bulthaup minimum Berlin: „Eine bulthaup-Küche kaufen Sie sich nicht zum Angeben“

Er gilt als einer der führenden Köpfe der Berliner Einrichtungswelt: Wer mit Wilfried Lembert, Inhaber der minimum Design-Stores und Geschäftsführer von bulthaup minimum, spricht, sieht seine Raumplanung danach mit anderen Augen. Warum bei bulthaup Funktionalität mehr als Ästhetik zählt, eine Küchenplanung „nicht bei bulthaup aufhört“ und was es mit dem schiefen Fugenbild von Berliner Altbauwohnungen auf sich hat, erzählt er uns im Gespräch.

Berlin, die Stadt der unzähligen Möglichkeiten. Da bildet der Küchenkauf keine Ausnahme: Wer in der deutschen Hauptstadt neuen Wohnraum bezieht und sich auf die Suche nach einem geeigneten Küchenplanungspartner begibt, dürfte von der schieren Zahl an Angeboten fast erdrückt werden. Gestalterische Unterschiede machen sich jedoch bei näherer Recherche schnell bemerkbar. Es ist, wie so oft, eine Frage der Ästhetik – und der Balance: Das perfekte Gleichgewicht aus funktionalem Anspruch und zeitlosem Designstatement.

Hochwertige Inneneinrichter streben eine raumübergreifende Verknüpfung von Kochen, Essen und Wohnen an. Das kommt der Küche nicht nur ästhetisch zugute, sondern ermöglicht Kundinnen und Kunden auch eine komfortable Planung aus einer Hand.

Eine Küche im Berlin der unzähligen Möglichkeiten kaufen: Kein einfaches Unterfangen. Es sei denn, man wendet sich direkt an die Hüter des guten Geschmacks. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Eine Küche im Berlin der unzähligen Möglichkeiten kaufen: Kein einfaches Unterfangen. Es sei denn, man wendet sich direkt an die Hüter des guten Geschmacks. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

bulthaup minimum aus Berlin: hoher Anspruch an Einzigartigkeit und Vollendung

Einer der führenden Köpfe der Berliner Einrichtungswelt ist Wilfried Lembert, Inhaber von minimum Berlin. Das Einrichtungshaus ist eine Institution im Berliner Raum – und längst nicht mehr nur dort: Schon vor der Gründung der Showräume, die in Berlin Mitte, Kreuzberg und Charlottenburg zu finden sind, wirkte Wilfried Lembert mit einem Lehrauftrag im Wahlfach Designmethodik am Bauhaus in Dessau. „Einrichten ist Emotion“, erklärt der Wahlberliner. Mit jedem Wort spürt man seine tiefe Verbundenheit zur schönen Seite des Lebens; zu kunstvollem Design, aber auch zu jenem mit praktischem Nutzen.

Seit 2007 leitet Wilfried Lembert, zusätzlich zu den minimum-Einrichtungshäusern, einen bulthaup minimum-Store. Das passt nicht nur perfekt zum hohen Anspruch des Hauses an Produktqualität und Einzigartigkeit, sondern schlägt auch den Bogen zu Lemberts Kindheit. Aufgewachsen in der großväterlichen Tischlerei, weiß der Einrichter das bis ins Detail gerichtete Augenmerk auf Handwerk und Vollendung seitens bulthaup zu schätzen – und trägt dieses Wissen auch an seine Kundinnen und Kunden weiter. „Bei bulthaup ordnet sich alles der Funktionalität unter“, sagt er. Der Kontrast zwischen industrieller Perfektion, wie es nur Maschinen zu erledigen vermögen, und der handwerklichen Nachkontrolle seitens erfahrener bulthaup-Schreiner fasziniert ihn.

Planung einer bulthaup-Küche: Fokus auf Funktionalität – das Design folgt später

Im Gegensatz zur emotionalen Ansprache, die die drei Einrichtungshäuser von minimum Berlin durch ikonische Einrichtungsgegenstände in exaltierten Farbwelten ausstrahlen – und die damit Jahrzehnte von Design durchspielen, ohne jemals beliebig zu wirken – ist die Welt von bulthaup minimum äußerst reduziert und fachlich gehalten. „Man kauft sich entweder eine Küche zum Kochen oder zum Angeben“, konstatiert Wilfried Lembert schlicht. „Eine bulthaup-Küche kaufen Sie sich nicht zum Angeben.“

Der fast schon schmerzlich reduzierte Purismus einer bulthaup-Küche richtet alles Augenmerk auf die Funktionalität: Wie lässt es sich am besten kochen? Wie tragen Kochstelle und Essplatz zu zwischenmenschlicher Kommunikation bei? Wie ist eine Küche nicht nur Werkstatt, sondern auch Lebensraum? Die Emotionen, sagt Lembert, kämen mit der Raumumgebung nach.

Viele Kundinnen und Kunden lernen die Planungsweise von minimum Berlin daher zunächst über ihren Küchenkauf bei bulthaup minimum kennen. Die angenehme „alles aus einer Hand“-Komponente, die der Küchen- und Einrichtungsgestalter mit seinem Netzwerk aus Gewerken, Marken und Architekten anbietet, ist einmalig – und wird im Anschluss gern für weitere Planungsprojekte genutzt.

Reduziert auf das Wesentliche: bulthaup-Küchen dienen in erster Linie einem hohen funktionalen Anspruch. Das Design ordnet sich dem unter. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Reduziert auf das Wesentliche: bulthaup-Küchen dienen in erster Linie einem hohen funktionalen Anspruch. Das Design ordnet sich dem unter. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

Warum bulthaup?

Warum ausgerechnet bulthaup? Das sei für ihn die einzig wahre Küchenmarke überhaupt, sagt Wilfried Lembert. Als man ihm die Übernahme eines bulthaup-Showrooms angetragen habe, habe er zunächst auf eine Personalie für die Leitung plädiert: Ein gelernter Koch, der auch Küchen planen könne. Was bewusst überspitzt klingt, zeigt das Verständnis von Lembert, wenn es um Design geht. Expertise allein reicht nicht. Man spreche auf einer anderen Ebene mit den Kunden, sagt er, wenn man selbst gerne koche oder sich mit Interieur beschäftige. Er erwartet Exzellenz in jeder Hinsicht – und leistet diese auch selbst, genauso wie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im bulthaup minimum-Store in der Kantstraße 17 in Berlin arbeitet ein fünfköpfiges Team aus Architekten und Innenarchitekten, Projektleitern und Monteuren miteinander, um die, wie Lembert sie nennt, „Küche zum Kochen“ erlebbar zu machen. Auf rund 230 Quadratmetern dürfen Kundinnen und Kunden vom idealen Grundriss träumen, wenn sie sich durch die perfekt inszenierten Lebenswelten des bulthaup-Stores bewegen. Zwei bulthaup b3-Küchen, ein bulthaup b1-Modell und eine mobile bulthaup b2 vermitteln den Wertekanon der bayerischen Luxusmarke.

So arbeitet bulthaup minimum Berlin

Sie tragen zugleich die unverkennbare Handschrift von bulthaup minimum Berlin: So zeigt sich ein Monoblock aus Edelstahl, der an Wange, Arbeitsplatte und Rückseite nahtlos verschweißt ist, als eindrucksvoller Monolith in der Ausstellung. Man bräuchte einen Kran, um das kompakte Element in eine private Wohnung zu heben. Perfektion, die auf die Spitze getrieben ist – eine Sache, die bulthaup und Wilfried Lembert gemein haben.

Eine puristische Küchenwand und ein monolithisch in Edelstahl gegossener Arbeitsblock formen diese zeitlose bulthaup-Küche im Showroom in Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Eine puristische Küchenzeile und ein monolithisch in Edelstahl gegossener Arbeitsblock formen diese zeitlose bulthaup-Küche im Showroom in Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

Wer bei bulthaup minimum plant, darf sich auf das Wesentliche konzentrieren: Die eigenen Vorlieben beim Kochen, den eigenen Anspruch an Stauraum und Materialzusammenspiel. Kühl eloxiertes Aluminium trifft auf warmen, vollendeten Lack. Duftendes Holz auf schlanken Edelstahl. Einzigartige Planungsideen auf die Vollendung durch kluge Tischlerlösungen, die das Team von bulthaup minimum bei Sonderwünschen heranzieht.

Exklusive Küchen- und Raumlösungen, die Lust auf mehr machen, finden Küchenkäufer im Showroom von bulthaup minimum Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Exklusive Küchen- und Raumlösungen, die Lust auf mehr machen, finden Küchenkäufer im Showroom von bulthaup minimum Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

Auf die Besonderheiten der Berliner Jahrhundertwende-Architektur geht das Studio bulthaup minimum ohnehin ein. Oft seien Küchenböden in der Hauptstadt schief oder die Bausubstanz eines Altbaus gebe um wenige Millimeter nach, wenn der neue Küchenstauraum voll beladen wird, heißt es da. Man komme dann sechs bis acht Wochen nach Montage der Küche noch einmal vorbei, um das Fugenbild der Fronten nachzurichten und somit die perfekte Ausrichtung der bulthaup-Küche zu gewährleisten. Ein Service, der bei bulthaup minimum als selbstverständlich gilt.

Berliner Jugendstilvillen unterliegen einer besonderen Architektur. Eine bulthaup-Küche passt reizvoll in dieses Arrangement hinein. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Berliner Jugendstilvillen unterliegen einer besonderen Architektur. Eine bulthaup-Küche passt reizvoll in dieses Arrangement hinein. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

bulthaup-Küchen kaufen: bei bulthaup minimum Berlin

Eine bulthaup-Küche habe im Schnitt eine Lebensdauer von 24,7 Jahren, erzählt Wilfried Lembert. Es ist das Planen für Generationen, das Aufgehen einer zeitlosen Vision im Fortschritt der Schöpfung, die den Einrichter stets aufs Neue an der Küchenplanung mit bulthaup reizt. Außerdem, fügt er hinzu, „hört es nicht mit bulthaup auf“.

Wer mit bulthaup minimum plant, begegnet auf dem Weg dorthin in den 3. Stock des Gebäudekomplexes Living Berlin zahllosen Designikonen der Möbelbranche: Pendelleuchten von Louis Poulsen, Sideboards von USM Haller oder die berühmten Freischwinger von Thonet. Auch die klassischen, bulthaup-kompatiblen Holzmöbel von Carl Hansen & Søn locken mit handgeschliffener Rückenlehne und individuellem Bezug. Bei bulthaup minimum angekommen, hat man sich also längst verliebt – in ausgewählte Designklassiker und Objekte, die das Leben greifbar machen. Raumübergreifend.

Entdecken Sie die Welt geschmackvollen Interiors bei (bulthaup) minimum Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)
Entdecken Sie die Welt geschmackvollen Interiors bei (bulthaup) minimum Berlin. (Foto: bulthaup minimum Berlin)

>>> Gelangen Sie unter diesem Link zur Homepage des Berliner Küchenstudios bulthaup minimum Berlin.

>>> Zur Facebookseite von bulthaup minimum Berlin springen Sie unter diesem Link vor.

>>> Noch mehr erfahren? Werfen Sie einen Blick auf die Studiodetailseite in unserem Magazin.

Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Weiterführende Artikel

None found