EuroCucina, Teil 2: Die Neuheiten der italienischen Küchenhersteller

23.04.2018 | Jesper Thiersemann
Das Modell "VISION" von Snaidero wagt einen Ausblick auf der EuroCucina 2018 in Mailand: Wie futuristisch können Küchenregale und Kücheninsel zukünftig gestaltet werden? (Foto: Snaidero)

Bei der Küchenmesse im eigenen Land haben selbstverständlich einheimische Hersteller die Nase vorn in Sachen Trends, Showrooms und Neuigkeitsanspruch. Im Falle der EuroCucina 2018 in Mailand sind das unter anderem Valcucine, Dada und Abimis – wir stellen Ihnen die neuen Küchenräume, Materialien und Outdoor-Modelle vor:

 

 

Die Neuheiten der italienischen Küchenhersteller von der EuroCucina 2018 im Überblick

 

Valcucine: Glas trifft auf Stein und Holz

Einen spektakulären Messeauftritt auf der EuroCucina 2018 lieferte das Luxusküchenunternehmen Valcucine. Unter allen Neuheiten der italienischen Küchenhersteller hatten die aus der Provinz Pordenone stammenden Küchenbauer die Nase vorn.

Valcucine folgte zunächst der 2018 eingeführten Messepolitik mehrerer Kollegen, aufgrund des großen Andrangs nur tröpfchenweise Besucher an den sonst abgesperrten Stand hereinzulassen. So konnten Fachbesucher und Journalisten in Ruhe die Neuigkeiten begutachten und austesten – und am Messestand selbst wurde eine künstliche Nachfrage nach dem Produkt erzeugt, weil die Besucherschlange wuchs und wuchs.

Wer einen Blick ins Innere des Pavillons erhaschen durfte, wurde fürs Anstehen und Warten mit dem Anblick der neuen Valcucine Logica Celata belohnt. Die monolithisch anmutende Küchenzeile setzt sich aus einem hochwertigen Steinkorpus und dem Zubehörkanal Logica Theca zusammen, dessen Stauraum für Gewürze, Küchenutensilien und Zubehör von einer einzigen, durchgehenden Front verschlossen wird.

 

 

Mit nur einem Fingerwink hebt und senkt sich die zierliche und doch schwere Glasabdeckung der Valcucine Logica Celata. Das elegante System V-Motion zählt zu den größten Neuheiten der italienischen Küchenhersteller. (Foto: Valcucine)

Mit nur einem Fingerwink hebt und senkt sich die zierliche und doch schwere Glasabdeckung der Valcucine Logica Celata. Das elegante System V-Motion zählt zu den größten Neuheiten der italienischen Küchenhersteller. (Foto: Valcucine)

 

 

V-Motion öffnet und schließt Küchenzeile auf einen Fingerzeig hin

Das Besondere: Auf einen kaum wahrnehmbaren Fingerzeig hin öffnet sich die Front dank eines hochentwickelten Mechanismus mit Gegengewichten (= „V-Motion“) und gibt den Blick auf das Stauraumsystem frei. Der Wasserhahn bewegt sich, die Rückwandbeleuchtung schaltet sich ein und erwacht mit verschiedenen Farben aus der Natur zum Leben.

Gelb für die Erde, Rot für Feuer, Grün für Wasser und Blau für die Luft sollen den Betrachter beruhigen, beleben und stimulieren und ihn durch festgelegte Tageszeiten, die individuell angepasst werden können, begleiten. Das sogenannte „V-Light“ ist auch ohne den V-Motion-Mechanismus erwerbbar und lässt sich ebenso in Bartheken, Geschäftsräume, Studios und Privaträume einbauen.

Als weitere Neuheiten der italienischen Küchenhersteller präsentierte Valcucine auf der EuroCucina 2018 den „MACHINA Ultimate Kitchen Configurator“, mit dem Küchen in über 300 verschiedenen Ausführungen online neuartig konzipiert und individuell ausgewählt werden können – ähnlich eines hochwertigen Autokonfigurators. Zudem wurden kleine Veränderungen an allen weiteren Modellen – Artematica, Genius Loci, Riciclantica – vorgenommen, über die wir gesondert berichten werden.

 

 

Das V-Light ertönt in Gelb, Grün, Blau und Rot und soll unterschiedliche Auswirkungen auf den Tagesrhythmus des Menschen haben. (Foto: Scheffer)

Das V-Light ertönt in Gelb, Grün, Blau und Rot und soll unterschiedliche Auswirkungen auf den Tagesrhythmus des Menschen haben. (Foto: Scheffer)

 

 

Snaidero: Landhaus trifft Neo-Chic

Das italienische Luxusküchenlabel Snaidero begibt sich auf der EuroCucina 2018 auf den schmalen Grat zwischen Vergangenheit und Modernität. Zu den Neuheiten der italienischen Küchenhersteller gehören lackierte Rahmenfronten des Modells „Frame“, mit denen das Unternehmen an die klassische Landhausküche erinnert. Diese werden von Snaidero mit dem „Neo-Chic“ kombiniert, also grifflose Türen und Schubladen, offene Regalelemente und beleuchtete Vitrinen. Das setzt moderne Akzente im Küchenraum. Zusätzlich können Kunden zwischen modernen Farbsymmetrien wählen. Neu sind Farbschemata in Bronze und Edelstahl, die sich am vorherrschenden Industrial Style orientieren.

Als Gegensatz zum klassischen Entwurf von „Frame“ blickt Snaidero mit dem Modell „VISION“ bereits in die Zukunft: Wie könnte die Küche in ein paar Monaten, Jahren oder Jahrzehnten aussuchen? Das Unternehmen arbeitet mit abgeschrägten Regalen und einer futuristischen Küchenzeile am smart abgerundeten Küchenstyle der Zukunft.

 

 

Landhausstil trifft "Neo-Chic": Bei Snaidero werden angedeutete Kassettenfronten mit grifflosen Schubladen und modernen Vitrinenschränken kombiniert - ein ungewöhnlicher, wenngleich eleganter Küchenstil. (Foto: Snaidero)

Landhausstil trifft “Neo-Chic”: Bei Snaidero werden angedeutete Kassettenfronten mit grifflosen Schubladen und modernen Vitrinenschränken kombiniert – ein ungewöhnlicher, wenngleich eleganter Küchenstil. (Foto: Snaidero)

 

 

Dada Cucine: Massiver Naturstein trifft auf filigranes Aluminium

Der Designer Vincent van Duysen hat für Dadas Auftritt auf der EuroCucina 2018 einen kräftigen Materialgegensatz aus Stein und Aluminium zu einem spektakulären Küchenentwurf verwoben. Die Neuheiten der italienischen Küchenhersteller sehen einen voluminösen Spülblock vor, der mit einer ebenso dicken Naturstein-Arbeitsplatte als zentrales Fundament der Kücheninsel fungiert. Hierzu kombiniert Dada Cucine schmale Edelstahlwangen und eine scheinbar schwebende Aluminium-Konstruktion, die die Wuchtigkeit der Arbeitsplatten-Auflage gekonnt auffängt.

In die Kücheninsel selbst ist ein fahrbarer Trolley integriert, der Stauraum und weiteren Arbeitsplatz beim Herausziehen bietet. Er steht im Kontrast zu den ansonsten grifflosen, geschlossenen Fronten der Kücheninsel, die mit 180 Grad-Öffnungswinkeln, Soft Close-Mikroscharnieren und einer integrierten LED-Beleuchtung hochwertig ausgestattet sind.

 

 

Der italienische Küchenhersteller Dada ist bekannt für seine geschmackvollen, bodenständigen Entwürfe von höchster Qualität. Beim Modell "VVD" stehen Naturstein und Aluminium im Kontrast zueinander. (Foto: Dada Cucine)

Der italienische Küchenhersteller Dada ist bekannt für seine geschmackvollen, bodenständigen Entwürfe von höchster Qualität. Beim Modell “VVD” stehen Naturstein und Aluminium im Kontrast zueinander. (Foto: Dada Cucine)

 

 

Varenna/Poliform: Edelstahl trifft auf geräucherte Eiche

Varenna, das Tochterlabel des italienischen Designstudios Poliform, sucht und findet den industriellen Küchenstil in seinem atemberaubenden Küchenentwurf Artex, der sich aus einem Inselblock in Edelstahl und dunklen Wohnfronten in geräucherter Eiche präsentiert. Die großzügigen Wandschränke bieten Stauraum für Geräte und Weinklimaschrank, während die reflektierende Front der Kücheninsel den Raum optisch vergrößert und Anklang zur Profiküche dank klinisch glattem Edelstahl und Gaskochfeld nimmt.

Auffällig an Varennas Showroom-Gestaltung in der Mailänder Innenstadt ist die zunehmend in den Mittelpunkt gerückte Bedeutung des Lichts in der Küche. Zu den Neuheiten der italienischen Küchenhersteller gehört daher in gewisser Weise auch eine Betrachtung der verwendeten Leuchten und ihrer Einsatzorte, die von zierlichen Spotlights zur Untermauerung der Stauräume bis hin zu extravaganten Designerlampen zur Ausleuchtung des Raumes reichen.

 

 

Blitzender Edelstahl trifft auf dunkel geräucherte Eiche: Diese Küche von Varenna/Polifom ist an Eleganz und Professionalität kaum zu überbieten. (Foto: Varenna)

Blitzender Edelstahl trifft auf dunkel geräucherte Eiche: Diese Küche von Varenna/Polifom ist an Eleganz und Professionalität kaum zu überbieten. (Foto: Varenna)

 

 

Abimis: Edelstahl trifft auf Edelstahl

Outdoorküchen setzen da an, wo Menschen gerne beisammen sind, ohne ihre eigene Küche mitnehmen zu müssen. Der aufstrebende Trend nach Küchen im Freien wird u.a. vom italienischen Küchenhersteller Abimis bedient, der den gewissen Hauch Exklusivität gleich mit dazuliefert.

Zu den Neuheiten der italienischen Küchenhersteller um Abimis zählen die auf der EuroCucina 2018 vorgestellten wetterfesten Edelstahlmodule, die eine vollwertige Küchenausstattung bergen und dennoch an Eleganz kaum zu überbieten sind. Damit soll das „Wohnen im Grünen“ gelebt werden und das Kochen auf exklusivem Grund nicht mehr nur schnödem Barbecue vorbehalten sein.

Abimis weist zudem auf die Nachhaltigkeit seiner Küchen hin: Edelstahl sei zu 100% recycelbar und in der Küche denkbar sinnvoll, da das Material äußerst widerstandsfähig gegen Hitze (bis zu 500°C) und Korrosion sei.

 

 

Der Trend zu Outdoorküchen erreicht auch das Premiumgefilde. Zu den Neuheiten der italienischen Küchenhersteller gehören die flexibel zusammensetzbaren Edelstahlmodule, die eine vollwertige Küchenausstattung darstellen. (Foto: Abimis)

Der Trend zu Outdoorküchen erreicht auch das Premiumgefilde. Zu den Neuheiten der italienischen Küchenhersteller gehören die flexibel zusammensetzbaren Edelstahlmodule, die eine vollwertige Küchenausstattung darstellen. (Foto: Abimis)

 

Zum Autor
Jesper Thiersemann

Unser Analytiker Jesper nutzt seine geräumige Küche mit Südbalkon gern, um abends von der Welt der Zahlen und Fakten Abstand zu nehmen und den Tag mit einem guten Essen oder einem kühlen Bier in der untergehenden Abendsonne ausklingen zu lassen. Wenn seine Jungs mit Kugelgrill und Zubehör anrücken, ist die Ruhe zwar vorbei. Aber wo ließe sich schöner Trubel und Entspannung gleichzeitig genießen als in der eigenen Küche? Eben.