90 Jahre SieMatic: chinesische Investoren, deutsche Handwerkskunst

20.08.2019 | Susanne Maerzke
Majestätisch und dabei doch höchst minimalistisch: die ästhetische Verknüpfung von Architektur und Küchenplanung zeichnet SieMatic seit exakt 90 Jahren aus. (Foto: SieMatic)

2019 feiert der luxuriöse Küchenhersteller SieMatic, einer der ältesten deutschen Küchenproduzenten, sein 90-jähriges Bestehen. In Zeiten von Küchenkrisen, chinesischen Investoren und einer kritischen Käuferschaft hat das Unternehmen es geschafft, seine Küchen über Generationen hinweg modern zu halten – auch dank alter, anspruchsvoller Werte. Wir blicken auf 90 Jahre SieMatic – zwischen globalem Geld und ostwestfälischer Handwerkskunst.

 

 

90 Jahre sind ein stolzes Alter – und auch in Küchenherstellerkreisen eine beeindruckende Zahl, die signalisiert, dass Generationen an Kunden Gefallen an den Küchen eines Unternehmens gefunden haben. Was 90 Jahre währt, scheint zeitlos gut zu sein. Das greift das renommierte Luxusküchenunternehmen SieMatic in seinem Jubiläumsjahr auf: „Timeless by Tradition“ lautet das Motto für 90 Jahre SieMatic.

Traditionell sind bei SieMatic jedoch vor allem die Werte geblieben, darunter Qualität, Langlebigkeit, Verarbeitung und Anspruch an Design. Darum herum hat sich viel verändert seit der Firmengründung 1929 – von der Ausführung der Modelle bis hin zu neuen raumplanerischen Ansätzen. Die Ostwestfalen bezeichnen es zurecht als Innovationskraft, mit der SieMatic Akzente in der Küchenplanungsbranche setzt. Spannend bleibt aber auch, wie sich das jahrzehntelang familiengeführte Unternehmen unter dem Einfluss der chinesischen Mehrheitseigner entwickeln wird.

 

 

90 Jahre SieMatic, das steht für 90 Jahre solide Werte von Qualität, Ästhetik und Funktionalität - aber eben auch für Umbruch in schwierigen Küchenzeiten. (Foto: SieMatic)

90 Jahre SieMatic, das steht für 90 Jahre solide Werte von Qualität, Ästhetik und Funktionalität – aber eben auch für Umbruch in schwierigen Küchenzeiten. (Foto: SieMatic)

 

 

90 Jahre SieMatic: globale Investition, regionale Produktion

SieMatic steht vor einem Umbruch. Das muss nichts Negatives bedeuten: nur wer sich weiterentwickelt, Hilfe und Meinungen von außen zulässt und bestrebt ist, etwas zu verändern, kann mit dem Fortschritt gehen. Dass die Entwicklung des alteingesessenen Küchenherstellers etwas misstrauisch beäugt wird, liegt an der chinesischen Nison-Gruppe, die das Unternehmen 2018 in mehrheitlichen Anteilen kaufte. Bedenken wurden laut, dass Ideen, Innovationen und deutsche Ingenieurskunst als Wirtschafts-KnowHow ins Ausland abfließen könnten oder deutsche Mitarbeiter zugunsten von chinesischen Billiglohnarbeitern entlassen werden müssten.

Bislang ist jedoch nichts dergleichen der Fall. Im Gegenteil: Zugen Ni, Selfmade-Milliardär und Chef der Nison-Gruppe, möchte SieMatic stärker am asiatischen Markt platzieren – mit „kitchen made in Germany“. Die Produktion wird also bis auf Weiteres im beschaulichen 40.000 Einwohner-Ort Löhne stattfinden, die nach außen stolz als „Weltstadt der Küchen“ präsentiert wird.

 

 

Globale Investoren, regionale Produktion auch nach 90 Jahren SieMatic: Küchenkäufer mögen verstärkt im asiatischen Sprachraum sitzen; produziert wird jedoch "made in Germany". (Foto: SieMatic)

Globale Investoren, regionale Produktion auch nach 90 Jahren SieMatic: Küchenkäufer mögen verstärkt im asiatischen Sprachraum sitzen; produziert wird jedoch “made in Germany”. (Foto: SieMatic)

 

 

90 Jahre SieMatic: chinesische Investoren – na und?

So argwöhnisch die Einmischung chinesischer Konzerne in deutsche Wirtschaftsunternehmen gesehen wird, so präzise muss man argumentieren, dass der Wachstumsmarkt auf anderen Kontinenten für deutsche Unternehmen sehr viel attraktiver als im derzeit gesättigten deutschen Markt ist. Während das schwedische Möbelhaus IKEA hierzulande erfolgreich Budget-Küchen absetzt, spült der Aufschwung der chinesischen Wirtschaft den dortigen Einwohnern mehr Geld als früher in die Kassen – und sorgt für ein neues Konsumbewusstsein sowie die Bereitschaft, in hochwertiges, deutsches Handwerk zu investieren.

Überdies hat SieMatic gehandelt, bevor das Unternehmen – ähnlich dem Schicksal einiger Konkurrenten, die 2017 Schiffbruch erlitten haben – Insolvenz oder Sparmaßnahmen ankündigen musste. Neues Geld schafft Innovationskraft; in erster Linie sogar unabhängig vom Herkunftsland der Geldgeber. In den nächsten Jahren wird sich zeigen, wie stark sich der chinesische Einfluss auswirkt: wird SieMatic im Luxusküchensegment verbleiben oder, dem niedrigeren chinesischen Einkommen und der kleinen Wohnungsgrößen geschuldet, auch kompaktere Küchenraumlösungen anbieten müssen? Vielleicht ist sogar das Gegenteil der Fall und das familiengeführte Unternehmen darf sich weiterhin entfalten – frei nach dem Anspruch des Firmengründers August Siekmann, dessen Geschäftserfolg auf die simple Frage zurückging: „Frage dich immer: wie kann man das besser machen?“

 

 

Hochwertige Premiumküchenräume werden vor allem auf dem noch kaufkräftigen asiatischen Markt abgesetzt. Darum steht 90 Jahre SieMatic auch für chinesischen Geld- und Machteinfluss. Dennoch: Werte von Ästhetik und Qualität bleiben nach wie vor gewahrt. (Foto: SieMatic)

Hochwertige Premiumküchenräume werden vor allem auf dem noch kaufkräftigen asiatischen Markt abgesetzt. Darum steht 90 Jahre SieMatic auch für chinesischen Geld- und Machteinfluss. Dennoch: Werte von Ästhetik und Qualität bleiben nach wie vor gewahrt. (Foto: SieMatic)

 

 

90 Jahre SieMatic: Werte von damals in die heutige Zeit überführt

Zum Firmenjubiläum von 90 Jahren SieMatic darf man gratulieren, dass damalige Qualitätsansprüche ebenso wie einzelne Modelle behutsam bis in die heutige Zeit überführt wurden. Das sind zum einen abstrakte Werte wie qualitative Maßarbeit und ganzheitliche Raumkonzepte, zum anderen aber auch ganz konkrete Möbelstücke wie die legendäre SieMatic29, die als moderne Abwandlung des Küchenbüffets erschaffen wurde und heute fester Bestandteil der URBAN-Serie von SieMatic ist. Während mit den althergebrachten Küchenbuffets die Firmengründung ihren Lauf nahm, ist die SieMatic29 heute zukunftsweisend als flexibel planbares Modul im Küchenraum einsetzbar, das seinen Besitzern sagen soll: stell mich, wohin du willst. Mit mir ist alles möglich und dennoch bin ich rundum funktional.

 

 

Stilwelt URBAN von SieMatic

URBAN ist die fortschrittlichste Serie der drei SieMatic-Stilwelten URBAN, PURE und CLASSIC. Sie richtet sich an eine mobile, unkonventionelle Generation an Käufern, die Wert auf Design im Küchenraum legt und offene Regale, grüne Kräutergärten sowie Vitrinenelemente als Übergang zum Wohnbereich schätzt. Das als „Signature Piece“ bezeichnete Einzelstück SieMatic 29 macht nur einen Teil der Kollektion aus und zeigt doch deren Werte: flexibel müssen die Küchen der URBAN-Serie sein, um ihren Käufern überall hinzufolgen in der Welt.

 

 

Wohnlich, unkonventionell, flexibel: die Küchenmodule der SieMatic URBAN-Serie sind elegant gestaltet und frei planbar für eine anspruchsvolle Generation von Stadtmenschen. Die SieMatic29 dient als Hommage an SieMatics Anfänge mit Küchenbuffets. (Foto: SieMatic)

Wohnlich, unkonventionell, flexibel: die Küchenmodule der SieMatic URBAN-Serie sind elegant gestaltet und frei planbar für eine anspruchsvolle Generation von Stadtmenschen. Die SieMatic29 dient als Hommage an SieMatics Anfänge mit Küchenbuffets. (Foto: SieMatic)

 

 

Stilwelt PURE von SieMatic

Erwachsener und reduzierter erscheint die Kollektion PURE, die zur meistverkauften Linie der SieMatic-Stilwelten zählt. PURE vermittelt innenarchitektonische Raumplanung, Perfektion und Präzision, hochwertige Materialien und eine minimalistische Formgebung. Die Farben sind stets ruhig und harmonisch gewählt. Olivgrüne, braune, graue und metallic-glänzende Töne werden aus kostbarem Naturstein, edlem Holz oder exklusivem Lack erzeugt. Die heutige PURE-Kollektion ist die Fortsetzung der grifflosen Küche, deren Erfindung in den 60er Jahren SieMatic zugeschrieben werden darf.

Mit dem Re-Design der Serie PURE unter dem Motto “Die Perfektion der Reduktion” präsentierte SieMatic bereits 2018 in Mailand mehr Glamour, mehr Luxus, mehr Funktionalität; beispielsweise über eine abgeschrägte Griffleiste, mit der auf die grifflosen Frontauszüge schneller zugegriffen werden kann. Die als „Concept Kitchen“ vorgestellte Küche überzeugt ebenfalls mit einer elegant in Szene gesetzten Lichtplanung, die in die Küchenräume integriert ist.

 

 

Das Re-Design der minimalistischen PURE-Kollektion brachte eine schräge, illuminierte Eingriffsleiste und wohnliche Vitrinenschränke aus hochwertig parsolbronze getöntem Glas hervor. (Foto: SieMatic)

Das Re-Design der minimalistischen PURE-Kollektion brachte eine schräge, illuminierte Eingriffsleiste und wohnliche Vitrinenschränke aus hochwertig parsolbronze getöntem Glas hervor. (Foto: SieMatic)

 

 

Stilwelt CLASSIC von SieMatic

SieMatic CLASSIC ist schlussendlich die modern abgewandelte Fortführung der langlebigen, äußerst hochwertigen SieMatic-Küchen von damals, die schon immer mit schweren, kostbaren Materialien und in nahezu majestätischem Format entwickelt wurden. Traditionelle Küchenräume der CLASSIC-Linie werden heute mit modernen Elementen, beispielsweise aus Edelstahl oder Lack, kreativ in die Zukunft geführt. Nichtsdestotrotz verkörpern sie puren Luxus wie kaum ein anderes Modell der langlebigen SieMatic-Geschichte.

 

 

Wunderbar wandelbar: die SieMatic CLASSIC-Kollektion wird mit traditionellen Elementen zu ganz unterschiedlichen Küchenräumen stilisiert, bspw. mit Anklängen zur modernen Landhausküche oder französischen Edelstahl-Küchen. (Foto: SieMatic)

Wunderbar wandelbar: die SieMatic CLASSIC-Kollektion wird mit traditionellen Elementen zu ganz unterschiedlichen Küchenräumen stilisiert, bspw. mit Anklängen zur modernen Landhausküche oder französischen Edelstahl-Küchen. (Foto: SieMatic)

 

 

90 Jahre SieMatic: Timeless by tradition

„Timeless by Tradition“, das Motto für SieMatics anstehendes Jubeljahr, steht für so vieles: „(schon) aus Tradition heraus zeitlos“ kommt der Übersetzung wohl am nächsten, signalisiert aber auch, dass wir noch lange über diesen Küchenproduzenten lesen und hören werden. Das stark verankerte Bewusstsein für die eigene Historie und die damit einhergehenden Werte lassen SieMatic nicht altern, sondern führen behutsam – allen Umstößen in der Küchenbranche zum Trotz – in ein neues Zeitalter.

Solange die Wurzeln des Unternehmens noch im ostwestfälischen Löhne zu finden sind und auch das Herz der Küchenproduktion noch dort schlägt, muss niemand befürchten, Möbel aus der Billigfertigung unter dem Deckmantel jahrzehntealter Werte verkauft zu bekommen. SieMatic hatte den Mut, sich der Welt und auch ausländischen Investoren zu öffnen, um da weiterzumachen, wo vor 90 Jahren alles begann: beim Anspruch, durchdachte Lösungen für Premiumküchenkunden anzubieten. Hochwertig, luxuriös – und allem voran zeitlos.

 

 

Zeitlos schön: SieMatic-Küchen sind damals wie heute Zeugnis einer ästhetischen Verschmelzung von Innenarchitektur und Küchenbau. Der Blick in die Zukunft wird auch weiterhin von festgesetzten Werten bestimmt. (Foto: SieMatic)

Zeitlos schön: SieMatic-Küchen sind damals wie heute Zeugnis einer ästhetischen Verschmelzung von Innenarchitektur und Küchenbau. Der Blick in die Zukunft wird auch weiterhin von festgesetzten Werten bestimmt. (Foto: SieMatic)

 

 

>> Auf der renommierten Küchenmesse “Küchenmeile A30″/area 30 in Ostwestfalen wird SieMatic vom 14.-20.09. mit seiner Hausmesse zu 90 Jahren SieMatic vertreten sein. Das KüchenDesignMagazin hält Sie darüber auf dem Laufenden.

 

>> Wer sich selbst ein Bild von SieMatic-Küchen machen oder einen SieMatic-Händler in seiner Nähe finden möchte, kann diesen per Postleitzahl unter diesem Link orten.

 

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.