De Buyer und die Prima Matera-Serie: Gut abgekupfert

25.07.2016 | Stefan Thalmaier

Töpfe, Pfannen und andere Kochutensilien der Firma De Buyer in der Küche bedeuten, dass man sich entweder im Restaurant eines Profikochs befindet, oder aber einen wirklich begeisterten Gourmet-Hobbykoch zuhause besucht. Das französische Familienunternehmen De Buyer aus dem Val d’Ajol-Tal in den französischen Vogesen existiert bereits seit 1830 und begeistert mich seit langem, obwohl man sich sich vor dem Kauf der teuren Produkte bewusstmachen muss, ob sich das eigene Kochverhalten die Anschaffung der exquisiten Utensilien rechtfertigt.

 

Prima Matera-Serie von De Buyer: 90% Kupfer, 10% Edelstahl

inocuivre-first-class-fonte-acier_594x594

Die Prima Matera-Serie aus Kupfer und Edelstahl. Foto: debuyer.com

De Buyer hat sich von Anfang an drei Prinzipien bei der Produktion des Küchen- und Kochgeschirrs gesetzt: Höchste Qualität, unmittelbarer Kochnutzen und ein ästhetisch-schönes Design.
Unter diesen drei Vorgaben wurden bereits mehr als 2000 Produkte entworfen, die in über 70 Länder abverkauft werden. Unter ihnen finden sich 30 Neuzulassungen, auf denen ein Patent steht, so zum Beispiel auf die „Prima Matera Inocuivre Inductions“-Serie von 2010. Die Töpfe und Pfannen dieser Serie bestehen zu 90% aus Kupfer, ein Material, das nicht nur hochwertig aussieht, sondern mit hervorragenden Kocheigenschaften glänzt. Kupfer besitzt von allen Metallen die höchste Wärmeleitfähigkeit und kann so Gegartes, Gekochtes und Gebratenes auf den Punkt und mit der gewünschten Temperatur exakt zubereiten.

Zusätzlicher Clou: Die restlichen 10% des Kochgeschirrs bestehen aus Edelstahl, mit dem der Boden ein ferromagnetisches Leitfeld erhält und auch auf Induktionsherden einsetzbar ist. Auch innen sind Töpfe und Pfannen mit einer 2mm dicken Edelstahlwand ausgekleidet, um Verfärbungen mit säurehaltigen Lebensmitteln zu verhindern. Zudem lässt sich das Kochgeschirr so leichter reinigen und ist unempfindlicher gegenüber Kratzern und Flecken. Geschirr, dass ich seit dem Launch der Produktserie besitze, hat außen dank des Kupferbezugs eine angenehme Patina angenommen, während der Edelstahl immer noch fleckenfrei ist und blitzt.

 

De Buyer steht für Qualität, Nutzen, Design – und das hat seinen Preis

Die Prima Matera Inocuive Inductions-Serie kombiniert also die hochwertigsten und geeignetsten Koch-Materialien, die eine langlebige Qualität aufweisen und jede Küche ästhetisch aufwerten. Ein Produkt aus der Prima Matera-Sache ist eine Investition in die Zukunft, da sich die Töpfe und Pfannen mit mehreren hundert Euro im oberen Preissegment bewegen, jedoch auch über Generationen hinweg genutzt werden können. Der Preis zieht sich übrigens nicht nur aus den exzellenten Materialien, sondern auch der aufwendigen Handarbeit, in der das Kochgeschirr gefertigt wird. Mit handbetriebenen Maschinen werden die Töpfe gepresst, geschliffen und poliert, von Hand kontrolliert und verpackt.

debuyer-prima-matera-bratentopf-28-cm-kupfer-6232-28-von-de-buyer-coolima-e44

Vor allem große Restaurants und Profiköche verwenden das hochwertige De Buyer-Kochgeschirr. (Foto: debuyer.com)

Ich kann mit den Produkten meine Lebensmittel wie Fleisch, zartes Gemüse oder Fisch auf den Punkt garen und habe das Gefühl, dass diese auch wirklich frischer und knackiger schmecken, seit ich die speziellen Prima Matera-Pfannen dafür verwende. Natürlich erreicht auch anderes Kochgeschirr die hochwertige und leckere Zubereitung von Speisen, keine Frage. Ich erfreue mich aber jeden Tag an dem wunderschönen und ästhetischen Kupfer-Design der Prima Matera Inocuive Inductions-Serie und kann sie für den anspruchsvollen Gourmet-Haushalt wärmstens empfehlen. Übrigens bin ich nicht der Einzige, der das so sieht: De Buyer gewann mit dem Kupfer-Edelstahl-Geschirr nämlich den renommierten „Grand Prix Table & Cadeau“-Preis 2010 für Kunst am Tisch und auf dem Kochherd.

 

Zum Autor
Stefan Thalmaier
Produktexperte

Stefan Thalmaier hat ein Händchen für Produkte, die das Leben schöner machen. Seit 15 Jahren leitet er den Dolce Vita-Onlineshop (www.dolcevita-shop.com), auf dem er hochwertige Küchengeräte und inspirierende Accessoires für Küchen- und Wohnräume verkauft. Als Produktexperte unterstützt Stefan nun das KüchenDesignMagazin und verrät, welche Küchentrends als nächstes im Kommen sind, welche praktischen Helfer uns beim Kochen und Zubereiten unterstützen und wie wir „das süße italienische Leben“ auch in unsere eigenen vier Wände holen können.