fbpx

Vorfensterarmaturen von BLANCO: versenkbar, abnehmbar, umklappbar

29.11.2018 | Dilara Suzuka
Wenn die Spüle in der Küche vor dem Fenster positioniert werden soll, bedarf es der sogenannten Vorfensterarmaturen. Diese lassen sich abnehmen, umklappen oder einfahren. (Foto: BLANCO)

In einigen Wohnküchen bietet sich der wunderschöne Blick aus dem Fenster geradezu an für eine Spüle, die direkt vor dem Fensterflügel positioniert ist. Wenn da nicht das Problem mit der Armatur wäre: diese muss flexibel weichen können, wenn das Fenster geöffnet werden soll. Die BLANCO Vorfensterarmaturen können Abhilfe schaffen: der Kunde hat sogar die Wahl zwischen versenkbaren, abnehmbaren und umklappbaren Modellen.

 

Moderne Küchen werden gern mit freiem Blick auf den Wohnraum gestaltet. Kochen, Spülen und Vorbereiten als drei der wichtigsten Stationen einer Küche finden oft gemeinsam in einer großzügigen Kücheninsel Platz. Dabei gibt es einen Ort, von dem aus der Blick sogar noch besser umherwandern kann: gemeint ist der Platz vor dem Küchenfenster, der sich ideal für Haushaltsarbeiten eignet, bei denen man gerne mal die Gedanken schweifen lässt – so zum Beispiel beim Spülen.

 

 

Küchenspüle und Armatur direkt am Fenster: Vor- und Nachteile

Die Küchenspüle samt Armatur direkt vor dem Fenster zu positionieren, birgt weitere Vorteile als nur einen schönen Ausblick. Durch den frischen Luftzug kann Geschirr, das auf dem Abtropfbrett der Spüle abgestellt wurde, schneller trocken; ebenso sind die Fugen der Spüle weniger anfällig für Schimmel durch stehende Nässe. Am Fenster lassen sich zudem frische Gartenkräuter ziehen und direkt waschen; Lebensmittel werden bei Tageslicht auf ihre Frische kontrolliert und Kinder beim Spielen im Auge behalten.

Dennoch birgt dieser traumhafte Blick auch die Einschränkung, vorher exakt die Position der Spüle inklusive Armatur einzuplanen. Gefragt ist wahlweise eine Armatur, die seitlich am Spülbeckenrand angebracht ist, oder eine sogenannte „Vorfensterarmatur“, die bei Bedarf umgeklappt werden kann. Hierfür bietet BLANCO, der deutsche Spülen- und Armaturenhersteller, eine Reihe von funktionalen Designarmaturen an.

 

 

Eine Armatur direkt vor dem Fenster bietet einen wunderschönen Ausblick beim Spülen. Allerdings sollten sich Verbraucher nach sogenannten "Vorfensterarmaturen" erkundigen: sie können umgelegt werden, um das Fenster flexibel zu öffnen und zu schließen. (Foto: BLANCO)

Eine Armatur direkt vor dem Fenster bietet einen wunderschönen Ausblick beim Spülen. Allerdings sollten sich Verbraucher nach sogenannten “Vorfensterarmaturen” erkundigen: sie können umgelegt werden, um das Fenster flexibel zu öffnen und zu schließen. (Foto: BLANCO)

 

 

DIE BLANCO Vorfensterarmaturen: umklappbar, versenkbar, abnehmbar

Die BLANCO Vorfensterarmaturen unterscheiden sich in umklappbare, versenkbare oder abnehmbare Armaturen. Allen gemein ist, dass sie aus robustem Material wie Edelstahl oder Chrom gefertigt sind, um der Mehrbeanspruchung durch Ein- und Aushebeln standzuhalten. Zudem muss ein gewisser Mindestabstand zum Fenster gewahrt bleiben für den festen Armaturkorpus, der sich nicht umlegen oder herausziehen lässt. Dieser Abstand muss je nach Modell in Höhe und Breite zwischen 2,5 und 6,5 Zentimetern berechnet werden.

Wichtig ist ebenso, für die Installation einer Vorfensterarmatur den entsprechenden Wasseranschluss zu beachten. Nicht alle Modelle eignen sich mit einem Warmwasserboiler. In diesem Fall muss eine Niederdruckarmatur erworben werden, die mit drei anstelle von zwei Anschlussschläuchen ausgestattet ist. Optisch unterscheidet sie sich nicht von einer gewöhnlichen Hochdruckarmatur.

Wichtiger als die technischen Aspekte sind jedoch Design und Funktionalität der Armaturen. Wir erklären Ihnen Vor- und Nachteile von drei Vorfensterarmatur-Modellen.

 

 

Auf den ersten Blick sehen die Vorfensterarmaturen von BLANCO aus wie herkömmliche Küchenarmaturen. Tatsächlich sind sie aber hochflexibel: sie können umgelegt, versenkt oder abgenommen werden - und behalten dabei zum Teil sogar ihre Funktionalität bei. (Foto: BLANCO)

Auf den ersten Blick sehen die Vorfensterarmaturen von BLANCO aus wie herkömmliche Küchenarmaturen. Tatsächlich sind sie aber hochflexibel: sie können umgelegt, versenkt oder abgenommen werden – und behalten dabei zum Teil sogar ihre Funktionalität bei. (Foto: BLANCO)

 

 

Die versenkbaren Vorfensterarmaturen: BLANCO ELOSCOPE und BLANCO PERISCOPE

Die puristischste Variante BLANCOs für Vorfensterarmaturen sind die versenkbaren Modelle BLANCO ELOSCOPE und die BLANCO PERISCOPE. Die BLANCO ELOSCOPE ist in einem hochgradig puristischen Design mit rechtwinklig angeordneter Armatur erhältlich, die besonders geradlinig und elegant wirkt. Im Gegensatz dazu ist die BLANCO PERISCOPE wie aus einem Guss rund gebogen und wirkt weich und warm.

Beide Vorfensterarmaturen lassen sich durch leichten Druck auf den Armaturenkörper stufenlos versenken. Der Clou: da die Mischbatterie von der Positionsänderung unberührt bleiben, können die BLANCO ELOSCOPE UND PERISCOPE auch im eingefahrenen Zustand weiter benutzt werden. Dafür sorgt der separat angebrachte Bedienhebel, für den eine weitere Bohrung im Spülenrand oder der Arbeitsplatte vorgenommen werden muss.

Durch die beiden Einzelteile in schlankem Edelstahl wirkt die Armatur besonders schmal und puristisch, wenn sie mit einem Unterbaubecken kombiniert wird. Ideal ist auch eine Spüle mit vertiefter Batteriebank, in die die abgesenkte Spüle flächenbündig abgelegt werden kann. Sie schließt so mit dem Rand der Spüle ab und wird elegant vor weiteren Blicken geschützt. Im heutigen offenen Küchenraum, der mit dem unverbauten Blick auf die architektonische Gestaltung des Korpusses spielt, ein treffsicherer und eleganter Vorteil.

Allerdings sollte beachtet werden, dass diese Vorfensterarmaturen mehr Platz im Unterschrank benötigen und ebenso zwei Hahnlochbohrungen notwendig machen. Ihr Abstand zum Fenster muss dafür lediglich nur drei Zentimeter betragen.

 

 

Die versenkbaren Vorfensterarmaturen BLANCO PERISCOPE (Bild) und ELOSCOPE sind eine sehr elegante Lösung, die Küchenarmatur nahezu komplett verschwinden zu lassen. (Foto: BLANCO)

Die versenkbaren Vorfensterarmaturen BLANCO PERISCOPE (Bild) und ELOSCOPE sind eine sehr elegante Lösung, die Küchenarmatur nahezu komplett verschwinden zu lassen. (Foto: BLANCO)

 

 

Die umklappbaren Vorfensterarmaturen: BLANCO LARESSA und BLANCO CORESSA

Als zweite Möglichkeit zum Einbau von Vorfensteramaturen bietet sich ein umklappbares Modell an, wie BLANCO es für seine hochwertige Designarmaturen LARESSA-F und CORESSA-F vorgesehen hat. Die Armaturen mit dem eingebauten Klappmechanismus können zur Seite umgelegt oder nach vorne „kopfüber“ ins Becken gestülpt werden. Das hörbare Klickgeräusch beim Einrasten garantiert dem Nutzer eine sichere Handhabung beim Ausklappen des Hebels.

Die stilvoll geschwungenen Vorfensterarmaturen zum Umklappen sind zügig aus dem Weg geräumt, wenn das Fenster geöffnet oder der Platz anderweitig genutzt werden soll. Mit einem Schwenkradius von 360 Grad sind sie absolut flexibel in der Handhabung. Allerdings bleibt eine Resthöhe von 6,5 Zentimetern bestehen, die beim Einbau der Spüle beachtet werden sollte. Ein weiterer Nachteil zu Modell 1 – den absenkbaren Vorfensterarmaturen – ist zudem die ausgesetzte Funktionsfähigkeit im eingeklappten Modus. Die Armaturen können dann nicht genutzt werden.

 

 

Überraschend biegsam zeigen sich die schlanken, glänzenden Edelstahlarmaturen BLANCO LARESSA (Bild) und BLANCO CORESSA, die seitlich umgelegt oder stufenlos nach vorne ins Becken geschoben werden können. (Foto: BLANCO)

Überraschend biegsam zeigen sich die schlanken, glänzenden Edelstahlarmaturen BLANCO LARESSA (Bild) und BLANCO CORESSA, die seitlich umgelegt oder stufenlos nach vorne ins Becken geschoben werden können. (Foto: BLANCO)

 

 

Die abnehmbaren Vorfensterarmaturen: BLANCO LINUS, TIVO, BLANCOORION und ALTA

Eine dritte Variante für Vorfensterarmaturen bietet BLANCO mit den abnehmbaren Modellen der Armaturen BLANCO LINUS, BLANCO TIVO, BLANCOORION sowie BLANCO ALTA (alle Modelle als normale und Schlauchbrause erhältlich). Diese Armaturen sind besonders leicht zu montieren, einfach in der Handhabung und mit einem 360 Grad-Schwenkauslauf versehen, der es simpel macht, die Armatur aus ihrer Verankerung zu heben und ins Becken umzulegen, um das Fenster darüber zu öffnen.

Diese Spülen müssen 2,5 bis 5,5 Zentimeter vom Fenster entfernt verbaut sein, bieten ansonsten aber größtmögliche Freiheit bei der Küchenplanung am Fensterplatz. Von allen drei Vorfensterarmaturen-Modellen garantieren sie das niedrigste Einbaumaß mit 2,5 Zentimetern Höhe. Herausnehmbare Vorfensterarmaturen sind zudem zu einem attraktiven, günstigen Preis erhältlich. Allerdings ist die Küchenarmatur im Gegensatz zu den Modellen 1 und 2 immer sichtbar und etwas aufwändiger im Rückbau.

 

 

Günstig in der Anschaffung und hochflexibel sind die abnehmbaren Armaturen wie beispielsweise die BLANCO LINUS, die im Ganzen entnommen werden können, um das Fenster zu öffnen. (Foto: BLANCO)

Günstig in der Anschaffung und hochflexibel sind die abnehmbaren Armaturen wie beispielsweise die BLANCO LINUS, die im Ganzen entnommen werden können, um das Fenster zu öffnen. (Foto: BLANCO)

 

 

BLANCO Vorfensterarmaturen: professionell beraten lassen

Lassen Sie sich den schönen Blick aus dem Fenster nicht nehmen: mit einer geschickt platzierten Vorfensterarmatur können Sie den Genuss des optischen Weitblicks mit der funktionalen Technik einer variablen Armatur kombinieren. Ein professionelles Küchenstudio berät Sie bei der Planung von Spülenplatz und der Auswahl der für Sie passenden Armatur. Finden Sie hier per Postleitzahlensuche ein geeignetes Studio.

 

Zum Autor
Dilara Suzuka
Redakteurin

Die Küche war für Dilara schon immer ein magischer Anziehungspunkt; als Nesthäkchen mit vier Geschwistern drehte sich schon im Familienhaushalt immer alles um den heiligen Ort des Zusammenseins beim Essen, Kochen, Hausaufgaben machen, Malen, Diskutieren, Entscheidungen verkünden. Auch in ihrer WG während des Studiums kreuzten sich in der Küche sämtliche Lebenswege. Die Webdesignerin entschied deshalb, dass es an der Zeit wäre, diesem Altar des Essens und der Entscheidungen auch im Internet ein bisschen mehr Leben einzuhauchen. Los geht’s.