Von der Idee zum Studio: die Vorbereitung einer Küchenplanung

19.07.2019 | Frederik Dix
Von der Idee zum Studio: wie plane ich meinen Küchenkauf am besten, welche Punkte muss ich beachten - kurzum, wie läuft die Vorbereitung einer Küchenplanung ab? Wir geben einen Überblick - inklusive Links, Anregungen und Tipps. (Foto: KAH Küchen-Atelier Hamburg)

Wenn Sie diesen Text lesen, sind Sie entweder sehr gut organisiert und stehen noch ganz zu Beginn Ihrer eigenen Küchenidee – oder aber Sie stecken mitten in der Vorbereitung zu einer Küchenplanung und möchten sich vergewissern, ob Sie an alle Punkte gedacht haben. Es ist so oder so nie zu spät, sich Inspiration zur Küchenplanung zu verschaffen: wir haben aufgelistet, über was Sie sich auf jeden Fall Gedanken gemacht haben sollten, bevor Sie im Küchenstudio Ihrer Wahl eintreffen.

 

 

Mit Ideen verhält es sich ja so: die besten entstehen aus einem Anflug von Spontanität heraus und gehen uns dann nicht mehr aus dem Kopf. Tatsächlich will ein Küchenkauf aber natürlich gut durchdacht sein, bevor man sich für den Küchenplaner seiner Wahl entscheidet und das zukünftige Herz des Hauses zu Papier bringt. Das ist nicht allein aus Kostengründen eine vernünftige Entscheidung, sondern verhindert auch, wichtige Punkte auf der Küchen-Checkliste während der Vorbereitung einer Küchenplanung zu übersehen. Es gibt mehr zu bedenken als die Farbe von Fronten und den Stil des zukünftigen Küchenraums.

Welche Schritte muss man also beachten, um von der Idee einer neuen Küche über Planung und Auswahl des Küchenstudios bis hin zur fertigen Küchenzeile zu gelangen? Wir geben einen Überblick für Ihre persönliche Vorbereitung einer Küchenplanung.

 

 

Es geht los: Sie sind auf der Suche nach einer neuen Küche, Bildern, Ideen und Ratschlägen? Hier kommen unsere Tipps zur Vorbereitung einer Küchenplanung. (Foto: Senne Hoekman)

Es geht los: Sie sind auf der Suche nach einer neuen Küche, Bildern, Ideen und Ratschlägen? Hier kommen unsere Tipps zur Vorbereitung einer Küchenplanung. (Foto: Senne Hoekman)

 

 

Die Vorbereitung einer Küchenplanung – Punkt 1: neue Küche oder Renovierung?

Simple Frage, komplexe Überlegung: muss es tatsächlich eine neue Küche sein oder kann, soll, muss die bestehende Küche nochmals renoviert werden? Diese Frage können sich Küchenkäufer sicherlich rasch selbst beantworten: eine neue Küche muss natürlich immer dann gefunden werden, wenn man in ein neues Wohnobjekt zieht, in dem noch keine Küche vorhanden ist, oder aber die bereits genutzte Küche so alt ist, dass es Sinn macht, sie zu ersetzen. Das ist in etwa – abhängig von Modell und Qualität des Herstellers – spätestens nach 20 bis 25 Jahren der Fall.

Vorhandene Küchen wiederum lassen sich wunderbar renovieren: da ein Küchenraum nicht nur aus Möbeln und Geräten besteht, sondern durchaus auch von der Wand- und Bodengestaltung sowie der Lichtplanung beeinflusst wird, kann bereits mit minimalem Einsatz ein überraschendes Ergebnis erzielt werden. Neue Fronten und Arbeitsplatten werden vom Studio vor Ort ausgetauscht, aber auch die Neugestaltung von Bodenfliesen oder Wandfarbe kann Wunder bewirken. Nahezu jedes Küchenstudio bietet neben der Neuküchenplanung auch die Umgestaltung von Küchen an. Sämtliche Renovierungsarbeiten können Sie zentral über Ihren Ansprechpartner im Studio steuern lassen – fragen Sie gezielt nach Kontakten zu Elektriker, Fliesenleger und Schreiner bei Ihrer Vorbereitung der Küchenplanung.

 

 

Zunächst sollten Sie klären: soll es wirklich eine neue Küche sein - oder benötigt Ihre bisherige Küche lediglich einen neuen Anstrich, neue Fronten - also eine Renovierung? (Foto: rawpixel)

Zunächst sollten Sie klären: soll es wirklich eine neue Küche sein – oder benötigt Ihre bisherige Küche lediglich einen neuen Anstrich, neue Fronten – also eine Renovierung? (Foto: rawpixel)

 

 

Die Vorbereitung einer Küchenplanung – Punkt 2: Vorab-Recherche von Küchen und Studios

Die wichtigste „Aufgabe“ zunächst lautet: lassen Sie sich inspirieren! Das mag banal klingen, ist aber als ausführliche Recherche zur Vorbereitung einer Küchenplanung unumgänglich – und zwar online genauso wie vor Ort. Bevor Sie sich für ein Küchenstudio entscheiden, sollten Sie zunächst für sich selbst herausgefunden haben, welche Stilrichtung Ihnen in der Küche gefällt und ob möglicherweise maßangepasste Schreinermöbel eher für Sie infrage kommen als ein Modell von der Stange.

Erkundigen Sie sich online, welche Referenzen die von Ihnen favorisierten Küchenstudios vorzuweisen haben: diese geben einen guten Einblick in die Arbeitsweise und kreative Ausrichtung des Küchenstudios. Unterschätzen Sie nicht die Macht der Vorab-Recherche – sie wappnet wunderbar gegen vermeintlich günstige Schaufenster-Angebote, die Sie über den Preis ansprechen sollen, aber so gar nicht Ihrem eigentlichen Stil entsprechen.

Zudem lohnt es sich, online über den Tellerrand zu blicken. Das Küchenstudio, das Ihren Vorstellungen und Anforderungen am meisten entspricht, muss nicht zwangsläufig im gleichen Ort sitzen. Für eine Küche, die Ihnen die nächsten 20 Jahre Freude machen soll, dürfte es nicht zuviel verlangt sein, eine ausgedehntere Anfahrtsstrecke in Kauf zu nehmen. Gute Küchenstudios liefern ohnehin mühelos in einem größeren Radius oder sogar weltweit.

 

 

Für die Vorbereitung zur Küchenplanung lohnt es sich, über den eigenen Tellerrand zu blicken: wie finde ich italienische und französische Küchendesigns im Vergleich zu den deutschen Herstellern? Wo finden sich in meinem Umkreis gute Küchenstudios - nicht nur direkt im Ort selbst? (Foto: Slon Dot Pics)

Für die Vorbereitung zur Küchenplanung lohnt es sich, über den eigenen Tellerrand zu blicken: wie finde ich italienische und französische Küchendesigns im Vergleich zu den deutschen Herstellern? Wo finden sich in meinem Umkreis gute Küchenstudios – nicht nur direkt im Ort selbst? (Foto: Slon Dot Pics)

 

 

Die Vorbereitung einer Küchenplanung – Punkt 3: wo finde ich online Kücheninspiration?

Planen Sie, eine neue Küche zu kaufen oder Ihre bestehende Küche zu renovieren, führt der erste Schritt natürlich ins Internet. Auf unserem Portal KüchenDesignMagazin finden Sie aktuelle Artikel zu Trends im Küchenbereich, Informationen zu Küchenmöbeln und Küchengeräten sowie spannende Messeberichte zu geplanten Neuheiten, die das Leben und Kochen in der Küche in Zukunft beeinflussen werden. Lesen und Staunen Sie, was derzeit schon alles möglich ist!

Ein Bild sagt für Sie mehr als tausend Worte? Unter dem Reiter „Fotogalerie“ finden Sie auf dem KüchenDesignMagazin eine umfangreiche Auswahl an Bildstrecken zum Thema Küche. Klicken Sie sich durch die unterschiedlichen Küchenstile, vergleichen Sie Küchenfarben, holen Sie sich Ideen zur Gestaltung der Essecke und sehen Sie, wie andere Leute ihre Küchen durch Licht und Wandfarbe in Szene gesetzt haben. Bilder sind oftmals die perfekte Vorbereitung einer Küchenplanung, um ein Gesamtbild im Kopf zu erhalten.

Konkrete Tipps zur Küchenplanung, also zur Wahl von Küchenfronten, Arbeitsplatten, Küchengeräten und Budgetfragen finden sich auf dem KüchenDesignMagazin unter dem Reiter „PLANUNG“ wieder. Wer sich schon einmal nach Küchenstudios umschauen möchte, kann per einfacher Postleitzahlensuche Küchenstudios in seiner Umgebung finden: hierfür haben wir eine Suche eingerichtet, die im Radius von 2, 5, 10, 25, 50 km und mehr Studios ortet. Bei einem Klick auf das entsprechende Studio erfahren Sie mehr zum Studiobesitzer, dem Team, der Arbeitsweise, den Küchenmarken sowie den bisherigen Referenzen des Studios.

Natürlich sind wir nicht die einzige Quelle für eine inspirierende Küchenrecherche. Die Plattform Pinterest hat das sozusagen perfektioniert: suchen Sie hier nach konkreten Stichworten für Ihre Küchenplanung und lassen sich dann von den verschiedenen – oftmals fertig geplanten – Küchenräumen mit wunderschönen Fotos beeindrucken. Selbstverständlich finden Sie auch unser Magazin mit umfangreichen Pinnwänden und Ideen zur Küchenplanung dort wieder.

 

 

Die meisten Menschen lassen sich heute zunächst online inspirieren, bevor sie sich "offline" im Studio beraten lassen und kaufen. Hierfür gibt es vielfältige Inspirationsquellen. (Foto: rawpixels/ KüchenDesignMagazin)

Die meisten Menschen lassen sich heute zunächst online inspirieren, bevor sie sich “offline” im Studio beraten lassen und kaufen. Hierfür gibt es vielfältige Inspirationsquellen. (Foto: rawpixels/ KüchenDesignMagazin)

 

 

Die Vorbereitung einer Küchenplanung – Punkt 4: wo finde ich offline Kücheninspiration?

Worin unterscheiden sich Möbelhäuser mit Küchenabteilung, beispielsweise IKEA, Segmüller oder XXXLutz, von spezialisierten Küchenstudios? Tatsächlich mag es Ihnen leichter vorkommen, in einem anonymen Großmöbelhaus nach Kücheninspirationen zu suchen, als in ein kleines, familiäres Studio zu gehen, in dem Sie direkt in ein Gespräch verwickelt werden. Dabei gibt es gleich mehrere Unterschiede zwischen diesen beiden Herangehensweisen: in Möbelhäusern und Hallen werden Sie immer nur einen ersten, sehr oberflächlichen Eindruck gewinnen. Berater sind darauf geschult, Ihnen etwas zu verkaufen – egal, ob das für Sie immer die beste und passendste Lösung zu Ihren Lebensumständen ist. Oftmals gilt außerdem: what you see is what you get – Küchenmodelle lassen sich zwar noch in Farbe und Materialauswahl, aber oftmals nicht in Form und Zusammensetzung ändern.

Anders verhält es sich (in der Regel) mit spezialisierten Küchenstudios: Referenzen geben online bereits einen Einblick darüber, wie das Küchenstudio Küchen plant – und wie diese maßgeschneidert auf die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden angepasst wurden. Lesen Sie doch mal querbeet, mit welchen Anforderungen Küchenstudios teilweise konfrontiert sind: Sie werden erstaunt sein, welche schier unmöglichen Aufgaben sich mit innenarchitektonischem Verständnis, einem eingespielten Studio-Team und dem Draht zu den richtigen Gewerken bewerkstelligen lassen!

Auch, wenn es Ihnen intim vorkommen mag, in einem kleinen Küchenstudio erstmals nur hindurchzuspazieren, um Inspirationen zu sammeln, so ist dies absolut konform: einige Studios haben auf bis zu 800 qm mehrere Küchenräume nachgebaut und bieten Ihnen somit Platz, unterschiedliche Stile in echt zu erkunden. Lassen Sie sich auf ein Gespräch ein – ein Küchenplaner stellt genau die richtigen Fragen zu Koch- und Lebensweise, Familienstand und Vorstellungen, um Ihnen vielleicht einen Anstoß zu geben zu Situationen, über die Sie noch nie konkret nachgedacht haben – die aber wichtig werden können im Laufe eines Küchenlebens und als Vorbereitung für Ihre Küchenplanung.

 

 

Es mag Überwindung kosten, sich Inspiration vor Ort in einem Küchenstudio - statt einer anonymen Großmöbelhalle - zu holen. Doch es lohnt sich: ausgebildete Küchenplaner stellen die richtigen Fragen und haben raffinierte, moderne Küchentrends in ihren Ausstellungen verbaut. (Foto: Gaggenau)

Es mag Überwindung kosten, sich Inspiration vor Ort in einem Küchenstudio – statt einer anonymen Großmöbelhalle – zu holen. Doch es lohnt sich: ausgebildete Küchenplaner stellen die richtigen Fragen und haben raffinierte, moderne Küchentrends in ihren Ausstellungen verbaut. (Foto: Gaggenau)

 

 

Die Vorbereitung einer Küchenplanung – Punkt 5: was sind die wichtigsten Fragen vorab?

Neben Inspiration und Ideen müssen in der Vorbereitung einer Küchenplanung einige grundlegende Fragen beantwortet werden, die Ihren persönlichen Lebensumstand, Ihre Verhaltensweisen in der Küche und Ihre sozialen Kontakte betreffen. Wir haben die wichtigsten Punkte aufgelistet, die Sie vor Ihrem Besuch im Küchenstudio für sich beantworten können sollten.

 

 

Fragen in der Küchenplanung: die Vorlieben

  • Wie oft koche/ backe ich?
  • Koche/backe ich gern?
  • Koche ich lieber frisch oder benötige ich Geräte für Fertiggerichte (Bsp. Dampfbad, Mikrowelle, Toaster)?
  • Wieviel Wert lege ich auf gesundes Essen? (für Sous Vide-Garer, Dämpfeinsatz etc.)
  • Möchte ich in Zukunft gesünder kochen: Stichwort Dampfgaren?
  • Möchte ich in Zukunft mehr Verantwortung an Geräte abgeben: Stichwort Smart Home/Automatisierung?
  • Wieviel Wert lege ich auf Luxus im Küchenraum (Stichwort: Pyrolyse, Wärmeschublade, Einbaukaffeevollautomat, Eiswürfelbereiter, Weinklimaschrank etc.)?
  • Wie nachhaltig soll meine Küche aussehen (Stichwort: No Frost, Quooker, Lacke ohne umweltschädliche Substanzen, recycelbare Materialien etc.)?
  • Wie kindergerecht & haustierfreundlich muss meine Küche sein?
  • Soll meine Küche schon jetzt altersgerecht nutzbar sein?
  • Wieviel Platz benötige ich/ wünsche ich mir für Speisekammer, Hauswirtschaftsraum o.Ä.?

 

 

Persönliche Fragen zählen zu den wichtigsten Kennenlerngesprächen in einem professionellen Küchenstudio. Dazu zählt auch die Frage nach Ihren Kochvorlieben und Platzverhältnissen. (Foto: LEICHT)

Persönliche Fragen zählen zu den wichtigsten Kennenlerngesprächen in einem professionellen Küchenstudio. Dazu zählt auch die Frage nach Ihren Kochvorlieben und Platzverhältnissen. (Foto: LEICHT)

 

 

Fragen in der Küchenplanung: die Verhaltensweisen

  • Koche ich für mich allein oder für/ in Familie?
  • Habe ich oft Freunde und Bekannte zu Besuch, für die ich koche?
  • Koche ich meistens allein oder zusammen mit anderen? (beeinflusst bspw. die Menge an Arbeitsplätzen, Anzahl an Spülen, Höhe der Arbeitsflächen)
  • Genieße ich es, Gäste in der Küche zu empfangen (Stichwort: Küchenbar/ Insel)?
  • Koche ich ausgiebig mit mehreren Geräten oder lege Wert auf die Schnelligkeit der Technik?
  • Bin ich technik-affin und habe hohe Anforderungen an neue, moderne Küchengeräte?
  • Wie viele Kleingeräte benutze ich täglich (Stichwort: Toaster, Saftpresse, Mixer, Rührstab, Eierkocher, Kaffeemühle)?

 

 

Wichtig sind für die Küchenplanung ebenso Ihre Präferenzen: kochen Sie lieber allein oder mit Freunden, laden Sie oft Gäste zu sich ein und bewirten Sie diese? (Foto: Neff)

Wichtig sind für die Küchenplanung ebenso Ihre Präferenzen: kochen Sie lieber allein oder mit Freunden, laden Sie oft Gäste zu sich ein und bewirten Sie diese? (Foto: Neff)

 

 

Fragen in der Küchenplanung: der Küchenaufbau

  • Soll die Küche zum Wohnzimmer hin geöffnet sein? Halboffen (Stichwort: broken plan living)? Oder geschlossen?
  • Möchte ich bewusst in den Raum blicken (Kücheninsel) oder eine wohnliche Form wählen (U-/L-Form)?
  • Soll die Küche eher clean oder wohnlich aussehen? Kommen gar verborgene Küchenschränke (Stichwort: Pocket-Schrank) für mich infrage?
  • Lege ich mehr Wert auf Stauraum oder kurze Wege?
  • Bin ich geräusch– und geruchsempfindlich?
  • Wie wichtig ist mir das Design meines zukünftigen Küchenraums?
  • Wieviel Wohnen soll in meiner Küche stecken?
  • Sollen Wohn- und Küchendesign aus einer Hand kommen? (Stichwort: Schreinerei oder Wohnhaus mit Möbelauswahl)
  • Soll mein zukünftiger Essbereich in die Küche integriert werden?

 

 

Eine der wichtigsten Fragen in der Vorbereitung für eine Küchenplanung: möchte ich eine offene Küche oder einen in sich geschlossenen Küchenraum inklusive aller Vor- und Nachteile? (Foto: SieMatic)

Eine der wichtigsten Fragen in der Vorbereitung für eine Küchenplanung: möchte ich eine offene Küche oder einen in sich geschlossenen Küchenraum inklusive aller Vor- und Nachteile? (Foto: SieMatic)

 

 

Fragen in der Küchenplanung: Extras & No-Gos in der Küche

  • Höre ich gern Musik in der Küche?
  • Möchte ich in Zukunft das Smart Home in meine Küche integrieren?
  • Welche Extras soll mein Kühlschrank/Backofen/Dunstabzug mitbringen? (Stichwort: Einkaufsliste, Pyrolyse, automatische Kommunikation)

 

  • Wie darf meine neue Küche auf keinen Fall aussehen?
  • Was darf in meiner neuen Küche auf gar keinen Fall passieren?
  • Was fand ich an meiner letzten Küche gut/nicht gut?

 

 

Ist die Vorbereitung zur Küchenplanung abgeschlossen? Dann gelangen Sie hier zur Küchenstudio-Suche in Ihrer Umgebung.

 

>>> Finden Sie unter diesem Link Studios in ganz Deutschland und Österreich per Postleitzahlensuche oder nach Namen alphabetisch sortiert und informieren Sie sich unverbindlich zu deren Referenzen, Marken und Historie. Von den einzelnen Studioseiten aus können Sie die Küchenplaner direkt kontaktieren oder sich deren Website näher ansehen. Lernen Sie besonders aufregende Küchenprojekte kennen oder verschaffen Sie sich vor dem Küchenkauf noch einmal einen Überblick zu hochwertigen, preisgesenkten Abverkaufsküchen.

 

 

Zum Autor
Frederik Dix
Redakteur

Mit Sägespäne im Haar und Holzleim an den Händen wuchs der Sohn eines Möbelschreiners praktisch in der Werkstatt seines Vaters auf, lernte früh, mit Hammer und Säge umzugehen und probierte sich an selbstgezimmerten Kunststücken, die an die arme Verwandtschaft verschenkt wurden. Dennoch sollten sich die handwerklichen Fähigkeiten in seinem Architekturstudium bemerkbar machen. Heute sieht Frederik in Küchenräumen sofort den Raum zur Verbesserung, das Zusammenspiel von Materialien – und wer das ein oder andere Stück selbst gezimmert hat.