Unsichtbares Kochen: Der Kochfeldabzug Xtra Hob von Nobilia

HomeTechnikUnsichtbares Kochen: Der Kochfeldabzug Xtra Hob von Nobilia

Das erste eigens entwickelte Gerät von Europas größtem Küchenhersteller Nobilia trägt die wohlklingende Bezeichnung „Xtra Hob“. Ein Name, der auf den letzten Küchenmessen in aller Munde war. Nicht nur, weil das Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug – welches sich hinter Xtra Hob verbirgt – mit Leistungsstärke und Energieeffizienz punktet. Sondern auch, weil es sich optisch nahtlos in die Arbeitsplatte einfügt – und dadurch nahezu verschwindet.

„Eine Küche ist zum Kochen da“ – nun gut, diese Devise mag stimmen. Doch muss eine Küche auch danach aussehen? Trendprognosen zufolge lautet die klare Antwort: Nein. Minimalistische Designs sind nach wie vor auf dem Vormarsch. Während sich Kühlschränke und Kaffeemaschinen sich schnell und leise hinter Türen und Auszügen verstecken lassen, war das Kochfeld bis vor kurzem eines der letzten „Beweise“, dass hier auch wirklich gekocht wird. Doch die Betonung liegt auf „bis vor kurzem“…  

Perfect Match: Das „Xtra Hob“ in zeitloser Schiefer-Optik

Das Wort Symbiose war wohl selten so passend, wie in diesem Fall: Zusammen mit der beliebten Arbeitsplatte in „373 Grauschiefer Nachbildung“ scheint das Induktionskochfeld Xtra Hob optisch zu verschwinden. Der Grund: Das Glas des Kochfelds ist von unten in derselben Grauschiefer-Optik lackiert. In die Küchenplatte eingefasst, verschmelzen beide zu einer harmonischen Einheit und es entsteht die durchgehend zeitlose Ästhetik einer Schieferplatte. Selbstverständlich lässt sich Xtra Hob auch mit anderen Arbeitsplatten kombinieren. Dann ist es allerdings nicht mehr fast unsichtbar, sondern punktet als Highlight mit modernem Kontrast.

Ob subtil oder auffallend – der Anblick überzeugt: Kürzlich wurde der Kochfeldabzug Xtra Hob von Nobilia sogar mit dem German Design Award 2024 ausgezeichnet – in der Kategorie „Excellent Product Design Kitchen“. „Wir freuen uns sehr, dass der ‚Xtra Hob‘ mit diesem renommierten Award branchenübergreifende Aufmerksamkeit erfährt“, sagt auch Dr. Lars Bopf, Vorsitzender der Nobilia Geschäftsführung.

Der Kochfeldabzug kann aufgesetzt oder flächenbündig geplant werden und ist in drei Modellen und zwei Breiten (60 und 80 Zentimeter) erhältlich. Anders als bei anderen unsichtbaren Kochfeldern ist eine Platzierung unterhalb der Arbeitsplatte mit eingebauten Sensoren nicht notwendig – ein Nachrüsten ist daher ebenfalls kein Problem.

Das unsichtbare Induktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug Xtra Hob von Nobilia auf verschiedenen Arbeitsplatten. (Foto: Nobilia)
Ein Highlight mit Kontrast: Beispielkombinationen Xtra Hob mit weiteren Arbeitsplattendekoren. (Foto: Nobilia)

Die Funktionen des Kochfeldabzugs Xtra Hob: Perfekt durchdacht für die moderne Küche

Komfortables Kochen

Neben dem Design punktet der Kochfeldabzug Xtra Hob aber auch mit seinen Funktionen, vor allem bei der Bedienerfreundlichkeit. Mit einer zentralen Touch-Bedienung in der Mitte lässt sich sowohl das Induktionskochfeld als auch der integrierte Abzug steuern. Im Automatik-Modus (Hob²Hood) stimmen sich beide sogar aufeinander ab. Das heißt: Sobald man zu kochen beginnt, schaltet sich der Lüfter ein. Wird die Leistung auf dem Kochfeld erhöht, dreht auch der Dunstabzug auf – und umgekehrt.

Nobilia Banner Xtra Hob

Außerdem bieten die achteckigen Induktionsspulen eine große Kochfläche und dank automatischer Topferkennung lassen sich diese beliebig auf dem Induktionsfeld platzieren und verschieben. Sodass man sich stets auf das Wesentliche konzentrieren kann: das Kochen.

Äußerst leistungsstark

Im Inneren des Xtra Hob versteckt sich ein äußerst effektiver Fettfilter: „Das neue innovative Material erreicht die Energieeffizienzklasse A und zugleich eine Fettaufnahme von über 95 Prozent“, erklärt Emmanuel Baus, Vertriebsleiter bei Nobilia. Kombiniert mit dem Motor des Herstellers EBM Pabst wird aus dem Xtra Hob ein äußert leistungsstarkes Modell.

Das unsichtbare Induktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug Xtra Hob von Nobilia in der passenden Arbeitsplatte in 373 Grauschiefer Nachbildung. (Foto: Nobilia)
Der leistungsstarke Kochfeldabzug überzeugt mit komfortablem Automatik-Modus und automatischer Topferkennung. (Foto: Nobilia)

Leichte Montage & Reinigung

Der Kochfeldabzug Xtra Hob ist ein sogenanntes „Plug and Play“-Modell. Es wird also vormontiert geliefert, was die Montage vor Ort sehr erleichtert, und viel Zeit einspart. Ein Profi benötigt– ohne Werkzeug – nur wenige Minuten, das Gerät in den Küchenschrank einzubauen. Die Reinigung funktioniert ebenso einfach, wie Emannuel Baus ausführt: „Eine Anzeigenlampe gibt dem Nutzer an, wann der Fettfilter gereinigt werden muss, und er kann dann – ohne Werkzeug – alle Einzelteile ausbauen und in der Spülmaschine reinigen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nobilia und Schott Ceran: Innovation auf kleinstem Raum

Der Xtra Hob ist ein Ergebnis einer sehr gelungenen Kooperation von Nobilia und dem Glasspezialisten Schott Ceran. „Für uns war von Anfang an klar, dass das ein besonderes Projekt wird“, erinnert sich Bastian Hoyer, Sales Manager bei Schott Ceran. Das Briefing von Nobilia war im Vorfeld sehr genau: Ein Kochfeld, welches sich perfekt in Arbeitsplatte einpasst, das aber auch ein Umluftsystem besitzt, das sich wiederum ideal in Nobilia-Möbel einbauen lässt.

Das für Nobilia maßgeschneiderte Ergebnis – der Kochfeldabzug Xtra Hob – erfüllt all diese Forderungen und hat dabei sehr kompakte Maße. Im Schrank bleibt dadurch reichlich Stauraum erhalten und Küchenplanerinnen und -planer behalten so viele Gestaltungsmöglichkeiten. Der Kochfeldabzug formuliert dabei die alltagstaugliche Kochbühne formschön und funktional.

Gekonnt gestaltet: Xtra Hob-Kochfeld und NOVALUX-Fronten

Uns konnte vor allem die Kombination aus weißen Hochglanz-Fronten der Novalux-Serie und der Arbeitsplatte in Schiefer-Optik begeistern. Der puristische und zugleich einladende Stil der Lackfronten passt perfekt zu dem minimalistischen Look-and-feel von Xtra Hob. Und da die NOVALUX-Reihe von Nobilia kürzlich ein Update erhalten hat – der Kantenradius wurde auf 1,8 Millimeter reduziert – wirkt diese Verbindung besonders modern. So glänzt nicht nur das Induktionskochfeld Xtra Hob mit all seinen Funktionen, sondern direkt die gesamte Küche.

NOVALUX-Fronten mit Hochglanz-Finish und Grauschiefer-Elemente wie die Arbeitsplatte betonen die puristische Linienführung der Planung. (Foto: Nobilia)
NOVALUX-Fronten mit Hochglanz-Finish und Grauschiefer-Elemente wie die Arbeitsplatte betonen die puristische Linienführung der Planung. (Foto: Nobilia)

Alle Features von Nobilias Xtra Hob auf einen Blick

  • Überzeugende Optik: Unsichtbar oder als Kontrast-Highlight
  • Flächenbündig und aufliegend planbar
  • Maximale Energie-, Lüfter- und Fettfiltereffizienz: der Klasse A
  • Smarte, intuitive Bedienung
  • Weiße LED-Anzeige
  • Geschirrspülergeeignete Abdeckgitter und Fettfilter
  • Platzierungs- und Planungsfreiheit mit drei Modellen und zwei verfügbaren Breiten (60 cm, 80 cm)
  • Deutsche Qualitätskomponenten u. a. von SCHOTT, E.G.O. und ebm-pabst
  • Made in France

>>> Lassen Sie sich im Studio vor Ort von Nobilias Xtra Hob begeistern. Von uns verifizierte Küchenstudios, die Nobilia führen, finden Sie unter diesem Link in unserer Studiosuche.

Frederik Dix
Frederik Dix
Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.