5 Stauraum-Tipps für Küchenschubladen

31.08.2017 | Jesper Thiersemann
Der oft gefürchtete "tote Winkel" wird hier clever genutzt: Dank der Blum Stauraumlösung für Küchenschubladen kann selbst der kleinste Winkel mit Küchenutensilien befüllt werden. (Foto: Blum)

Wahre Schönheit kommt von innen: Das trifft nicht nur auf Menschen, sondern auch auf funktional genutzte Küchenräume zu – und auf die oftmals weniger gut genutzten Küchenschubladen. Die schönste Lackmattfront täuscht eben nicht darüber hinweg, dass eine Küche vor allem auch eine Werkstatt ist. Darin muss nicht nur Platz für alle „Werkzeuge“ sein, sondern auch Stauraum für Lebensmittel, Vorräte und Extravaganzen – und möglichst wenige tote, also ungenutzte, Winkel.

Die Firma Blum, Hersteller von Möbelbeschlägen und Auszugssystemen, hat erkannt, dass die Problematik nicht allein auf den ungenutzten Eckwinkeln einer L-förmigen Küche beruht, sondern auch in herkömmlichen Küchenschubladen und -auszügen wertvoller Stauraum verloren geht. Wir haben zusammengefasst, was Sie bei der Planung Ihrer Küchenschubladen beachten sollten, um mehr Stauraum für Ihre Küchen zu gewinnen.

 

 

5 Tipps für mehr Stauraum in Ihren Küchenschubladen

 

 

Aufrechtstehende Packungen, Gewürze und Dosen finden in der geräumigen Eckschublade übersichtlich Platz. (Foto: Blum)

Aufrechtstehende Packungen, Gewürze und Dosen finden in der geräumigen Eckschublade übersichtlich Platz. (Foto: Blum)

1 Die Eckschublade: Endlich gut genutzter Stauraum

Das wohl bekannteste Sorgenkind unter Küchenplanern ist der umgangssprachlich „tote“ 90°-Winkel, den frühere Konstruktionen von L- oder G-förmigen Küchen im Eckwinkel hinterlassen haben und der weder auf der Arbeitsplatte noch im Schrank darunter richtig genutzt werden konnte.

Dieses Problem wurde bisher über sogenannte Le Mans-Unterschränke oder Schwenkauszüge gelöst: Bei der Öffnung der Schranktür fährt ein kurvenförmiges Tableau heraus, von dem aus Töpfe und Pfannen problemlos entnommen werden können und anschließend wieder in die ungenutzte Ecke „zurückgedreht“ werden können. Nachteil: Der Le Mans-Auszug benötigt immens viel Platz zum Ausfahren.

Mit der cleveren Eckschublade SPACE CORNER schafft Blum eine funktionale und hübsche Abhilfe: Die verschiedenen Küchenschubladen laufen, ähnlich einem Pfeil, in einem 90°-Winkel am Griff zusammen und können als (fast) normale Schublade mit Besteck, Gewürzen und Töpfen bestückt werden. Aufgrund der Platzersparnis können drei Regale untereinander verbaut werden anstatt eines Rondells.

 

 

Küchenschubladen unterhalb der Spüle galten bislang als nicht nutzbar. Die Spül-Schublade in U-Form zeigt allerdings: Dieser Platz kann ziemlich clever genutzt werden! (Foto: Blum)

Küchenschubladen unterhalb der Spüle galten bislang als nicht nutzbar. Die Spül-Schublade in U-Form zeigt allerdings: Dieser Platz kann ziemlich clever genutzt werden! (Foto: Blum)

2 U-förmiger Spülenauszug: Platz, wo vorher keiner war

Die Küchenschublade unter der Spüle bleibt oft ungenutzt und wird lediglich mit einer Blende in Form der gewählten Küchenfront versehen. Warum eigentlich? Schließlich könnte man so viel Sinnvolles darin lagern, das von der üblichen „schönen“ Bildfläche verschwinden soll – beispielsweise den Schwamm, Spülhandschuhe oder Müllbeutel.

Hierfür hat Blum den besonders originellen Spülenauszug erfunden, eine u-förmige Küchenschublade. Diese nutzt den vorhandenen Stauraum links und rechts der Spüle und bietet Platz für kleine Küchenhelfer von der Seife bis zum Schwamm. Die Küchenschubladen können individuell auf die Spülbeckengröße angepasst werden.

 

 

 

Durch breitere Auszüge, höhere Seitenwände und einen tieferen Vollauszug kann zusätzlicher Stauraum in der Küche geschaffen werden. (Foto: Blum)

Durch breitere Auszüge, höhere Seitenwände und einen tieferen Vollauszug kann zusätzlicher Stauraum in der Küche geschaffen werden. (Foto: Blum)

3 Größere Auszüge bei gleichbleibenden Küchenschubladen-Maßen

Der durchschnittliche Küchenunterschrank besitzt Maße von 60 x 60 Zentimetern. Diese variieren zwar von Modell zu Modell, werden aber selten voll ausgeschöpft in ihrem Stauraumvolumen.

Blum schafft hier mit drei Vorschlägen zur Verbesserung von Küchenschubladen Abhilfe:

1) breitere Auszüge, in dem statt zweier schmaler Auszüge ein einzelner Auszug verwendet wird, dessen vorher ungenutzte Mitte nochmal 15% mehr Stauraum bringt;

2) tiefere Auszüge, die sich dank eines Vollauszugs bequem zum Nutzer ausfahren und 30% mehr Stauraum bieten können;

3) höhere Seitenwände, da sich Staugut so besser stapeln lässt und eine Schublade so bis zu 55% mehr Platz bietet.

 

Warum also nicht den Stauraum nutzen, der bereits da ist?

 

Schmale Zwischenräume können für schmale Küchenschubladen genutzt werden: Hier können beispielsweise Öle, Weine und Gewürze griffbereit zum Kochen gelagert werden. (Foto: Blum)

Schmale Zwischenräume können für schmale Küchenschubladen genutzt werden: Hier können beispielsweise Öle, Weine und Gewürze griffbereit zum Kochen gelagert werden. (Foto: Blum)

4 Schmale Schränke für schmale Lücken (statt Blende)

Wer sich für eine bestimmte Kücheninselgröße entscheidet, diese aber nur mit einer fixen Anzahl an Küchenschränken bestücken kann, lässt oftmals wertvollen Platz in schmalen Zwischenräumen verstreichen, der mit einer Blende abgedeckt wird.

Blum bietet hierfür besonders schmal konstruierte Schränke für Lücken an, die beispielsweise mit aufrechtstehenden Flaschen (Essig, Öle, Weine) oder Gewürzen bestückt werden können. Ein weiterer Vorteil: Praktische Küchenhelfer und beim Kochen benötigte Lebensmittel sind so schnell zur Hand.

 

 

 

 

 

Bei niedriger Sockelhöhe können sowohl Stauraum als auch Gewicht der einzulagernden Gegenstände erhöht werden. (Foto: Blum)

Bei niedriger Sockelhöhe können sowohl Stauraum als auch Gewicht der einzulagernden Gegenstände erhöht werden. (Foto: Blum)

 

 

5 Niedrige Sockelhöhe

Eine Küche muss, wie der Mensch selbst, auf Füßen stehen – und dank der Sockelleiste wird dieser Bodenbereich optisch abgedeckt. Das hat den praktischen Vorteil, dass Staub und Schmutz sich nicht so leicht unter der Küchenzeile ansammeln können.

Dennoch wird damit bei einigen Küchenmodellen wertvoller Stauraum verschenkt: Küchenschubladen mit niedrigem Sockel bieten wesentlich mehr Platz bei gleicher Arbeitshöhe. Ein erfahrener Küchenplaner kann Ihnen hierfür individuelle Stauraum-Lösungen entwerfen.

 

 

 

In wenigen Schritten zu deutlich mehr Stauraum in der Küche: Das funktioniert dank Blum auch mit dem hochwertigen Korpus Ihres favorisierten Küchenherstellers. Nutzen Sie diese Tipps, um die Planung Ihrer Küchenschubladen noch effizienter zu gestalten. Einen professionellen Küchenplaner in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.