Metallküchen in Messing und Stahl: und ewig lockt die Patina

Metallküchen bieten ein faszinierendes Spiel aus Eleganz und eigenwilliger Patina. Amuneal hat speziell die Messingküche perfektioniert. (Foto: Amuneal)

Metall, Holz, Stein und Glas sind die hochwertigen Komponenten der beliebten Küchen im Industrial Style. Dass sie sich auch im noblen Landhauslook gut machen, beweist das Unternehmen Amuneal aus Amerika: dessen Metallküchen aus Messing sind ein edler Hingucker mit individueller Patina für die Ewigkeit.

 

 

Metallküchen zählen zu den großen, aktuellen Küchentrends – und gehen oft mit der Farbe Schwarz sowie warmen Holzelementen einher. Während Holz die strenge puristische Note von Metall in einem wohnlichen Raum wie der Küche abmildern soll, wird Schwarz als zeitloses, distinguiertes Gestaltungselement eingesetzt. Seltener zum Zug kommt ein kräftiges Gold als Messingbeschichtung, mit dem Küchenzeilen unweigerlich ein retrospektiv angehauchtes, höchst edles Flair verliehen bekommen.

 

 

Glanzvoller Küchenan- und ausblick: für 2020 wird eine verstärkte Nachfrage nach Holz- sowie Metallküchen erwartet. Diese lassen sich elegant in Szene setzen und verfügen dank einer natürlichen Patina über eine ganz eigene Individualität. (Foto: Amuneal)

Glanzvoller Küchenan- und ausblick: für 2020 wird eine verstärkte Nachfrage nach Holz- sowie Metallküchen erwartet. Diese lassen sich elegant in Szene setzen und verfügen dank einer natürlichen Patina über eine ganz eigene Individualität. (Foto: Amuneal)

 

 

Metallküchen von Amuneal: edler französischer Landhausstil in Gold und Bronze

Das beweisen die handwerklich fein ausgearbeiteten Küchen des amerikanischen Metall-Herstellers Amuneal, die sich aus hochwertig herausgearbeitetem Holz und edlen Metallbeschichtungen zusammensetzen. Bis auf wenige Ausnahmen erinnern die Küchenräume von Amuneal an den eleganten französischen Landhausstil, dessen schmale Rahmenfronten und breite Griffe von Amuneal mit Messing und Stahl herausgearbeitet werden.

Der Einsatz von Metall in der Küche ist bei diesem Hersteller denkbar groß: mit Vorliebe werden handgespachtelte Messingoberflächen in glänzenden Gold-, Bronze- und Kupfertönen als großflächige Küchenrückwand sowie als Arbeitsplatte eingesetzt, in welche die Spüle flächenbündig eingelassen ist. Mit einer zusätzlich messingfarbenen Armatur verschmilzt die Küchennische zu einem schimmernden Highlight.

Eine weitere beliebte Variante ist der Einsatz von Metall in Form von offenen, hängenden Stahlregalen, die wahlweise mit schwarz eloxierten Stahlstreben und goldenen Eckknäufen versehen oder aber gänzlich in leuchtendes Messing getaucht sind. Das offene Strebenregal lockert die strengen, einheitlichen Fronten der Küchen aus Holz auf, die häufig mit nur schmalen Schubladengriffen am oberen Korpusrand versehen sind und somit nahezu grifflos in der Optik auftreten.

 

 

Glas, Metall, Holz: diese Materialien greifen harmonisch ineinander und erschaffen edle, zeitlose Küchenexemplare. Das offene Strebenregal wurde mit seinen kupferfarbigen Verbindungselementen an Arbeitsplatte und Sockel angepasst. (Foto: Amuneal)

Glas, Metall, Holz: diese Materialien greifen harmonisch ineinander und erschaffen edle, zeitlose Küchenexemplare. Das offene Strebenregal wurde mit seinen kupferfarbigen Verbindungselementen an Arbeitsplatte und Sockel angepasst. (Foto: Amuneal)

 

 

Firmenhistorie Amuneal: vom Metallschild zur Metallküche

Ein spannender Vorzug an Amuneal-Metallküchen ist die Tatsache, dass das Unternehmen keineswegs ein Experte für Küchen, sondern tatsächlich ein seit 55 Jahren gewachsenes Unternehmen für magnetische Metallplatten und Schilder ist, das für bestimmte Branchen wie Architekten und Designer, aber auch Wissenschaftler und Ingenieure arbeitet. Mit diesem tiefgreifenden Wissen über die Strukturen von Metall und dessen Einsatz in der Raumgestaltung kann Amuneal auf ein beeindruckend diverses Repertoire an Küchenoberflächen verweisen.

 

 

Amuneal ist kein klassischer Küchenhersteller, sondern tatsächlich spezialisiert auf Metall und Metallplatten. Damit können jedoch wunderschöne Küchendesigns angefertigt werden, wie dieses moderne Exemplar aus Eichenholz und Schwarzstahl beweist. (Foto: Amuneal)

Amuneal ist kein klassischer Küchenhersteller, sondern tatsächlich spezialisiert auf Metall und Metallplatten. Damit können jedoch wunderschöne Küchendesigns angefertigt werden, wie dieses moderne Exemplar aus Eichenholz und Schwarzstahl beweist. (Foto: Amuneal)

 

 

Materialien der Amuneal-Metallküchen: Schwarzstahl, Messing, Glas, Holz

Für seine Metallküchen kombiniert das Unternehmen beispielsweise handlackierte Schranktüren in Dunkelblau mit fein poliertem Messingrahmen, während ein anderes Exemplar lackiertes graues Holzfurnier als Frontverkleidung trägt und dies mit einer Metalllegierung aus Schwarzstahl und „Watery Brass“ zu einem hocheleganten Küchenraum verknüpft, dessen Rückwand in dunkelgoldener Farbe leuchtet.

Holz, Glas und Metall sind die Standardkomponenten der Amuneal-Metallküchen, die sich von industriell angehauchten Küchenräumen (aus Schwarzstahl und Silbereiche) bis hin zu äußerst exklusiven Modellen (mit Gusszinn und Quarzstein) erstrecken. Von handwerklich raffiniert gebranntem Pinienholz bis zum händisch aufgetragenen Bronze-Lack sind die Metallküchen mit ihren handgearbeiteten Holzelementen eine hochwertige Anlage in den eigenen vier Wänden.

 

 

Die hocheleganten Metallküchen von Amuneal, oftmals kombiniert mit Lack, Holz und Glas, erinnern an den noblen französischen Landhausstil. (Foto: Amuneal)

Die hocheleganten Metallküchen von Amuneal, oftmals kombiniert mit Lack, Holz und Glas, erinnern an den noblen französischen Landhausstil. (Foto: Amuneal)

 

 

Metallküchen: aufwändig versiegelt, individuelle Patina

Neben der aufwändigen Handarbeit kann die Individualität dieser Küchen gar nicht oft genug betont werden: Messing legt sich im Laufe der Zeit bekanntermaßen eine lebhafte Patina zu, weshalb nie ein Küchenraum dem anderen gleichen kann. Umwelteinflüsse wie Hitze, Dunst, Staub und Licht, aber auch alltägliche Lebensmittel wie Rotwein und Öl sorgen schon nach kurzer Zeit für eine ganz eigene Patina, die das Material würdig altern lässt.

Amuneal versiegelt seine Metallküchen selbstverständlich mit einer speziellen Lackschicht, die das hochwertige Aussehen der Metallküchen dauerhaft erhält. Dennoch sollte sich ein jeder Käufer über den langsam fortschreitenden Oxidationsprozess einer Metallküche bewusst sein.

Kunden, die sich nicht nur eine Küche nach Maßarbeit in Messing und Metall anfertigen lassen möchten, sondern zusätzlich auch eine ganzheitliche Raumplanung ins Visier ziehen, profitieren von der Objekteinrichtung, mit der Amuneal vertraut ist. Treppengeländer, begehbare Garderoben, Retail-Verkaufstresen und elegante Vitrinen können auch für die Küchenplanung daheim von Vorteil sein: eine große, maßgeschneiderte Glasvitrine mit Messingstreben beispielsweise knüpft optisch an das vornehme „Kitchen Cabinet“ von Amuneal an und bildet einen eleganten Übergang von den historisch anmutenden Metallküchen zum Wohnraum.

 

 

Metallküchen haben einen Reiz, in dem einige ihren Vorteil, andere Kritik begründet sehen: ihre Oberfläche wird sich aufgrund von Umwelteinflüssen stetig ändern in ihrer Patina. Das sehen manche als eindrucksvolle Individualität an - andere sollten sich den Kauf nochmal überlegen. (Foto: Amuneal)

Metallküchen haben einen Reiz, in dem einige ihren Vorteil, andere Kritik begründet sehen: ihre Oberfläche wird sich aufgrund von Umwelteinflüssen stetig ändern in ihrer Patina. Das sehen manche als eindrucksvolle Individualität an – andere sollten sich den Kauf nochmal überlegen. (Foto: Amuneal)

 

 

>>> Ihr lokales Küchenstudio vor Ort kann auch für Sie eine Metallküche nach Maß planen. Erkundigen Sie sich hierzu nach den Eigenschaften von Kupfer, Messing & Co. sowie deren Kompatibilität mit Industrieküchen von LEICHT, bulthaup, SieMatic & Co.

 

>>> Übrigens: auch deutsche und österreichische Hersteller setzen auf den anhaltenden Trend der Metallküchen. Während die österreichische Premiummarke intuo (ewe) auf großflächige Metallfronten setzt und auch der deutsche Produzent LEICHT mehrere Modelle mit Metallic-Fronten aus oxidiertem Stahl herausgebracht hat, binden SieMatic und bulthaup Metall-Elemente eher akzentuiert in ihre Küchenplanungen ein, beispielsweise als Griffmulde oder Arbeitsplatte.

Auch bei diesen Marken können Sie sich also im Studio vor Ort eine Küche mit Metalleinsatz planen lassen.

 

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.