V-ZUG FullFlex: Volle Freiheit beim Kochen

26.06.2018 | Dilara Suzuka
Das V-ZUG FullFlex-Kochfeld bietet Anwendern die Möglichkeit, alle Kochtöpfe und Pfannen frei wählbar auf dem Kochfeld zu platzieren. (Foto: V-ZUG)

V-ZUG präsentiert mit V-ZUG FullFlex eine völlig neue Art zu kochen. Was ist an diesem 90 cm breiten Kochfeld anders als an den Modellen der Konkurrenz?

 

 

Freiheit: Das kann Reisen sein. Oder auch Kochen

 

Der Inbegriff von Freiheit kann bekanntlich recht weit gedehnt werden, wenn man Menschen fragt, was sie darunter verstehen. Für die einen ist es das Reisen, für die anderen ein eigenes Häuschen, und auch die Schweizer von V-ZUG haben nun eine ganz eigene Version daraus gemacht: die Freiheit, einfach den Topf aufs Kochfeld zu stellen und loszulegen, ohne sich auf eine Kochzone fixieren zu müssen.

Das klingt zunächst nach einem simplen Konzept, stellt aber tatsächlich eine Neuheit im Küchenraum dar. Bisherige Kochfelder wurden stets in Zonen oder Kochkreise unterteilt – V-ZUG FullFlex hingegen arbeitet mit 48 modernsten Induktoren, die automatisch Position und Größe des Kochgeschirrs erkennen und damit arbeiten.

 

 

Das V-ZUG FullFlex-Induktionskochfeld wurde im Rahmen der EuroCucina im ehrwürdigen Museo della Scienza in Mailand ausgestellt. (Foto: Sophie Engelhard)

Das V-ZUG FullFlex-Induktionskochfeld wurde im Rahmen der EuroCucina im ehrwürdigen Museo della Scienza in Mailand ausgestellt. (Foto: Sophie Engelhard)

 

 

V-ZUG FullFlex: Verzichtet auf vorgegebene Kochzonen

Das neu entwickelte und auf der EuroCucina in Mailand vorgestellte Induktionskochfeld V-ZUG FullFlex verzichtet komplett auf vorgegebene Kochzonen. Es erlaubt seinem Nutzer, bis zu sechs Pfannen oder Töpfe gleichzeitig auf dem 90 cm breiten Kochfeld zu platzieren. Alternativ sind auch größere Töpfe, Bräter oder sogar ein aufgesetzter Teppan Yaki Grill möglich.

Der sogenannte AutoPowerPlus-Modus des Induktionsfelds sorgt für ein schnelles Erhitzen und erkennt automatisch den Siedepunkt. So können, je nach eingestelltem Kochmodus, wahlweise große Mengen an Wasser zügig erhitzt werden, als auch bestimmte Lebensmittel unter der Funktion „Simmern“ knapp unterhalb des Siedepunkts gegart werden, beispielsweise platzempfindliche Würste oder zarte Schmelzschokolade.

 

 

Hochgradig funktionell in der Technik, ästhetisch im Design: Das V-ZUG FullFlex-Kochfeld mit dem nahezu unzerstörbaren OptiGlass ist eine zukunftsweisende Entwicklung zum Thema Kochen. (Foto: V-ZUG)

Hochgradig funktionell in der Technik, ästhetisch im Design: Das V-ZUG FullFlex-Kochfeld mit dem nahezu unzerstörbaren OptiGlass ist eine zukunftsweisende Entwicklung zum Thema Kochen. (Foto: V-ZUG)

 

 

Profi-Modus von V-ZUG FullFlex: Unkompliziert zwischen Stufen wechseln

Die flexiblen Kochzonen können nicht nur für unterschiedlich große Gefäße genutzt werden. Über sie ist auch die Aktivierung des „Profi-Modus“ möglich: Wie in einem professionellen Küchenbetrieb können Töpfe hier von einer Ankoch- zur Aufkochstufe oder in den Warmhaltemodus verschoben werden. Dies ermöglicht das zügige Hantieren mit mehreren Töpfen und die Kontrolle über das Kochfeld bei mehreren Kochvorgängen gleichzeitig. Die Profi-Funktion kann separat über das vollintegrierte Grafikdisplay angewählt werden

Das farbige Grafikdisplay des V-ZUG Full Flex-Induktionskochfeldes verdient ebenfalls Erwähnung. Hochauflösende Bilder und Kochanleitungen inspirieren den Benutzer mit Rezepten und unterstützen ihn oder sie beim Kochvorgang. Das intuitive Bedienkonzept reagiert auf sanftes Antippen, der sogenannten TouchControl, und signalisiert Spezialfunktionen mittels Symbolen.

 

 

Kochen im Profi-Modus: Mithilfe des intuitiven Touch-Displays können hilfreiche Kochmodi gewählt und Rezeptanleitungen gelesen werden. (Foto: Sophie Engelhard)

Kochen im Profi-Modus: Mithilfe des intuitiven Touch-Displays können hilfreiche Kochmodi gewählt und Rezeptanleitungen gelesen werden. (Foto: Sophie Engelhard)

 

 

Weitere smarte Funktionen von V-ZUG FullFlex

So bietet das V-ZUG FullFlex-Kochfeld beispielsweise die Funktion PowerPlus, bei der die gewählte Kochzone für 10 Minuten unter extra hoher Leistung arbeitet, bevor sie sich auf Stufe 9 zurückschaltet. Das kann beispielsweise zum abschließenden scharfen Anbraten eines Steaks oder zum raschen Aufkochen des Nudelwassers genutzt werden. Weiterhin gibt es eine Wiederherstellfunktion, für die sich das Gerät an die eben getroffene Einstellung „erinnert“ und bei versehentlichem Aus- und Anschalten noch nach sechs Sekunden in den vorherigen Zustand zurückversetzt werden kann.

Benötigt der Anwender eine Pause, weil es beispielsweise an Tür oder Telefon geklingelt hat, hilft die intuitive Pausen-Taste aus. Für 10 Minuten werden alle Einstellungen sofort auf Stufe 1 gesetzt und verharren daher im angenehmen Warmhaltemodus. Insgesamt gibt es neun Leistungsstufen, um nahezu jedem Lebensmittel gerecht zu werden.

 

 

Äußerlichkeiten beim V-ZUG FullFlex: Unauffällig, unzerstörbar

Auch äußerlich entspricht das V-ZUG FullFlex-Kochfeld höchsten Profi-Ansprüchen in der Küche. Das flächenbündig in die Arbeitsplatte integrierbare Induktionskochfeld ist mit dem nahezu unkaputtbaren OptiGlass von SCHOTT CERAN® Miradur™ ausgestattet, das bereits 2017 aufgrund seiner außergewöhnlich hohen Belastbarkeit mit dem Iconic Awards Interior Innovation 2017 „Best of the Best“ ausgestattet wurde.

Das speziell angefertigte und ausgehärtete OptiGlass entspricht Stufe 9,5 auf der Mohs’schen Härteskala und ist damit widerstandsfähiger als Korund (Stufe 9) und nahezu so hart wie Diamant (Stufe 10). Das Induktionskochfeld ist damit – trotz seiner Sensibilität beim Touchpad – kratzfester und robuster als alles, was der Markt sonst derzeit zu bieten hat. Eine Wischschutztaste sorgt dafür, dass die Einstellungen beim schnellen Reinigen des Kochfeldes während des Kochvorgangs nicht beeinträchtigt werden.

 

 

Die beim V-ZUG FullFlex eingesetzte Glaskeramik besteht aus dem absolut kratzfesten und widerstandsfähigen Schott Ceran® Miradur™-Glas, das für seine Durabilität bereits Preise gewonnen hat. (Foto: SCHOTT)

Die beim V-ZUG FullFlex eingesetzte Glaskeramik besteht aus dem absolut kratzfesten und widerstandsfähigen Schott Ceran® Miradur™-Glas, das für seine Durabilität bereits Preise gewonnen hat. (Foto: SCHOTT)

 

 

V-ZUG FullFlex: Zukunft des Kochens

Mit dem V-ZUG FullFlex-Kochfeld bietet der traditionsbewusste Schweizer Gerätehersteller seinen Kunden eine äußerst hochwertige Möglichkeit, diverse Handgriffe der professionellen Küche in die eigenen vier Wände zu holen. Es ist zudem ein großer Schritt in die Zukunft des Kochens, wenn wir das Kochfeld künftig unseren eigenen Vorstellungen anpassen können, ohne Rücksicht auf vorgegebene Linien und Funktionen nehmen zu müssen. Grenzen verschwinden dank des frei wählbaren Kochuntergrunds. Eine neue Form von Freiheit: Natürlich aus der Schweiz.

Informieren Sie sich bei einem Premiumküchenhändler in Ihrer Nähe nach weiteren Elektrogeräten aus dem umfassenden V-ZUG-Sortiment. Unter diesem Link können Sie per Postleitzahl danach suchen.

 

Zum Autor
Dilara Suzuka
Redakteurin

Die Küche war für Dilara schon immer ein magischer Anziehungspunkt; als Nesthäkchen mit vier Geschwistern drehte sich schon im Familienhaushalt immer alles um den heiligen Ort des Zusammenseins beim Essen, Kochen, Hausaufgaben machen, Malen, Diskutieren, Entscheidungen verkünden. Auch in ihrer WG während des Studiums kreuzten sich in der Küche sämtliche Lebenswege. Die Webdesignerin entschied deshalb, dass es an der Zeit wäre, diesem Altar des Essens und der Entscheidungen auch im Internet ein bisschen mehr Leben einzuhauchen. Los geht’s.