Die Miele-Neuheiten 2022: Genuss und Nachhaltigkeit smart vereint

Die Geräte des Gütersloher Konzerns Miele spielen seit jeher in der Premiumliga für Küchentechnik. Was aber, wenn Kühlschrank, Backofen und Kochfeld plötzlich nicht mehr nur exzellent funktionieren, sondern auch den selbstauferlegten Richtlinien für mehr Nachhaltigkeit gerecht werden müssen? Mit Überzeugung und großen Visionen präsentiert das Unternehmen die Miele-Neuheiten 2022 auf der IFA: Ein komfortabler Mix aus Design, Funktionalität und grünem Gewissen. Ein Überblick.

1 – Dampfbacköfen mit Selbstreinigungsfunktion

2 – Kochfelder mit integriertem Dunstabzug nun flüsterleise

3 – Induktionskochfelder mit DiamondFinish

4 – Geschirrspüler als nachhaltiger Testsieger

5 – Stand-Kühlgeräte mit bester Energieeffizienzklasse

Miele macht Dampf. Gemeint ist das ganz wortwörtlich, weil der deutsche Premiumgeräte-Hersteller auf der IFA 2022 gleich zwei Neuheiten im Segment der begehrten Dampfbacköfen an den Start bringt. Zugleich legt Miele aber auch im übertragenen Sinne Tempo vor: Nach zweijähriger IFA-Pause meldet sich der Konzern mit einer eindrucksvollen Zahl an Geräte-Neuheiten zurück, die das Leben seiner Konsumenten genussvoller, komfortabler und nachhaltiger machen sollen.

Miele macht Dampf: Die hochwertigen Dampfgarer der Marke erhalten ein neues Selbstreinigungs-Feature. (Foto: Miele)
Miele macht Dampf: Die hochwertigen Dampfgarer der Marke erhalten ein neues Selbstreinigungs-Feature. (Foto: Miele)

Dazu zählen neue Kochfelder mit flüsterleisem, integriertem Dunstabzug dank eines „Silence Motor“, hochwertige Dampfbacköfen mit HydroClean-Selbstreinigung, Kochfelder mit glänzendem „DiamondFinish“ und ein Standgerät zum Kühlen und Gefrieren, dessen Gefrierteil sich auf Knopfdruck in eine Kühlzone verwandeln kann.

Es macht nicht nur Spaß, diese Produktvielfalt als Ergebnis einer langjährigen Miele-Forschungsarbeit zu entdecken, innerhalb derer jede Gerätesparte des Konzerns auf 20 Jahre Lebensdauer getestet wird. Es beeindruckt auch, welch konsequenten Leitlinien sich das Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit selbst auferlegt hat – und damit Käufern einen ebenso bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen im Küchenraum verschaffen möchte.

Nachhaltigkeit als Teil der Miele-Firmenkultur: „Sustainability Alley“ auf der IFA 2022

Unter dem Motto „Entdecken Sie Qualität, die ihrer Zeit voraus ist. Für eine bessere Zukunft“ richtet Miele alle Unternehmensbestrebungen konsequent auf das Überthema Nachhaltigkeit aus. Das beginnt bei der eigenen Produktion, die seit 2021 mit 100% Ökostrom betrieben wird und damit nachweislich CO2-neutral ist. Was der Konzern nicht aus eigener Kraft und mit umgestellten Unternehmensprozessen stemmen kann, wird über hochwertige Emissionszertifikate ausgeglichen. Dank eines groß angelegten Photovoltaik-Systems, „grünem“ Öko-Stahl und einer Fahrzeugflotte, die zunehmend auf elektrische Mobilität ausgerichtet wird, kommt Miele dem Ziel einer nachhaltigen Unternehmenskultur in großen Schritten näher.

Visualisiert wird diese Reise auf dem IFA-Messestand 2022 mit einer „Sustainability Alley“, also einem Nachhaltigkeitspfad, entlang dessen Besucher die Innovationen der Miele-Neuheiten 2022 abschreiten und entdecken können. In nahezu jeder Gerätekategorie, die das Unternehmen anbietet, dürfen sich Kunden und Händler auf spannende Produkte freuen, die das Kochen und Arbeiten im Lebensraum Küche intuitiv und smart in Einklang bringen.

Die "Sustainability Alley" von Miele auf dem IFA-Gelände 2022 führt Besucher durch die Visionen der Marke in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. (Foto: Miele)
Die „Sustainability Alley“ von Miele auf dem IFA-Gelände 2022 führt Besucher durch die Visionen der Marke in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. (Foto: Küchen&Design Magazin)

Die Miele-Neuheiten 2022, Teil 1: Dampfbacköfen mit Selbstreinigungsfunktion

Eine gesunde Ernährung ist nicht allein eine Frage von frischen Zutaten. Auch die Art der Zubereitung kann Genuss und Nährstofferhalt optimieren: Bekannt dafür ist das Dampfgaren, mit dessen Methodik sich Gerichte auf schonende Weise dünsten lassen. Als Königsklasse gilt der Dampfbackofen, der einen vollwertigen Dampfgarer und einen gut ausgestatteten Backofen miteinander vereint.

Was bislang den Miele-Premiumgeräten vorbehalten war, wird künftig auch in der preislichen Einstiegsklasse erhältlich sein. Miele-Dampfbacköfen (DGC) sind dann als neue Baureihe für die 60-Zentimeter-Nische verfügbar und liegen preislich unterhalb der 2.000 Euro-Marke. Damit ermöglicht Miele einer breiteren Zielgruppe den Zugang zu hochwertiger Lebensmittelverarbeitung und spannenden Kocherlebnissen. Die intuitiv bedienbaren Dampfbacköfen sind mit fünf Einschubebenen und praktischen FlexiClip-Vollauszügen ausgestattet. Zusätzlich profitieren Nutzer von der patentierten PerfectClean-Beschichtung des Innenraums, die das Reinigen dank einer speziell emaillierten Oberfläche denkbar einfach macht.

Gesundes Dampfgaren bleibt nicht länger den Miele-Premiumgeräten vorbehalten. Auch im Einstiegssegment führt Miele nun hochwertige Dampfgarer für genussvolles Kochen ein. (Foto: Miele)
Gesundes Dampfgaren bleibt nicht länger den Miele-Premiumgeräten vorbehalten. Auch im Einstiegssegment führt Miele nun hochwertige Dampfbacköfen für genussvolles Kochen ein. (Foto: Miele)

In der Premiumversion der Miele-Dampfbacköfen (DGC Pro), die in verschiedenen Designlinien, Farben und Bedienkonzepten erhältlich ist, dürfen sich Miele-Kunden ebenfalls über eine Neuerung auf technischen hohem Niveau freuen. Die komplett mit Edelstahl ausgekleideten Dampfbacköfen lassen sich üblicherweise nicht mit einer Selbstreinigungsfunktion kombinieren – zu hoch ist hier die erforderliche Temperatur der Pyrolyse, die die empfindliche Dampfgar-Technik zerstören würde.

Unter den Miele-Neuheiten 2022 findet sich nun allerdings eine speziell entwickelte Reinigungsfunktion namens „HydroClean“. Hierbei kommt zunächst ein Miele Spezial-Flüssigreiniger zum Einsatz, der in einem mehrere Stunden andauernden Spülprogramm Schmutz und Ablagerungen beseitigt und für dauerhaften Glanz im Garraum sorgt. Selbst hartnäckige Verschmutzungen werden somit eingeweicht, gelöst und abgespült, bevor der Trocknungsprozess einsetzt. Zurück bleibt ein gepflegter Garraum in neuwertiger Optik.

Die Miele-Neuheiten 2022, Teil 2: Kochfelder mit integriertem Dunstabzug nun flüsterleise

Moderne, offene Küchen kommen kaum mehr ohne die Ästhetik eines Kochfelds mit integriertem Dunstabzug aus. Zu sehr genießen Nutzer die freie Sicht auf eine optisch ansprechende Wohnküche – und das nahezu geruch- und geräuschlose Zubereiten von Speisen, das durch den Wrasenabzug „von unten“ ermöglicht wird. Unter dem Namen „TwoInOne“ hat Miele bereits leistungsstarke Induktionskochfelder mit Dunstabzug im Programm, die sich elegant und unauffällig in freistehende Kochinseln einfügen.

Die beliebten Miele TwoInOne-Kochfelder wurden weiterentwickelt. Nun stehen 2 flüsterleise "Silence"-Modelle zusätzlich zur Auswahl. (Foto: Miele)
Die beliebten Miele TwoInOne-Kochfelder wurden weiterentwickelt. Nun stehen 2 flüsterleise „Silence“-Modelle zusätzlich zur Auswahl. (Foto: Miele)

Funktionen

Zu den Miele-Neuheiten 2022 zählen nun zwei Modelle – das KDMA 7272 Silence und KDMA 7473 Silence –, die mit einem neuartigen Silence Motor ausgestattet wurden. Das weiterentwickelte Lüftungskonzept verfügt über einem optimierten Strömungsquerschnitt und eine geringe Aufbauhöhe. Die wahrnehmbare Lautstärke verringert sich um etwa 30 Prozent im Vergleich zu den Vorgängermodellen und bietet sich damit hervorragend für eine offene Küchen- und Raumplanung an. Zugleich saugt der integrierte Dunstabzug Fett, Gerüche und Dunst noch einmal deutlich kraftvoller ab als bisher.

Zusätzlich überzeugen die Miele Induktionskochfelder mit integriertem Dunstabzug mit bewährten Funktionen wie der permanenten Topferkennung, der Brückenfunktion für große Bräter sowie der automatisierten Leistungsanpassung des Lüftungssystems an das Kochgeschehen via Con@ctivity.

Durch einen optimierten Strömungsquerschnitt und einen gedämpften Motor arbeiten die integrierten Dunstabzüge der TwoInOne-Silence-Kochfelder flüsterleise. (Foto: Miele)
Durch einen optimierten Strömungsquerschnitt und einen gedämpften Motor arbeiten die integrierten Dunstabzüge der TwoInOne-Silence-Kochfelder flüsterleise. (Foto: Miele)

Design

Die optischen Feinheiten der neuen Modelle erstrecken sich unter anderem auf die minimalistische, grafische Kochzonenbedruckung und die filigranen Abdeckgitter des Dunstabzugs, welche wahlweise komplett schwarz oder mit gebürsteten Edelstahlleisten besetzt sind.

Für mehr Flexibilität beim Planen der Küche bietet Miele ab sofort die zusätzliche Umluft-Variante Plug&Play, für die weder Flachkanäle noch eine Sockelbox benötigt werden. Stattdessen wird der Ausblasstutzen mittels eines Adapters mit der Küchenrückwand verbunden und die gereinigte Luft darüber in den Küchenraum zurückgeführt. Das erlaubt niedrigere Sockelhöhen und benötigt lediglich die oberste Schublade des Unterschranks als Blende – die darunterliegenden Schubladen können in voller Tiefe genutzt werden. Das auf der Oberfläche plan eingearbeitete Induktionskochfeld fügt sich absolut puristisch in ein hochwertiges Küchenumfeld ein und garantiert damit die typische Exzellenz eines Miele-Produkts.

Die neue Plug&Play-Version in der Umluftversion erlaubt mehr Platz im Küchenkorpus unterhalb des Induktionskochfeldes. Somit sind alle Schubladen - bis auf die erste - in voller Tiefe nutzbar. (Foto: Miele)
Die neue Plug&Play-Version in der Umluftversion erlaubt mehr Platz im Küchenkorpus unterhalb des Induktionskochfeldes. Somit sind alle Schubladen – bis auf die erste – in voller Tiefe nutzbar. (Foto: Miele)

Die Miele-Neuheiten 2022, Teil 3: Induktionskochfelder mit DiamondFinish

Diamonds are a girl’s best friend – und die eines Kochfelds auch: zumindest, wenn es sich um dessen Härtegrad dreht. Der Diamant ist das härteste Mineral der Welt. Nun wird er Namenspate beim neuen Feinschliff der Miele Vollflächen-Induktionskochfelder, die mit ihrem „DiamondFinish“ zu den Miele-Neuheiten 2022 gehören.

Die namensgebende Veredelung sorgt dafür, dass die verwendete Glaskeramik des autarken Kochfelds mehr als doppelt so hart wie eine herkömmliche Glaskeramik ist. Damit werden Kratzer und Unebenheiten auf dem Kochfeld deutlich reduziert. Spuren durch Sand, Salz und Schmutz – beispielsweise von frischem Marktgemüse – werden um 95 Prozent gesenkt, Kratzer von abrasiven Schwämmen um etwa 70 Prozent. Der wunderschöne Glanz der tiefschwarzen Glaskeramik bleibt damit über Jahre wie neuwertig erhalten. Zusätzlich ermöglicht die spezielle Bedruckung „SilentMove“ ein besonders sanftes und schonendes Verschieben von Kochgeschirr.

Der „DiamondFinish“ der Vollflächen-Induktionskochfelder bewirkt aber nicht nur eine maximale Widerstandskraft und Kratzfestigkeit der Kochfeldzonen, sondern veredelt das Induktionsfeld zusätzlich mit einem dezenten Glanz. Die klare, weiße Zahlenanzeige der Slidersteuerung führt den Nutzer intuitiv durch alle anwählbaren Optionen. Dank intelligenter Topferkennung wandert die Zahlenreihe beim Verschieben des Kochgeschirrs mit – und mit der Funktion Con@ctivity lässt sich die Dunstabzugshaube automatisch vom Kochfeld aus steuern.

Das Vollflächeninduktionskochfeld von Miele bietet nicht nur viel Platz zum Kochen, sondern auch eine absolut kratzfeste Oberfläche. Möglich macht's das neue "DiamondFinish". (Foto: Miele)
Das Vollflächen-Induktionskochfeld von Miele bietet nicht nur viel Platz zum Kochen, sondern auch eine kratzunempfindliche Oberfläche. Möglich macht’s das neue „DiamondFinish“. (Foto: Miele)

Die Miele-Neuheiten 2022, Teil 4: Geschirrspüler als nachhaltiger Testsieger

Miele nimmt den Verbraucher mit auf seiner Nachhaltigkeitsreise. Ein spannender Ansatz hierfür ist das neu vorgestellte „Consumption Dashboard“, eine Verbrauchsübersicht, die Kunden in der Miele-App abrufen können. Der Zahlenüberblick gibt den Haushaltsverbrauch an Strom und Wasser an, der über verknüpfte Miele-Geräte getätigt wurde. Zusätzlich analysiert das Programm die Anzahl an Spül- und Waschvorgängen sowie die Gewohnheiten seiner Nutzer. Darauf basierend gibt das Consumption Dashboard Hinweise, an welchen Stellschrauben im Haushalt umweltbewusster und energiesparender gewirtschaftet werden kann. Das kommt nicht nur der Natur, sondern auch dem Geldbeutel zugute.

Das sogenannte "Consumption Dashboard" von Miele soll den Strom- und Wasserverbrauch von Miele-Geräten im Haushalt anzeigen und optimieren. (Foto: Miele)
Das sogenannte „Consumption Dashboard“ von Miele soll den Strom- und Wasserverbrauch von Miele-Geräten im Haushalt anzeigen und optimieren. (Foto: Miele)

Für seine besonders sparsamen und damit nachhaltig nutzbaren Geschirrspüler wurde Miele erst kürzlich – zum wiederholten Male – von Stiftung Warentest zum Testsieger gekürt. Fast alle Geschirrspüler der Baureihe 7000 erfüllen die seit 2021 strengen Grenzwerte der besten Energieeffizienzklasse A. Das lässt sich auch auf dem Consumption Dashboard nachverfolgen. Umfragen zufolge nutzen immerhin 25% der Verbraucherinnen und Verbraucher einen Eco-Spülgang beim Geschirrspüler. Miele möchte diesen Wert steigern und setzt dabei auf ein attraktives Eco-Programm, das mit einer Laufzeit von weniger als vier Stunden auskommt. Die Eco-Powertechnologie mit optimalem Wasserzufluss und neuem Filtersystem reduziert den Wasserverbrauch einer durchschnittlich beladenen Maschine auf 8,4 Liter pro Durchgang. Kommt ein Sensor zum Verschmutzungsgrad im Automatikprogramm zum Einsatz, kann dieser Wasserverbrauch sogar auf 6 Liter gesenkt werden.

Im Premium-Geschirrspülersegment beweist Miele zudem ein Händchen für grenzenlose Küchenplanungsmöglichkeiten: Hier wurde der vollintegrierbare Geschirrspüler mit FrontFit erweitert, um ein perfektes Fugenbild zu erzeugen. Das Erscheinungsbild lässt ein maximal reduziertes Spaltmaß zu und ermöglicht den Einbau des Geschirrspülers in Schrankzeilen ohne Sockelleisten oder in Hochschränke mit darunterliegenden Schubkästen.

Sauberer Testsieger: Miele-Geschirrspüler zählen zu den energieeffizientesten Geschirrspülmaschinen am Markt - das bestätigt die Stiftung Warentest. (Foto: Miele)
Sauberer Testsieger: Miele-Geschirrspüler zählen zu den energieeffizientesten Geschirrspülmaschinen am Markt – das bestätigt die Stiftung Warentest. (Foto: Miele)

Die Miele-Neuheiten 2022, Teil 5: Stand-Kühlgeräte mit bester Energieeffizienzklasse

Bereits 2021 führte Miele neue Kühl- und Gefriergeräte mit Einbaumaßen in der Serie K 7000 ein. Nun folgen die Standgeräte der Serie K 4000. Das beliebte Feature „PerfectFresh Active“ ist ab sofort auch in diesen Geräten verfügbar. Hierbei sorgt ein innovatives Frischesystem dafür, dass Obst und Gemüse alle 90 Sekunden mit einem feinen Wassernebel besprüht werden und somit in ihrer Konsistenz und Frische länger erhalten bleiben.

Die Standkühlgeräte verfügen über einen voluminösen Innenraum, der auch sperrigen Gegenständen genug Platz bietet. Selbst Backbleche können komplett vorbereitet im Kühlschrank gelagert werden – und eine extra hohe Gefrierschublade sorgt dafür, dass auch Torten unbeschadet ins Gefriergerät wandern können.

Auch in den Standgeräten der Miele Kühl- und Gefrierschrankserie K 4000 kommt ab sofort das spannende Feature "PerfectFresh Active" zum Einsatz. (Foto: Miele)
Auch in den Standgeräten der Miele Kühl- und Gefrierschrankserie K 4000 kommt ab sofort das spannende Feature „PerfectFresh Active“ zum Einsatz. (Foto: Miele)

Die CleanSteel-Rückwand aus silbrig glänzendem Edelstahl ist ein ebenso feiner wie funktionaler Designschliff, der eine bessere Umverteilung der kalten Luft im Kühlschrank erzeugt. Dank des FlexiLights 2.0, das entlang der transparenten Glasböden angebracht ist, haben Nutzer jederzeit eine (blend-)freie Sicht auf den gesamten Kühlschrankinhalt.

Um die eigenen Leitlinien in Sachen Nachhaltigkeit voranzutreiben, übertrifft Miele mit den Kühlgeräten der Serie K 4000 sogar die Vorgaben der EU-Richtlinien. Die Geräte sind in der besten Energieeffizienzklasse A angesiedelt. Darüber hinaus setzt Miele auf eine hochwertige Isolierung der Kühlgeräte mit dem Material Silica (Kieselsäure), einen Stoff organischen Ursprungs mit guten Umwelteigenschaften. Diese Form der Isolierung funktioniert effektiv und wurde auf die Miele-typischen 20 Jahre Lebensdauer getestet. Eine Form der Nachhaltigkeit, die Miele exklusiv seinen Kundinnen und Kunden mit auf den Weg gibt.

Die Kältegeräte sorgen für eine optimale Verteilung der kalten Luft und sind flexibel bestückbar im Innenraum. (Foto: Miele)
Die Kältegeräte sorgen für eine optimale Verteilung der kalten Luft und sind flexibel bestückbar im Innenraum. (Foto: Miele)

Fazit zu den Miele-Neuheiten 2022: Konsequent nachhaltig

Die drei Miele-Geschäftsführer Dr. Reinhard Zinkann, Dr. Markus Miele und Dr. Axel Kniehl geben einen durchweg positiven Ausblick in eine nachhaltige Zukunft, die Miele aktiv mitgestalten möchte. Man sei mit allen Vorgaben „im Zeitplan“ und entwickle intern beständig neue Wege, um Nachhaltigkeit noch konsequenter zu leben. Eine Mammutaufgabe bei einem global agierenden Unternehmen wie Miele, das weltweit mehr als 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Der Kunde profitiert vom Nachhaltigkeitsstreben der Marke, die das alltägliche Leben und Arbeiten in der Küche mit sparsamen, effizienten und langlebigen Premiumgeräten unterstützt. Entwarnung gibt es zudem bei den zuletzt oft gerügten Lieferstau-Problemen, denen alle Hersteller pandemiebedingt unterlagen: Man sei innerhalb von wenigen Tagen in der Lage, große Schritte in Richtung einer Normalisierung zu machen, sagt Dr. Markus Miele. Man rechne damit, schon bald auf dem Niveau einer herkömmlichen Lieferfähigkeit zu sein. Erneut kommt der Gedanke zum Tragen, dass Miele auch bei diesem Thema ordentlich „Dampf macht“. Die Kundschaft wird es freuen. Die Natur auch.

>>> Lassen Sie sich im Studio vor Ort zu den Miele-Neuheiten 2022 beraten. Unsere ausgewählten Partner zeigen Ihnen die Technik direkt in Ihrer Ausstellung.

Susanne Maerzke
Kochen ist Lebensfreude, Zeit mit Freunden, Belohnung, Versöhnung, Hobby und Genuss. Auch unsere Redakteurin sieht die Küche als das Herzstück der Wohnung – schließlich endet jede gute Party zurecht in der Küche neben den letzten Käsehäppchen und einem Glas Wein. Es lohnt sich also definitiv, sein Augenmerk auf die Ausstattung der Küche zu richten und mal bei den neuesten Trends, Geräten und Designern nachzuhaken: auch als Gesprächsgrundlage für die nächste Feier.

Weiterführende Artikel

None found