden kann. Dann aber funktioniert sie ebenfalls wie der beliebte Muldenlüfter: direkt am Ort des Geschehens.

 

 

Die herausfahrbare "Skyline"-Deckenhaube ist im aktiven Zustand nicht unauffällig, aber zumindest optisch an den Küchenraum angepasst. Nach getaner Arbeit lässt sie sich zumindest teilweise in die Decke einfahren. (Foto: berbel)

Die herausfahrbare “Skyline”-Deckenhaube ist im aktiven Zustand nicht unauffällig, aber zumindest optisch an den Küchenraum angepasst. Nach getaner Arbeit lässt sie sich zumindest teilweise in die Decke einfahren. (Foto: berbel)

 

>>> Lassen Sie sich im Küchenstudio vor Ort die verschiedenen Möglichkeiten moderner Dunstabzüge zeigen und auf Ihren entsprechenden Küchenentwurf anpassen. Vereinbaren Sie über unser Formular direkt einen Beratungstermin im Studio Ihrer Wahl – Ansprechpartner finden Sie in dieser Postleitzahlensuche.

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.