Natursteinmanufaktur MCR: Steinküchen mit Herz und Handwerk

29.01.2019 | Susanne Maerzke

Das Marmor-Center Römhild, kurz MCR, stellt mit der neuen Designlinie n’Stee anspruchsvolle Küchen- und Raumlösungen aus hochwertigem Stein vor. Die Natursteinmanufaktur setzt damit auf grenzenlose Planungsmöglichkeiten für anspruchsvolle Kunden.

 

 

Warum spielt ausgerechnet in der Küche, wo Gemütlichkeit und Wärme großgeschrieben werden, der kühle Naturstein eine so große Rolle? Die Antwort hat nicht nur etwas mit der schönen und einzigartigen Optik von Granit, Marmor oder Basalt zu tun, die jede Küchenoberfläche zu einem Unikat macht. Tatsächlich ist es vielmehr auch die Rückkehr zur Natürlichkeit: Holz und Stein vermitteln ein Stück Natur im Inneren unserer geschützten Wohnung. Die Küche wird zur Werkstatt, in der Handwerk und Genuss aufeinandertreffen; ein Raum, der durch seine gelebte Patina Geschichten erzählt – so, wie die Jungs vom Marmor-Center Römhild, kurz MCR.

Pünktlich zur internationalen Küchenmesse LivingKitchen 2019 präsentierte sich die renommierte Natursteinmanufaktur aus dem südthüringischen Römhild mit neuem Markenauftritt, neuem Slogan und sogar einer neuen Designlinie aus Stein im Gepäck. „n’stee“ ist der Auftakt zu anspruchsvollen Steinküchen, die bis ins Detail personalisiert und angepasst sind.

 

 

Die Natursteinmanufaktur MCR präsentierte sich auf der LivingKitchen mit dem modularen Stein-Gestaltungskonzept n'Stee - und stellte erstmals auch das Team hinter Idee und Material vor. (Foto: Marmor-Center Römhild)

Die Natursteinmanufaktur MCR präsentierte sich auf der LivingKitchen mit dem modularen Stein-Gestaltungskonzept n’Stee – und stellte erstmals auch das Team hinter Idee und Material vor. (Foto: Marmor-Center Römhild)

 

 

n'Stee ist eine Designlinie aus Stein, die für Küche, Bad und Wohnbereich höchst individuell und außergewöhnlich auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten werden kann. (Foto: Marmor-Center Römhild)

n’Stee ist eine Designlinie aus Stein, die für Küche, Bad und Wohnbereich höchst individuell und außergewöhnlich auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten werden kann. (Foto: Marmor-Center Römhild)

 

 

MCR – wer ist das?

Zulieferer im Küchenraum, beispielsweise von Arbeitsoberflächen, Türbeschlägen oder Schrankauszügen, treten für den Endkunden eher selten in Erscheinung. Ihre Arbeit beginnt, wenn ein professionelles Küchenstudio den Wunsch des Kunden nach einer speziellen Anfertigung in Auftrag gibt. Das Marmor-Center Römhild ist für viele Küchenstudios in Deutschland ein anerkannter Ansprechpartner, der seit mehr als 25 Jahren Stein formt, setzt und veredelt. Zeit, hinter die Kulissen zu blicken.

Das MCR dürfte mit seinen Grundstatuten den Geist der Zeit ansprechen: „Handwerk, Design und echte Kerle“ verspricht das Unternehmen für Naturstein auf seiner Website. Tatsächlich soll mit dem reizvollen Markenauftritt auch das Bewusstsein des Endverbrauchers für die Bearbeitung und Verwendung von Stein in der Küche, im Bad oder im Wohnraum geschärft werden. Das Handwerk ist hart, die Bedingungen rau, die Verarbeitung anspruchsvoll – und die Leidenschaft für Steindesign im 50-köpfigen Team unter Leitung von Geschäftsführer Steffen Würstl groß.

 

 

Zulieferer für hochwertige Küchenstudios sind den Endkunden selten bekannt. Mit seiner neuen Markenkampagne möchte MCR auf die Produktion hinter den Kulissen, aber auch die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten von Stein aufmerksam machen. (Foto: MCR)

Zulieferer für hochwertige Küchenstudios sind den Endkunden selten bekannt. Mit seiner neuen Markenkampagne möchte MCR auf die Produktion hinter den Kulissen, aber auch die vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten von Stein aufmerksam machen. (Foto: MCR)

 

 

Das Team von MCR: Stein für Stein individuell

Die Liebe zum Material Stein ist den Männern des MCR anzumerken. „Wir leben Stein“, der Slogan der Natursteinmanufaktur, wird durch die kleinen Erzählungen zu jedem Teammitglied mit Leben erfüllt. Hart anpackende Kerle zeigen ihre sanfte Seite im Privatalltag. Da ist Andreas, der tagsüber schweren Stein fräst und abends seine Jungs beim Fußball trainiert. Ronny, der schleift und sägt und von sich selber sagt, seine Familie sei das Größte im Leben. Und Sabine, eine der wenigen Frauen im Unternehmen, die die Buchhaltung steuert und nach Dienstschluss alle Kollegen mit ihrer Karnevalsfreudigkeit ansteckt.

Das Marmor-Center Römhild gibt Stein ein Gesicht und lässt es so vom gefragten Material in der Küche zu einem kostbaren Gut werden, das wertvolle Geschichten in den Küchenraum trägt. Kreativer „Stein des Anstoßes“ war hier unter anderem Stan Rusch, der seit April 2018 im MCR-Team tätig ist und als kreativer Theoretiker an neuen Gestaltungskonzepten der Manufaktur feilt.

Von ganzen Steinblöcken bis hin zu individuellen, einzeln erhältlichen Arbeitsplatten sollen so die Partner des MCR mit Stein-Unikaten unterstützt werden, um sich im Handel gegen Mitbewerber erfolgreicher zu positionieren und Endkunden glücklich zu machen.

Das „Handwerk mit Herzblut“, welches die langjährigen Mitarbeiter von MCR schon seit Jahren leben, soll dafür endlich auch ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Botschafter ist die neue Stein-Designlinie n’Stee.

 

 

Harte Kerle mit Leidenschaft für Stein und Handwerk: MCR gibt Naturstein mit seinem Markenauftritt ein Gesicht - und verleiht dem Thema Emotionen. (Foto: MCR)

Harte Kerle mit Leidenschaft für Stein und Handwerk: MCR gibt Naturstein mit seinem Markenauftritt ein Gesicht – und verleiht dem Thema Emotionen. (Foto: MCR)

 

 

MCR: neue Designlinie n’Stee als modulares Gestaltungskonzept

Ein ungewöhnlicher Name mit einem beeindruckenden Konzept: n’Stee bedeutet, mit einem Augenzwinkern gesprochen, lapidar übersetzt „(bloß) ein Stein“ – ist aber tatsächlich viel mehr als ein blanker Monolith, der fortan als Kücheninsel fungieren soll. Das Konzept von n’Stee ist eine Raumlösung in Stein, die so individuell und modular konfiguriert werden kann, dass auf nahezu alle Sonderwünsche des Kunden passgenau eingegangen werden kann. So gesehen wird aus „irgendeinem“ Stein – n’Stee – eben erst dann ein Unikat, wenn die Vorstellungen des Kunden mit den vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten durch die Mitarbeiter von MCR multipliziert werden.

Das Marmor-Center Römhild möchte damit erreichen, dass sich Kunden wie Küchenplaner frei verwirklichen können in der Ausgestaltung des Küchenraums. Man nehme n’Stee und lasse daran Rahmen, Fronten, Innenleben, Höhen, Tiefen und Breiten modular verändern, entscheide sich für eines der vielen Materialien und wähle die gewünschte Veredelungstechnik, darunter zum Beispiel gelederte, polierte, gestrahlte oder gebrandete Oberflächen. All das sei grenzenlos kombinierbar, erzählt Stan Rusch vom MCR, das Ergebnis „zu 100% MCR“ – und dies mache das Unternehmen auch zum Vorreiter für exklusive Handwerkskunst aus Stein.

 

 

Auf der LivingKitchen 2019 stellte MCR seine neue Designlinie n'Stee u.a. mit dem beeindruckenden Modell "Patagonia Masterpiece" vor. (Foto: Stephanie Morawietz)

Auf der LivingKitchen 2019 stellte MCR seine neue Designlinie n’Stee u.a. mit dem beeindruckenden Modell “Patagonia Masterpiece” vor. (Foto: Stephanie Morawietz)

 

 

MCR auf der LivingKitchen: n’Stee in zwei außergewöhnlichen Ausführungen

Auf der Küchenmesse LivingKitchen 2019 präsentierte sich die Natursteinmanufaktur aus Römhild erstmals mit dem neuen Kürzel MCR und zwei Ausstellungsküchen der Designlinie n’Stee. Die beeindruckende Ausgestaltung der sehr unterschiedlichen Küchenmodelle zeigten den Besuchern die filigrane Raffinesse des schweren Naturmaterials Stein.

Alle Blicke auf sich zog das n’Stee-Modell des gelederten „Pagatonia Masterpiece“, ein 380 cm langer und rund 700 kg schwerer Quarzit aus Brasilien, dessen leicht versetzte Proportionen von Korpus und aufgesetzter Arbeitsoberfläche nach dem Goldenen Schnitt berechnet wurden. Durch einen zurückgesetzten Sockel scheint die massive, monolithische Steininsel nahezu zu schweben. Highlight ist jedoch die von Natur aus transluzente Oberfläche des Quarzits, die vom MCR geschickt mit OLEDs unterlegt wurde und dem Besucher abwechselnd grün, lila oder rot entgegenschimmerte. Magie in Stein gemeißelt.

Mit dem zweiten Modell „Aristokrat“ setzte MCR auf der LivingKitchen eine „Hommage an den Jugendstil“, wie Stan Rusch, der kreative Kopf hinter dem Entwurf, erklärte. Das raue Material Stein wird hier über handgezeichnete Muster kunstvoll ausgesägt, um darin Intarsien eines anderen Steins zu implementieren – einer Zeichnung ähnlich. Das komplizierte und aufwändige Verfahren sei weltweit einzigartig. Mit diesem n’Stee können fortan höchste Ansprüche auf ein individuelles Design realisiert werden. Überdies wurde beim n’Stee „Aristokrat“ mit dem beliebten, aber schwierigen Material Marmor gearbeitet. In der Ausführung Antolini AZerocare wird eine spezielle Form der Imprägnierung erzeugt, die hilft, das fleckenanfällige Material äußerst wirksam vor äußeren Einflüssen zu schützen und eine resistente Oberfläche zu erzeugen.

 

 

Das 2. ausgestellte Modell auf der LivingKitchen zeigt den "Aristokrat", der aus Marmor mit spezieller Schutzimprägnierung fein herausgearbeitet wurde. (Foto: Marmor-Center Römhild)

Das 2. ausgestellte Modell auf der LivingKitchen zeigt den “Aristokrat”, der aus Marmor mit spezieller Schutzimprägnierung fein herausgearbeitet wurde. (Foto: Marmor-Center Römhild)

 

 

Beeindruckende Kunst in Stein: die Front des "Aristokraten" ist mit Steinintarsien durchsetzt, deren Ausschnitt zuvor sorgfältig ausgefräst werden musste. (Foto: Susanne Scheffer)

Beeindruckende Kunst in Stein: die Front des “Aristokraten” ist mit Steinintarsien durchsetzt, deren Ausschnitt zuvor sorgfältig ausgefräst werden musste. (Foto: Susanne Scheffer)

 

 

Eine Küche planen mit MCR: Individualität in Stein gemeißelt

Nach umweltzertifiziertem Holz wächst nun das Bewusstsein für regionale Steinproduktion und -verarbeitung mit internationalen Gesteinsarten. Mit der Designlinie n’Stee haben Kunden die Möglichkeit, ein bis in feinste Verästelungen graduiertes Küchenunikat aus Stein zu erwerben. Auch in diesem Segment lässt sich auf Nachhaltigkeit, Regionalität und designaffines Handwerk setzen – und Stein ist ein Material, das ebenso hart und ehrlich ist, wie die Steinveredler des MCR selbst.

Wer sich den handgeschliffenen n’Stee „Aristokrat“ aus nächster Nähe ansehen möchte, kann das Modell beispielsweise im Münchner Showroom Dross & Schaffer Ludwig 6 ab Ende Februar bewundern.

 

Mehr Informationen zu MCR gibt es auf der Firmenhomepage sowie beim regionalen Küchenfachberater. Finden Sie in dieser Liste ein Studio in Ihrer Nähe, das Sie zu den Oberflächen von MCR beraten kann.

 

Zum Autor
Susanne Maerzke
Redakteurin

Kochen ist Lebensfreude, gemeinsame Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Und so sieht auch unsere Redakteurin die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich stehen bei jeder Party zurecht die coolsten Leute in der Küche neben dem Kühlschrank mit kühlem Bier und den letzten Guacamole-Resten. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: Auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.