Villeroy & Boch Spülstein: Ein puristischer Akzent für jeden Küchenstil

14.11.2018 | Stephanie Morawietz
Der neue puristische Spülstein von Villeroy & Boch eignet sich sowohl für eine Landhausküche als auch für eine moderne und minimalistische Küche (Foto: Villeroy & Boch)

Villeroy & Boch greift den dominanten Spülstein als prägendes Charakteristikum der Landhausküche auf und stellt unter Beweis, dass dieser sich auch perfekt in einer gänzlich puristischen Küche macht. Ein und derselbe Spülstein, der sich sowohl in eine Landhausküche als auch in eine moderne, puristische Küchengestaltung einfügt – ist dies überhaupt möglich?

 

 

Die Landhausküche kommt zurück und mit ihr der imposante XL-Spülstein

Moderne Landhausküchen sind geprägt von warmen, zarten Farbtönen und einem Zusammenspiel aus unterschiedlichsten Materialen, wie beispielsweise massivem Holz und Edelstahl. Daneben ist allen Landhausküchen die Liebe zum Detail immanent sowie verspielte Elemente, die in ihrem Gesamtbild ein besonderes Maß an Gemütlichkeit und Nostalgie versprühen. Anders als die früheren Landhausküchen, die rustikal und durch den Einsatz von dunklem Holz eher mächtig und schwer wirkten, besitzen aktuelle Landhausküchen Leichtigkeit und modernen Komfort. Dies führt dazu, dass auch das jüngere Publikum angesprochen wird, das auf der Suche nach einer wohligen und einladenden Küche ist.

Eine besondere Eigenschaft der Landhausküche ist der große Spülstein, der das Herzstück der Küche bildet und jedem Betrachter sofort ins Auge sticht. Meist ist es nicht nur seine Größe, die hervorsticht, sondern auch die Tatsache, dass er über die Möbelfront hinausragt. Dies ist ein Merkmal, das im Zusammenhang mit Küchen passenderweise als „Schürze“ bezeichnet wird.

 

Moderne Landhausküchen besitzen häufig einen besonders markanten und imposanten Spülbereich, der das Herzstück der Küchenzeile ist. (Foto: Neptune)

Moderne Landhausküchen besitzen häufig einen besonders markanten und imposanten Spülbereich, der das Herzstück der Küchenzeile ist. (Foto: Neptune)

 

Der puristische Spülstein: Die Neuheit von Villeroy & Boch

Villeroy & Boch hat einen derartigen Spülstein ganz neu kreiert, der ohne Armaturenbank, mithin solo eingebaut wird, während die Armatur separat dahinter in die Arbeitsplatte integriert wird. Dies führt dazu, dass der Spülbereich eine individuelle und großzügige Note erlangt.

Durch seine klare und geradlinige Form fügt er sich ästhetisch in den restlichen Küchenraum ein, wodurch er nicht nur in eine klassische Landhausküche passt, sondern daneben auch ideal für eine moderne und puristische Küchengestaltung geeignet ist.

Ein Vorteil, den der Spülstein von Villeroy & Boch besitzt, ist, dass er aufgrund seiner Geräumigkeit genug Platz bietet problemlos Backbleche zu spülen oder große Töpfe unkompliziert mit Wasser zu füllen. Das mühsame Abspülen sperriger oder unhandlicher Gegenstände ist damit passé.

 

 

Das unverwechselbare Material: „CeramicPlus“

Der neue Spülstein von Villeroy & Boch wird aus 100 % natürlichen Rohstoffen hergestellt und garantiert nicht nur leichte Pflege, sondern auch höchste Qualität. Das Material, aus dem der Spülstein besteht, nennt sich „CeramicPlus“ und ist eine innovative Entwicklung von Villeroy & Boch. Hierbei stand die Optimierung der Keramikeigenschaften im Fokus. Durch ein spezielles Verfahren wird die Oberfläche von „CeramicPlus“ nachhaltig veredelt, wodurch sich Wasser darauf in Tropfen zusammenzieht und schneller in den Ausguss abfließt als bei anderen Keramikspülen. Dies führt dazu, dass Schmutz und Kalk kaum Gelegenheit haben sich abzulagern, was einen außerordentlich hygienischen Effekt hat. Im Falle, dass sich doch Schmutz- und Kalkrückstände bilden, ist „CeramicPlus“ sehr leicht zu reinigen und damit äußerst pflegeleicht. Selbst angetrocknete Schmutz- und Kalkflecken lassen sich leicht entfernen und dies ganz ohne aggressiven Reiniger, was das Produkt besonders umweltverträglich macht. Zudem ist „CeramicPlus“ bemerkenswert kratzfest und langlebig sowie unempfindlich gegen Laugen und Säuren.

 

Die Armatur wird bei dem neuen Spülstein von Villeroy & Boch separat in die Arbeitsplatte eingebaut, was dazu führt, dass die Küchenzeile spürbar großzügiger wirkt. (Foto: Villeroy & Boch)

Die Armatur wird bei dem neuen Spülstein von Villeroy & Boch separat in die Arbeitsplatte eingebaut, was dazu führt, dass die Küchenzeile spürbar großzügiger wirkt. (Foto: Villeroy & Boch)

 

Der Spülstein und seine unterschiedlichen Ausführungen

Je nachdem, in welcher Farbe der Spülstein gewählt wird, kann er entweder farblich passend zur restlichen Küche in das Gesamtbild eingefügt oder als imposanter Akzent gesetzt werden. Der Spülstein von Villeroy & Boch ist unter anderem erhältlich in strahlend-glänzendem Weiß, das ihn außerordentlich frisch und modern wirken lässt und somit ideal zu einer minimalistischen und designorientierten Küche passt. Daneben ist er im neuen, matten „Stone White“ erhältlich, in dem er ausgesprochen edel erscheint, was sich wiederum perfekt in eine Landhausküche mit verspielten, hochwertigen Details einfügt. In der Ausführung „Ebony“, einem schwarzen Keramikfarbton, stellt er ein ganz besonderes Highlight dar und kreiert gerade in einer ansonsten hell gehaltenen Küche einen extravaganten Effekt.

Nicht nur hinsichtlich der Farbe, sondern auch die Größe betreffend, ist der Spülstein in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt ihn sowohl als Einzelbecken mit einer Breite von 60 cm als auch als Doppelbecken in den beiden Breiten 80 sowie 90 cm. Er kann in unterschiedliche Arbeitsplatten eingebaut werden, kommt allerdings hervorragend in Kombination mit einer Steinarbeitsplatte oder mit einer Massivholzplatte zur Geltung. Gerade Letzteres sorgt für einen warmen Kontrast zum geradlinigen und schnörkellosen Spülstein.

 

 

Zum Autor
Stephanie Morawietz

Kaum ein Wohnraum bietet so viel Platz und Bedarf an Innovation wie die Küche. Was in diesem Bereich konkret umsetzbar und möglich ist, erschließt sich einem erst, wenn man sich intensiv mit der Materie beschäftigt. Als Gründerin und Inhaberin des Lifestyle- und Interiorblogs “PHI loves” beschäftigt sich Stephanie schon seit Jahren unter anderem mit den Themen Design, Farbwelt und Produktinnovationen und hat ein feines Gespür für die unterschiedlichsten Einrichtungsstile und Wohntrends entwickelt. Ihr großes Interesse an dem Thema Interior hat dazu geführt, dass sie sich auch mit dem spannenden Themenfeld der Küchenplanung intensiv befasst. Mittlerweile ertappt sie sich immer häufiger dabei, wie sie gespannt auf die nächste Neuerung wartet, die den Küchen-Alltag in die Zukunft führen soll.